Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 2. Februar 2017, 16:18

Batmobil Anbauteile für Ford Focus MK3 (2010-2014)

Hallo Fans vom dunkelm Ritter. Oder auch Batman genannt.


Da ich irgend wie immer meine Autos irgend wie verändert habe, meißt mit Folierung oder mal einen gekauften Kühlergrill. Hab ich jetzt bei meinem neuem Auto nichts weiter vor. Außer ne Heckkamera einzubauen.


Da man ja bekanntlich billig, 2x kauft... ist mitlerweile die 3. Kamera aus China kaputt (in 3 Monaten). Also Ärmel hochgekrämpelt und einfach ne dickere Kamera (aus China) reingebaut.. aber nur wo drangepappt? Zu dem hat diese aber Nachtsicht (Infra Rot). Das ist total cool, da man auf der anderen Kamera nachts nix mehr gesehen hat. Zu dem ist das Bild deutlich besser (die dickere Kamera ist 12-24 V Dauerbelastbar), beide haben Spurabstandhilfslinien. Das Problem der kleinen China- Kamera ist Überlastung, entweder Hitze (nach 30 Sec. An) oder bei über 12 V ladestrom ist das Bild schnell aus.


Ich hab auch mal eine vom "C" gekauft (rechts im Bild)... CE- Zertifiziert usw. Die ist echt klasse, wenn man im dunkeln nichts mehr sehen will. Die IR- LED blenden den Bildsensor so sehr, das man nur helle Flecken im dunkelm sieht. Zu dem hat Sie keine Spurabstandhilfslinien.

Ab hier begannen die Probleme. Ein neues Gehäuse für die Kamera musste her. Da ich im Innenraum auch schon ein neues Gehäuse für den Monitor gebastelt hatte, was auf der rechten Hutablage (die getauscht ist) steckt (Hab gerade kein Foto zur Hand, da das Auto in der Werkstatt ist). ALSO: Wieso nicht gleich Ausholen und aus meinem Ford... der eh schon wie ein Batmobil aussieht, gleich MEIN BATMOBIL zu machen. Eher Schlicht und nur ein bischen aufgetragen.


Gesagt wie getan, Flux die Frontteile ausgebaut (alles nur geklipst).


Und eine Heckblende gekauft, Orginal und sau teuer. Da ich das Auto ggf. Ja wieder zurückbauen kann /will, Musst ich ein Ersatzteil holen. Da die Heckblende vom Kofferraum ein dickes Loch bekommt. Die alte China- Kamera, war unten neben dem Griff befestigt. Die neue große muss seiltlich rein. Und zu dem ist da nicht viel Platz.


Da ich die Dauer, bis fertigstellung nicht ohne Kühlerblende fahren kann. Hab ich mit einem Stützblech und Super Sculpey (ofenhärtende Modelliermasse) die Form abgenommen. Der ABS Kunststoff des Kühlers ist Hitzebeständig bis 120 °C und die backtemperatur des Super Sculpey beträgt 110°C. Da ich beides so auch nicht in den Backofen bekomme...


Trick 21: Also beides für ein paar Stunden in den Gefierer. So kann man beides einfach von einander trennen. Danach einfach das Super Sculpey durchbacken. Fertig.


Meine kleine hatte ja mitmachen wollen, so entstanden flux auch die Batsymbole. Hier das Symbol aus "Dark Knight".


Einfach die Papierschnipsel übereinander geklebt und später mit Holzleim bestrichen.


Da ich 2 verschieden große Logos habe, werden es 2 Symbole (vorne groß, hinten klein)


Hier ein großes Symbol auf dem hintem Feld. Die Heckblende ist nur grundiert. muss ich später schwarz Lacken lassen.


Die Super Sculpey- negative habe ich eingebettet, zum kopieren.


Dann einfach mit Silikon abkopiert.


So erhale ich das positiv, von meiner Frontteile und dem Logo Hat auch den Vorteil, ich hab dann schon die Oberseite der Form.


Auf diese modelliere ich nun das Logo und beide Zierleisten neu.


Ein Loch. Jap! Würde den Wiederverkaufswert Nullen, wenn der Käufer das sehen würde. Also dann bau ich dann einfach wieder die alte Abdeckung ein. Aber für mein Batmobil muss das Loch rein.


