Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 332

Realname: Harald Biene

Wohnort: In den unendlichen Weiten des Weltraums

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 15. Dezember 2015, 21:58

Hallo Totti
Ich beobachte deinen Baubericht schon länger. Klasse was du hier baust.
Ich selbst bin seit 28 Jahren immer wieder in Therapie wegen einer Traumaerkrankung
und hab im Augenblick genau so ein Loch. Ich mache dann einfach was anderes. :prost:
Mal nehme ich mir Zeit fürs Motorrad, was im Sommer sehr leiden muss,
mal lese ich stundenlang Bauberichte wie deinen oder auch ein gutes Buch.
Mach an deinem Piratenschiff weiter wenn du lust dazu hast, sonst sieht man
später das gewisse Abschnitte lustlos zusammengepappt wurden.
Und das hat dein Modell nicht verdient. Du hast doch keinen Liefertermin

Gruß Harald

92

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 01:35

Hallo Totti,

auch ich lese ja bereits von Anfang an bei dir mit und freue mich über neue Berichte von dir.

Das soll aber nicht bedeuten, dass du oder sonst wer hier eine Lieferpflicht hat.
In so manchem Baubericht kann man schonmal monate zum nächsten Update warten. Also sei dahin bitte beruhigt!

Was deine Gesundheit betrifft, so sei dir versichert, dass wir/ich dafür Verständnis haben. Noch viel wichtiger aber ist, das ist kein Spaß!
Aber das weißt du ja. :rolleyes:

Eine Patentlösung zu deiner Unlust gibt es so einfach nicht. Bei Jedem funktioniert etwas Anderes...oder auch nicht.
Korrekt ist jedoch, was Chris (Drake) sagt. Sicher sollte man als Modellbauer immer ein paar Schritte im Vorraus planen, aber bitte niemals all das noch zu Erledigende vor Augen halten.
Das demotiviert weil das immer noch unglaublich viel Arbeit ist. Und dazu sollte man ein Hobby niemals verkommen lassen!
Ein Hobby soll Freude machen und entspannen.

Hier gibt es dann zwei Ansätze um es grob zu überschlagen.
Manchmal braucht man nur einen Ruck und sobald man ein wenig gemacht hat, brennt das Feuer lichterloh.
Manchmal aber bringt das Alles gar nichts und die Unlust bleibt...zumindest bei diesem Bau.

Häufig verlocken aber auch all die schönen anderen Bausätze und man möchte möglichst schnell auch diese sein Eigen nennen und präsentieren. Hier verrent man sich aber nur all zu schnell.
Denn entweder man verzetelt sich in zig halbfertige Bauten die immer mehr werden oder man baut so schnell, dass die Ergebnisse unbefriedigend sind.
Sicher gibt es Ausnahmen hiervon aber häufig läuft das eben so.

Die menschliche Psyche ist eh völlig gaga.
Man möchte immer lieber das, was man gerade nicht hat.
Ich nehme da mal kurz mich selbst als Beispiel. Ich komme seit Monaten nicht oder kaum zum Modellbau.
Häufig sehne ich mich danach und möchte unheimlich gerne wieder an meinem Schiffen basteln.
Wenn ich dann aber mal Abends kurz Zeit hätte, reicht es nicht zum aufraffen. Stichwort: Für die eine Stunde lohnt es nicht mehr anzufangen.
Meistens bleibt es dann dabei. Wenn ich dann doch noch anfange, packt es mich sofort und ich könnte noch Stunden, Tage, Wochen weiter machen. Das Feuer brennt wieder.
Schaue ich mir aber hier im Forum so maches Modell an, antworte der kleine Modellbauer in mir meist mit Tatendrang.
Ich habe früher auch oft den Fehler gemacht, den Bau im Kopf voranzutreiben und immer wieder in kleinsten Details den ganzen Bau im Kopfkino abgespielt.
Der eigentliche Bau war dann schon beinahe Routine und eher langweilig.
Wie Chris sagt, ein Fehler. Lieber in kleinen Etappen bauen und sich darauf konzentrieren. So bleibt auch ein langwieriger Bau interessant und hat immer wieder neue Facetten.

Ganz gefährlich sind auch die eigenen Anspüche. Hier macht man sich auch leicht selbst das Leben schwer.
Nur zu häufig endet man dann in immer mehr werdenden Sackgassen.
Dieser Abschnitt ist sehr aufwändig? Ach das verschiebe ich auf später.
Oh ich weiß genau wie diese Ecke mal aussehen soll aber habe keine Ahnung wie ich das umsetzen soll...mache ich später.
Hmm, das Ergebnis gefällt mir nicht, das kann ich besser. Abreissen und überlegen...mache ich später.
Und ehe man sich versieht, hat man lauter Problembaustellen...motivation = null.

