Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 9. Oktober 2016, 22:02

Golf 3 Gti von Fujimi

Hallo erstmal zusammen.

Das ist gleichermaßen mein erster Baubericht, mein erstes Modell (außer als Kind mal paar kleiner Flugzeuge zusammengeklebt) und mein erstes Thema.

Ich habe mir zu beginn der Herbstzeit einen Golf 3 Gti von Fujimi geholt. Der nun so wie mein echter Golf 3, den ich zur Zeit komplett neu aufbaue, in die Winterpause geht. Also muss was anderes für diese Zeit her.
Es heißt ja das Bilder mehr als Worte sprechen und das werde ich nun mal "chronologisch" zeigen.

Viel Spaß dabei und seit nicht enttäuscht, es ist mein erster "Versuch" in diesem Maßstab. ;)

Nachdem ich alles ausgepackt habe, habe ich die wichtigsten Teile schonmal geschnappt und zurechtgelegt.


Anschließend bin ich damit in meine Halle gefahren und habe angefangen die Teile nass abzuschleifen mit einer 1500er unddann 2000er Körnung. Ging auch ganz gut eigentlich. Lackieren mit der Grundfarbe war auch sehr gut, trotz Dosenlack. Aber leider war der Klarlack etwas zu viel des Guten am nächsten Tag. Er verlief auf der Motorhaube richtung Front. Ärgerlich!



Jedoch hat eine 2-Tage-Trockenzeit ganz gute Ergebnisse für meine Verhältnisse gebracht. Die Motorhaube musste ich allerdings nacharbeiten.









Soviel erstmal von einem Wochenende. Es folgen natürlich fast täglich weitere Erfolge und Fehlschritte ;)

(PS: Falls es jemanden hier im Forum gibt, der sich als eine Art "Mentor" sieht, dem wäre ich sehr dankbar für jede Hilfestellung. Sei es jetzt von Werkzeug empfehlungen bis hin zum ....Farbton oder sowas ;) )

LG

Pascal

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Oktober 2016, 22:37

Hallo Pascal.

Du mußt deinen Beitrag noch mal bearbeiten, da Du die Bilder nur als Dateianhang hier eingestellt hast.
Den Cursor mußt Du immer zu erst an die Stelle setzen wo das Bild hin soll.
Erst dann darfst Du das Bild mit klick auf das Papier Symbol einfügen.
Ansonsten werden die Bilder nur angehangen, daß erkennt man an dem weißem Rand, der um das Bild zu sehen ist.

Das erste Bild habe ich mal für dich eingefügt, damit Du sehen kannst wie es Aussehen muß.

Alles nähere findest Du im unteren Link beschrieben.

Gruß Micha.


Das richtige einstellen der Bilder in eure Beiträge wird hier gezeigt.

3

Sonntag, 9. Oktober 2016, 22:50

Hallo. Ich habe mich schon in der Vorschau gewundert.
Bin bei sowas absoluter"neuling" was Forum-sachen angeht etc. Danke für die hilfe, ich werde das gleich mal bearbeiten.

LG

Pascal

4

Montag, 10. Oktober 2016, 21:38

Hier ein fast aktueller Zustand nach dem bepinseln der Einzelteile mit Schwarzer Revell Farbe.


Und einmal den Unterboden mit Aupuffanlage etc.


5

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 11:03

Falls es jemanden hier im Forum gibt, der sich als eine Art "Mentor" sieht, dem wäre ich sehr dankbar für jede Hilfestellung. Sei es jetzt von Werkzeug empfehlungen bis hin zum ....Farbton oder sowas
Keine Angst, ich bin kein Mentor... :idee:
Doch wenn Du (auch Grundsätzliches) dazu lernen möchtest, empfehle ich Dir wärmstens im Forum die Threads zu den "Arbeitstechniken". Die entsprechende Übersicht dazu findest Du in der Forumsstruktur unterhalb der ganzen Bausatz-Sparten (LKW, Autos etc.). Darüberhinaus kann ich aus eigener Erfahrung die Bauberichte empfehlen. In sehr vielen davon findet man Hinweise, Anregungen oder Inspirationen dahingehend, wie Dinge gemacht werden können oder sollten - oder eben auch nicht.
Lass Dich dabei nicht von dem teils hohen Grad an Perfektionismus abschrecken, der gerade bei den "Profis" schon häufiger mal erkennbar ist. Nicht jedes Modell muss oder kann - gerade an Anfang - perfekt sein oder durch Zusatzteile etc. auf maximale Detailtreue "gepimpt" sein.

Auch ich - als zwar eigentlich einigermaßen erfahrener, doch gerade erst nach langer Pause wieder eingestiegener Modellbauer - brauchte erstmal eine Orientierungsphase und habe mich vor allem hier im Forum umfassend informiert. Das Forum gibt das her - man muss selbst natürlich auch die entsprechende Zeit investieren.

6

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 16:45

Hey, super.
Da bin ich ja fast erleichtert.
Ich habe mir schon einige Bauberichte angeguckt. Man ist ja doch neugierig^^
Das mit der Perfektion ist so ne Sache. D bin ich selber immer, bei allem was ich mache, sehr kritisch mir gegenüber. Aber Du hast sicherlich Recht mit dem "orientieren , etc"

Vielen Dank für den Tipp mit dem Forum. Und wo ich was hilfreiches finden kann, grade zum Anfang.

LG

Tomcat

Verwendete Tags

1:24, 3, Fujimi, Golf, Golf 3, gti

Werbung