Und Kamera rein. Ich hab von der Kamera auch gleich 2 bestellt. Hab eine zum Test davon die ganze Nacht laufen lassen, geht immer noch.


Jetzt muss ich den Stellwinkel einstellen. Da die Kamera außerzentrich sitzt, bischen fummelig.


Also hilft nur das Messen und rumdrücken. Die Kamera hat einen Blickwinkel von 120°. Dieser ist relativ eng, also muss man Abstriche im "nahhem Sichtbereich" machen.


Batman in Schlabberhose. Hier ca 1 meter entfernt (einer der ersten Tests). Jetzt ist sie auf Objekte 45cm hoch und 30cm entfern eingestellt, also eine Stoßstange.


Somit sitzt Sie schief und verdreht drin.


Hier ein derzeitiger früher Prototyp. Hab ich mal zum Test "futuristischer" dargestellt.




Hab da auch noch nicht genau .. gedingst.


Halt erst mal gucken,wie es wirkt. Dadurch, das die kamera schief sitzt, muss ich alle Ecken und Riefen gerade darstellen, das es wieder gerade wirkt.


Ich hab mir so gedacht "Batscope" ist ein treffender Name. Es darf hat nicht nach Waffe oder irgend was "gefährliches" aussehen, da ist man schnell "Staatsfeind, Nr.: 1", bei so was.



Weiter mit dem hinterem Logo.


Hier die Variante "Aufgesetzt" Das eigentliche Logo wird dann schwarz auf schwarzem Grund.


So der "Klassiker".


Vorne das Logo hab ich "eingesetzt", bischen "hervorstehend" gemacht.


Sieht man von der Seite ganz gut.


Die Zierleisten mach ich dünn, da kommt so eine Art wie "Batradar" rein (ist natürlich nur Fiktiv). Aber das ist noch nicht das wahre.


Und hier in der Gegenüberstellung, mal beide Logos. Nach STVZO.. dingens, darf nix scharfkantig oder hervorstehend sein. Ist es bei beiden ja nicht.


Was meint ihr, für ein Logo ?


Welches wirkt besser ?

Ich trink erst maln Käffsche, bis später ihr.

Beiträge: 332

Realname: Harald Biene

Wohnort: In den unendlichen Weiten des Weltraums

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2017, 01:19

Moin Yuriko
Du fragst welches logo besser gefällt.
Nun, das ist schwer zu beantworten. ich finde beide hammergeil.

Logo A wirkt, durch die Ausformung, etwas extravagant. Würde ich eher an einem 30er Jahre Batmobil erwarten.

Logo B ist dagegen angenehm schlicht, nicht zu aufdringlich, eher unauffällig.

Wirklich was zu sagen kann man aber erst wenn man das fertige Logo am Fahrzeug sieht.

Gruß Harald

Beiträge: 1 493

Realname: Jochen Große-Katthöfer

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Februar 2017, 15:14

Mahlzeit!

Ein lustiges Wiedersehen, habe vor vielen Jahren mal einen Kadett D mit einer aus Polystyrol geschnitzten Fledermaus statt des Opelblitzes ausgestattet, musste aber irgendwann wieder abmontiert werden, der TÜV hatte Bedenken, zu scharfkantig.... Spassbremsen!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

4

Sonntag, 5. Februar 2017, 12:15

Hallo Ihr und auch ihr 2, jap. Batman ist Cool.

Das mit dem Tüv ist auch so ne Sache. Betrachtet man es aber mal von der Sicherheitsseite, haben Sie natürlich recht. Aber wenn man sich mal ein VW oder Nissan Zeichen anschaut sind diese durch "Eckradien", "Fasen" oder "Schattenfugen".. entschärft. Hauptsächlich betrifft es den Frontbereich des Fahrzeuges. Ja klar, "Scharfkantige, herausragende Teile" Teile darf es nirgends geben. Der Prüfer könnte selbst Kühlrippenlamellen beanstanden, wenn Sie nicht orginal sind. Oder aus großmaschigem Lochblech. Wenn er was finden will, dann ist es so. Dann ist ein Lolli ein Wurfgeschoss. Liegt am guten laune Tag des Prüfers.