In diesem Fall kann man entweder nur abwarten bis einem eine geniale Lösung einfällt oder serviert wird...das kann aber gewaltig dauern, oder man lernt abstriche zu machen. Also die eigenen Ansprüche auch mal zurück zu fahren.
Dies soll kein aufruf zum schlampen sein. Keineswegs. Aber wie ich eingehends sagte, ein Hobby soll Spaß machen und entspannen.
Probleme machen weder Spaß noch entspannen sie einen sonderlich.
Woran liegt das? Nun, entweder gaukeln einem die Ansprüche unerreichbares vor...Modelle können furchtbar klein sein und Materialien unkooperativ. Oder man benötigt einfach noch etwas mehr an Übung und Erfahrung.
Selbst die tollsten Modellbauer machen dann und wann Mist, welcher nicht den Ansprüchen genügt.
Auch wenn die Bauberichte dies meist nicht wiedergeben. Da missglückt ein Bauteil und was dann? Dann wird meist zunächst versucht, dies so gut es geht zu kaschieren sofern möglich. Hier hilft dann eben die Erfahrung.
Kann man oder möchte man nicht kaschieren, dann wird das Bauteil noch einmal gebaut. Und womöglich noch einmal.
Hier ist viel Geduld gefragt, aber mit jedem mal kommt die Übung in diesen speziellen Fall.
Schau ruhig mal genau in den einen oder anderen Baubericht! Manche Modellbauer scheuen nicht davor auch davon zu berichten.
Da werden mal eben an die hundert Stückpforten aus dem Rumpf gerissen und komplett neu gemacht...und das nicht nur einmal. Die eigenen Ansprüche halt. :rolleyes:
Die können einen leicht bekloppt machen. Ist aber nur eines von vielen möglichen Beispielen.

Wie gesagt, welchen dieser Wege man geht, muss man ganz allein mit sich selbst ausmachen. Geisselt man sich an diesem Bauteil bis zur Perfektion oder bis zum Wahnsinn?
Oder baut man einfach mit Abstrichen weiter und der nächste Bausatz profitiert davon.
Niemand, ausser dir selbst, verurteilt dich für was auch immer du dich entscheidest.

Im Vordergrund sollte aber immer, und ich meine wirklich IMMER, der Spaß am Hobby und die Entspannung stehen.

Fazit: Kannst du dich nochmal für die Ghost begeistern? Dann ran und berichte davon!
Bleibt der Spaß und die Freude aus, stell sie gut weg! Ausser Sichtweite. Und mach etwas Anderes! Irgendetwas, das dir Freude macht.
Womöglich ein anderer Bausatz, bei dem die Ansprüche wirklich angemessen und realistisch sind.
Ein Segelschiff ist schon eine harte und langwierige Nummer. Viele Durststrecken mit unendlichen Wiederholungen.
Und du hast dich bei der Ghost nunmal für einen radikalen Umbau entschlossen. Das kostet dann gleich noch viel mehr Zeit, Nerven und Kreativität.
Viele Baustellen an denen man einfach nicht weiß, wie es weiter gehen soll.

An dieser Stelle möchte ich dir aber raten, auch um Hilfe zu bitten!
Wir haben hier sehr viele unheimlich hilfsbereite Modellbauer die zusammen genommen einen unglaublichen Erfahrungsschatz haben.
Für viele Probleme kommen sehr gute Ratschläge. Egal ob es um Werkzeuge, Materialien oder das Know how geht.
Die Einen sind dann etwas verrückter als die Anderen, aber du kannst ja entscheiden, was du davon annimmst.

Was du aber auf keinen Fall machen solltest ist, dich wegen deinem Hobby fertig zu machen. Das verfehlt den Sinn des Hobbys.
Und der ist nunmal mit möglichst viel Aufwand an Zeit und Material den geringsten Nutzen daraus zu ziehen. :baeh:
Oder schlicht gesagt, jede Menge Zeit mit etwas zu verbringen, was dir haufenweise Spaß macht. :ok:

lg Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

93

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 13:41

Vielen Dank für die guten Zusprüche :hand:

Ich habe mir überlegt zumindest über die Feiertage den weiteren Bau der Ghost erstmal auf Eis zu legen.

