Sie sind nicht angemeldet.

  • »Reveller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Realname: Matthias N.

Wohnort: Hannover, Germany

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Januar 2015, 22:29

Titanic (Minicraft 1:350)

Nabend liebe Wettringer!

Ich habe mich entschlossen, meinen Titanic Baubericht neben dem Modellboard auch hier mit euch zu teilen. Da der Bausatz schon begonnen wurde, steige ich mit euch heute an dieser Stelle ein. Ich hoffe das ist Ok für euch.

Möchte jemand Wissen, was zuvor geschehen ist, möge sich bitte den Link aus dem Modellboard zur Gemüte führen:
http://www.modellboard.net/index.php?topic=48295.0
Der Bericht hat derzeit 3 Seiten und beginnt bei Seite 1. Und nun geben wir hoch:

Kurzer Bericht vom Krähennest: Wie angedroht, es gab und gibt indes weiter viel zu tun. Um meinem Ziel - die Decks anzupassen bin ich wieder ein Stück näher gekommen. Hatte erst vor Rechteckige Messingstäbe in den Rumpf einzusetzen, da dieser sehr verzogen ist und sich stark nach innen neigt. Da ich aber selten mal auf DAS Maß kam - warum auch immer - habe ich nun also die beide B-Deck Teile genommen und lasse sie da, wo sie bestimmt sind.

Nun, da sind doch die alten Decksplanken werdet ihr bestimmt einwerfen. Jedoch werde ich diese B-Deck Teile als "Fundament" nehmen und das neue 0,5er Deck in die dafür vorgesehenen Flächen zuschneiden und einsetzen. 0,5mm machen in der Höhe nicht allzu viel aus, daher kommt diese Lösung wenig später zum Tragen, wenn die 0,5er Decks zurechtgeschnitten sind. In den nachfolgenden Bildern sieht man die B-Decks teilweise.

Auch an den Welldecks wird so verfahren. Die erhabenen Ladeluken und Krankstummel wurden mit mit einem geätzen Sägeblatt entfernt.




Unterhalb des vorderen Welldecks wurden je ein Streifen Rechteckiges Sheet verklebt, um das Deck besser Verkleben zu können. Hält Bombe! :8: Achtern wird später ebenfalls ein rechteckiges Sheetstück eingesetzt.



Da ich nun "Langeweile" hatte und noch nicht heia machen wollte, habe ich mich einer neuartigen... Beruhigungtherapie verschrieben..... Ich lass jetzt mal Bilder sprechen:






Bulllllllaugen booooooooooohhren!


Als nächster Schritt wird die Therapie Steuerbord wiederholt und die großen Bullllllllaugen aufgebohrt. So wird man sehen wo und ob man ein Deck bissl anheben muss, falls es in einem Bohrloch liegt.

Mast,- und Schotbruch :mariinee:




Euer Matthias

Beiträge: 1 726

Realname: Matthias

Wohnort: Schwetzingen, Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Januar 2015, 22:39

Wow du machst dir ja einen Riesenaufwand! Und das in dem winzigen Maßstab :respekt:. Bin sehr gespannt, wie das mal aussehen wird :thumbsup:.
Einfach mal machen! Könnte ja gut werden.


Fertig:
H.M.S. Prince 1670 , Millenium Falcon von mpc

Im Bau:
Soleil Royal Holzmodell 1:140

3

Mittwoch, 14. Januar 2015, 22:41

nabend matthias,

Zitat

auch hier mit euch zu teilen.

sehr gute idee, ich bin ja praktisch nur noch HIER aktiv und freu mich immer, wenn ich so wenig wie möglich
das forum wechseln muss, um meine lieblingsBBs zu verfolgen,
freu mich auf alles weitere,
grüsse
der roland

Beiträge: 1 726

Realname: Matthias

Wohnort: Schwetzingen, Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:10

So langsam nimmt das mit den Matthiases etwas Überhand hier ;)

Es grüßt

Der Matthias
Einfach mal machen! Könnte ja gut werden.


