Sie sind nicht angemeldet.

31

Freitag, 25. April 2014, 21:40

Hauen? Dafür? Warum?!? 8| :nixweis: Wär doch völlig :verrückt: Gandalf is dir doch gut gelungen! ?( :??? :nixweis:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

32

Freitag, 25. April 2014, 22:04

Najo.

Ich versuche mich endlich mal tiefer mit einer Technik zu befassen. Schlussendlich fehlt mir allem voran Routine.
Aber mit 2 Kindern etc. Naja Augen zu und durch ;)
Die übergänge sind garnicht so hart. Entsteht halt teilweise durch den Extremfokus.
Aber ich werde dann in Zukunft mit den Lichteinstellungen arbeiten. ;)

Bastelgruß Ronny/TbabaT

33

Sonntag, 27. April 2014, 19:00

Gefällt - sowohl Bilder als auch Figur :)
Die Übergänge bei Gandalf finde ich ok, nur der Stock scheint zu glänzen? Sind das manuell gesetzte Highlights, oder glänzt einfach nur der Lack? Würde ihn auf alle Fälle viel matter (weit gestreutes Drybrushing, keine einzelnen Spitzlichter) und evtl. etwas grauer darstellen. Meisterleistung wäre jetzt natürlich noch, beim Gurtzeug die Schnallen etc. herauszuarbeiten...

Mit dem Weißabgleich kannst du es dir wahrscheinlich leichter machen: Wenn du in RAW fotografierst, solltest du den beim Import vornehmen können, indem du eine neutrale Bildstelle (Weiß, Grau) anklickst. Oder machst du das so? Ich erwähns nur nochmal, weil du zuletzt nur von den Kameraeinstellungen sprachst.

34

Montag, 28. April 2014, 22:03

Wie ich sagte. Meine Zeit ist begrenzt.

ZWischen den Letzten Gandalf Fotos und diesen wurde Primär sein Schwert herausgearbeitet(Inklusive Herzflattern beim anbringen des Blauen Saphirpunktes auf dem Parierstab des Schwertes) und sein Schal wurde Komplett herausgearbeitet. Irgendwann wird's schwer bei soviel Grau noch Abwechslung herauszuholen. ;) Desweiteren wurde Sanft gewasht.
Der Stock besteht aktuell aus 2 Schichten Farbe sowie einem Wash aus einem weiteren Braun. Bis jetzt bin ich mit dem Braun das er hat nicht annähernd zufrieden.
Ich male soweit es geht ohne stundenlanges Studium von Bildern. Beim Feindhammer hab ich 2 Stunden mit Vorbildsuche auf Youtube und Google verbracht.
Für den Stock gedenke ich es ebendso zu tun. Sobald Zeit dafür da ist. ;) Kann dauern. Aber es kommt.
Beim Gurtzeug, Leder etc sind es ebendfalls 3 Schichten. Da fehlt mir noch der Kick für das ganze etwas abgewetzter Darzustellen. Mal sehen wie ich das angehe. Habe so etwas schonmal bei meinem Immernoch im Bau befindlichem 1:16 Tamiya Soldaten gemacht.
Werde mir die Tage im Keller nochmal die Tasche ansehen. Da lagern meine Modellbausätze sowie alle Farben die Nicht Games Workshop sind.
Desweiteren Werkzeuge und Pinsel. Und da wartet für Kalte Wintertage die Werkbank und meine Krippe die ich seit 2 Jahren am Bauen bin. ;) Sowie etwa 20 Modellbausätze zumeist Militärischer Natur.

Zurück zum Thema. Die Schnallen werden auf jedem Fall noch ausgearbeitet. Auch der Stock steht noch im Fokus. Sobald ich wieder ans Pinseln komme gibt's mehr. Ahja Augen sind auch angefangen. Wahrscheinlich sterb ich dabei den Heldentod oder Krieg nen Herzkasper aber Hey.
Die Schattierungen basieren auf der von Games Workshop verbreiteten Technik. Ich versuche mit dieser (Schichten von dunkel zu hell) zu arbeiten und sie mir einzuverleiben. ;)