Versuche, so wie es mir mein Therapeut geraten hat (und was ich auch aus den letzten post denke zu lesen) mal den Kopf frei zu kriegen um wieder Platz für neue Ideen zu bekommen.

Sie steht jetzt sichtbar verhüllt (für meine Ghost nur das beste) in meiner Bastelecke.










Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr :wink:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

94

Dienstag, 22. Dezember 2015, 19:38

Ja ja, ich weiß was jetzt kommt:

Der wollte doch die "Ghost" auf Eis legen, um seine Betriebsblindheit los zu werden und don Kopf frei zu bekommen um dann nächstes Jahr frisch, fromm, fröhlich, frei wieder ans Werk gehen zu können. :verrückt:


Ich kann euch beruhigen. Die "Ghost" hab ich nicht angefasst. :ok:


Ich hatte nur ne SchnapsIdee:


Sowohl drake bei seiner reaper als auch blade bei seiner black skull haben den guten alten Sensenmann als Galionsfigur verwendet (aber das wißt ihr ja sicherlich). Allein schon deswegen hab ich mich für den Fluchfürst entschieden. Und wie der aussieht und was ich davon halte wißt ihr ebenso. Also hab ich den nochmal bestellt. Zusammen mit dem Sensemann... :thumbsup:


Keine Sorge, der ist einzig und allein um euch zu zeigen das ich den auch kann:


(leider mußte ich feststellen das mein Spachtel eingetrocknet ist :bang: steht aber schon auf der Einkaufsliste :thumbup: )














Wenn der dann komplett fertig ist bekommt er einen Ehrenplatz neben dem ersten Fluchfürsten... :prost:


So, jetzt aber:


Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr :party:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

95

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 19:36

Wünsche allen frohe Festtage gehabt zu haben :ok:

Nachdem ich zwei Tage brauchte um mich von der Anwesenheit meines Bruders zu erholen :party: habe ich mich heute mal gewagt etwas zu basteln.


Ich konzentriere mich derzeit voll auf die Galionsfigur. Alle anderen Arbeiten liegen ad acta und gehen erst weiter wenn mein Fluchfürst tiptop an der Ghost angebracht ist.


Damit ihr seht das ich das mit dem ersten Fürsten ernst meinte:





und jetzt mal aus der Nähe:





Hab ihn schon kurz zum Test an der Ghost. Muss morgen noch einige Ausbesserungen mit Farbe und Spachtel vornehmen und ihn richtig anpassen.

Ein endgeile Galionsfigur.... :love:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

96

Samstag, 2. Januar 2016, 20:20

Tag zusammen,

da ja gerade bei Markus die Vorgehensweise bei der Galionsfigur besprochen wurde:

Ich hab da ein ähnliches Problem:




Wie man sieht reicht die Figur nicht bis zur Schnecke und weiter rein "bohren" will ich nicht weil, wie man sieht




ist das beim ersten mal schon etwas schief gelaufen und ich würde bestimmt durch bohren.

Macht wohl Sinn etwas wegzuschleifen um das bündig zu bekommen, oder?


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

Beiträge: 2 561

Realname: Michael

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

97

Samstag, 2. Januar 2016, 20:46

Dann kürze den Träger weiter nach hinten ;)
Was hat der arme Horatio verbrochen dass ihr ihn, diesen Hänfling zur See schicken wollt? Suckling 1771

98

Dienstag, 5. Januar 2016, 12:19

Hallo zusammen,

habe endlich geschafft meine Galionsfigur zu 90% fertig zu bekommen. :thumbsup:

Jetzt tritt folgendes Problem auf:

Steuerbord sieht das sehr gut aus




Die Sicht von vorn ebenfalls




Nur Backbord hab ich ein nicht kleines Problem



Kann man das so lassen? Oder sollte ich das besser aufspachteln bis es bündig ist? Nur dann könnte es schon sch.... aussehen. Ich überlege auch schon doch den Sensenmann zu nehmen... :nixweis:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

99

Dienstag, 5. Januar 2016, 13:37

Grüße dich also sieht doch ganz gut aus gefällt mir deine Galionsfigur. Ich würde da vielleicht etwas spachteln und schleifen so dass es passt. Aber dass musst du selber sehen wie es passt. Also bei mir war es so habe da etwas mit Spachtelmasse und Schleifpapier, dass dann beigefügt solange bis ich für mich ein Ergebnis hatte, dass passt. Hundertprozentig ist es nicht aber für mich persönlich langt das. Aber jeder sieht dass anders. Lass ma deine galionsfigur die sieht auch schön aus.
Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm. Aber dafür ist es nicht gebaut.

