Sie sind nicht angemeldet.

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 649

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Mai 2015, 22:10

1961 Chevrolet Impala

Hallo zusammen, :wink:

heute mal eine "schnelle" Restauration....

Chevrolet Impala SS 409 - 1961


Lindberg, 1:25, #72163


...um ein Erfolgserlebnis zu verzeichnen. Das war er vorher. :rot:
Er wurde vorher von meinem Bruder abgeschwazt und (bis auf Chassis mit Motor) zerlegt, entlackt und umgestrippt. Lackiert reinweiß von K-Lacke, grün TS-20 von Tamiya. Etwas tiefer und das wars auch schon. Auf Kabelein verzichte ich gerne bei Restaurationen, sofern der Motor gut aussieht so wie hier. Meine Hauptbaustellen bedienen mich vollkommen, daher muß man es ja nicht übertreiben, wenn ich einen nebenbei mache ;) .

Bilder:










Danke für die Aufmerksamkeit ;)

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 649

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Mai 2015, 22:14

Nachtrag:

>hier< gehts zur Galerie von 2010. Das war er :huh:

Beiträge: 975

Realname: Thomas Sauer

Wohnort: 63695 Glauberg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Mai 2015, 22:49

Klasse Farbkombination und das dezente Tieferlegen steht ihm auch ganz gut.
Thomas

Aktuell im Bau:

Luxuscamper
Fiat 124 Sport Coupe
Das bin ich:
Portfoliobilder

4

Montag, 4. Mai 2015, 06:57

Moin Dominik

Saubere Restauration :ok: . Das Farbkleid innen und aussen ist sehr schick, auch hat der Kleine nun Außenspiegel und Scheibenwischer bekommen was gut passt. Und die neuen Felgen korrespondieren auch schön mit dem Dach, die finde ich bei dieser Farbwahl auch passender als die Chrom-Radkappen-Variante. Gut gemacht :) .

Grüße, Bernd

DominiksBruder

unregistriert

5

Montag, 4. Mai 2015, 07:49

Lecker :sabber: Die Farbkombination ist echt toll. Mein Mädchen fragt: "Wie kommt er da immer drauf?" Ich: "Weil er cool ist?"

6

Montag, 4. Mai 2015, 13:33

Sehr schön ausgeleuchtete Fotos. :ok:

Und grün ist immer eine interessante Farbe bei Automodellen, weil so selten.

Und in dieser Kombination sieht das Modell hundertmal besser aus als nur in rot.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

7

Montag, 4. Mai 2015, 13:57

Hallo Dominik

Der schlummer auch bei mir im Keller noch ungebaut herum..also das ursprüngliche fiesta Rot war zu Zeit der 60'-70' Jahre absolut trendy..deine Farbmodifikation ist aber schon der Hammer. Mir gefällt auch der metallic Teppich :D hat nicht jeder.

Liebe Grüsse

Peter

8

Montag, 4. Mai 2015, 21:54

Schönes Ding! :ok:

Mit der Metallic-Lackierung, der leichten Tieferlegung und den Stahlfelgen hat er einen coolen Mild-Custom-Look. Erinnert mich ein bisschen an meinen...

:thumbup:
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

Beiträge: 833

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Mai 2015, 22:54

HI Dominik

Kommt gut :ok: . Gefällt mir .
Wenn ich mir das vorher / nachher anschau, ist ´´etwas´´ tiefer ein bisschen untertrieben. ;), Steht ihm aber gut.

Gruß Fredl

10

Dienstag, 5. Mai 2015, 05:21

Hi Dominik! :wink:

Was soll man bei dir schon groß schreiben...!? Was du anpackst wird quasi zu Gold.

Sehr gelungene, stimmige Restauration. :ok:

LG Björn

p.s. was ich immer noch nicht so wirklich begriffen habe... wieso zum Teufel heißt der Impala Impala? Ich kann dieses riesen Schiff irgendwie nicht mit dieser grazilen Antilope in Verbindung bringen... :nixweis:

DominiksBruder

unregistriert

11

Dienstag, 5. Mai 2015, 07:55

p.s. was ich immer noch nicht so wirklich begriffen habe... wieso zum Teufel heißt der Impala Impala? Ich kann dieses riesen Schiff irgendwie nicht mit dieser grazilen Antilope in Verbindung bringen... :nixweis:

Das beschäftigt mich jetzt den ganzen Tag :D

12

Dienstag, 5. Mai 2015, 08:03

Mir gefällt die Farb-Kombination sehr gut, warum muss es bei den Klassikern immer noch "strictly stock" zugehen, wo die USA doch die Heimat des "Customizing" schlechthin verkörpern? Ich finde, man sollte ruhig öfters mal die alten Farb-Patterns beiseite legen und sozusagen "frei Schnauze" bauen. Ein grünes Dach zu weiss mit den damals üblichen Akzent-Streifen auf den Edelstahl-Zierleisten an der Seite hat was; die in in Grün gehaltenen Stahlfelgen komplettieren den Look. Und die am Heck verbauten "Ofenrohre" versprechen einen Hammer-Sound.