Zu den Fotos. Bisher bearbeite ich aus Mangel an Kenntnis und Zeit meine Bilder nicht nach. Da fehlt mir Zeit. Wenn ich etwas mache dann arbeite ich mich mit ner Guten Dröhnung Musik an das Thema ran und lese bis der Kopf explodiert.
ADHS vs. nen 124er IQ. Verdreht, Wirr im Gedankengut und immer alles um 9 Ecken denken anstatt einmal geradeaus zu gehen. Mit den Jahren lernt man das zu akzeptieren. :D 8)

Sheriff ich werde versuchen bei weiteren Figuren wenn möglich breiter zu Schattieren. Also mehr Nuancen. Gebt mir Zeit. ;) Bisher Schattiere ich mit etwa 3 Tönen. Von dunkel zu Hell. Dazu versuche ich das alles etwas zu verbinden indem ich mit Washes arbeite und alles xdurch den Farbschleier verbinde also die Farbübergänge damit etwas abschwäche. ;)

Ich bin für jedes Offene Wort, Tipps, Anregungen und auch ehrliche und Aufrichtige Kritik Dankbar. Wir alle haben irgendwo unseren eigenen Weg mit den Bau und dem Bemalen von Miniaturen umzugehen. Ich liebe den Austausch von unseren Erfahrungen und den Umgang damit. JEder Tipp wird sofern Möglich Ein wenig mit einem Eigenen Touch beherzigt und umgesetzt.

Wünsche euch allen ein frohes Basteln und ne Entspannte Woche.

Gruß Ronny/TbabaT

35

Dienstag, 29. April 2014, 19:05

Hey Ronny,

Ich hätte da mal ne grundsätzliche Frage. Die Figuren werden keine Spielfiguren, richtig? Da sind starke Kontraste sogar von Vorteil. Wenn du nämlich am Spieltisch stehst und die Figuren aus mehr als einem Meter Entfernung ansiehst, müssen die richtig wirken.

Zwei weitere Abstufungen in der Farbe sind definitiv drin. Das dauert, auf das Gesamtwerk betrachtet, nur minimal länger, macht aber einen enormen Unterschied.

Dass das Hobby nunmal nach Familie und Beruf kommt, kennen hier sicher die meisten, ist aber auch ganz normal. Ich hab auch hier und da meine 50-Stunden Wochen, da bleiben auch schonmal ganze Projekte auf der Strecke. Vor Allem, wenn man über Wochen keine ernstzunehmenden Erfolge verbuchen kann.




Gruß, René

36

Dienstag, 29. April 2014, 20:55

Moin.

Kurze pinselpause. Gandalf ist auf der zielgeraden. ;)
Sie sind zum spielen. Aber ich will es noch nocht mit kontrasten übertreiben. Hab noch nicht gespielt und sie bisher nur für mich zum spaß gemacht.
Hab bisher auch 0 spielerfahrung hehe.

Meinst krassere kontraste reinballern?
Pinselgruss Ronny/TbabaT

37

Dienstag, 29. April 2014, 21:15

Spielfiguren sollten auf jeden Fall stärkere Kontraste aufweisen als Vitrinenfiguren. Bei Vitrinenfiguren verschwimmen die Übergänge im Idealfall, selbst, wenn du dir die direkt vor die Nase hältst. Darum sind die auch etwas anspruchsvoller in der Bemalung.

Ob du noch krassere Kontraste brauchst, weiß ich nicht. Vielleicht stellst du die Figuren testweise mal auf den Esstisch und stellst dich mal so davor, wie es beim Tabletopspiel aussähe. Wenn die Figur aus der Entfernung (ca 1m Figur-> Auge) gut aussieht, dann passt das.

Games Workshop bietet Malkurse an. Kostenlos und du bekommst sogar eine Miniatur geschenkt.
Das wäre ein Tipp von mir, wenn du so einen Laden irgendwo in der Nähe hast. In der Regel kannst du da einfach vorbeigehen und mit denen quatschen. Termin braucht man keinen, das machen die zwischendurch.
Nimm auch mal fertige Figuren von dir mit. Gandalf zum Beispiel. Die sagen dir direkt, was du besser oder anders machen kannst und du kannst die zum Vergleich mal neben die dort ausgestellten Figuren halten.

