Sie sind nicht angemeldet.

Diorama 1:24/25 Männerspielplatz

  • »Bastelwastel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Realname: Jörg.G.Palmer

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. November 2014, 16:36

Männerspielplatz

Eine kleine Werkstatt im Hinterhof, da wird noch mit robuster Technik gewerkelt....!

Das war mein Projekt in den letzten 3 Jahren und ca. 400 Stunden.
Gehangen hat es immer wieder mal an der Frage wie mache ich was, was mache ich überhaupt.

Ein gesamter Überblick:



Der Schrank und vieles auf dem Schreibtisch habe ich selbst zusammen gefummelt.



Die Idee mit dem Halben Auto an der Wand war mir die Sache wert.



Und natürlich musste auch ein Wagen da sein der von grundauf wieder hergerichtet wird.



Waschbecken mit Handpaste...die Idee war von meiner besseren Hälfte....der übrigens die Ideen nie ausgegangen sind. :love:







Die Handtücher waren meine Idee...musste ja auch etwas kreativ sein.





Das Büro in Nahaufnahme....was eine Arbeit... :bang:



:schrei: In dem Zusammenhang suche ich noch was. Hat jemand noch den Aufbau von einem Abschlepper :?: Ich würde nur die Vorrichtung benötigen.
Wäre schön wenn das noch jemand in seiner Grabbelkiste hat und es verkaufen würde.
Es soll noch ein alter Abschlepper hinter die Werksatt. Den Pickup habe ich schon, aber eben den Rest nicht. :wacko:
Farbklecks und Pinselbruch...
Gruß Jörg
Im Bau:
ein Modell nach dem Moto: MAD MAX führte meine Hand
Australischer Truck konsequent den Chrom gegen seitenmatt Schwarz ersetzt :ok: erl.
57er Chevy in 1:12 mit Schnickschnak
(Beleuchtung und Fotoätzteilen)

2

Samstag, 1. November 2014, 17:13

Mega geiles Diorama. Ein wirklich wahrer Männerspielplatz.
Gefällt mir sehr sehr gut.

Wenn Du willst, ich hab den Aufbau vom 77er GMC Wrecker von Revell hier, noch komplett ungebaut und unlackiert.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

  • »Bastelwastel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Realname: Jörg.G.Palmer

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. November 2014, 17:45

Noch ein paar Detailaufnahmen...

Zu den Bildern gibt es eine kleine Geschichte...es geht um das Bild mit dem Hot Rod, mit der 9 drauf.
Auf einer Ausstellung in Speyer war der Fotograph des Bildes :S Dachte schon, "jetzt gibte Haue" :!! Aber nö...man kam ins Gespräch.
Er konnte mir noch genau sagen welches Fotomodel es war und er fand die "Verwendung" seines Bildes mal richtig gut. :thumbup:
Das er sein Bild mal in einer Modellwerkstatt wieder findet...wäre ihm wohl nicht in den Sinn gekommen.











Farbklecks und Pinselbruch...
Gruß Jörg
Im Bau:
ein Modell nach dem Moto: MAD MAX führte meine Hand
Australischer Truck konsequent den Chrom gegen seitenmatt Schwarz ersetzt :ok: erl.
57er Chevy in 1:12 mit Schnickschnak
(Beleuchtung und Fotoätzteilen)

4

Samstag, 1. November 2014, 18:00

Hallo Jörg,

:respekt: :ok: :ok: :ok: :thumbsup: 8o
Sehr schönes Diorama mit sehr sehr vielen Details. Da fehlt nichts, und überall Plakate und Aufkleber. :ok:

Grüße Jakob


5

Samstag, 1. November 2014, 19:26

Hallo Jörg,

tolle Arbeit!! Das Diorama ist spitze! Da stecken soviele Details drin, einfach klasse! :respekt:

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

Beiträge: 313

Realname: Rene Kalkhorst

Wohnort: Greifswald

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. November 2014, 20:47

Schöne Details.Gruß Rene.
www.Streichholzbasteleien.de

Beiträge: 975

Realname: Thomas Sauer

Wohnort: 63695 Glauberg

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. November 2014, 22:56

Erstmal Glückwunsch zur tollen Arbeit!

