Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 3. September 2014, 12:02

1933 Ford 3-Window Coupe

Hallo miteinander!

Mein neuer Hot Rod ist fertig. Als erstes zeig ich Euch mal ein Bild des Originals:

Unverkennbar der berühmte "Eliminator" von Billy F. Gibbons, bekannt aus diversen ZZ Top-Videos.
Diesen Rod als Modell zu bauen war schon lange mein Wunsch, ist er doch der Grund für meine Liebe zu Hot Rods.
Ich weiss es noch genau, damals, als ich 11 Jahre alt war und meine Eltern endlich Kabelfernsehen bekamen. Serien wie TJ Hooker, Knight Rider oder Ein Duke kommt selten allein, legten den Grundstein für meine Affinität zu amerikanischen Autos. Gleichzeitig entdeckte ich MTV und eins der ersten Musikvideos, das ich dort sah, war "Legs" von ZZ Top. Als 11-jähjriger hatte ich allerdings noch keine Augen für die Titelgebenden Körperteile junger Frauen, wohl aber für den 33er Ford, welcher der erste Hot Rod war, den ich bewusst als solchen wahrnahm. Ich fing an Zeitschriften wie "Chrom & Flammen" zu sammeln und da wußte ich: Hot Rods und Customs sind genau mein Ding! Kurze Zeit später sah ich "The California Kid" im Fernsehen, in welchem ebenfalls ein 33er Ford die Hauptrolle neben Martin Sheen und Nick Nolte spielte und spätestens seitdem sind die 33er/34er Ford Modelle meine absoluten Lieblinge. Nicht verwunderlich, dass dann auch ein 34er Ford mein allererstes Modell war.
Aber angefangen hat alles mit dem Eliminator und jetzt steht er auch endlich in meiner Vitrine!

Gebaut hab ich ihn aus dem diesem Bausatz von Monogram:

Dies ist übrigens das erste Modell, das ich komplett OOB gebaut habe. War halt schon alles so, wie es sein sollte...
Und hier ist er nun, der Traum meiner Jugend:







Das Dach ist eigentlich ein separates Teil. Laut Bauanleitung wird erst der Innenraum von oben eingebaut, dann als letztes das Dach drauf. Da ich aber keine hässlichen Spalten haben wollte, habe ich das Dach vor der Lackierung mit dem unteren Teil der Karosserie verspachtelt. Der Innenraum liess sich auch problemlos von unten einbauen.







Schöne Sache, dass im Kit auch die gravierten Ventildeckel und Luftfilter enthalten waren. Der Motor bekam zusätzlich noch Zündkabel und, wie beim Original, zwei Metallstreben, die den Kühler halten:



Die Instrumente waren bei meinem Kit etwas beschädigt, also verwendete ich ein Photo-Ätzteil von ModelCarGarage. Sieht eh besser aus.



Und zum Schluß noch ein paar Gruppenfotos.
Auf dem ersten sieht den Eliminator zusammen mit meinem ersten Modell, dem 34er Ford 2-Door Sedan:

Es werden in Zukunft noch weitere 33/34er Modelle folgen. Ich hätte da noch ein 5-Window Coupe, einen Roadster...

Und hier noch zusammen mit einem weiteren Billy F. Gibbons-Custom, dem "Kopperhed", einem 49er Ford:

Meine Sammlung wird sich auch noch um einige weitere Gibbons-Fahrzeuge vergrößern (Mexican Blackbird, CadZZilla...)

So, das wärs mal wieder. Ich hoffe Euch gefällt mein Eliminator,
Bis zum nächsten Mal

Olli
Zur Zeit auf dem Tisch: 1941 Lincoln
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

autopeter

unregistriert

2

Mittwoch, 3. September 2014, 12:22

Hallo Olli,
sehr cool geworden - schöne Arbeit!
LG
Peter

3

Mittwoch, 3. September 2014, 14:38

Schöne Modellvorstellung- sehr schönes Modell.

Die decals sind leider auf der rechten Seite etwas zu tief geraten.
Mopar or no car!

4

Mittwoch, 3. September 2014, 16:34

Hallo Olli,

es kann kaum besser kommen, ein Hot Rod Ford. :thumbsup:

Die Autos hauen mich auch um!

Weiter so. Gefällt mir sehr gut.

Robert

Beiträge: 3 473

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. September 2014, 22:35

Hi Olli! :wink:

ZZ Top sind einfach cool und der Eliminator rockt! Schön gebaut, gefällt mir... :ok:

Gruß, Heiko.

6

Donnerstag, 4. September 2014, 11:42

...ganz ähnlich war es bei mir auch, geprägt vom Fernsehen der 80iger!