Gruß, René

38

Samstag, 3. Mai 2014, 21:46

Also aus nem Meter verschwimmt er eher ;)
Wie gesagt mir muss er passen hehe.
Meine Farben etc stammen aus dem Games Workshop hier in Trier.
Hol da immer meine Citadel farben etc.
Und diskutier da auch schonmal mit dem Shopbesitzer über Bemalung und so weiter.
Nur leider komme ich nicht so oft in die Stadt und noch seltener allein.

Von daher immer so zwischen Tür und Angel.
Morgen früh gibt's frische Bilder.
Bastelgruß Ronny/TbabaT

39

Samstag, 3. Mai 2014, 22:00

Klar, muss er dir gefallen. Du baust ja nicht für uns ;)



:wink: René

40

Sonntag, 4. Mai 2014, 08:43

Sodele. Als erstes der Schock.
Hab gestern mit den Kameraeinstellungen fotografiert die ich für drinnen benutze.
Die Figuren standen aber draussen im Sonnenlicht. Ende vom Lied. Der perfekte Blauhammer drin.
ARGH! Grad nochmal 4 bei Kunstlicht nachgemacht. So kommt Gandalf immerhin Final rüber ;)
Ich geb auch paar blaustichige mit. Darauf sind einige weitere WIPs. ;)

Gandalf jetzt final und mit Augen. Hab nur 4 Anläufe für das Linke Auge gebraucht bis die beiden gepasst haben. Lichter habe ich weggelassen da die Augen unter einer breiten Hutkrempe sind.


Der Goblinking mit seiner Langsam besser Werdenden Krone. ;)


Legolars mit erstes kleineren Details


Zwerg grundbemalt in Zartrot. Die Robe hat bereits den zweiten Farbton abbekommen. Versuche demnächst bessere Bilder zu liefern.




Bilbo im Grundfarbgewand


Der Goblin der beim verteilen der Waffen zu Spät kam ;)


Dieser Goblin trägt eigentlich ein Bronzeschwert mit dick Patina drauf. Blau vernascht blau grml


Das Bild hab ich vor 10 Minuten draussen geschossen um zu zeigen wie der Farbton verfälscht wird ;)


Und das ist der Graue Herr in all seiner Pracht im Kunstlicht.








Gandalf kann denke ich mal zur Seite gelegt werden. ;) Sonst werde ich sehen wo ich einen Abend rausgequetscht bekomme. Diese Woche hats nur für einen Malabend gereicht ;(

Wünsche euch nen entspannten Sonntag und wie immer Her mit Kommentaren, Verbesserungen etc.

Bastelgruß TbabaT/Ronny

41

Sonntag, 4. Mai 2014, 09:22

Gandalf kannst du so lassen :thumbup: sieht gut aus.

Bin gespannt auf die anderen. Vor Allem die in rot.

Tipp für die Fotos: stell die Figur vor einen dunklen Hintergrund und richte eine Lichtquelle (Schreibtischlampe) auf die Figur. Der Lichteinfall sollte idealerweise von dort kommen, wo der Betrachter sitzt, dann hast du das beste Ergebnis.


:wink: René

42

Freitag, 9. Mai 2014, 13:12

Nachschub.

Nach einem Arbeitsmäßigem Dampfhammer war der Abend mit dem Farbenlecken mein. ;)
Erkenntnis Nummer 1. Mein Pinsel macht so langsam die Mücke. Mal sehen wann ich mir nen Brauchbaren Ersatz für mein 00 Arbeitstier hole.
Aber nun zu den Bildern.
Dickes Danke voran an Joydee der mir sehr Ausführlich Mein eigenes Camprogramm näherbrachte.
Ich denke mal von den Bildern haben alle mehr als von dem was vorher kam!

Nochmal Gandalf ich hoffe so sieht man jetzt die Details etc die gemacht wurden.



Legolas der gestern wohl Minimum eine Stunde Hart und Schmutzig mit dem Pinsel bekämpft wurde





Goblins in allen Variationen und Fortschritten. Also einige Haben schon geifer etc bekommen.
Bei den anderen fehlt die Ausarbeitung der Lichter und der Waffen. Sowie die Bases.



