Allerdings interessieren mich schon ein paar Details.

1. nicht das es mir nicht gefällt, ganz im Gegenteil, aber hat es einen speziellen Grund, warum die Ecke (da wo die HotRod-Poster hängen und die Galerie angebracht ist) das Modell ausschneidet? Versteckst Du dahinter was?

2. Wer schleppt die vollen Bierkästen die schmale Steige/Leiter da hoch? vor allem warum?

3. das Teil auf der Pallette unter der Plane sieht sehr schwer aus und was ist unter der anderen Plane versteckt? auch da frage ich mich, wie das da hoch kommt?

ansonsten werde ich mir die Bilder wohl noch ein paarmal anschauen, nur um mich zu ergözen, zu staunen und vielleicht das eine oder andere im Kopf als Kopie abzuspeichern.

Thomas, der Staunende und total Begeisterte
Thomas

Aktuell im Bau:

Luxuscamper
Fiat 124 Sport Coupe
Das bin ich:
Portfoliobilder

8

Samstag, 1. November 2014, 23:10

Hallo Jörg!

Ich finde dein Dio SUPER! :thumbsup:

Durch die ganzen kleinen Details (Post-Its an den Schreibtischen - total cool !!!) wirkt die Werkstatt sehr "lebendig", da hat sich die viele Arbeit auf jeden Fall gelohnt.

Da macht es echt spaß, die Bilder immer wieder anzuschauen und neue "Kleinigkeiten" zu entdecken - Großes Kino, großes Lob !!!

LG Björn

Beiträge: 1 867

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. November 2014, 23:18

Mega schönes Diorama - Respekt, Respekt -
und Deine Frau guckt Dir auf die Finger :abhau:

10

Sonntag, 2. November 2014, 07:10

Hallo Jörg :wink:

Eine Schrauberbude wie sie im Buche steht. :ok: :ok: :ok: ... und die vielen Details.... :ok: Schönes Diorama, dem man die Freude am Bauen ansieht.
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

  • »Bastelwastel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Realname: Jörg.G.Palmer

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 2. November 2014, 09:32

ja das ist....

Erstmal vielen Dank für die vielen lobenden Worte....es freut mich, gerade von euch solch positiven Zuspruch zu bekommen.

Thomas hat da noch ein paar Fragen...da möchte ich die Antwort nicht schuldig bleiben.

Also das mit der Ecke...das ist so: Im Vorfeld habe ich natürlich mir viele Werkstatt Dioramen angesehen und dabei festegestellt das es immer wieder viereckige "Kästen" sind in denen dann die Werkstatt eingebaut wird. Das wollte ich so nicht. Meine Idee war, das schon etwas "Bewegung " der Raum selber haben sollte. Hinter der Wand ist auch schon ein Gulli eingebaut und es sind schon Plakate an der Wand. Dort soll dann noch ein Abschlepper hin. Den Pickup habe ich schon und so wie es aussieht auch die Abschleppvorrochtung bekomme ich. So mit entsteht ein Diorama im Diorama, oder anders, es wird auch von hinten etwas zu sehen geben. Somit wird dort etwas "versteckt". ;)

Das mit den Bierkästen...naja die werden halt wech gestellt das man sie nicht so sieht...sonst heist wieder da wird nur gesoffen. :prost: . Den Kasten auf die Schulter und mit der anderen Hand sichern an der Treppe und hoch...na da krigt man den schon hoch auf die "Ablage".

