Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 19. September 2014, 10:31

Lotus 107B Ford Cosworth

Servus Leute,

endlich habe ich mal wieder einen Boliden auf die Reifen gestellt und nach versch. Gruppe C Fahrzeugen, dachte ich nun, dass ich mich an einem F1 Fahrzeug versuche. Ich habe diesen Lotus extra ausgewählt, da ich diesen Bausatz vor über zehan Jahrens chon mal gebaut habe. Da sah er aber nicht wirklich dem Original ähnlich.
Und da ich den Typ 107B schon relativ lange im Lager habe, kam er auf den Basteltisch.

Joa.. was soll ich sagen... Ich wollte den Wagen eigendlich nicht groß zeigen, da er in meinen Augen meins eit langem schlechtestes Modell geworden ist. Der Decalsatz der dabei lag, war nicht mehr 1A und daher ich kaufte einen neuen als Ersatz. Dieser war aber auch nicht das Gelbe vonner Ampel und der Bau gestaltete sich etwas schwer und zog sich.

Das Modell wurde mit Tamiya-Lacken lackiert und mit zwei Schichten Gunze versiegelt. Details wurden mit Revell Aqua gearbeitet. Die Fahrerfigur des Johnny Herbert hatte ich ebenfalls seit zich Jahren im Schrank. Diese Stammt aus einem Ur-Alten Kit, den ich aber hier noch drei Mal neuwertig im Lager habe.
Im Motorraum wurde zusätzlich noch BMF verarebietet.
So gesehen muß ich mit em Lotus zufrieden sein und er bekommt auch seinen Platz im Glasschrank.

Das Origianl wurde in der 93' FOrmel 1 Saison eingesetzt, hatte den alten aber haltbaren Ford 3,5 HB V8 im Heck und wurde von Johnny Herbet sowie dem damals glücklosen Alex Zanardi pilotiert.

Nun die Bilder:















Und als Nächstes ist dieser Typ 107B als Fernlenkauto zur Restaurierung an :smilie:

2

Freitag, 19. September 2014, 12:09

Hey Tom,
ansich hast du den Wagen sauber gebaut und lackiert. Die vergilbten Decals fallen aber leider schon ziemlich auf.
Um die zu entgilben kann man den Decalbogen in einer durchsichtigen Tüte ans Fenster kleben. Das Sonnenlicht erledigt das dann. Ich habe das einmal gemacht. Die Decals sahen wieder aus wie neu, sind aber sehr leicht gerissen. Ich weiß allerdings nicht, ob das von der Sonne kam, oder generell am Alter der Decals lag :nixweis:
Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

3

Freitag, 19. September 2014, 18:37

Hallo Tom,

ein toller F1 Klassiker. Sieht klasse aus. :ok:

Das mit den Decals ist natürlich sehr schade. Und das der Fahrer kein Visier hat, finde ich auch schade. Aber ansonsten top.

Das Aufhellen der Decals durch die Sonne habe ich auch mal ausprobiert. Anschließend sind sie auch sehr leicht gerissen beim Kontakt mit Wasser. Waren aber auch Tamiya Decals, die sind ja bekanntlich nicht allzu doll in der Qualität.

Gruß
Martin :smilie:

4

Freitag, 19. September 2014, 18:38



Um die zu entgilben kann man den Decalbogen in einer durchsichtigen Tüte ans Fenster kleben. Das Sonnenlicht erledigt das dann.


sehr interessant... das muss ich mal testen... :ok:

5

Freitag, 19. September 2014, 18:44

Sauber gebaut und lackiert :ok: :ok: :ok: Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut ihr die unzähligen Decals so sauber draufkriegt. A propos: Ich habe den Nismo Skyline GT-R von Tamiya und da haben die Decals auch so einen häßlichen Gelbstich. Dabei ist der Bausatz ja jetzt noch nicht sooo alt. Kann es sein, dass die einfach schon so aus der Fabrik kommen?

6

Freitag, 19. September 2014, 19:51

Mensch Leute.. Es freut mich, dass der Lotus doch so gut ankommt.

Erstmal Danke für den Tipp mit dem Entgilben :wink: . Das kenne ich und hatte es mal mit Porsche 962 Decals von Tamyia probiert. Allerdings auch mit mäßigem Erfolg. Die Decals haben den "Glanz" verloren und waren sehr brüchig geworden. UND sie hingen über drei Monate an meinem Schlafzimmerfenster, was bei den Nachbarn doch merkwürdig rüber kam :lol:

Ich hatte vor kurzem nen Thread hier aufgemacht, wie ich aufgebrachte, durch Nikotin vergilbte Decals auch wieder flott kriege. Dort wurde mir auch der selbe Tipp gegeben. Nun hängt der kleine Arrows Yamaha von Damon Hill inner Tüte auch am Fenster.. Ich bin gespannt und beobachte das AUto täglich.

Nun aber zum Lotus... Joa der Lotus ist abgesehen vom Jordan 191 Ford für mich das schönste F1 Auto dieser Epoche und ich wollte ihn unbedingt nochmal versuchen (anreits gab erst der Kauf des seltenen Tamiya F-103 Chassis mit Lotus-Karosserie auf einem Flohmarkt. Da hab ich mich gefreut wien Schnitzel..^^) Aber den muss ich auch erst herrichten und wieder Fahrtüchtig machen.