Hier der Kleine. Fiese Augen Inklusive, Das is nur der Anfang nicht gleich zetern ;)



Hier mein Absoluter Lieblingsgoblin. Das Blut wurde mit der neuen Technical Farbe von Citadel "Blood for the Blood God!" gemalt. Find den Effekt vom feinsten.





Und Extra für Rene die Anfänge des ersten Rot bekleideten. Werde wohl im weiteren Bemalverlauf eher in ein Lila reingehen. Also durch Tuschen etc.





Soviel von mir. Legolas ging weiter und die bis jetzt bemalten Goblins bekamen Zähne und Augenanfänge spendiert. Bei den Goblins habe ich 3 Augenfarben gemischt und wild Variiert. Soll ja keine 1 Color Army werden.
Wie immer sind Lob und Kritik willkommen.
Wegen der Bilder versuche ich in Zukunft besser zu werden. Einige sind wieder Dunkel geworden und ich steck noch nicht so tief im Grafikprogramm um sie auszubügeln.
Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Bastelgruß TbabaT/Ronny

43

Freitag, 9. Mai 2014, 17:48

Die Bilder sind in Ordnung. Jetzt erkennt man gut wie du arbeitest.

Die Highlights sind, speziel bei Gandalf, sehr kreidig.
Das passiert, wenn eine helle Farbe direkt auf eine dunkle Farbe gemalt wird.
Das Problem hatte ich bis kürzlich auch noch. Ich hab mich dann durch das Netz gewühlt, bis ich endlich raus hatte, wie ich das umgehen kann.

Ich werde bei meinen nächsten Figuren von hell nach dunkel arbeiten. Die kreidigen Highlights dürften dann Geschichte sein.
Also erst eine Zweikomponentengrundierung, darauf dann die Highlights als Grundfarbe und mit immer dunkler werdenden Lasuren abschattieren.

Mal sehen, wie das wird ;)


Gruß, René

44

Freitag, 9. Mai 2014, 18:23

Ist die von games workshop verbreitete arbeitsweise.
Hab bei meiner ersten figur und auch auf den modellen(immerhin 2) immer hell und dann dunkler gearbeitet.
Helle farben deckdn meist geringer von daher fand ichs logischer mit hell anzufangen. Aber im allgemeinen arbeiten die meisten figurenmaler so soweit ich weiss.
Lass mich gern von was andrem überzeugen. Grundieren mache ich immer 2 schichtig. Erst schwarz und dann kontrolle auf fehler etc.
Und danach weiss drüer um nen groben fahrplan für lichter zu haben und details besser zu sehen.
Mal sehen wie legolars wird ;)

Entspannten Abendgruss aus der Küche TbabaT/Ronny

45

Freitag, 9. Mai 2014, 18:29

Also ich persönlich wusste nicht, dass die meisten von hell nach dunkel malen. Das war mein Problem :D :heul:


Gruß, René

46

Samstag, 10. Mai 2014, 16:46

Hey, schön dass es mit den Bildern klappt!

Super Fortschritt, man sieht nun wo's hingeht. Gandalfs leicht "verstaubter" Look passt sehr gut, finde ich.

47

Freitag, 23. Mai 2014, 10:15

Sodele.

Also nach viel Irrsinn und wenig Zeit hab ich mich gestern 4,5 Stunden an unseren Esstisch verkrümelt und die Farbtöpfe fliegen lassen.
Sieht dann in etwa so aus:



Weiter geht's mit dem Zwerg Nummero Uno
Hose wurde ausgearbeítet. Schuhe. Base grundgestaltet. Die Jacke hat mich ein wenig Nerven und Zeit gekostet aber steht jetzt. 4 Verschiedene Farbtöne und der Kräftigere Einsatz von einem Wash haben da einiges bewirkt. Danach wurde er noch mit ner Roten Lasur bearbeitet. Fand den Effekt fein. ;) Haare sind aus 3 Farbtönen aufgebaut. Gesicht fehlt noch der Hellste Hautton und die Pupillen. Schwert schmeckt mir noch nicht. Da geht's nochmal ran.