Also muss mein Logo auch so geformt sein. Wobei ich diese kante schon als "Scharfkantig und hervorstehend" bezeichnen könnte.


Die Eckradien müssen halt so weit gerundet oder angefast sein. Bekommen wir hin, kein Thema. Ich mach es leicht wie das Hecklogo, alle "hervorsteheneden Kanten" Hinterfülle ich. So behalte ich diese Form bei. Aber es ähnelt mehr dem hinterem Logo.



Bei den "Batohren" setz ich die Kante gleich dahinter. Die anderen Ecken mach ich ähnlich. Füge aber eine "Schattenfuge" drumherum.



Das hintere Logo setz ich nur auf. Ziehe aber die Kanten als Fase mit Stufe drum rum (wie das VW Logo).



Damit wirkt es bischen wie "Batman Returns"- Logo Aber nicht wie "Batman" auf Ford- Pflaume


Hier noch ein paar Fotos, vom Bau des Monitorhalters, für die Sonnenblende.









So, bis später, Salute.

5

Freitag, 10. Februar 2017, 18:23

So, bin ich schnell mal vorm dunkel werden raus und hab mal mit den modellierten Teilen angehalten. Sorry für die Qualität, hab das Auto gerade erst wieder aus der Werkstatt zurück. und ich bin gleich schon wieder auf Achse.


Passt. Die zwei Zierleisten (li.-re.) hab ich nicht mit angehalten.


Hier mal mit Photoshop bischen bearbeitet. Das fertige Logo ist ja dann schwarz in schwarz.


Dieses Logo bearbeite ich ja noch ein wenig.


Die Kamera wirkt zum Glück am Fahrzeug nicht mehr ganz so gigantisch. Sie verschwindet bischen in der Gesammtform.


Hinten konnt ich nur die Blende an die andere Blende halten. Bischen schwer, so zu fotografieren.


Aber passt auch.

Bis später ^^ Hab den Monitor vergessen zu fotografieren.. halt beim nächsten mal.

6

Sonntag, 12. Februar 2017, 17:18

Hallihallo und Hallo Halööle.


zwischen Tür und Angel: hier der Monitor, den ich ja schon gegossen hatte, in Sonnenblendengrau. Ich habe die Sonnenblenden getauscht. Das ich die vorhandene Halterung (Clips vom Spiegel) verwenden kann. Um den Monitor fest zu bekommen. Das Kabel hab ich seitlich rausgeführt. Die Sonnenblende klappt nicht ganz nach vorne, aber fast. Von außen ist dann nur ein schwarzes quadrat zu sehen. Die Dame auf dem Beifahrerspiegel kann ihren Spiegel auch noch benutzen... wenn sie ein Hals, einer Schlange hat. Da kleb ich später einen Polyspiegel direkt in den Deckel. So ist es wieder ein Spiegel zum Klappen. Eine andere Variante, ist irgend wo eine beifahrersonnenblende abschrauben.. oder für über 100 Euro nachkaufen (ohne Spiegel und Abdeckkappen).


Hier nochmal in der Nahen.

Also bis später, ihr Peters dieser Welt. Und ja, ihr anderen auch ^^ Danke fürs Einschalten.

7

Samstag, 25. Februar 2017, 21:37

Guten Abend.


Da hab ich mit dem hinterem Logo weiter gemacht. Ich hab eigentlich nix viel weiter verändert. Aber dafür ewig dran rum gerubbelt um fast alle Macken rauszubekommen.
Dazu habe ich das Heckblendenteil auf mein Fotostativ gebastelt. So kann ich es hoch und runter stellen oder ankippen.


Hier schon die fertig gerubbelte Variante, auch schon mit Trennmittel drauf.


So kann man einen Saidenglanz hinbekommen. So wird das letztliche Resultat auch leicht glänzend. Den oberen Schild hab ich leicht gekürzt, so hat er eine Kante von mindestens 3mm. Ist also alles andere als Scharfkantig zu bezeichnen.


Es fallen einen immer wieder unfeine Details auf. Aber die dürfen spätestens ab morgen bleiben.


