Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 14. Dezember 2015, 22:31

SdKfz. 171 Panther

Bausatzvorstellung: Sd Kfz. 171 Panther




Modell: panther "World of Tanks" Stile
Hersteller:Italeri
Modellnr.:
Masstab: 1:35
Teile:
Spritzlinge:6
Preis:teuer
Herstellungsjahr:
Verfügbarkeit:
Besonderheiten: WOT Serie


,


,,,,,

Fazit: Für mein erstes Panzermodell recht gut gelungenes Spritzgut, fast Gratfrei. Ein wenig Auswerfermarken und Fehlstellen. Detailierung der Materialherstellung (Trennschneiden) sieht man an der Front.
Schweissnähte sind auch im Modell vorhanden. Für mich nicht schlecht.


Was jedoch sehr stört, ist die Tatsache, das NUR WOT Decal dabei sind, die Kreuze passen irgentwie doch auch nicht?

Zum Baubericht: Wird vielleicht folgen....

Zur Bildergalerie: Wird vielleicht folgen....
GegenGifthilftGegengift(BAD)

2

Dienstag, 15. Dezember 2015, 01:31

Hallo Martin.

Danke dir für die Vorstellung.
Du schreibst, es ist dein erstes Panzer-Modell ? Dann ist hier der beste Rat ; bau den ohne Modifikationen und ohne Zubehör zu kaufen direkt aus dem Karton und hab einfach Spaß dabei.
Denn wenn ich als bekennender Nietenzähler jetzt anfangen würde über die Unzulänglichkeiten des Bausatzes zu referieren, ist dir der Spaß ganz schnell verdorben.
Laß dir nur so viel gesagt sein ; diese WoT Auflage von 2015 ist lediglich eine abgespeckte Variantes des 2012 erschienenen Italeri 6493 Bausatzes.
In der WOT Auflage fehlen gegenüber dem Bausatz 6493 die Einzelgliederketten, die Ätzteile und die Decals für ein 2. Weltkriegs-Fahrzeug.

Der 6493 ist für 30-35€ zu haben (je nach Händler), für das Gebotene ein attraktiver Preis. Denn ein vergleichbares Ätzteil-Set allein würde im Handel schon ca. 15€ kosten.
Interessanterweise ist die abgespeckte WoT Auflage aktuell für ca.35€ (je nach Händler) im Handel. Italeri wollte hier auf den WOT-Zug mit aufspringen und seinen Teil von diesem Kuchen abhaben. Und das hat funktioniert, viele WOT Spieler haben diesen und die anderen WOT Bausätze gekauft.


Bildquelle beide : model-making.eu
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

3

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 14:50

Was sagst du selber zum 6493 Steffen? Habe eben etwas recherchiert und die Oberwanne scheint von Dragon zu sein. Die Wanne mit Fahrwerk selber von Italeri.

Ansich ja ein nettes Paket, immerhin wären Ezgk dabei, das ist heutzutage ja schonmal was.
Grüße,

Michi

4

Freitag, 18. Dezember 2015, 01:55

Hallo Michi.

Da du direkt nach dem 6493 Bausatz fragst, beziehe ich mich direkt darauf. Das kann man aber auch für die hier vorgestellte WOT Auflage beziehen ... da fehlen halt nur die Ätzteile.

Die Oberwanne mitsamt deren Anbauteilen sowie die Einzelgliederketten stammen vom DRAGON Panther G aus den 1990-er Jahren.
Jene alten Dragon Panther Bausätzen aus den 1990-er Jahren sind ihrerseits Lizenzprodukte und stammen ursprünglich von GUNZE.

Unterwanne mitsamt Laufwerk und der komplette Turm stammen vom ITALERI Panther A Bausatz.

Bei den alten GUNZE/Dragon Bausätzen waren Unterwanne und Turm untermaßig. Vermutlich deshalb die seltsame Kombination von Teilen zweier Bausatz-Hersteller. Wie es scheint, wollte Italeri die Mängel mit seinen eigenen Bauteilen ausgleichen. Das hat nur halb funktioniert. Es mag jetzt maßhaltig sein, dafür sind aber alte Italeri Fehler übernommen worden und durch diese Kombination von GUNZE/Dragon und Italerie neue Fehler entstanden.
Insgesamt schaut es zwar nach einem Panther G aus, im Detail sind aber jede Menge Fehler bzw. Unterlassungen zu finden.