Legolas beim Baumhopsen.
Base hat schon einiges an Farbe bekommen. Legolas hat die Insignien seiner Klamotten detailliert bekommen. Will noch gern am Brustpanzer ein wenig ausarbeiten. An den schultern fehlen die Highlights auf der Silberrüstung. Waffen können noch ein bisschen vertragen. Beim Bogen fehlt mir die Zündende Farbidee aber die kommt noch.






Bilbo himself.
Jacke ausgearbeitet, Knöpfe detailliert. Haare aufgebaut. Da fehlen mir noch die Highlights. Gesicht fehlt der letzte helle Ton und Augen. Stock belasse ich wahrscheinlich so. Base ist die Grundschicht drauf. Hose muss ich noch etwas abschwächen der Effekt wurde zu heftig.






Goblins, Goblins, Goblins
Um Sie nicht zu eintönig herkommen zu lassen wurden sie mit Stahl und Bronzewaffen ausgerüstet. Wie immer etwas Variation bei den verwendeten Washfarben. Die Waffen wurde auf Rostig getrimmt. Roter Rost kommt noch die Tage an die Stahlwaffen. Es fehlt zumeist die Pupille in den Augen und es fehlen die Highlights an den Goblins.







48

Freitag, 23. Mai 2014, 10:17

und der Rest vom Schützenfest:

Und der Hauptmann. Die Augen waren wieder ne Sache zwischen Wargh und Panik. Aber so schlecht sind sie garnicht geworden.
Dem Kerl fehlen noch die Highlights.





Ein weiterer kleiner Goblin



Und Hail to the King
Waffe etwas weiter ausgearbeitet. Rundherum am Auftreten gearbeitet. Bei ihm fehlt mir aktuell ein wenig die Lust. Kommt aber wieder.



Und nochmal ein kleiner Größenvergleich.
Mit auf das Bild haben sich 2 Space Marines geschlichen. Viele Tabletopspieler beschweren sich immer dass die Hobbit und HDR Figuren sehr Grazil sind. Jupp sie Haben Recht.
Die Space Marines kommen um Welten Wuchtiger rüber. Wenn ich also mal Abwechslung brauche kriegen die Jungs nen Bad in der Farbenbrühe.




Wie immer vielen Dank fürs begleiten. Kommentare, Tipps, Vorschläge und Kritik sind im Höchstem Maße erwünscht und Willkommen.
Wünsche euch allen ein entspanntes Bastelwochenende.

Verpinselte Grüße Ronny/TbabaT

49

Freitag, 23. Mai 2014, 18:27

Woah! 8o was den Goblins auf jeden Fall fehlt, sind weichere Übergänge.
Das muss fließender werden zwischen Licht, Grundfarbe und Schatten.
Das bekommst du hin, wenn du in die Grundfarbe weiß oder beige einmischst, für die Lichter sowie dunkelbraun oder dunkelgrau für die Schatten.

!Nimm als Basis immer die Grundfarbe!

Ein weiterer Punkt ist die Sauberkeit.
Wenn ich mir den linken Arm auf dem obersten Bild ansehe, verläuft der Schatten (grün) schräg mitten über den Arm. Versuche, den Schatten gezielt dorthin zu malen, wo er hin soll. Alles andere bleibt Grundfarbe.
Danach kommen die Highlights gezielt(!) auf die erhabensten Stellen.

Das soll keineswegs herablassend klingen, ich bin selbst weit vom Profi entfernt. Sind nur gut gemeinte Ratschläge.


Gruß, René

50

Freitag, 23. Mai 2014, 21:54

So jetzt wein ich wegen dir Rene :)

Ne Quark. Ich bin selbst nicht zufrieden mit dem was ich da produziert habe. Ka wieso es lief nicht so unbedingt.
Habe zum teil sehr Unsauber gearbeitet. Aktuell ziemlich viel Achterbahn im Leben. Schlägt auf den Modellbau durch.
Mal sehen ob ich die Kurve krieg. Vielleicht erstmal nen Space marine einschieben und Ausarbeiten.
Wie ich sagte Kritik is genauso willkommen ;)

Bastelgruß Ronny/TbabaT

51

Freitag, 23. Mai 2014, 22:06

Hey Ronny,

so ein Space Marine bedarf auch einer ganz andere Art der Bemalung. Die Goblins sind ja fast nackt. Hautpartien, besonders solch große, bereiten mir auch große Schwierigkeiten.
Bei Panzern und anderem Kriegsgerät kann man immer mal mit Alterung und Verschmutzung kleine Fehlerchen ausbügeln. Das geht auf nackter Haut schlecht.