Hier mal ein Beispiel. So So So... irre. könnt man sich dran aufhängen.


Das Gehäuse soll bischen krizzelig wirken. Der letztliche Gießling wird dann noch leicht an den Kanten zur Kamera angeschliffen, das bekomm ich so nicht hinmodelliert.


Die Schrift wirkt hier total schief und krumm... ist Sie auch teilweise. Der Rest "Schiefheit" kommt von der Beleuchtung, die Fotokamera hat da echte Schwierigkeiten. Aber man sieht zum schluss fast nix mehr davon, da das gehäuse schwarz in schwarz gegossen wird.


Das hintere Logo hab ich ähnlich "entschärft" modelliert. Das logo ist nur leicht rausstehend. Da hab ich mir einen echt abgerubbelt. Um das Logo klar vom Hintergrund zu trennen, ist der Hintergrund auch wie das Kameragehäuse krizzelig. So kommt das Logo gut zur Geltung (auf diesem Foto, noch ohne Trennmittel). Die Fledermausohren hab ich mit einem "Buckel" entschärft.


Die Ford- Pflaume hab ich leicht verändert. So ragt das Logo unten ein wenig raus. hat wiederrum den Grund, das da keine scharfe "Kante" rein soll.



So mal zum Test, hab ich vor der rumrubbellei schwarze Folie drüber gespannt. Passt nicht ganz, also ein wenig knitterrig. Aber für ein test und zur Anschauung passt es so.


So könnt ihr euch das dann letztlich (ohne knitter) denken. Das Batsymbol wird schwarz in schwarz (der Hintergrund, um das logo wird aber leicht krizzelig).

Das wars erst mal wieder, morgen darf ich weiter aufm Tisch tanzen... Ist die Katze aus dem Haus, springt Batman aufm Tisch... zischhhhhh.

8

Samstag, 25. Februar 2017, 21:59

Sorry, hab ich vergessen.


Durch das Armaturenbrett inspiriert, hab ich das Heckkameragehäuse modelliert.



Nicht ganz genau so abgekupfert. Aer man erkennt wo es her kommt. So ich tanz weiter aufm Tisch rum... jippieeehhh.

9

Sonntag, 26. Februar 2017, 13:38

Hallo ihr närrisch treibenden, Servus und Moin Moin.


Bin jetzt soweit mit den Batsymbolen durch. Hab mal beide (das vordere links und das hintere rechts) in einer Gegenüberstellung aufgereiht. Das hintere ist dezenter gehalten, das vordere eher herausragend.


Die "Batohren" hab ich auch hier, mit einem "Buckel" entschärft.


Im Gegensatz zum hinterem Logo, hab ich hier einen kleinen Rand stehen gelassen.


Ich hab alle echt so modelliert, das keinerlei Verletzungsgefahr aus geht. Man kann sich die Finger dran warmrubbeln, aber es ist weich wie ein Tellerrand. Sämtlichen Ecken und Radien, hab ich von herumstehenden Autos entnommen. Da sind von Peugeote die Kühlerlamellen viel "Schärferkantiger".



Hier mal ein vergleich zum vorhergehenden Entwurf.


Muss man sich halt wieder "schwarz in schwarz" vorstellen.



Passt denk ich. Diese "Außenaufnahmen" sind heute Vormittag entstanden, da war das Logo noch nicht ganz fertig.



Da findet man keine scharfen und hervorstehenden Kanten dran.. eher scharfe Kurven aufm Beifahrersitz !


Die Chromzierleisten mach ich wieder die orginalen rein und schleife / Lackier Sie einfach schwarz. Da die hintere Abdeckung ja auch schwarz wird.


Die Kühlerplastedingens ist noch bischen schmuddellig vom silikonhaltigem Trennmittel, was ich drauf gesprüht hatte. Das kann man einfach mit Seife und einer Bürste wieder sauber bekommen.

So, das wars erst mal wieder. Bis später.

10

Freitag, 3. März 2017, 11:02

Hallo Ihr.

Einen leichten Vorrat an Bastlerplatte zu hause zu haben schadet nie. ImFormenbau ist oft ratsam, die Form speziell auf das Objekt abzustimmen. Also macht man sich ne Platte und flupps die wupps, hat man es. Kommt die Urform nicht allein in eine Form... baut man einfach eine drumherum.