Das große Teil dort oben...ja das war schon eine Schinderei bis die Haube oben war. Hat man mit Seilen hoch ziehen müssen. War aber nötig da die Haube vom E-Type aus dem Weg musste. Die ist schon fertig lackiert und sie soll ja nicht zu Schaden kommen. Die Heckklappe steht auch oben.
Sorry....manchmal sollte man es schon richtig lesen. Die große BBS Kiste...na das war nicht schwer. Da ist nur ein Satz Alufelgen drin...die hat man zu zweit hochgewuchtet. Soviel Platz ist halt leider nicht in der Werkstatt. ^^

Und ja...meine Süsse schaut mir auf die Finger :!! oder anders gesagt ist sie meine Kritikerin. Sie sag mir, wenn es ihr NICHT gefällt oder auch wenn es gut ist. Und sie bringt auch immer wieder gerne Ideen mit rein. Wie eben die Post-it, die sie mir netter Weise beschriftet hat. Sie war auch der Meinung das in einer Schrauberwerkstatt ein paar Bierkästen stehen müssen ( :schrei: die man übringens in 1/24 NICHT bekommt. Aber in 1/18 kann man sich die Biersorte aussuchen, ODER WAS ?. Man....was denken sich die Hersteller eigentlich. ) Die Kästen die da stehen sind von LGB in 1/22,5 , das geht gerade so.

Viele Ideen um den Schreibtisch herum kamen von meiner Süssen, wie auch: "da muss noch ein Drucker sein ! " oder "ne Ablage für Papiere haben auch Bastler ! " oder "was ist mit Musik ? ", "kannste nicht noch einen Papierkorb basteln ? ", " da muss ne Geldkasse in die Schublade", "etwas Asche im Aschenbecher wäre auch nicht schlecht" oder " Das willste so aber nicht lassen, oder ? " Auf die Art, trägt sie schon viel zum Ergebnis bei. Selber basteln möchte sie nicht, aber sie hilft mir so gut sie es kann mit Ideen und einem angemessenen strengen Blick auf das Ganze.

Grüße und Dank
Jörg
Farbklecks und Pinselbruch...
Gruß Jörg
Im Bau:
ein Modell nach dem Moto: MAD MAX führte meine Hand
Australischer Truck konsequent den Chrom gegen seitenmatt Schwarz ersetzt :ok: erl.
57er Chevy in 1:12 mit Schnickschnak
(Beleuchtung und Fotoätzteilen)

de hampi

unregistriert

12

Sonntag, 2. November 2014, 10:35

Hey Jörg,,
das ist zwar jetzt überhaupt nicht so meine Sparte,,,aber von deinem Dio bin ich voll begeistert...
unendlich viele Details mit aller liebe rausgearbeitet..Der absolute Hammer :respekt: :respekt: :respekt: ..

LG Sven

13

Sonntag, 2. November 2014, 16:21

Das sind ja wirklich wahnsinnig viele Details drin. Jedes Bild und man hat sehr viele witzige Kleinigkeiten zu sehen, die alle sinnvoll dort sind wo sie sind. Coole Sache und :respekt: :respekt: :respekt:
Mopar or no car!

Beiträge: 437

Realname: Stephan Riekenberg-Kubat

Wohnort: Reken

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. November 2014, 18:50

Meine HOCH-ACHTUNG Jörg,

ein richtig Geiles Dio !!! :dafür: :respekt:
Mehr kann, und muß, man nicht schreiben !
Gruß
Stephan
Zwei Dinge sind undendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Albert Einstein

Beiträge: 26

Realname: Ronny Oehm

Wohnort: Zeithain

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. November 2014, 21:55

Super Diorama !!! Ich bin Diorama Noob, will mal probieren, wie sowas wird, aber das hier ist echt überwältigend :thumbup:

Grüße
Ronny
ich baue gerade:
  • '69 Plymouth GTX 1:25
  • '63 Ford Galaxie 500 XL Umbau Custom Lowrider
  • '74 Honda CB750 Custom Chopper
http://modellbau.glattbahnracer.de

Beiträge: 975

Realname: Thomas Sauer

Wohnort: 63695 Glauberg

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 2. November 2014, 23:09

Thomas hat da noch ein paar Fragen...da möchte ich die Antwort nicht schuldig bleiben.