Ich bin am Donnerstag erstmalig auf einem Maltreffen, wo ich zum ersten Mal einige meiner Figuren in professionelle Hände gebe. Da lass ich mir mal ganz speziell die Hautbemalung erklären. Vielleicht komme ich mit ein paar hilfreichen Tipps zurück ;)


Gruß, René

52

Samstag, 24. Mai 2014, 00:12

Auf jedem.
Lasse mich gern erleuchten ;)
Maltreffen ist mir in unserer Ecke nicht bekannt. Hab im Januar leider nen Mallehrgang mit Jarhead hier in Trier zu spät mitbekommen.
Erstmal Rücken Job, Ausbau und die Geburt meines Zweiten Rabauken in den Vordergrund.
Aber ich hoffe auf mehr.
War die Tage in Hoffnung auf sowas im Games Workshop. War nen Kalter Chef vom Laden war nicht da. Und vieles dreht sich ums verkaufen nicht ums teilen von Erfahrung. Schad sowas.

Nice and Funny Training TbabaT/Ronny

53

Samstag, 14. Februar 2015, 22:51

Man glaubt es kaum.
Aber ich lebe. Und male auch ab und an. sehr wenig teilweise aber es geht vorwärts.
Ich schmeiss euch mal eine Frische Ladung Bilder um die Ohren.

Da haben wir erstmal fluffig locker 10 flauschig Nackte Goblins. Diesen Durchgang sehe ich inzwischen als Final an. Was haben deren Augen mich Nerven gekostet ;)





















Und hierbei kommen wir zur Guten Seite des Lebens. Bilbo ist abmarschbereit. Leider ist das Gesicht nicht so berauschend. Fürs Spielen reicht es. Und vielleicht werden meine Kinder irgendwann größer und ich kann mehr Zeit aufbringen.











Die Jungs stehen jetzt vor dem Pinsel und bekommen eine Farbdusche. Da ich bisher Farben nie groß verdünnt habe komme ich so langsam an Grenzen. Also arbeite ich mich jetzt ganz langsam ins Farbverwässern ein und werde sehen was auf mich zukommt.



Noch ein kleines Offtopic. Da in meinem Umfeld doch ein Wenig dieser Netten Figürchen zum Verkauf zu erwerben war habe ich um die 140 Weiteren Figuren aus dem Herr der Ringe Universum angehäuft.
Allem voran diesen netten Höhlentroll der mit einer Wahnsinnsschicht Farbe, Gussgraten soweit das Auge reichte und Spalten Jenseits des Grand Canyon ein gewisses Maß an Liebe erforderte. Es geht weiter.



So Ich hoffe es gibt somit wieder ein wenig an Figürchen zu sehen. Kritik und auch Verbesserungsvorschläge sind wie immer gern Gesehen und Willkommen.
Die Oberen Goblins stehen als Final im Regal. Aber 30 Weitere erwarten die Farbbrühe.

Bastelnde Augenringgrüße Ronny/TbabaT

54

Sonntag, 15. Februar 2015, 09:18

Der haut uns da wieder Meisterwerke um den Kopf.... 8o :sabber: :sabber: :sabber: :thumbsup: :hand:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

muellerk

unregistriert

55

Sonntag, 15. Februar 2015, 11:46

Schöne Arbeiten ,dem Legolas und zwei weiteren Figuren ohnen Augen, würde ich noch ein paar Augen verpassen ,aber he ich hab es selbst mal mit Minis versucht oder Versuche es immer noch, ich weiß wie schwer das ist .