Ich hab die Formenbaurahmen geschnitten und mit Heißkleber verklebt. Im oberem Bildabschnitt, das vordere Logo. Was ja nach schon eine fertige Unterseite hat. Wenn ich später die Form öffne und das orginal wieder rausnehme. Kann ich direkt das Batsymbol losgießen.


Beim hinterem Logo und der Kamera, wird es bischen komplizierter. Da ist noch ein wenig Arbeit. Hier hab ich die Formenbaurahmen angepasst. Diese muss ich jetzt mit Formbaumasse bischen an die schiefe Heckklappe anpassen. Ich verwende da einfach das Chevant Clay (eine art von Knete, auf Wachsbasis). Es ist das selbe Zeug, wo ich die Prototypen mit modelliert habe.


Und das schmier ich fröhlich in die Form. Hier muss ich auch dann so kleine Noppen und Wuppel einmodellieren. So passen die Formenteile später genau wieder auf einander.

Später dazu mehr, primär erst mal den Coffeinhaushalt erhöhen.

11

Freitag, 3. März 2017, 15:17

Hah... Da isser wieder, der ArbeiBär!


"...so kleine Noppen und Wuppel..." Das wären diese hier. Es gibt Mannichfaltige Möglichkeiten, eine Matritze zu modellieren, das beide Formenteile wieder perfekt aufeinander finden. Durch eindrücken in die Formbaumasse oder einarbeiten eines Fremdkörpers /Platzhalters...


Oder eben durch aufkleben von Muttern. Da die Heckblende unbeschädigt bleiben soll, und ich deswegen kein Loch oder ähnliches reinbabbeln kann. Hier die Variante mit M3 Muttern. Diese kleben mittels Doppelseitigem Klebeband fest (zum Schluss einfach wieder abrubbeln). Sollten Diese sich nach dem ersten öffnen der Form ablösen, ist das kein Problem. Da die Form 2mal abkopiert werden muss, ist ja die Position schon bestimmt (aber dazu später mehr).


Ein nächstes problem der Heckblende ist, Sie ist krumm und schief. Somit sitzen die Formen schief drauf. Durch einseitiges Anheben kann man das gut vermitteln.


Und Klebeband fixiert die ganze Show.


So voll würden dann die Formen werden. Also relativ schief, macht aber nix! Die Form darf sich aber dann auch nicht bewegen, bis das ich Sie 2 mal abgeformt habe.
Das mit den 2x Abformen hat die Bewandniss, das ich somit die Materialdicke definiere. Also wie dick das Logo wird und das es perfekt passt. Dito die Kamera.


jetzt klar Schiff machen, Schotten dicht machen, die Wanne Abdichten. Mit Formbaumasse (eigentlich Modelliermasse- Chevant Clay).


Es sind nicht die schönsten Formen, aber letztlich ja egal, das Ergebniss muss stimmen.


Jetzt mit Silikonkautschuk (kondensationsvernetzend) vollgießen. Also wie immer, die selbe Laier


Hier mal ein Beispiel, wie Formenbau auch aussehen kann... eine wahre Augenweide (aus einem vergangenem Projekt). Man sieht hier deutlich den Gießkanal (gelb), die Harz/Luftfallen (links unten im Bild- was bischen zensiert wurde, in den Bögen überall verteilt). Und Entlüftungskanäle (rot) erleichtern es, die Luft raus zubekommen. Hat man nur einen Gießkanal /Entlüftungskanal (ähnlich einer Flasche), kann die Luft nur am Flaschenhals raus (durch das "einschütten" des Harzes, kann es da zu Lufteinschlüssen führen). Umso mehr Entlüftungskanäle man hat, umso sauberer läuft die Form voll (auch wesentlich gleichmäßiger). Die Harz/ Luftfallen kann man einmodellieren. Hier sammelt sich die Luft, die es nicht schaffen würde in der zeit des Vernetzens nach oben raus zu steigen. Bei dieser Form hab ich aber beim Test festgestellt, das ein Einspritzen direkt mittig (große weiße Scheibe, mit 2 direkt aneinander stehenden roten schläuchen), ein saubereres Bild ergibt. Da über den gedachten Eingusskanal (gelb) benötige ich mehr Polyurethan um die Form Blasenfrei voll zu spritzen. Die Gießlinge kann ich euch leider nicht zeigen. Aber es hat Ähnlichkeit, mit einem Rewell- Gießast. Aber dadurch, das ich keine Spritzgussdruckmaschine habe, muss ich die Gießkanäle dicker machen.