Im Bau: Piratenschiff Black Skull 1/72

100

Donnerstag, 7. Januar 2016, 12:40

So, nach Wochen der Planung, des hin und her gewatschels und teilweise vollkommener Ahnungslosigkeit ist sie endlich dran:


Die Galionsfigur




Da sie seitlich nicht ganz passt hab ich da ein wenig gespachtelt





Jetzt hoffe ich das wenn der Spachtel durchgetrocknet, geschliffen und lackiert ist es annähernd so aussieht wie ich mir das wünsche.

Bis dahin dann... :wink:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

101

Donnerstag, 7. Januar 2016, 12:47

Na deine galionsfigur sitzt doch gut, wenn das mit dem schleifen und lackieren funzt wird das ne richtig coole Sache. Weiter so, ich verfolge schließlich dein Baubericht, und muss sagen hast meinen Respekt was du hier zauberst.
Bleib dran wird super.

Liebe grüße

Markus
Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm. Aber dafür ist es nicht gebaut.

Im Bau: Piratenschiff Black Skull 1/72

102

Donnerstag, 7. Januar 2016, 13:41

Zum Spachteln bei solch filigranen Strukturen verwende ich Magic sculp . Der Vorteil: Es bleibt lange offen und man kann es mit einem feuchten Pinsel wie Ton bearbeiten, glattstreichen und/oder zugeschmodderte Strukturen wieder ganz einfach freiwaschen. Ausgehärtet ist es dann bretthart, ohne sich (bemerkbar?) zusammenzuziehen. :ok: :ok: :ok:
Aber dieser Tipp kommt jetzt etwas spät, glaub ich..?! :rot:

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



103

Donnerstag, 7. Januar 2016, 17:35

Etwas... :bang:

Aber das wird auch so, hoffe ich :ok: dauert nur etwas länger...


Einkaufsliste erweitert !


Danke :thumbsup:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

104

Montag, 11. Januar 2016, 11:13

Wünsche allen einen guten Start in die Woche. :schrei: :verrückt:

Hab mich über das WE ans schleifen und lackieren gemacht




Es ist nicht ganz perfekt, aber bevor ich mich selbst irgendwo einweisen muss lass ich das (glaub ich) so. Und definitiv werde ich mir als nächstes MagicSculp bestellen :ok:


Bis denn dann...


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

105

Montag, 11. Januar 2016, 11:38

Steuerbord: joa.
Backbord: lieber nicht. Den Mantel hätte die erste Welle sanktmartinmäßig behandelt

Meine Meinung: Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

106

Montag, 11. Januar 2016, 12:38

Da hab ich schon ordentlich was "geteilt". Aber ich gebe Dir recht. Hab gestern lange überlegt ob ich noch was wegnehme. Hab mich dann aber lieber auf die Packers :ok: vs Redskins konzentriert und alles weitere an der Ghost erst einmal verschoben... Und ich muss aufpassen wie viel ich weg nehme, weil unter dem Mantel sieht es so aus:



Das ist der erste Fluchfürst


Man sieht das das Schild nicht komplett detailliert wurde... :nixweis:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

107

Montag, 11. Januar 2016, 13:06

Zitat

Man sieht das das Schild nicht komplett detailliert wurde... :nixweis:
...das wäre ein typischer Fall für Magic sculp. Damit könnte man das ganze etwas aufhübschen/ergänzen. Ich hatte das Problem ja auch bei meinem Reaper: Unter der Kutte war -NIX. Daher habe ich ihm damals einen Brustkorb spendiert. Ich hatte das damals mit "Green Stuff" (Magic sculp hatte ich damals noch nicht) so leidlich hinbekommen. Aber entsprechend lackiert ging es dann soweit. Bei Gallionsfiguren hat man ja öfters lediglich den Oberkörper, der Rest geht in Rankwerk, Krullen o. ä. über. Ich hätte damals gern so einen ähnlichen Effekt gehabt wie z.B. die Nanny bei der Cutty Sark, also mit einem realistischen weitergehenden Faltenwurf am seitlichen Vorsteven der Kutte mit knöchernen Beinen, das hätte ich damlas aber niemals hinbekommen. Vielleicht würde ich das heute anders machen, mit Magic sculp hat man einfach sehr viel filigranere Möglichkeiten, da man mit einem sehr dünnen feuchten Pinseln solche Strukturen einarbeiten kann. Aber nu isses wie's is....
(Eventuell reicht es in Deinem Fall aber schon, wenn Du alternativ den Mantelteil, der nach vorne wegsteht vorsichtig abschneidest, Ein offener Mantel flappt durch frontalen Wind ja ebenfalls nach hinten/zur Seite um..? Nur eine Idee, wenn nicht umsetzbar, bitte ignorieren...)