Fertig:
H.M.S. Prince 1670 , Millenium Falcon von mpc

Im Bau:
Soleil Royal Holzmodell 1:140

  • »Reveller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Realname: Matthias N.

Wohnort: Hannover, Germany

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Januar 2015, 23:15

Sollte man in Matthias' Modellbauforum umbenennen. :abhau:

6

Donnerstag, 15. Januar 2015, 00:30

Mach weiter so!!!!
Wer, wenn nicht ich, kann Dich verstehen?
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

  • »Reveller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Realname: Matthias N.

Wohnort: Hannover, Germany

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. Januar 2015, 12:53

*doppelt*

  • »Reveller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Realname: Matthias N.

Wohnort: Hannover, Germany

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. Januar 2015, 12:55

Hey liebe Leute.

Bevor ich mich ausm Staub mache und das schicke Wetter am Maschsee genieße, erwartet euch ein Update, was es vielleicht später oder überhaupt gar nicht gegeben hätte. Man hatte mich dankenswerterweise im anderen Forum auf einen Fehler hinsichtlich der Titanic und der Fensterreihe des B,-und C-Decks aufmerksam gemacht. Diese sei im Original nicht so schmal wie im Bausatz, also wurde sie um 1,5mm angehoben!

Der Plan wurde vorhin in die Tat umgesetzt, die beiden Fensterreihen des B-Decks wurde mit einem geätzten Sägeblatt von der C-Deck Bulllllaugenreihe getrennt.






Das ging auch recht gut vonstatten, die Schnitte an sich sind nicht ganz ganz gerade geworden, aber das fügt sich beim Zusammenbau wieder nahtlos aneinander.


Im Anschluss wurde ein quadratisches 1,5mm Sheetleisten über die Bullaugen des C-Decks mit Tamiya Cement Thinner angebracht und verklebt (Das Zeug ist der Hammer!!! 8) )Zum Schutz der darunter befindlichen Nieten und Bullaugen wurden diese mit Masking Tape von Tamiya abgeklebt.






Die Evergreeleiste wurde dann so weit runter geschliffen, dass sie Plan zum schwarzen Kunststoff des Rumpfes ist und das abgesägte B-Deck ebendso plan wieder aufgeklebt werden konnte. So wurde sichergestellt, dass es in dem Bereich zwischen B,-und C-Deck keinen großen Versatz gibt und alles relativ plan zueinander ist.




Es wurde sich im Zuge der Anhebung auch um die Fensterreihen der 2. Klasse Promende gekümmert. Diese wurden mit einem Cut gerade getrennt, das Reststück am Rumpf wieder eingeklebt und in die Fensterreihe Sheetleisten eingesetzt um unten einen neuen sauberen Abschluss zu gewährleisten.




Dies ist jetzt zwar die andere Seite, aber es wurde hier im Prinzip nahezu genauso vorgegangen wie auf der Backbordseite (oben)



Wie ihr sehen könnt, wurden etwaige Lücken mit Sheet+Thinner ein wenig aufgefüllt um mehr Klebefläche herzustellen. Hier seht ihr einen gesamtausschnitt wie es jetzt aussieht:




Jetzt wird das ganze erstmal bis heut nachmittag soweit trocknen. Im Anschluss daran wird erstmal sauber verschliffen, mit Spachtel etwaige Stellen korrigiert um diese wieder sauber zu verschleifen und (ggf. ein zweites mal zu spachteln und schleifen) um dann die Restlichen Stellen mit Mr. Surfacer zu bearbeiten. Wenn ich es dieses Wochenende noch schaffe, werden die 1,5 x 1,5er Sheetleisten angebracht um die Korrekte einbauhöhe der Welldecks, Back,- und Poopdecks festzulegen um ENDLICh die Decks selber einpassen zu können. :pffft:

Bis dahin euch einen schönen Samstag, bis dann.


Euer Matthias :wink:

Mast und Shotbruch :ahoi:

  • »Reveller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Realname: Matthias N.

Wohnort: Hannover, Germany

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:28

:roll:


Hey Leute!