Hier mal ein Beispiel einer Luftfalle, das sollte man nicht verwechseln, mit einer Entlüftung. Da sich hier nur die aufsteigenden Luftbläschen sammeln können (aber nicht weiter entweichen), da der Weg nach draußen zu lang ist. Man sieht dieses Schema von der Seite, also die Luft steigt hier beim durchfließen auf und ist gefangen. Macht man an diese Stelle eine Öfnung nach oben hin, ist es ein Entlüftungskanal. Oft ist es nicht möglich einen Entlüftungskanal anzulegen... baut man also diese Luftfalle ein.


Hier mal kombiniert mit einer Harzfalle. Die Luft kann entgasen Das Polyuretan fließt blasenfrei weiter in die Harzfalle (wenn diese voll ist, steigt es nicht weiter als der höchste Füllstand). Somit ist das Harz in der Falle und kann nicht weiter. Gewollt oder nicht.


Wenn man aber einen Überdruck erzeugt, überwindet man die Harzfalle und drückt das Polyuretan über diesen hohen Punkt "zum Gießstück" und das Gießstück füllt sich blasenfrei voll. Die gemalte Skizze ist Formenabhängig. Sie sieht immer verschieden aus, oder ist nicht nötig. Gerade bei verzweigten oder schwierigen Formen bietet Sie sich aber an. Diese Kombination aus Luftfalle und Harzfalle funktioniert nur mit höherem druck (wenn man das Polyuretan mit einer Spritze in die Form drückt). Ist im genannten Schema die Luftfalle ein Entlüftungskanal (also nach oben hin offen), drückt man hier unnötig Polyuretan aus der Form, zu dem denkt man die Form ist voll... ist Sie aber nicht und es entstehen Gussfehler. Oder der Gießling ist nicht ganz gegossen. Zwar benötigt man etwas mehr Polyuretan oder Harz. Aber der Guss wird sauberer.

Genannte Möglichkeiten sind nur beim mehrteiligem Formenbau zu finden. Wenn ihr dazu fragen habt, gerne reinquatschen.

So ich troll mich mal wieder. Bis heut Abend.

12

Freitag, 3. März 2017, 22:28

So, wieder da. Schön dich zu sehen, Willkommen zurück !


Zu tief in den Becher gucken ? Jo ! Das Mischungsverhältniss des Mold Max XLX Ii ist 1:10. Also auch zu später Stunde noch leicht im Kopf ..ööhhh mittm Handy auszurechnen. Nur mit dem Härter reinkippen aufpassen. Das schwappt gern mal am Flasschenhals runter.


2300g später. Alle Formen volll! noch 2700g Vorrat. Die hintere Form ist ja dann fertig. Die vorderen Formen muss ich ja noch ändern und dann erneut abgießen... so bekomme ich die definierten Wandungen.. seht ihr ja dann.


Rand voll...

Und mit dieser bomben Senation... schalt ich wieder ab. Also, bis morgen in der früh dann. grüezi !

13

Samstag, 4. März 2017, 10:30

So, da hab ich die Form, des vorderen Logos geöffnet.


Der Abguss ist gelungen.


Das Batsymbol ist fürs Lager, die Modelliermasse für die Tonne. Da diese mit Trennmittel versetzt wurde.


Wo ich diese Form erstellt hatte, hab ich gleich mit Stanzzahlen "Oben" markiert. So kann man später, oder überhaupt nix verwechseln. Wenn alles schief läuft hat man sonst die Vorderseite falsch herum. Also wenn man auf die Form aufbaut.


Das Batsymbol ist wie erwartend übertragen worden. Es ist mattglänzend und alles drumherum ist krizzelig.


