Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 23. August 2009, 20:15

Schneideplotter DIN A4 welche taugen was

Hallo alle zusammen ich habe da mal eine Frage an alle die sich mit Werbetechnik sprich anfertigen von Folien ect. zur KFZ Beklebung und soweiter auskennen.
Ich habe in der Modellfan einen Beitrag bezüglich Folien schneiden(Plottern) gesehen. Dabei ging es um SCHNEIDEPLOTTER.
Dieser hier für 299€

http://de.secabo.com/produkte/schneideplotter/mini/

Meine Frage ist nun in wie weit das Teil für den Einsatz im Modellbau (möchte mir Maskierfolien plottern zum Airbrushen) 1/24 Scale geeignet ist.
Habe noch ein anderes Gerät gefundne das NUR 150€ kostet. wie weit kann man hier unterschiede merken?????

Wenn sich einer hiermit auskennt bzw. damit arbeitet würde ich mich über Tipp´s Kaufemphelungen freuen. Worauf sol ich achten ect......

Gruß Casper :hand:

2

Donnerstag, 27. August 2009, 08:01

Mmh kennt sich hier niemand damit aus. :nixweis:
Daniel

3

Sonntag, 13. September 2009, 22:25

Hallo Casper,

ich hab zwar keine Erfahrung mit diesem Gerät,
jedoch wollte ich dir sagen das in der aktuellen
"Modell Fan" (Heft 09), ein zwei seitiger Bericht
über genau dieses Gerät drin.

Lg
Delta

4

Dienstag, 15. September 2009, 07:53

Guten morgern und Danke das du meinen Thread gelesen hast :trost:

Zitat

Ich habe in der Modellfan einen Beitrag bezüglich Folien schneiden(Plottern) gesehen

Casper

Kennt sich den hier Niemand mit dieser Werbetechnik/Airbrush Technik aus.???

5

Dienstag, 15. September 2009, 08:16

Moin Casper,

ich hab den auch gelesen :abhau: :abhau: :abhau:

Gruß
Winni

6

Dienstag, 15. September 2009, 12:23

ich habe in einem Praktikum bei einer Werbefirma, solche Geräte bedienen dürfen, und mir auch die eine oder andere Folie gemacht, aber diese folien sind meiner Meinung nach eher ungeeignet, ziehen Farbe wegen der Klebkraft.
MfG
Marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »200890« (15. September 2009, 12:23)


7

Dienstag, 15. September 2009, 13:43

@Winni: :abhau: :abhau: :abhau: naja nicht jeder scheinbar. :pfeif:


@200890:

Zitat

aber diese folien sind meiner Meinung nach eher ungeeignet, ziehen Farbe wegen der Klebkraft.

Wollte ja auch keine Fett Klebende Folie zum Airbrushen nhemen sondern man LESE:::::::::::

Zitat

(möchte mir Maskierfolien plottern zum Airbrushen)

Daniel

8

Dienstag, 15. September 2009, 19:09

Ich fürchte bei der Frage kann dir keiner eine große Hilfe sein. Erst recht nicht diejenigen die in dem Bereich tätig sind. Solch kleine Plotter stehen nunmal in keinem professionellen Betrieb.
Ich habe schon einige Plotter gesehen und damit gearbeitet. Von uralt bis nagelneu. Von der Linienführung sind alle annähernd gleich. Eher die Winkel und die Schnitttiefe sind kritisch. Und daher liegt der Fehler eher bei den Klingen. Für mich würde als Entscheidungspunkt die Verfügbar, Standfestigkeit und Preis von Klingen im Mittelpunkt stehen.

Gruß
Micha

9

Dienstag, 15. September 2009, 21:24

Hallo,
da ich schon seit gut 14 Jahren selbständiger Werbetechniker bin und täglich mit den Geräten arbeite, versuch ich Dir zu helfen.
In der Regel gilt - je billiger desto ungenauer. (zumindestens auf Dauer)

Über den angefragten Plotter wird Dir von uns keiner eine Auskunft geben können wie ja schon geschrieben wurde, da bei den Technikern kein so ein Minigerät stehen wird.
Ich würde zu einem Händler gehen und mir eine Vorführung geben lassen. Nimm einfach eine Datei mit, die du damit verarbeiten möchtest und testet den Plotter einfach.

Außerdem gibt es ja ein 14 Tägiges Rückgaberecht.
Wenn er das nicht kann, was Dir der Händler verspricht, dann zurück mit dem Teil.

Einfach übers Internet bestellen würde ich den auf keinen Fall!!
Schau, das der Messerhalter auf keinen Fall aus Kunststoff ist!!
und wie schon erwähnt, sollten die Messer bezahlbar sein - und vorsicht von Messern bei Ebay!

Wunder darfst Du aber bei dem Preis nicht erwarten - aber er wird bei Dir ja auch nicht 10 Stunden am Tag im Einsatz sein.

Als wie gesagt ausführlich testen un nur beim Händler kaufen

Gruß
Bernhard

10

Mittwoch, 16. September 2009, 08:28

@MichaR. und @refo-tech.de. Danke euch beiden werde eure Emphelung mir das Teil bei einem Händler zeigen zu lassen befolgen.
Und mir genau das mit den Messern/ Qualität. Möglichkeit auf bessere zu Wechseln ect zeigen lassen. Denke aber schon man für 300€ im Hobby Bereich was ausreichendes haben wird. Zumindest wird er ja von der ModelFan empholen.

