Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. Dezember 2015, 20:02

1978 Pontiac Firebird Trans Am

Hallo zusammen,

ich war zwar in letzter Zeit nicht allzu aktiv im Forum, habe aber trotzdem so weit ich Zeit gehabt habe weiter gewerkelt.
Hier mal ein paar Bilder von meinem 1978er Pontiac Firebird Trans Am, entstanden aus dem Revell Bausatz.
Wie immer bei mir lackiert aus der Dose, dazu etwas d-c-fix Velours und Flocken im Innenraum. Ansonsten komplett OOB.










Grüße

Marcus

2

Freitag, 4. Dezember 2015, 20:20

Sehr schön :ok: Der Lack sieht sehr schön aus. Du hast ihn wunderbar ins Licht gestellt. Mir gefallen die Bilder sehr gut. Sehr sauber gebaut.
Kleinkram: sollten die Blinker vorne unten nicht Orange sein? Habe ich zumindest so in Erinnerung.

Hast Du noch vom Bau Bilder? Gerade der Innenraum würde mich interessieren. Der Blick auf die Heckablage macht Appetit auf mehr :)

3

Freitag, 4. Dezember 2015, 20:32

Das Wenige, was man vom Innenraum erkennen kann, macht überhaupt Appetit auf mehr. Scheint genau so gut auszusehen wie das Äußere.
Ich wundere mich allerdings gerade über die Gläser vor den Scheinwerfern. Habe ich so noch nie gesehen.

4

Freitag, 4. Dezember 2015, 21:14

Hi Christian,

deine Adleraugen haben es gut erkannt, die Blinker gehören orange, wird noch erledigt. Hatte es irrtümlich für Nebelscheinwerfer gehalten.
Bilder vom Bau habe ich leider keine gemacht, bessere Innenraumbilder gibt es also leider nicht.

Volker, mit den Gläsern hast du recht, hatte ohne konkretes Vorbild nur nach dem Plan gearbeitet, keine Ahnung wie Revell auf die Idee gekommen ist.
Muss jetzt halt als Tuningsünde des Besitzers durch gehen.

Grüße

Marcus

5

Samstag, 5. Dezember 2015, 16:34

Hallo Marcus,

wolltest Du die Glasdachhälften nicht dunkel tönen? Mit "smoke" von Tamiya z.B.? Oder sollten die Teile bewusst so bleiben, um einen besseren Einblick ins Innere des AUtos zu ermöglichen?

Ansonsten sieht er gut aus, vor allem das Schwarz ist Dir gut gelungen!

Gruß

Ludwig
Mess with the best - lose like the rest!

Beiträge: 965

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. Dezember 2015, 19:52

Hallo Marcus,
man kann auch ohne teuere Zubehörteile ein schönes Modell auf die Räder stellen.

Voll gelungen. Gefällt mir bis auf die "Tuningsünde" sehr gut. :ok:
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

7

Sonntag, 6. Dezember 2015, 07:44

Hi Ludwig,

tönen wäre sicher gut gekommen bei den Glasdächern. Ich stehe aber leider mit der Airbrush auf Kriegsfuß und mit dem Pinsel wird das sicher nix.

Willie , danke für dein Feedback. Ich versuche immer, ohne viele Zubehörteile das möglichst beste aus der Bausatzschachtel raus zu holen.

Güße

Marcus

8

Sonntag, 6. Dezember 2015, 10:44

Hi Marcus,

die Glastönung geht mit Pinsel : von innen mit schwarz gl. von Revell,gibt ein super Ergebnis,da die Farbe sehr gut verläuft.

Gruß Jan

9

Montag, 7. Dezember 2015, 09:01

Die Blinker gab es auch oft in farblos - wie ich mal kurz recherchiert habe ;) Also ist das durchaus so richtig.


Die Scheinwerferabdeckungen gab es damals für diesen und den 1979er Trans Am (mit einzelnen Scheinwerfern in ihren einzelnen "Höhlen") und sogar für den Camaro der 2., 3. und 4. Generation ;) Völlig korrekt so. Auch wenn es nicht viele hatten. Beim Camaro sieht man die häufiger.
1978

Quelle: 78ta.com

1979

Quelle: firebirdgallery.com

Camaro 2.Generation

Quelle: fbodywarehouse.com

Camaro 3. Generation

Quelle: thirdgen.org

Camaro 4. Generation in einer nicht so glatten Variante

Quelle: camaroz28.com

Heute bekommt man die auch für viele andere, moderne Auto drüben. Ich wollte die immer für meinen Accord haben. Der bekannteste Hersteller ist GTO

Werbung