Und flupps die wupps Polyuretan angemischt. Diesesmal verwende ich "Onyx". Es ist schon schwarz und zu dem nach dem Nachtempern (was ich nicht mache) bis 100°C Hitzebeständig. Die anderen Physikalischen Eigenschaften sind mit "Hammerschlagfest" zu definieren (Härte / Schore D 80; Bruchfeste N/mm² 52,8 ; Elastizitätsmodul N/mm² 2575; Bruchdehnung % 3; Biegefestigkeit N/mm² 70,5; Druckbelastbarkeit N/mm² 78,5) Also ein Mehrzweckharz, mit überragenden Eigenschaften für Werzeugeinsatz und oder Batman !

Bis später. Ich geh erst mal ne Runde innen Zoo. Bei den Tieschern und Bonobooos. Und vielleicht ess ich später ein Eis :verrückt: :verrückt: :verrückt:

14

Samstag, 4. März 2017, 19:20

So, ich mal wieder ^^


Das Logo passt perfekt ich hab es an den orginal Grill geschraubt. die chomen Zierleisten hab ich mal leicht reingestekt. Diese mach ich ja schwarz. Sie sind echt frickkelig abzubekommen.


Es ist leicht schwärzer, als der Grill. Aber sieht klasse aus. Beim 2. Guss, hab ich das Bat- Symbol- Logo mal "Perly Blue" bestrichen. So eine Art von "Perlmutteffekt". Aber mal schauen, wenn es nicht so prall aussieht, dann "Silver Bullet" (also nur das Bat- Symbol, nicht das grizzelige drum herum).

Bis morgen, danke fürs Einschalten. Da gibt es Fotos mal im Tageslicht.

15

Samstag, 4. März 2017, 21:21

Was ist denn heute los... irre.


Da hab ich die kamera entformt. Passt.


Und ummodelliert. Passt auch! Diese neue Form definiert den inneren Teil der Kamera. So das ich die Kamera später einfach in das Gehäuse schieben kann.


Das hintere Logo ebenso. Hier erstelle ich jetzt die Form der Heckblende. Also die Rückseite des hinteren Batsymbols. Es haben sich ein paar Muttern gelößt, wie erwartet.


Und hier die vordere Seite, des hintern Batsymbols.


Also davon erst mal die negative Form erstellen. Weiters seht ihr ja denne dan. Bis denne dann.. dann :lol:

16

Sonntag, 5. März 2017, 12:14

So, läuten wir das Finale ein.


Befehl von der Seite, das Logo wird Silber- schwarz. Ich soll gefälligst die chromen Zierleisten silber lassen und das Logo Silbern dran machen.


Aber das schwarz in schwarz sieht echt schön aus.


schön schön schön.


Hier das "Perlmutt". Also "Perly blue", wirkt auf schwarz echt mal stahlblau.. auch schön.




Aber beim aufpudern hat meine Assistentin zu viel daneben gepulvert. Das silberne was jetzt in der Form wartet, ist akriebisch geputzt und gepudert.


So, die negative sind entformt.


Hier hab ich mit der Kamera die Form definiert. Somit muss ich diese beim gießen nicht immer un die Form legen. Also die unterseite/ Rückseite des Gehäuses. Die roten Nadeln sind später die Einlass und Entlüftungskanäle. Die nötigen Gießkanäle fürs innere, schneid ich später einfach Keilförmig aus der Form.


Die Vorderseite ist ja denn dann fertig.


Dito das hintere Symbol.


Genau.


Also wieder die andere Formenhälfte erstellen. Und fertig ist es.

Bis später.

17

Sonntag, 5. März 2017, 16:33

Baaaaziinngggaaaa !


Das Silber ... Katzengold... ööhh Silber :D


Schöner gebraucht look.


Es ist zu mir gekommen... mein eigen... mein Schhaaaaatz.


Und gleich drangebastelt.






Ich geh noch bischen Autogucken... Tatort ist eh heut Misst. Bis später.

18

Sonntag, 5. März 2017, 20:27

Wie ein Läderspiel heute... und wieder noch was fertig bekommen.


Hab keine 24 Stunden gewartet, bis ich entformt habe... waren so knappe 10. Hat aber gereicht, das "Ersatz- Trennmittel" hat funktioniert. Hier nun die fertigen Formen. Die untersten sind für die Tonne, die oberen werden zusammen geklappt und sind Einsatzbereit.