Wie der Impala zu seinem Namen kam?

Das kann man am Besten nachempfinden, wenn man am Steuer des "409" - Impalas sitzt (6,9 l Hubraum) und der wiederum über ein 4-Gang-Getriebe seine Kraft an die Hinterräder weitergibt. Das massive Drehmoment, das hierbei bei niedrigen Drehzahlen schon zur Verfügung steht, lässt den 2-Tonner wahre Sprünge nach vorne machen - so grazil und kraftvoll wie die afrikanischen Antilopen.

Zitat: "When I first drove my four speed Chevy big block, I was grinning ear to ear for a week".

Ludwig
Mess with the best - lose like the rest!

13

Dienstag, 5. Mai 2015, 12:49

p.s. was ich immer noch nicht so wirklich begriffen habe... wieso zum Teufel heißt der Impala Impala? Ich kann dieses riesen Schiff irgendwie nicht mit dieser grazilen Antilope in Verbindung bringen... :nixweis:

Das beschäftigt mich jetzt den ganzen Tag :D


Der Chebbie hat seinen Namen aus demselben Grunde wie das VW Fox, oder Lupo. Ist auch kein richtige Fuchs oder Wolf. Da wäre auch das Opel Admiral. Ein Sternstunde der Namenskultur.

Tja, dann der Mustang aus 1964-1965. Als 6 Zylinder. :D Das lahmste am Auto was ich jemals gefahren habe. Von wegen Mustang.

14

Mittwoch, 6. Mai 2015, 07:54

Hi Dominik :wink: ,

ich finde: Restauration sehr gut gelungen :ok: :ok: :ok: . Die Farbkombi gefällt :love:

Gruß
Michi :prost:
8) Muscle-Cars never die, they only get faster :thumbup:

Beiträge: 382

Realname: Michael

Wohnort: Oldenburger Land

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Mai 2015, 08:32

Moin Dominik,

scheint Mode zu werde die alten Modelle zu restaurieren.
Hab selber einige auf dem Basteltisch wo die Sünden vergangener Tage behoben werden.

Der Impala ist Dir wirklich gut gelungen, der Lack und Chrome gefällt mir sehr.
Innen glänzt er mir nur etwas zu stark, ist halt Geschmackssache.
Rundherum Top :ok:

Gruß
Michael

Beiträge: 3 438

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Mai 2015, 10:37

Schöne Farbkombination, Dominik. Ich mag Restaurationen, der Vorher-Nachher-Vergleich ist immer sehr spannend und auch hier hat es sich absolut gelohnt. :ok:

Gruß, Heiko.

17

Freitag, 8. Mai 2015, 11:26

Wow sieht der gut aus ! eine Verbesserung um tausend Prozent
Da kommt das damalige Space-Age Feeling noch viel besser rüber ...
das ist fast schon wie eine Flugzeugkanzel oder Raumschiffkuppel ...
Ich denke Du hast die ursprüngliche Designeridee traumhaft gut getroffen

Hast Du schon mal drüber nachgedacht auch die Scheiben leicht mit transparentem Hellblau einzufärben um diesen Effekt noch zu verstärken ?

Juha Airio hatte das immer wieder mal mit sehr gutem Erfolg gemacht ...
er hatte das irgendwann mal im Scale Auto Enthusiast beschrieben

Damals nahm er blauen Metallic-Lack der lange gestanden war und nahm ganz vorsichtig nur den klar blauen Lack von der Oberfläche.

Ich glaub in Flugzeugmodellbauerkreisen wird sowas heute eher mit getintetem Future gemacht
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

Beiträge: 450

Realname: Michael

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 10. Mai 2015, 15:43

Absolut klasse Ergebnis und eine wirklich tolle Lack-Kombi. Hut ab!

Grüße, Micha

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 649

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 17. Mai 2015, 12:14

Recht herzlichen Dank für Eure Kommentare :ok: .

Im Innenraum habe ich schlicht vergessen, einen matten Klarlack drüber zu ziehen. Das glänzt zu sehr.
Auch der Teppich wird stiefmütterlich behandelt...das versuche ich bei meinen künftigen Modellen zu ändern.

Markus, Deine Idee mit der Tönung der Scheiben hört sich interessant an!
Ich denke jedoch, so wie Ludwig das mit Transparentfarben macht werde ich das mal versuchen. Ist knifflig, das gleichmäßig zu machen...aber Ludwig hat eben mal gezeigt, das es geht. Der Effekt ist dennoch sehr gut.
Mein fauler Sack kommt mir da öfters mal in die quere :abhau:

20

Sonntag, 17. Mai 2015, 19:40

Hi Dominik,

Ich weiß, alles ist gesagt was man sagen kann, aber doch muss ich meinen respekt äußeren für dein Restauration Projekt.
Sieht wirklich Klasse aus und auch die farbe steht ihm absolut gut.
Die Unterscheidung zwischen dem ersten Version und die restaurierte ist riesig, Klasse Oldie! :respekt: :dafür:

Grüß Hermann. :wink:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1961, 1:25, 72163, Chevrolet, Impala, LINDBERG, SS 409, SS409

Werbung