Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 7. August 2016, 19:54

Welchen Sekundenkleber

Hallo zusammen
wollte euch mal fragen, welchen Sekundenkleber Ihr für eure Modele verwendet,und welcher für den Plastikmodellbau 1:35 geeignet ist.

2

Sonntag, 21. August 2016, 02:40

Auch wenn mich viele Mitglieder gleich gerne erschlagen würden:

Ich kaufe mittlerweile Seku bei KiK oder in 1€-Läden.
Warum? Selbst mit absolut dichtem Verschluss härten "hochwertige" Sekus nach ein paar Wochen aus. Stichwort "Autokatalyse".
Bei den kleinen Portiönchen (je ca. 1-2 ml) kannst Du guten Gewissens den Rest einfach verwerfen.
Natürlich lässt sich das "billige" Zeug auch mit den herkömmlichen Additiven in seiner Konsistenz verändern.

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


3

Sonntag, 21. August 2016, 06:47

Moin zusammen,

Den aus dem KiK benutze ich auch, zum einen klebt der wie der Teufel gut und im Kühlschrank gelagert hält sich auch eine offene Tube über Wochen. Die Tube in einer kleinen Plastikdose mit gut verschließbarem Deckel, versteht sich...
:)

LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

4

Sonntag, 21. August 2016, 07:49

Ich kaufe keinen speziellen Sekundenkleber, sondern den aus Angeboten oder Billigmärkten.
Halten auch und kosten nicht viel.
Germany's Next Top Modell
_______________________________________________________________________
Gruß von Reinhart :kaffee:

5

Sonntag, 21. August 2016, 20:50

Die Tube in einer kleinen Plastikdose mit gut verschließbarem Deckel, versteht sich...
Etwas Frischhaltefolie am Tubenausgang schadet auch nicht.

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


6

Montag, 29. August 2016, 20:08

Auch wenn mich viele Mitglieder gleich gerne erschlagen würden:

Natürlich lässt sich das "billige" Zeug auch mit den herkömmlichen Additiven in seiner Konsistenz verändern.


Das klingt interessant. Erzähl mir bitte mehr. :)

7

Dienstag, 30. August 2016, 03:23

Hallo Marcus,

ich selbst habe schon Glasperlen (Microballoons) und Carbonstaub mit CA gemischt und verarbeitet. Das wird dann prima spaltfüllend und im Falle von Carbonstaub sogar leitfähig.
Pigmente sollen auch funktionieren.
Wichtig ist, dass das Additiv knochentrocken ist. Am besten Additiv, CA und das "Mischgefäß" in der Kühltruhe vorkühlen.
Gemischt wird bei mir auf einem Holzbrettchen, das nach dem Kühlen mit etwas Paketband beklebt wird.

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


8

Samstag, 3. September 2016, 18:55

Ich hab den teuren Industrie Sekundenkleber von Ergo, bin über die Werstatt rangekommen. Die Flasche is jetzt 2 Jahre alt, steht im Kühlschrank und funktioniert immer noch. Die billigen nehm ich in Kombi mit Füllsand und die Ansatzstellen zu verschließen
Genie und Wahnsinn liegen sehr eng beieinander

9

Samstag, 3. September 2016, 21:15

Die billigen nehm ich in Kombi mit Füllsand und die Ansatzstellen zu verschließen
???

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


Beiträge: 1 397

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. September 2016, 10:05

Hallo Matthias,

Um auf den HInweis von SibirianTiger zurückzukommen mit dem Füllsand.

Er benutzt sicherlich so einen Füller wie diesen hier . Ich selber habe diesen auch schon einmal verwendet und es war sehr gut gewesen damit zu arbeiten.

Vielleicht hilft dir es ja weiter.

es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

11

Sonntag, 4. September 2016, 10:42

Ich persönlich, nutze eigentlich nur von PETEC den "SpeedBond". Diesen kauf ich meist alsSet.