Also das mit der Ecke...das ist so: Im Vorfeld habe ich natürlich mir viele Werkstatt Dioramen angesehen und dabei festegestellt das es immer wieder viereckige "Kästen" sind in denen dann die Werkstatt eingebaut wird. Das wollte ich so nicht. Meine Idee war, das schon etwas "Bewegung " der Raum selber haben sollte. Hinter der Wand ist auch schon ein Gulli eingebaut und es sind schon Plakate an der Wand. Dort soll dann noch ein Abschlepper hin. Den Pickup habe ich schon und so wie es aussieht auch die Abschleppvorrochtung bekomme ich. So mit entsteht ein Diorama im Diorama, oder anders, es wird auch von hinten etwas zu sehen geben. Somit wird dort etwas "versteckt". ;)

Das mit den Bierkästen...naja die werden halt wech gestellt das man sie nicht so sieht...sonst heist wieder da wird nur gesoffen. :prost: . Den Kasten auf die Schulter und mit der anderen Hand sichern an der Treppe und hoch...na da krigt man den schon hoch auf die "Ablage".

Das große Teil dort oben...ja das war schon eine Schinderei bis die Haube oben war. Hat man mit Seilen hoch ziehen müssen. War aber nötig da die Haube vom E-Type aus dem Weg musste. Die ist schon fertig lackiert und sie soll ja nicht zu Schaden kommen. Die Heckklappe steht auch oben.
Sorry....manchmal sollte man es schon richtig lesen. Die große BBS Kiste...na das war nicht schwer. Da ist nur ein Satz Alufelgen drin...die hat man zu zweit hochgewuchtet. Soviel Platz ist halt leider nicht in der Werkstatt. ^^
:ok: Tolle Antwort! :ok:

Das Du dir bei der Ecke was gedacht hast, war mir schon bewußt, und ich finde es wirklich toll, macht die ganze Sache rund! (Sichtachsen und so, deshalb sind "ordentliche Dio's" auch immer diagonal gestaltet, das bewirkt auch dein "Abschneiden" aus dem Rechteck.) Deshalb hebt sich deine Werkstatt von anderen ab, und ist schon mal gedanklich abgespeichert. Weniger ist manchmal mehr, wenn sich das auch nur auf die Fläche bezieht, so ist das Dio trotz vieler kleiner Details auch nicht überladen. Ich schau dann mal weiter, was noch so zu entdecken ist.

Und den Rest?, wer keine Ausrede hat, ist nur zu faul zum Nachdenken, aber echt lustige Erklärung mit Hintergrund, danke.

PS.: Auf die Ansicht von "hinten" freue ich mich jetzt schon.

Und Bierkästen muss es geben, denn ich habe heute in Frankfurt einen im Kofferraum eines Trabent 601 Universal entdeckt. Bilder folgen unter Ausstellungen, muss aber erst noch sichten, und komprimieren.
Thomas

Aktuell im Bau:

Luxuscamper
Fiat 124 Sport Coupe
Das bin ich:
Portfoliobilder

17

Donnerstag, 6. November 2014, 08:16

Hi Jörg,

klasse Komposition, schöne Impressionen und Details, passende Geschichte dazu :D , macht Spaß die Bilder aufzusaugen, voll und ganz klasse :thumbsup: :thumbsup:

18

Donnerstag, 6. November 2014, 17:23

Hallo Jörg,

sehr schönes Dio,die Geschichte mit dem Fotograf ist spektakulär und das halbe Auto an der Wand ist die Krönung!!! Wie hast du das so sauber hinbekommen,einfach auf einen Schleifstein gedrückt und gewartet bis das halbe Auto weg ist ?

Gruß Jan

  • »Bastelwastel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Realname: Jörg.G.Palmer

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

19

Freitag, 7. November 2014, 00:43

Das halbe Auto....

hat auch eine kleine Geschichte.

