Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 2. Juli 2014, 18:39

Probleme mit HMS Victory von Revell (Verbindung Deck+Rumpf)

Hallo Modellbaufreunde,

Ich bin schon seit langer Zeit stiller Mitleser hier im Forum. Da ich jetzt bei meinem ersten Modell ein kleines Problem habe, hoffe ich hier Hilfe zu finden!

Dabei handelt es sich um die HMS Victory von Revell.

Ich hab mittlerweile die beiden Decks miteinander verklebt und wollte nun eigentlich den Rumpf mit ins Spiel bringen, aber wie ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt, passt leider irgendwas nicht.










Ich hab eine leise Vermutung, dass ich evtl "zu viel" verklebt hab ... siehe 2. Bild.

Hätte ich die äußeren Verbindungen evtl nicht kleben sollen (rote Markierung)? Dadurch wäre das Deck etwas flexibler gewesen, und ich hätte es "rein biegen" können. Im Moment passen die Kanonen ja überhaupt nicht gescheit durch die Luken. Man sieht auch auf dem 2. Bild dass es selbst nach leichter Gewalt immer noch nicht gescheit passt. Ich denke das Deck sollte zumindest in der Nähe der Auflageflächen sein ....

Wenn wir schon mal dabei sind hätte ich genau zu diesem Bauschritt noch ein paar Fragen bzw. bin für Tipps dankbar. Wie ist hier die genaue Vorgangsweise? Kleb ich zuerst die eine Seite des Rumpfes an die Decks, dann die andere? Oder kleb ich einfach die beiden Rumpfhälften aneinander, und klemm dadurch die Decks dazwischen ein? Ich hab mich dank der Suchfunktion schon durch diverse Bauberichte zu eben diesem Modell gewühlt, aber zu genau diesem Problem nichts weiter gefunden.

Schon mal im voraus vielen Dank für die Hilfe!

Grüße,
Dominik

keramh

Moderator

Beiträge: 10 553

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Juli 2014, 19:32

moin,

erstmal herzlich Willkommen.
Bitte lies Dir unsere Regeln bezüglich dem einstellen von Bildern durch, weiterführende Links sind nicht gewünscht.

Ich bitte Dich dies kurzfristig zu ändern. DANKE

3

Mittwoch, 2. Juli 2014, 19:46

Danke für den Hinweis, habs geändert. Hat leider nicht so ganz geklappt wie ich es mir vorgestellt hatte .. vielleicht siehts beim nächsten Mal besser aus. Aber ich denke man erkennt genug. :)

keramh

Moderator

Beiträge: 10 553

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Juli 2014, 19:56

moin,

schön das es so schnell geklappt hat, allerdings hast Du die Bilder nur angehangen.
Ich habe die ersten Beiden mal in Deinen Beitrag eingefügt, lies doch nochmal die Hilfe zum Bildereinstellen da steht alles genau Schritt für Schritt drinn.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Freude hier bei uns und vor allem schnelle Hilfe bei Deinem Problem.

5

Mittwoch, 2. Juli 2014, 21:07

Nabend Dominik und erstmal herzlich Willkommen! :wink:
Ich habe diesen Bausatz noch nicht gebaut, aber bereits ziemlich viele andere. Eine "goldene Regel" gibt es da wohl nicht. Wichtig ist, das man bei diffizielen Bauabschnitten (und Decks Einsetzen gehört definitiv wohl fast immer dazu) Trockenübungen macht. Dann sieht man sehr schnell, wie es -auch abseits vom Bauplan- am besten klappen könnte und wo es nicht passt und nachgearbeitet werden muss oder wo's Spannungen gibt. Ich habe bereits beide von Dir beschriebenen Techniken verwendet. Aber im allgemeinen würde ich dzu raten, erst das Deck in die eine Rumpfhälfte zu kleben und dann die ander Hälfte anzusetzen. Allerdings ohne Heckspiegel, der eignet sich nämlich ganz gut als "Türspion" und Du kannst sehen, wie es innen aufliegt. Als Klebstoff verwende ich meist Uhu strong and safe, der bindet sehr fest ab, man hat aber genug Zeit zum nachkorrigieren.
Am besten versuchst Du, die beiden übereinandergeklebten Decks nochmal zu trennen, dann müsste es leichter gehen. Aber sachte, sonst brechen die Stützen aus dem Deck raus oder oben an Deck siehst auch gleich die Bruchstelle! :motz:

Hoffe, ich konnte etwas helfen?

Viel Erfolg!

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



6

Donnerstag, 3. Juli 2014, 07:59

Hallo Dominik,
ich hab die Revell Victory 1:225 auch schon gebaut.
Allerdings habe ich die Decks etwas abgeändert.
Aufgefallen ist mir aber, dass die Decks ein wenig nachgearbeitet werden müssen,
um genau zu passen. Vor allem die Stifte zwischen den Decks passen nicht genau ineinander.
Die Decks müssen auch gebogen in den Rumpf eingesetzt werde, was ich zuerst auch vergessen hatte...
Bei meinem Baubericht kann man diesen Fehler gut sehen:
Meine böse Victory!
An der einen oder anderen Stelle im Baubericht sieht man, trotz der veränderten Decks,
gut die Biegung der Decks.
Deine Decks scheinen mir gerade und mit den Stiften aufeinander geklebt zu sein.
Das wirst du wohl noch mal lösen müssen. So bekommst du es nicht passen hinein.


lg
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

7

Sonntag, 20. März 2016, 15:42


moin,

erstmal herzlich Willkommen.
Bitte lies Dir unsere Regeln bezüglich dem einstellen von Bildern durch, weiterführende Links sind nicht gewünscht.

Ich bitte Dich dies kurzfristig zu ändern. DANKE

Werbung