Da ist der Sekundenkleber und der Füllsand dabei. Bei der ersten Bestellung, habe ich das große Set genommen, darin ist noch ein Aktivator und ein Reiniger enthalten. Mit den Aktivator kann man den Klebevorgang auf wenige Sekunden verkürzen. Manchmal sehr dienlich.

Gruß Jürgen

12

Sonntag, 4. September 2016, 15:18

Danke für die Infos! Der Füllsand hat offenbar die gleiche Funktion wie meine Microballoons.

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


13

Sonntag, 4. September 2016, 16:18

Ich hab den teuren Industrie Sekundenkleber von Ergo, bin über die Werstatt rangekommen. Die Flasche is jetzt 2 Jahre alt, steht im Kühlschrank und funktioniert immer noch.
Den Ergo benutze ich auch. Nach unzähligen Sekundenklebern, die ich ausprobiert habe, kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass es für mich nichts besseres gibt. :ok: Ist zwar in der Anschaffung mit ca. 14 € auf den ersten Blick ganz schön happig, aber das Fläschchen enthält auch ganze 20 g. Wenn man bedenkt, dass man für die 3 g Tuben/Fläschchen anderer Markensekundenkleber auch locker mal 4 bis 5 € los wird, dann relativiert sich der Anschaffungspreis.

Und das mit dem Kühlschrank ist ein guter Tipp, mache ich auch so. Dadurch hält er sich sehr lange.
Grüße

Philipp

14

Mittwoch, 21. September 2016, 22:35

@ Philipp

Mich kostet der Ergo um die 15-16 Öcke beim großen C, wir haben einen in Mannheim. Mittlerweile is der leer und ich muß mir n neuen holen :abhau:
Genie und Wahnsinn liegen sehr eng beieinander

15

Donnerstag, 22. September 2016, 01:50

E Monnermerin!
Scheene Gruß vunn üwwer de Brück'! :lol:
Zumindest früher.

Viele Grüße
Mathias

Zu Hülf' - meine Kugel ist umgefallen!

Heisenberg bei einer Radarkontrolle:
Polizist: "Wissen Sie, wie schnell Sie waren?"
Heisenberg: "Nein. Aber ich weiß genau, wo ich jetzt bin!"


16

Mittwoch, 28. September 2016, 14:15

Ich habe bislang den Uhu Sekundenkleber mit Pinsel verwendet. Immerhin war dies der erste, bei dem der Verschluß nicht verklebte bzw. der bis zum Schluß aufzubrauchen ist.
Aber ich werde die o.g. Empfehlungen beherzigen und mal den Ergo ausprobieren...
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt: Ferrari Testarossa Koenig Competition

Aktuell in der Mache: Im Bau: Lamborghini Countach Anniversary

17

Samstag, 15. April 2017, 21:09

Der Thread ist zwar schon paar Tage alt, aber sicher immer mal wieder aktuell ;)

Statt der teuren "Filler" kann man auch ganz einfach Backpulver + Sekundenkleber verwenden, um Risse etc. zu spachteln.
Das Gemisch härtet extrem fest aus, so dass sorgfältigstes Vorgehen unumgänglich ist, sonst drohen lange Schleifarbeiten.
Am besten streut man das Backpulver in die zu versiegelnde Ritze, drückt alles fest und bringt ohne direkten Kontakt mit der Kanüle den Sekundenkleber auf das Backpulver, welches innerhalb sehr kurzer Zeit aushärtet.
Alternativ kann man auch zuerst in Löcher etc. den Kleber einbringen und Backpulver überstreuen, bis das Loch gefüllt ist.
Am besten übt man das vorher ein paar Mal an Resten etc.

Zum reinen Verkleben von Modellen nehme ich ausschließlich "Tamiya Extra Thin Cement" (Glas-Pinselflasche), der sich wirklich exakt aufbringen lässt und in die letzten Ritzen kriecht.
Viele Grüße,

Markus

Werbung