Sie sind nicht angemeldet.

weissnix

unregistriert

1

Dienstag, 27. Januar 2015, 21:29

Aston Martin DP 214 1:24

Bausatzvorstellung: Aston Martin DP 214 LM 1963





Modell: Aston martin DP (design project) 214 Le Mans 1963
Hersteller: Profil 24
Modellnr.: P24034
Masstab: 1:24
Teile: 82
Spritzlinge: -
Preis: 120€
Herstellungsjahr: aktuell
Verfügbarkeit: ja
Besonderheiten: resinbausatz mit geätzten teilen



karosserie


inklusive bodenplatte/innenraum


aluteile felgen


tiefgezogene fenster/scheinwerfer, leuchteneinheiten geätzt


armatuernbrett, sitze, heckablage


reifen


abziehbilder


ätzteile


kleinteile, bremsen, aufhängung










Fazit: einfach gehaltener bausatz des legendären DP214 - das erste rennauto, das bei Le Mans auf der Mulsanne-geraden 300 km/h erreichte. DP ist übrigens die bei aston immer verwendete Design Project nummer, mit der prototypen aber auch serienautos werksintern bezeichnet werden. die renngeschicke in le mans waren eher weniger erfolgreich, obwohl das auto und das nachfolgemodell DP215 in den folgejahren recht erfolgreich die ferrari 250 gto's geärgert hat. profil 24 hat in der üblichen einfachen art alle relevanten teile modelliert, leider ist das auto speziell im heckbereich erheblich mißlungen, was im baubericht interessante verwicklungen nach sich ziehen wird. das heck ist zu stark abfallend und zudem viel zu sehr verjüngt, hier wird eine schönheits op von größeren ausmaßen notwendig werden. im besonderen unerklärlich ist dies alles, da die letzte seite der bauanleitung eine kopie eines recht gut gezeichneten modells zeigt... die räder sind durch die ätzbauweise gut gelungen, auch korrekt unterschiedlich groß für vorne/hinten gestaltet. wer eine miniatur haben will, bei der weniger kreative karosseriearbeit verrichtet werden soll, kann auf den später erschienenen - und erheblich teureren - mfh dp214 zurückgreifen, der auch einen modellmotor besitzt - der eine kopie des db4gt zagato motors von climax (später von mfh übernommen) beinhaltet... aber das ist eine andere geschichte

Zum Baubericht: Wird folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

Beiträge: 514

Realname: Marco

Wohnort: Hauptwil TG Schweiz

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Januar 2015, 08:47

Danke Imre für die Vorstellung. Wollte den auch schon kaufen, werde es aber lassen, da mir die von dir angesprochenen Umbaumassnahmen doch zu weit gehen. Hab am DB4 Zagato mehr als genug Arbeit :verrückt:
Gruss nach Wien, Marco
NO BALLS

NO GAME

3

Mittwoch, 28. Januar 2015, 18:50

Abend.

Bin zwar kein Autobauer aber wenn ich Lese was du da noch an Arbeit vor dir hast muss ich sagen sollten sie dir 100,00 Euro zurück überweisen ;).

Gruß Björn

weissnix

unregistriert

4

Freitag, 30. Januar 2015, 13:47

ach, da gibts ja noch ärgere gurken, die man trotzdem hinbekommt, ist ja nur ansporn -
hab wohl keinen 1.24 aston hier, an dem nicht rumgeschnitten wurde - die hersteller können (oder wollen) nicht so gut informiert sein, wie ein markenfan,
da geht einiges daneben, gerade bei den alten autos, wo sie nicht einfach auf CAD daten zuürckgreifen können...

5

Freitag, 30. Januar 2015, 14:18

Morgen.

Jut sohne sachen kenne ich auch aus den Truck bau,hatte mir ende des Jahres eine Scania Haube für recht wenig Geld gekauft.
Wie die dann bei mir war hab ich die gleich wieder in die ecke gelegt da ich mir die nacharbeit echt nicht antun möchte dazu war auch die Haube in sich so verdreht das ein einbau nicht richtig möglich ist.
Werd mir die dann von KFS noch bestellen
Also wenn du den Baust drück ich jetzt schon die Abo taste.

Gruß Björn

weissnix

unregistriert

6

Samstag, 31. Januar 2015, 21:37

...ein kleiner nachschlag zum thema, erkennen sie das auto:


die karosserie auf einem maßstäblichen plan, auf 1.24 reduziert, umpf... 8|

7

Sonntag, 1. Februar 2015, 00:09

Das selbe Auto? :bang:

übrigens, das Bild der Kleinteile hast du wohl beim Vorbeigehen gemacht :abhau:

weissnix

unregistriert

8

Sonntag, 1. Februar 2015, 00:24

tatsächlich soll das das gleiche auto sein martin, was ein wenig täuscht, ist die perspektive, die länge stimmt nämlich, und auch dir größte breite/höhe, nur der rest ist vermukst 8|
jaja, tut leid wegen dem bild, ich habe unter zwei meiner arbeitslichter fotografiert und das autofokus hat sich von dem säckchen täuschen lassen - und zum auspacken war ich zu faul (wohl zum wieder einpacken...),
aber man wird ja die teile noch sehen, wenn ich mich in die arbeit stürze...

9

Sonntag, 1. Februar 2015, 09:40

Und da freue ich mich drauf :ok:

10

Sonntag, 1. Februar 2015, 10:43

tatsächlich soll das das gleiche auto sein

Und die Zeichnung gibt die Proportionen richtig wieder, verstehe ich das richtig? ;(
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Mercedes Benz L 3000 von Italeri

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

weissnix

unregistriert

11

Sonntag, 1. Februar 2015, 12:50

so ist es ulrich,
ich habe zu diesem auto ein besonderes verhältnis, da ich in 1:43 vor langer zeit ein urmodell gefertigt habe - daher weiß ich in anlehnung an die pläne und fotos, die ich habe, daß das so korrekt gezeichnet ist -
ich hoffe, eventuell auch noch den mfh 214er zu ergattern, jenes modell ist erheblich besser gelungen - das würde ich dann aber zum DP215 umbauen - feine und subtile unterschiede gab es zwischen den beiden...

Werbung