Danke Jungs.
Daniel

11

Sonntag, 11. Oktober 2009, 12:50

Hallo Daniel,

Ich hab deinen Bericht erst jetzt gelesen, komm ja fast nicht mehr dazu hier rein zuschauen, geschweige denn mal ein Modell fertig zu machen, aber sei´s drum.

Nun zu Deiner Frage....

Ich arbeite ja auch schon längere Zeit in dieser Branche:verrückt:

Den von Dir angefragten Plotter kenne Ich nicht, kann Dir aber wirklich wie Bernhard den rat geben Dir das Teil vor Ort vorführen zu lassen, die VISCOM in Düsseldorf letzte Woche wäre ein guter Ort gewesen.

Gerade in diesen Preissegment ist Vorsicht geboten, wenn Du dich nachher nicht ärgern willst.
Gemeint sind z.B. Billig Marken aus China wie HeLo, Refine und alles was sich n der Bucht so mit angeblichen Schnäppchenpreisen tummelt.

Schnittgrössen für Dein Vorhaben sind in der Regel mit diesen Geräten einfach nicht sauber umsetzbar, da stossen diese Plotter schnell an ihre Leistungsgrenze.
Ich setze jetzt einfach mal vorraus das Du 1a Qualität von Deinen Plott erwartest.

Grosse Buchstaben, damit meine Ich ab 50mm aufwärts kann man es gerade noch mit einen Auge und einen naja der Plotter war ja nicht teuer für gut befinden.
Wenn Du Dich aber mit Schriften oder Logos von 1-10mm hantierst, lass es, du wirst dich nur ärgern.

Gute Plotter wie z.B SUMMA oder ein MIMAKI kosten wohl das 5 -6 Fache, aber die können das was man von Ihnen erwartet.

@Bernhard: wieso sollte der Messerhalter nicht aus Kunststoff sein?

Bei meinen SUMMA habe ich 3 Messerhalter, die sind allesamt aus Kunststoff.

Gruss
Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerhard« (11. Oktober 2009, 12:51)


12

Sonntag, 11. Oktober 2009, 19:31

Hallo Gerhard,

da hast du aber Glück.
Ich habe hier einen Roland Plotter, der ist jetz 13 Jahre alt mit Metallmesserhalter und der funktioniert immer noch 1A.
Mein neuer Roland hat einen aus Kunststoff und der hat jetzt nach 1 Jahr leider den Geist aufgegeben.

Unser ganz neuer Suma mit Tangentialmesser ist genial. Die Messeraufnahmen und die Steuerung ist alles Alu und 2mm Schriften sind kein Problem mehr.
Leider für den normalen Modellbauer viel zu teuer - aber genau das was man brauchen würde. Habe einige 1/87iger Sachen geschnitten, kein Problem.

Mit dem angefragten Plotter sind wir ja einen Meinung - unbedigt testen und vorführen lassen.

Gruß
Bernahrd

13

Montag, 15. August 2016, 09:42

Hi Leute

Bin kein Leichenfledderer aber ich wollte keinen neuen Thread öffnen, da ihr schon über das Thema diskutiert dass mich interessiert.Beschäftige mich schon seit einigen Jahren mit der Werbung und mache hin und wieder mal Flyer und Folienbanner.
Ich überlege mir einen Schneideplotter an zu schaffen. So habe ich mich nach Plotter umgesehen und habe den von Schneideplotter MIMAKI CG-100lx im Netz gefunden.
Neu ist er mir ein wenig zu teuer, aber ich werde höchstwahrscheinlich einen gebrauchten kaufen.
Nun würde ich gerne eure Meinung dazu hören:
Ist es Sinnvoll einen gebrauchten Schneideplotter zu kaufen, bzw. hat jemand Erfahrung mit den gebrauchten Geräten?

Vielen Dank

14

Dienstag, 16. August 2016, 00:16

Da solltest du für deine Zwecke eher in einem Signmaker Forum fragen.
MfG,

Jürgen

15

Dienstag, 27. September 2016, 19:04

Hi Leute

Bin kein Leichenfledderer aber ich wollte keinen neuen Thread öffnen, da ihr schon über das Thema diskutiert dass mich interessiert.Beschäftige mich schon seit einigen Jahren mit der Werbung und mache hin und wieder mal Flyer und Folienbanner.
Ich überlege mir einen Schneideplotter an zu schaffen. So habe ich mich nach Plotter umgesehen und habe den von Schneideplotter MIMAKI CG-100lx im Netz gefunden.
Neu ist er mir ein wenig zu teuer, aber ich werde höchstwahrscheinlich einen Hi Leute

Bin kein Leichenfledderer aber ich wollte keinen neuen Thread öffnen, da ihr schon über das Thema diskutiert dass mich interessiert.Beschäftige mich schon seit einigen Jahren mit der Werbung und mache hin und wieder mal Flyer und Folienbanner.
Ich überlege mir einen Schneideplotter an zu schaffen. So habe ich mich nach Plotter umgesehen und habe den von Schneideplotter MIMAKI CG-100lx im Netz gefunden.
Neu ist er mir ein wenig zu teuer, aber ich werde höchstwahrscheinlich einen gebrauchten kaufen.
Nun würde ich gerne eure Meinung dazu hören:
Ist es Sinnvoll einen gebrauchten Schneideplotter zu kaufen, bzw. hat jemand Erfahrung mit den gebrauchten Geräten?

Vielen Dank
Signmaker Forum??? Bitte gib mir mehr Details :)

Werbung