Ihr erinnert euch bestimmt noch an die Story, das man dem damaligen Chef von Daimler Chrysler den Wagen gestohlen hatte, ist schon eine Weile her.
Meine bessere Hälfte meinte nur: "pöh..! von wegen gestohlen, damit hat er Spielschulden oder seine Rechnung im Rotlicht bezahlt."
Für meinen Teil war für mich der der Gedanke das sich den die russische Mafia unter den Nagel gerissen hat, viel witziger. :D

Aus dem Grund bin ich auch der Meinung das irgendwo im tiefen wilden Osten der Wagen in zwei Hälften geteilt an der Wand zweier russischen Mafiabosse hängt. Die Idee fand ich irgendwie....realistischer!


Naja, auf jeden Fall als ich dann den Bau des Männerspielplatzes begonnen hatte, kam in einer Gesprächsrunde mal wieder auf die Geschichte mit dem gestohlenen "Dienstwagen" und mir ist mein Gedanke wieder durch den Kopf gegangen.
Als ich dann am nächsten Tag in meinen Bastelkeller bin, suchte ich in meinem Fundus nach einem dafür geeigneten Modell und wurde auch schnell fündig.
Das Modell war schon in die Jahre gekommen und es fehlten schon Teile an der Karosse. Das Ganze wieder her zu richten, och nö...da hatte ich nun auch keine richtige Lust zu.
Also war es genau das, was als Halbes an die Wand musste.


Um die Frage mit dem Schleifstein zu beantworten....hmm, fast ein Treffer. Ich habe das Modell erst mal grob in zwei Hälften geteilt...MIT EINER SCHERE. Ich weiß, das ist brutal. Aber auch effektiv.
An der Hälfte die eigentlich nur noch ein drittel war, habe ich mehr dran gelassen als es fertig haben musste.
Um es dann "gerade" zu bekommen habe ich es dann tatsächlich mit der Schleifmaschine bearbeitet. Klar haben sich einige Teile wieder gelöst die ich wieder ankleben musste, aber das war ok. :ok:
Dann habe ich aus Evergreen mir die beiden Stahlträger für unten drunter geschnitten, weil auf irgendwas musste das ja seinen Halt finden und dann das ganze mit einer gezielten und üppigen Ladung UHU Hart
an die Wand geklebt. Okay...ich habe noch 2 Tage lang das Ganze von unten her unterstützt, wollte ja nicht das es abschmiert. :smilie:
Aber UHU Hart war schon wahrscheinlich nach 2 Stunden so nett das Teil fest mit der Wand zu verbinden.

@Thomas,

wenn Dir solche Bierkästen über den Weg laufen sollten. Bitte eine Info an mich. Vielen Dank schon mal... :D

Gruß
Jörg


PS. ich wollte nur mal erwähnt haben, das ich es schei... finden das nach jedem Smiley den ich einfüge X( die Schrift auf 8pt schrumpft.... :cursing: geht das nur mir so? wenn ja was mache ich falsch?
Farbklecks und Pinselbruch...
Gruß Jörg
Im Bau:
ein Modell nach dem Moto: MAD MAX führte meine Hand
Australischer Truck konsequent den Chrom gegen seitenmatt Schwarz ersetzt :ok: erl.
57er Chevy in 1:12 mit Schnickschnak
(Beleuchtung und Fotoätzteilen)

  • »Bastelwastel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Realname: Jörg.G.Palmer

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

20

Freitag, 7. November 2014, 00:43

noch ein paar Detailaufnahmen....weil es Spaß macht...

Habe nochmal meine Kamera in die Hand genommen und ein paar Detail fotografiert.







hier noch die Rückseite, auf der ein alter Ford Abschleppwagen Platz nehmen wird.
Der Teil ist noch nicht ganz fertig, aber kommt noch.







Das ganze, halbe Auto das nur noch aus einem drittel besteht. :D




























Farbklecks und Pinselbruch...
Gruß Jörg
Im Bau:
ein Modell nach dem Moto: MAD MAX führte meine Hand
Australischer Truck konsequent den Chrom gegen seitenmatt Schwarz ersetzt :ok: erl.
57er Chevy in 1:12 mit Schnickschnak
(Beleuchtung und Fotoätzteilen)

Verwendete Tags

1:24/25, Diorama, Werkstatt

Werbung