56

Sonntag, 15. Februar 2015, 12:06

Zuallererst sehr schön, dass du wieder Aktivität zeigst :ok:

Zum Fürchten sehen die Jungs schonmal aus :thumbsup:
Meisterwerke würde ich das aber vielleicht nicht nennen. (das soll nicht überheblich klingen, meine sind auch nur Mittelklasse ;) )

Die Goblins sehen alle aus, als hättest du Kreidestaub drübergepustet. :thumbdown:
Wie bist du da vorgegangen?

Legolas gefällt mir da am besten. Das grün hast du vergleichsweise richtig gut abschattiert. Darauf kann man aufbauen.

Was mich staunen lässt ist, dass du die Pupillen getroffen hast :lol: bei mir wird das nie was.
Wenn du zwischen dem weiß und der Pupille noch eine farbige Iris zauberst... :thumbsup: dass du das hinbekommst, davon bin ich überzeugt. Die Pupille triffste ja auch. :)


Gruß, René

57

Dienstag, 17. Februar 2015, 00:00

Morgen beisammen.

Ich arbeite mal kurz ab. Durch die lange mal ubd bastelpause klemmt es noch beim bemalen.

Meisterwerke leider nicht. Die figuren haben stärken und schwächen. Augen kann ich nicht jeden Tag malen. Wenn die hand zu stark zittert bin ich chancenlos. Bei dem kleinen goblinhauptmann sind übrigends grüne iris malereien gemacht worden. Legolas etc bekommen Augen. Die figuren sind in arbeit. Bin ja auch nich immer der schnellste.

Zum meinem Malen: die Goblins wurden grundbemalt. Sieht man an den Unfertigen. Komplett erstmal überall ne grundfarbe setzen. Hautfarbe der goblins, lederriemen, lendenshorts etc. Dann kommt ne runde washparty darauf. Da ich keine lust hab 40 gleiche gobluns zu haben sund es 4 verschiedene. So kommt abwechslung rein. Nach dem wash nochmal mit hautfarbe erste highlights. Und danach ....... kreide :). Ne quark. Hab trockengemalt. In der heftigen vergrösserung sieht das übel aus. Dieser teil des anmalens is für die zukunft eher nicht zu gebrauchen. Aber kommt zeit kommt übung. Und Schlaf :)

Will eher versuchen die farben verdünnt zu benutzen und es so auszuarbeiten. Meine nerven!
Mit dem verdünnen tu ich mich unheimlich schwer. Pinsel saugt dann farbe auf wie schwamm. Und ich mach dicke feuchte platschen anstatt striche etc auf die figur.

Werde versuchen die tage meine pinselpanik beizulegen und die Pinsel zu ergreifen.

Wegen Legolas. 3 schichten farbe. Von dunkel zu hell. Hab bei ihm eine Glace benutzt. Die verblendet die übergänge gut.

Bei fragen, hilfe und comments immer feste.

Bastelgruss Ronny/TbabaT

58

Dienstag, 17. Februar 2015, 07:52

Hi Ronny,

Zitat

Und danach ....... kreide . Ne quark. Hab trockengemalt.

Das macht optisch leider keinen Unterschied ;)

Was den Schlafmangel betrifft, der wirkt sich erheblich auf die Konzentration und die innere Ruhe aus. :thumbdown: An den meisten Tagen brauche ich gar nicht daran zu denken, mich an den Basteltisch zu setzen. Da weiß ich vorher, dass ich da nichts zustande bringe. Dann lasse ich das sein und spare mir den Frust.


Zitat

Pinsel saugt dann farbe auf wie schwamm. Und ich mach dicke feuchte platschen anstatt striche etc auf die figur. 


Ich verrate dir auch warum.
Der Pinsel ist ja nunmal voll mit Wasser. Das entlädt sich sofort, wenn du den Pinsel irgendwo ansetzt. Darum streife den Pinsel erst ein paar Male auf einem Tuch ab. Das Wasser verschwindet aus dem Pinsel und du kannst viel besser malen.
Das scheint zu Anfang keinen Sinn zu machen, erst Farbe aufzunehmen und dann irgendwohin zu schmieren. Das ist aber dei einzige und richtige Weg.


Das zu erklären ist immer etwas schwierig und kommt nie 100% rüber. Sieh einfach mal hier ins Video

Die Figur ist zwar etwas größer, aber der Vorgang wird deutlich.


Gruß, René

Werbung