Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 7. Januar 2017, 17:51

Doppelbau Mitubishi Lancer Evo 5 und Evo 6

Nachdem ich ein paar "Altlasten" endlich fertig gestellt habe, möchte ich Euch hier an einen neuen Projekt teilhaben lassen.

Gebaut werden hier zwei Tamiya Bausätze von den Mitsubishi Evo 5 und Evo 6. Ich habe bewußt diesen Doppelbau gewählt, da in beiden Bausätzen viele Teile identisch sind. Gebaut werden sollen sie zumindest im Innenraum fast OOB, bis auf die Gurte. Hier kommen natürlich wieder welche mit Leukoplast zum Einsatz. Im Außenbereich wird es dagegen einige Änderungen geben.

Zuerst mal zum Evo 5. Der Bausatz stellt komplett OOB gebaut, dieses Fahrzeug dar


Als Variante habe ich aber vor, die Version "Uwe Nittel" zu bauen. Hierzu verwende ich die Decals von Studio27. Außderdem werden noch andere Felgen (6 Stern Felgen ähnlich der Toyota Corolla) von Renaissance zum Einsatz kommen, diese werden aber erst noch bestellt.




Der Evo 6 wird von Tamiya für die Schotterrallye Neuseeland angeboten.



Diese Ausführung gefällt mir zum einen nicht, da ich das weiße Feld für die Malboro-Werbung nicht besonders hübsch finde, und auch die Felgen gefallen mir auf diesen Wagen nicht so besonders. Hier finde ich die 10-Speichen Version viel schöner. Diese kommen auch hier wieder von Reinassance. Die Decals hab ich aus einen ebenfalls Renaissance Transkit und werde sie mit den Tamiya-Decals aus den Bausatz vermischen.





Die weißen Dreiecke in der Lackierung spiegeln für mich eigentlich das richtige Marlboro Aussehen wieder.

Die ersten Bilder gibts in den nächsten beiden Tagen.

Viele Grüße

Jürgen

2

Samstag, 7. Januar 2017, 18:23

Moin.

Schöne Projekte hast Du Dir da vorgnommen.

Mal schauen wie ich Zeit finde, hier zuzuschauen.

Grüsse Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

3

Sonntag, 8. Januar 2017, 11:37

Hier starte ich jetzt mal mit den ersten Bildern.

Die vorderen Federbeine wurden nach der Bauanleitung bemalt, bei den hinteren hielt ich mich an ein Vorbildfoto. Die Zugstrebe hinter den Federn wurde mit Chromfarbe von Modellmaster behandelt.




Die Bremsscheiben wurde mit Titan, die Bremssättel mit Goldtitan und die inneren Scheiben mit einer Mischung von X11 und X4 bzw. X7 von Tamiya lackiert





Die Motorblöcke wurde ganz nach Vorgaben der Bauanleitung bemalt. Die Antriebswellen werden heute noch mit X7 von Tamiya lackiert.





Hier möchte ich Euch mal eine etwas andere Lackiertechnik für den Auspuff zeigen:

Alles was ich so dafür benötige


Die Paste wird mit dem Wattestab aufgenommen und auf das Plastik gestrichen, nach einer kurzen Trocknungsphase kann dann die überschüssige Paste mit dem Wattestab aufgenommen und anschließen das ganze poliert werden. Diese Technik wandte ich schon bei den Felgen vom Sauber C9 an.






Gruß Jürgen

Beiträge: 1 548

Realname: Rene

Wohnort: Gornau,Sachsen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Januar 2017, 13:17

Sehr interessant das mit der Paste.

bin bei nen Rallycar immer dabei

grüße rene
im Bau
Mitsubishi EVO VII mit Motor und Türen zum öffnen
fertig
Mitsubishi Lancer EVO IV´97 Safari Rallye[URL=http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/thread.php?threadid=26941] hier

Ferrari California
`67 Ford Mustang " Eleanor"