Nun die Sache mit den Decals war halt, logo, das Schwerste an dem Wagen und es brauchte sehr viel Geduld und Weichmacher, damit alles so liegt, wie es liegt. Da ich aber z. Zt. wenig Zeit für den Modellbau habe, hat sich der Bau echt in die Länge gezogen. Mit fiel auch auf, dass der nachbestellte Decalsatz von Tamiya nicht wie der "alte" Decalbogen komplett glänzent war, sondern auch matt gedruckt war. Und lies man die Decals etwas zu lange im Wasser, wurden selbst diese brüchig. Daher musste ich arg aufpassen. Die Zusatzdecals, die vergilbt sind, waren, genau wie die gelbe Version des Frontspoilers (an den Außenseiten) eine Option, die ich bauen wollte, damit sich der Lotus etwas abhebt von der Masse.

Nunja.. über Zehn Jahre hatte ich nun keinen F1-Boloden mehr am Start und dann gleich der "Klopper".. Ein befreundeter F1-Fan findet den genial, meine Freundin auch. Ich sehe eigendlich nur Fehler aber das is ja immer so. Man ist nie zufrieden Dennoch steht der Wagen nun im Glasschrank, hat nen Einzelplatz und es kommen in der nächsten Zukunft noch weitere dazu. Genug Auswahl habe ich hier nun :smilie:

7

Freitag, 7. November 2014, 12:55

Kleines Update.. Die vergilbten Zusatzdecals (Yellow Hat u. Phenix) wurden gegen Neue ausgetasucht und der 107B wurde nochmal auf Hochglanz poliert. Ich denke, so kann er sich nun sehen lassen :wink:





Nun is der selbe Wagen als RC Version fällig...

8

Sonntag, 16. November 2014, 13:55

Hey Tom,
schön, dass du die Decals getauscht hast- sieht deutlich besser aus :ok:
Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

9

Dienstag, 18. November 2014, 06:38

Mit fiel auch auf, dass der nachbestellte Decalsatz von Tamiya nicht wie der "alte" Decalbogen komplett glänzent war, sondern auch matt gedruckt war. Und lies man die Decals etwas zu lange im Wasser, wurden selbst diese brüchig. Daher musste ich arg aufpassen.
Am besten kaputte und alte Decales vorher mit "Gunze metalprimer" überlackieren, 1 Tag trocknen lassen und das Problem ist behoben. Wir auch bei selbst gedruckten Decales empfohlen.
LG Peter
No pain, no gain :D
Best regards
Peter

10

Freitag, 21. November 2014, 12:00

Danke für den Tipp, Peter. Das werde ich mir mal merken. Normal bin ich eher der Typ, der versucht mit Hilfe der Forun oder dem Internet neue Decalsätze mir zu besorgen, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erziehen aber bei m einer nächsten Bestellung im Dezember, werde ich mir mal den Metalprimer mit bestellen und es mal an alten Decals versuchen ^^

Der Wagen macht sich auch mit den neuen Decals besser im Schrank. Nur meine Freundin kann nicht verstehen, warum diese "Bunte Kiste" mein Favo in Sachen F1 Autos ist. Sie findet da andere Fahrzeuge deutlich schöner :P

11

Freitag, 21. November 2014, 12:38

Der Wagen macht sich auch mit den neuen Decals besser im Schrank. Nur meine Freundin kann nicht verstehen, warum diese "Bunte Kiste" mein Favo in Sachen F1 Autos ist. Sie findet da andere Fahrzeuge deutlich schöner


Das versteht man manchmal doch selbst nicht, warum ein Fahrzeug auf einen so eine Faszination ausübt, oder??? Geht mir zumindest manchmal so.

Wie hast Du eigentlich die vergilbten Decals wieder runtergebracht vom Lotus?? Hattest da keinen Klarlack drüber?

Gruß Jürgen

12

Freitag, 21. November 2014, 14:28

Nein Jürgen. Hatte ich nicht. Man muss dazu sagen, dass der Lotus nicht bei jedem GP diese Sponsoraufkleber auf der Karosserie hatte. Da ich aber, wie immer, Bücher gewälzt und das Internet befragt hatte, hatte ich einige Bilder, auf dem der Wagen genau mit diesen Sponsoren fuhr. Und da ich schon ein paar 107B im Internet aufgebaut sah aber noch keinen mit diesen Zusatzsponsoren und ich noch einen alten Decalsatz des 107 Ford hatte, auf dem genau diese Sponsoren auch wahlweise anzubringen waren, dachte ich, dass ich meinen Lotus dadurch etwas hervorheben kann.

Die Zusatzdecals machen den Wagen zwar nicht schöner aber so ist der Wagen als Modell nicht so oft zu finden.

Ich brachte die Decals nach der Fertigstellung des Lotus an und daher waren sie nicht versiegelt und leicht wieder ab zubekommen..

13

Freitag, 21. November 2014, 17:03

:ok: :ok:

Mir gefällt er so wie er da steht!!!

Gruß Jürgen

14

Sonntag, 23. November 2014, 11:50

Und nun auch in " groß" :D : Klickste ma druf..

Werbung