So wie das Smiley ergeht es mir gerade, es ist nicht alles Eitel Sonnenschein. An sich sind die Versetzungarbeiten befriedigend gelaufen, jedoch erfordert dies ein hohes Maß an Nachbearbeitung. Nicht dass ich mich darauf nicht eingestellt hätte, doch ist es mehr als gedacht, aber seis drum...

Ich habe mich grade peu á peu ans abschleifen und Ebnen der Bordwand gemacht, an sich sehen viele stellen (derzeit!!!) so aus, als wenn sie bündig und gelungen sind, so wie gedacht.

Backbord:



Was man jetzt hier nicht sehen kann, ist die Tatsache, dass sich die verklebten Teile an 4 Stellen wieder gelöst haben :cursing:



Steuerbord:



Hier muss noch weiter geebnet werden. Auch an der Seite haben sich Teile gelöst...von wegen Hammer. Oder zu doof? :bang:

Wie eingangs erwähnt wurde vom Vorbesitzer bei den Hinteren Fenstern der 2. Klasse Promenade korrekturen vorgenommen, bzw wollte vornehmen. Hinten allerdings hat nichts geklebt, die teile sind beim schleifen alle abgefallen, als wenn sie nicht richtig geklebt hätten.




Ich denke, das wird nicht in 2-3 Tagen erledigt sein, eher 1-2 Wochen werde ich für die Korrektur,- und Ebnungsarbeiten veranschlagen müssen. Ich habe vorhin sogar darüber sinniert, ob ich die beiden Bordwände nicht gleich komplett neu mache....

10

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:50

Soviel Arbeit wegen 1,5 mm!!!
Aber wie es aussieht, wird sich diese Arbeit wohl durchaus lohnen.

Hätte ich vorher gar nicht gedacht, was 1.5 mm so ausmachen können.
Aber in diesem Maßstab sind das eben fast schon Welten.
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

  • »Reveller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Realname: Matthias N.

Wohnort: Hannover, Germany

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:37

Ja Ray, hätte ich auch nicht gedacht. Wenn das 2mm wären, wäre es aus nächter Nähe sogar ein Hauch zuviel, denke ich. Aber das schwierigste wird sein, die rücüseite, also das Innere Plan zu kriegen, da bekomm ich kaum was zum abfeilen hingesetzt und schleifen... da bin ich ja schon 30, wenn das geebnet ist.

  • »Reveller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Realname: Matthias N.

Wohnort: Hannover, Germany

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. Januar 2015, 15:47

Achtung Ray, es wird noch kleiner.

Ich fasse den kurzen Zwischenstand mal eben zusammen (oder ihr lest meinen BB im Modellboard weiter):

Da ich nicht ohne Beschädigung die neuen geplanten Bordwände aufbauen kann und den Aussenbereich angleichen muss; d.h. Spachteln u. schleifen (wobei natürlich die nieten in Mitleidenschaft gezogen werden) habe ich überlegt mittels Injektionsnadeln diese Nieten auszustanzen und aufzukleben. Wie ihr das jetzt nent, ist euch überlassen...

von der Firma TERUMO gibt es Kanülen in 0,45x23mm. Diese hab ich abgelängt, plan geschliffen und konisch zugefeilt, sodass vorne ein scharfer Schaft entsteht, der das Plastik rundherum abtrennt. So, Nun soll mittels einer Stahlgitarrensaite die Niete rausgedrückt werden... und das gleich an die 2000 mal... wenn nicht noch mehr, mal abwarten.


Und ja ich bin ein Nietenzähler.




Links die alte 0,5er Niete und rechts die neue 0,2er Niete, ein deutlicher Unterschied.


</iframe>

13

Donnerstag, 29. Januar 2015, 21:01

Mensch, das ist ja noch mal zwei Nummern schärfer als mein "Bullaugengläser-Ausstanzen".
:respekt: :respekt: :respekt:
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

14

Dienstag, 24. Februar 2015, 08:52

Hallo Matthias,

machst Du hier noch weiter oder muss ich in`s Modellboard wechseln um Deinen BB zu sehen?
:ahoi: Eisbergfreie Modellbauzeit wünscht Ray

Werbung