5

Sonntag, 8. Januar 2017, 18:29

Den Auspuff hab ich hinten am Endrohr aufgebohrt und geschwärzt. Der Kat hat eine Lackierung mit X10 von Tamiya bekommen. So sieht das ganze jetzt aus:




Gruß Jürgen

Beiträge: 5

Realname: Ingo

Wohnort: Wadersloh/Diestedde

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:52

Hallo

sieht sehr gut aus, werde dabeibleiben :ok:

Gruß Ingo

Beiträge: 52

Realname: Sven

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Januar 2017, 15:17

Hallo Jürgen,

sehr interessanter Baubericht mit zwei schönen Vorbildern, die du uns hier zeigst. Die erste Variante hab ich auch noch auf Lager und werde sie OOB bauen (bis auf ein paar Ätzteile).

Bei dem zweiten Modell von 1999 gebe ich dir völlig Recht, da ist das von dir gewählte Vorbild auf jeden Fall viel schöner! :ok:
Sind bei dem Modell nicht sogar beide Fahrwerke (Schotter und Asphalt) im Kit enthalten, da dieser auf dem '98er basiert? Und könnte man nicht auch die Felgen vom Impreza '01/'02 nehmen? Oder sind die anders?

Gruß, Sven

8

Montag, 9. Januar 2017, 18:01

Guten Abend, Jürgen,

ein sehr schöner Baubericht von 2! Mitsubishi Lancer EVO 5 und 6. Ich werde dazu auch mal kommen, meinen zu bauen. Ich bleibe dabei und werde dir gespannt zusehen. Und auch eventuell ein paar Tipps von dir holen.

Gruß
Eugen S.

9

Mittwoch, 11. Januar 2017, 18:16

Servus,

erstmal vielen Dank für Eure Kommentare. Freut mich, wenn der BB hier Anklang findet. Macht dann auch viel mehr Spaß hier neue Bilder zu posten

@ Sven

der Subaru hat eine 5-Loch Felge, Mitsubishi dagegen nur eine 4-Loch.

Bei den 99er Evo6 Kit ist auch das Asphalt-Fahrwerk und die 5-Stern Felgen enthalten, jedoch nicht die Gummireifen.

Viele Grüße

Jürgen

10

Mittwoch, 11. Januar 2017, 19:47

So sieht das ganze dann in einer Bodengruppe aus



Viele Grüße

Jürgen

11

Sonntag, 15. Januar 2017, 20:01

Nach ein paar Tagen Ruhepause gehts heute wieder weiter mit den Evo´s. Aufhängungsteile für die Hinterachse wurden verarbeitet. Lackiert diesmal mit XF7. Die beiden "Tanks" erhielten einen Anstrich X14. Entgegen der Anleitung verwendete ich aber keine Mattierung.

Bei den Bodenblechen habe ich unterschiedlich lackiert. Die Linke erhielt einen Auftrag mit glänzenden Klarlack. Ich wollte hier einfach mal den Unterschied sehen. Jetzt muß ich sagen, dass mir die Bodengruppe ohne Klarlack besser gefällt.







Gruß Jürgen

12

Sonntag, 15. Januar 2017, 22:03

Hallo Jürgen,

schöne Modelle hast du dir ausgesucht!
Bin gespannt dabei und kann bestimmt noch was lernen!

LG Dana

13

Gestern, 17:27

:!! :!! :!! alle schauen zu, und keiner bemerkt meinen Fehler. Hab die Achsaufnahmen an der Hinterachse farblich vertauscht lackiert. Der Blau und Rote Teil müsste anders herum sein. Ist aber schon geändert. Neue Bilder kommen heute noch.

Viele Grüße

Jürgen

14

Gestern, 19:34

Die hintere Aufhänung wurde ergänzt und mit allen zusätzlichen Teilen ausgestattet



Die Sitze haben leider seitlich und nach unten keine Öffnungen für die Gurte. Diese wurden eingefräst



Bei Interesse zeig ich Euch dann gern mal meine Weg, um mit den MicroBalls die Sitze zu überziehen.

Gruß Jürgen

Werbung