Die Kombination von normalen Auspuffrohren (Baustufe 11, Teile 62C) mit Hitzeblechen (Baustufe 12, Ätzteile 12PH) und dem erhöhten linken Lüfter der Kampfraumheizung gab es zwar fotografisch belegt. Aber das waren nur einige wenige Exemplare aus September 1944 Produktion. Diese wenigen Fahrzeuge hatten dann aber die Kinnblende, welche dem Bausatz jedoch nicht beiliegt.
Auf Spritzling D liegen Flammvernichter-Auspuffe bei, sie sind aber laut Bauplan als nicht zu verwenden markiert. Egal ob man nun die Auspuffrohre oder die Flammvernichter verbaut, für beide fehlen im Bausatz die Halterungen, welche sie mit der Heckplatte der Panzerwanne verbinden. Mit etwas Geschick und nach Fotolage könnte man hierfür schmale Streifen aus der leeren Ätzplatine heraus schneiden und sich so die Halterungen selbst anfertigen. Am Einfachsten ginge dies mit den Haltern der Flammvernichter.

Die Bordwerkzeuge sind allesamt recht plump dargestellt. Die Einzelgliederkette an sich ist schön, jedoch haben sie volle anstatt offene Führungszähne. Italeris Laufrollen schwächeln aufs Detail bezogen im Bereich der Naben und die Felgenwulste zu den Gummibandagen sind viel zu stark ausgeprägt. Damit könnte man leben, oder sich auf dem Zubehör-Markt nach Besserem umsehen. Ein weiteres Problem sind die Spannrollen, die sind Murks und sollten so oder so ersetzt werden, gegen die späten Spannrollen von PanzerArt.

Die Träger der Ersatzkettenglieder sind nur rudimentär wiedergeben. Aktuelle DRAGON Bausätze haben die Träger sehr schön in Plastik wiedergegeben. Hier bei diesem Bausatz sind die Träger so stark vereinfacht, dass allein deshalb schon ein Ätzsatz vom Zubehör-Markt Sinn machen würde.

In Baustufe 14 und 15 werden aus den beiliegenden Ätzteilen Splitterschutz-Aufsätze für die Lüfter zusammen gebaut. In Bausstufe 17 werden zusätzlich Haken und Kettensegmente an die Turmseiten angebaut. In Baustufe 18 sollen aus Ätzteile doppelte Schottplatten mit Abstandshaltern auf das Turmdach. Diese Merkmale waren allesamt typische Feldmodifikation des Panzer Regiment 26 in Italien. Damit legt man sich also genau auf solch ein Fahrzeug des Pz.Reg.26 in Italien fest, andernfalls genau diese Merkmale weg lassen.

Beim Bausatz 6493 liegt nur Material für ein Abschleppseil bei, und das auch noch zu kurz. Das Kettenaufziehseil fehlt gänzlich, sein Träger (Bauteil 14B) bleibt leer. Hier macht es Sinn entweder gleich ganz auf Seile zu verzichten oder in ein Set von Eureka oder Karaya zu investieren.

Das waren jetzt nur Sachen, die mir beim ersten Drübersehen auffielen ...
Wie in meinem vorigen Beitrag erwähnt ; diesen Bausatz bzw. seine WOT Auflage baute man besser einfach nur aus dem Karton und hat so seinen Spaß dabei. Fängt man hier an mit Zubehör aufzurüsten, das übersteigt aufs Geld bezogen jedes Verhältnis von Aufwand und Sinn. Wer Wert auf ein stimmiges Modell legt, kauft lieber einen der aktuellen DRAGON Panther Bausätze. Die kosten zwar einen Zehner mehr, haben aber beste Detaillierung und benötigen keinerlei zusätzliches Zubehör.
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

5

Freitag, 18. Dezember 2015, 21:11

Moin..

Jetzt hast Du es ja doch getan Steffen :hey:

Kannst Du mir mit einem Pfeil auf dem 2. Bild die Kinnblende aufzeigen? Hab´s noch nicht so mit Fachausdrücken.

:hand: Im Voraus

Grüsse Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

6

Freitag, 18. Dezember 2015, 22:38

Hallo Martin.