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



108

Montag, 11. Januar 2016, 13:35

Ich arbeite dran... :thumbup:



Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

Beiträge: 1 257

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

109

Montag, 11. Januar 2016, 15:13

Hallo Thoesten

....schön zu sehen, das es Dir wieder besser geht..... :ok:
Die Bilder sind aussagekräftig und du bist am richtigen Weg...... Stressfrei....
Weiterhin gutes Gelingen,

Gruß, Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

110

Montag, 11. Januar 2016, 15:31

Vielen Dank Gunnet,

Ja, die Pause und die Feiertage mit Familie taten gut. Auch wenn es noch immer nicht ganz einfach ist. Selbst nach einem Jahr mit stationären Reha und Tagesklinik für Psychsomaten. Aber es wird. Auch dank des Modellbaus. Ich muss halt nur verinnerlichen das es kleine Schritte sind die einen vorwärts bringen.

Und ich hab genug zu tun:
spanische Galeone 1:96 von Revell zum Geburtstag. Le Gladiateur 1:200 von Heller und McDonnell Douglas DC 10 1:320 von Revell (hoffe Flieger sind für Schiffsbauer nicht tabu) zu Weihnachten. Außer dem haben es mir die kleinen sechsteiligen Figuren von GamesWorkshop plus Gelände angetan. So für zwischendurch, wenn es an der Ghost hakt und ich Ablenkung brauche. Und die sind gut zum üben für feinstes Pinseln und Spachteln (aber erst wieder wenn MagicSculp vor Ort ist :D ). Ach ja, und die Bohrinsel von Revell hab ich mir auch gegönnt. Aus nostalgischen Gründen. Hab die als Kind mal gebaut.


Ihr seht: Auftragsarbeiten erst frühestens 2022 8)


So, jetzt mal Kaffee kochen und dann weiter. Feile gerade, mal wieder, ein paar Blöcke und bestücke diese mit Haken für die Einrüstung der Kanonen....


Bis denn dann... :wink:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

111

Donnerstag, 14. Januar 2016, 13:34

Tag zusammen :wink:

Wollt euch nur mal kurz meine modifizierte (farblich noch nicht ganz fertige) Galionsfigur präsentieren




Wie ihr seht hab ich doch einiges vom Mantel weggenommen. Gefällt einem direkt besser. Vor allem weil man jetzt mehr vom Schild sieht. Muss das jetzt nur noch etwas "dreckiger" machen. :ok:




Bis denn dann... :wink:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

112

Donnerstag, 14. Januar 2016, 14:43

Servus Thorsten,

Na wird doch langsam mit deiner Galionsfigur.
Wünsche dir weiterhin noch gutes Gelingen, und Kopf nicht hängen lassen wird ein klasse Schiff.

Liebe Grüße

Markus
Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm. Aber dafür ist es nicht gebaut.

Im Bau: Piratenschiff Black Skull 1/72

113

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:01

Hey Thorsten, wann geht's bei dir weiter? Vermisse deine coolen Bilder von deinem Schiff.
Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm. Aber dafür ist es nicht gebaut.

Im Bau: Piratenschiff Black Skull 1/72

114

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:10

Ah, ich bastel gerade an einem aber sowas von unproportionalen Diorama für mein in der Reha gefertigtes Beiboot aus Speckstein. Mein Therapeut sagt ich soll mich auf eine Sache konzentrieren. :nixweis: Aber keine Sorge, das Ding ist (hoffentlich) bald fertig. Dann geht es am Schiff weiter :ok:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

115

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:14

Nur kein Stress Thorsten, das soll jetzt nicht heißen dass ich dich dränge auf Bilder. Ich meinte dass nur einfach so, da ich deinen Baubericht gerne mitverfolge.

Bis denne dann

Gruß Markus
Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm. Aber dafür ist es nicht gebaut.

Im Bau: Piratenschiff Black Skull 1/72

116

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:31

Ach, weißt Du, ich nehme Pillen, bin also tiefenentspannt... :thumbsup:


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
Kurt Mati

Und, ganz wichtig: einen scheiß muss ich...!

Ähnliche Themen

Werbung