Klasse, wie man jedesmal erstaunt ist, wie fein das Silikonkautschuk die Formen annimmt.


Das hintere Logo hab ich auch silber bestrichen. gerade da ist genaue Arbeit Vorteilhaft. Da der Silberstaub.. Puder (kein echtes Silber- oder Metall). Sich wie ein Schleier.. Nebel auf alles legt.


BATMAN.


Und Robins Aufgabe.. immer die gleiche... Rannschaffe !


Ich hab diesmal, zur Gießprobe (Pfeil grün) mal die Kameraform mit Restpolyuretan vollgekippt. Irre, seht ihr später, wie glatt es wird. Und (roter Pfeil) meine Dauertestform- ohne Trennmittel, wieder ein Fass in 1:10. Das wäre dann Nummer 40 oder so. Immer wenn ich Polyuretan über habe, kippe ich es in diese Form. So kann ich testen, wie lange Sie hält... ohne Trennmittel.

Bis später.

19

Freitag, 10. März 2017, 19:11

Ist es doch zu schnell fertig dunkel geworden. Sonst wärs jetzt aus... und vorbei.


Bin ich nach hause und hab mal probe gehalten... gehalten ist das Schlagwort.


Weil, meim festschrauben die Schraube das Logo zerbummst hat.


Ohhh mein GOOOTTTT... Battarang Futsch... so ein misst...


Die Kamera passt wie angegossen. Und auch alles andere ist Echt Krass.


Nicht mal ein Halteblech nötig. Die Kamera wird von dem Gehäuse und der Blende selbst gehalten.


Da hab ich mir ein Horst telefoniert, nach lackieren und Preis... Ich habs dann aufgegeben, im Durchnitt 100 Racketen, für so bischen Presspappe lacken. Also Plan Z- erst mal das vorhandene ausbauen. Unten sieht man auch die alte Fernrückgucke (unter dem blauen Logo links).


Und daran die Kamera schrauben.


Ach und das neue Logo.. Batarang- Logo.


Passt ebenfalls Perfekt.


Also alles wieder eingebaut. Fertig!


Da es schon düster wird und ich noch Gotham- Nachtschicht habe. Morgen nach dem Ausschlafen, die Endbilder.

Also bis später.

20

Samstag, 11. März 2017, 23:33

lETZTES VOM LETZTEN: ÖÖÖHHHH FESTSTELLTASTE KLEMMT::: Die letzten Bilder vom Beitrag.


An einem Sonnigem Tag, wie diesen. Frisur sitzt, Fotoapperat am Start. Und Los gehts.





Wenn man sich was vornimmt und unbeirrt losstolpert.


Was kann man noch schreiben.


Erfüllt sein Zweck. Die rückwärtige Sicht, heutiger Fahrzeuge, ist durch die "Schießscharten" der Rückscheibe echt bescheiden.


Und durch bischen Freizeit, bastelt man sich alles schön.


Nun habt ihr einen Denkanstoß, und ein paar Tipps, fürs eigene Vorhaben.


Ich hoff, ihr habt was mitgenommen. Hat sich ja keiner gemeldet. Ich bin durch, Schöö mit Ö und Chiau mit V.


NACHTRAG:

Da bin ich mit Ingrid noch ne Runde umden Block geschlumpert.


Und hab mal im Batmobil die "KnightVision... ööhh Nightvision" Funktion des "Batscope" getestet. Wenn die Kamera auf "Nachtsicht" geht leuchten die LED in der Kamera lila.


Irre... erkennt man sogar was drauf...Hallo Ingrid ^^

Also hier ist wieder Sackgasse.. Ende... Aus und Schalom !

Beiträge: 332

Realname: Harald Biene

Wohnort: In den unendlichen Weiten des Weltraums

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 12. März 2017, 14:29

Hallo Yuriko

Ich hab deinen Beitrag aufmerksam verfolgt. Was soll ich dazu sagen, ich find das klasse, auch wenn ich eher der Bösewicht bin. :grins:
Gruß Harald

Ähnliche Themen

Werbung