Zunächst gab es am Panther Ausf.D die ursprüngliche Version der Walzenblende (siehe nachfolgendes Bild). In der Mitte ragt verständlicherweise das Rohr der 7,5cm KwK L/71 heraus. (KwK = Kampfwagenkanone, L/71 steht für die Kaliberlänge). Links im Bild die Öffnung für das koaxiale MG34. Rechts im Bild die doppelte Bohrung für das binokulare Turmzielfernrohr 12 (Kurzform : TZF 12). Die Walzenblende machte vom Panther Ausf.D über den Panther Ausf.A bis zum Panther Ausf.G eine Reihe kleinerer Änderungen durch. So wurde zunächst über die doppelte Bohrung ein Regenschutz hinzugefügt. Dann gab es etwas später nur noch eine Bohrung für ein einfaches Turmzielfernrohr. Hebebolzen und Halterungen für einen Infrarotscheinwerfer kamen hinzu.
Nachfolgendes Bild zeigt die ursprüngliche, also die erste Variante der Walzenblende. Es ist ein 1:35 Zubehör des polnischen Anbieters PanzerArt.

Bildquelle : panzerart.pl

Irgendwann stellte man fest, dass durch die halbrunde Form der Walzenblende gegnerische Geschosse nach unten auf das Wannendacht abgelenkt wurden, wenn sie die untere Hälfte der Walzenblende trafen. Diesem Manko half man ab, indem das Design der Walzenblende geändert wurde. Unten erhielt die Walzenblende einen Geschoßabweiser, der auftreffende Geschosse nun nicht mehr aus das Wannendach ableitete. Diese finale Variante bezeichnet man allgemein als die Kinnblende. In Anspielung darauf, dass die Walzenblende ein "Kinn" erhielt.
Nachfolgendes Bild zeigt die Kinnblende, links und rechts sind Hebebolzen zu erkennen. Die Halterungen für den Infrarotscheinwerfer fehlen jedoch an diesem 1:35 Zubehör, sie waren an den ersten Kinnblenden von September/Oktober 1944 noch nicht vorhanden.
Auch dies ist ein 1:35 Zubehör von PanzerArt.

Bildquelle : panzerart.pl

Die Kinnblende wurde zuerst vereinzelt im September 1944 ab Werk verbaut. Ab Oktober 1944 war sie dann obligatorisch. Wobei einer der drei Hersteller des Panther Ausf.G (namentlich M.N.H.) sowohl die herkömmliche Walzenblende als auch die Kinnblende parallel bis Kriegsende nebeneinander her verbaute. M.N.H. brauchte noch seine Lagerbestände auf.


Nebenbei erwähnt, das Zubehör von PanzerArt bekommst du bei diversen Online-Händlern wie dem modellbau-koenig.de oder dersockelshop.de, so auch vernünftige Spannrollen.
Nachfolgendes Bild zeigt die im Oktober 1944 eingeführten neu designten selbstreinigenden 660mm Spannrollen. Sie ersetzten die vorherigen 600mm Spannrollen, welche nicht nur kleiner waren sondern auch ein gänzlich anderes Design besaßen.
Die im Bausatz vorhandenen Spannrollen sind reine Phantasie, mit etwas gutem Willen sind sie ein wilder Mix aus beiden Varianten der tatsächlichen Spannrollen. Kurzum ; die Bausatz-Laufrollen sind eigentlich nicht zu gebrauchen.
Dies ist ebenfalls ein 1:35 Zubehör von PanzerArt.

Bildquelle : panzerart.pl

Zum Vergleich ; nachfolgendes Bild zeigt die erwähnte 600mm Spanrolle.
Es ist ein 1:35 Zubehör von The New TMD, welches hierzulande beim deutschen online-Händler modellbau-koenig.de erhältlich ist..

Bildquelle : newtmd.com
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

7

Samstag, 19. Dezember 2015, 00:51

WOW!

Danke Steffen, für die Ausführungen. Was soll ich sagen, klasse :ok: .

Meine Walzenblende sieht aus, wie die auf Deinem zweiten Bild, also mit Kinnblende, mit einer Bohrung auf der rechten (linken in Fahrtrichtung) Seite und mit Regenschutz.
Ich muss wohl mal Detailfotos machen :huh: .

Bei den Spannrollen habe ich zwei verschiedene Versionen, wobei ich , laut Anleitung, nur eine verbauen soll.
Desweiteren sind bei mir Halter für die Flammvernichter im Spritzling. Halterungen für die Ersatzkettenglieder am Turm sind auch da ...

Hab Dank für Deine Mühe :)
Schaun wir mal was rauskommt..

Grüsse Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

8

Samstag, 19. Dezember 2015, 00:58

Oh ja, da würde ich jetzt zu gern Detailfotos sehen. Meine Aussagen bezogen sich direkt auf den 6493 Bausatz. Es wäre interessant, ob ITALERI in der WOT Auflage teilweise andere Teile beigelegt hat. :nixweis:
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

9

Samstag, 19. Dezember 2015, 02:45

Na dann....

#..

Die Kinnwalzenblende mit Regenschutz...



Die Haken für die Ersatzkette
und hier im Plan






die Feuervernichterhalterung (was für ein Wort)




Die Spannrolle muss ich noch knipsen....
Grüsse Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

10

Samstag, 19. Dezember 2015, 09:11

Hallo Martin.

Faszinierend. Da hat ITALERI bei der WOT Auflage doch Änderungen vorgenommen.
Genau an Stelle der Walzenblende ist beim WOT die Kinnblende. Und an der Kinnblende sind (in Fahrtrichtung) rechts sogar die beiden Halterungen für den Infrarotscheinwerfer dran. Allerdings fehlen die Hebebolzen.
Die Flammvernichterauspuffe sind beim WOT Bausatz laut Bauplan zu verbauen. Ist beim 6493 nicht so, da gibt der Bauplan vor die alten Auspuffe zu verwenden.
Bei den Flammvernichtern, achte beim Bauteil 6D darauf die 4 Nieten ringsherum nicht versehentlich zu entfernen. Die gehören da hin.
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

11

Samstag, 19. Dezember 2015, 18:42

Hallo, Steffen.
Die Hebebolzen sind Zurüstteile und werden im Verlauf des Baues angebracht.

Als Spannrollen soll ich diese verbauen:


Diese sind nicht vorgesehen:


nun weis ich auch nicht, mal schauen, ob ich da handwerklich tätig werden kann...

Nochmal Danke für Deine Mühen und Ausführungen.

Grüsse
Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

12

Sonntag, 20. Dezember 2015, 15:23

Danke dir für die Detail-Bilder. Einige Kommentare in Bezug auf Kinnblende und Auspuffe mußte ich in Bezug auf die WoT Auflage revidieren.
Bei den Spannrollen bleibt es aber dabei ; die sind Murks - alle beide Bausatz-Optionen. Vergleiche mal mit dem gezeigten Zubehör. Hier bräuchtest du die späten 660mm Spannrollen.
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

13

Sonntag, 20. Dezember 2015, 19:06

Hallo, Steffen..

Ja,die Spannrollen; da werde ich wohl die ersten von Deiner Ausführung bestellen (die 660mm mit den doppelten Speichen).

Als Ketten würde ich gerne diese hier nehmen:

http://www.modellbau-koenig.de/Militaerm…263_23187_0.htm

da mir die Gummidinger nicht wirklich gefallen.

EDIT: Kann ich diese Seite, weiter unten als Referenz nehmen?
http://www.fahrzeuge-der-wehrmacht.de/Artikel/PzKpfw_5.html

Bezüglich der Gitter hab ich schon was im petto.


Grüsse
Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

14

Sonntag, 20. Dezember 2015, 20:16

Hallo Martin.

Die Ketten sind die falschen - es sidn die frühen ohne Eisgreifer.
Von Bronco gibt es unter der Artikelnummer CBA3540 aber auch die hier richtigen späten Ketten : http://www.modellbau-koenig.de/Militaerm…263_21343_0.htm

Darf man auf einen Baubericht hoffen ? :dafür: :dafür: :dafür:
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

15

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 01:59

Moin,Steffen.

Danke für den Kettentyp.

Kann ich die oben genannte Web-Seite als Bezug nehmen? :hey:

BB wird es geben. :ok:

Grüsse und schöne Weihnachten :party:

Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

16

Freitag, 25. Dezember 2015, 01:10

Welche oben genannte Internetseite ? Und als Bezug für was ?
Meinst du jetzt, den Link zum Bestellen der späten Kette mit der Artikelnummer CBA3540 ? Ja, das könntest du in dem Fall durchaus.
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

17

Freitag, 25. Dezember 2015, 03:42

Moin..

Ich wünsche eine innige ruhige Bescherung gehabt zu haben..

Zweck der Seite meine ich diese:
http://www.fahrzeuge-der-wehrmacht.de/Artikel/PzKpfw_5.html

als Refernzobjekt

Grüsse
Martin
GegenGifthilftGegengift(BAD)

Werbung