Schön gebaut und sogar leicht gepimpt also doch nicht 100% oob, gefallt mir.


Vielleicht baust Du ja mal den Wagen aus California Kid, hab ich bisher noch nicht als
Modell gesehen.

Hätte ich auch gern als DVD.
»Jockel« hat folgendes Bild angehängt:
  • The California Kid.jpg

7

Donnerstag, 4. September 2014, 15:43

Danke für Lob an alle!

@Mopar: So´n Mist, ist mir das Decal verrutscht X(

@Robert: Freu mich auf Deinen 32er, wenn er fertig ist :sabber:

@Jockel: Den California Kid zu bauen hab ich mir auf jeden Fall fest vor genommen! Muss noch n bisschen Flammen lackieren üben ;(
Die DVD gibt´s bei amazon.
Zur Zeit auf dem Tisch: 1941 Lincoln
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

8

Donnerstag, 4. September 2014, 18:45

Olli,

Ich habe mal gelesen der ZZ Top Typ ist ein echten Auto Narr! Auch die diversen Hot Rods und andere Gefährten waren meistens derart stark motorisiert und aufgemotzt, daß sie alsbald öfters die Granate gemacht haben. Boooom!

Ich weiß auch aus zuverlässigen quelle, der Grund dafür war nämlich er habe sich immer für Chevies entschieden. Mal einen Mopar Motor in ein Ford Hot Rod ist viel cooler, und sie leben länger. Ein Pontiac oder Olds geht auch. Chevy geht kaputt.

Inzwischen, pflegt er normaleren Shivvy Motoren, die sind viel ziviler im Alltag.

Gut das du Hot Rods mag.

Robert

9

Freitag, 5. September 2014, 14:12

Von hochgegangen Billy-Gibbons-Rods ist mir leider nichts bekannt, kann aber durchaus sein bei den heissen Geräten.

Was die Motoren angeht, so ist es ein 350er Chevy Small Block im Eliminator und, soweit ich weiss, ein 427er Chevy TFI im CadZZilla. Im Mexican Blackbird und im Kopperhed stecken auf jeden Fall Ford Thunderbird-Motoren. Wie es in Billy´s 36er Ford und im neuen 34er Whiskeyrunner aussieht ist mir leider nicht bekannt, aber ich tippe auf Small Block im 36er und auf Flathead im 34er. Aber genug mit Klugscheisserei...

Du hast völlig recht Robert: Hot Rods rocken!!!! :)
Zur Zeit auf dem Tisch: 1941 Lincoln
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

10

Freitag, 5. September 2014, 18:23

Herzlichen Glückwunsch, hundert Gummipunkte und ne Baggerfahrt durch die Eifel! :hand:
Hat mein Musiklehrer immer gesagt wenn man was richtiges gesagt hat :baeh:
Gefällt mir wirklich gut!!! :thumbup:
Ich würde auch gerne mal was aus dem ZZ Top Fuhpark nachbauen, vllt. mit Dio die passenden Figuren gibts ja :D
Gruß Jonas

11

Montag, 8. September 2014, 15:30

Es gibt ZZ Top Figuren? In 1:24? Hab ich noch nie gesehen, wo gibt´s die denn?
Zur Zeit auf dem Tisch: 1941 Lincoln
Alle meine Modelle gibts hier: Koellefornia Kustoms

Customs are rolling works of art, and their builders are the artists
Alan Mayes

12

Montag, 8. September 2014, 20:16

Olli, Klar gibt es die. Nur sehen kann man sie nichts wegen der ultralangen Bartwuchs.

:D

Robert

13

Montag, 15. September 2014, 16:59

Hallo Oli

Wirklich glänzendes Ergebnis 8) . Die ganzen ZZ Top Teilers haben mich (neben dem coolen Sound) schon immer fasziniert. Was ich gändert hätte, ist der Glanz der verchromten Felgen. Vielleicht könntest du den Glanz mit ein wenig Smoke von Tamiya reduzieren. Ansonsten top. :ok:

Liebe Grüsse

Peter

14

Dienstag, 16. September 2014, 21:13

Hallo Olli,

der Lack ist dir gut gelungen :ok: auch die anderen Rods ngefallen gut.

Gruß Jan

15

Mittwoch, 17. September 2014, 19:36

Hallo Olli,

eine schönes Modell hast Du aus dem alten Kit gezaubert - :ok: !
Es ist erstaunlich, dass man so wenig gebaute Eliminator sieht, obwohl es den Kit sein fast 30 Jahren gibt...

Die passenden Figuren gibt es bei Scale Production:

http://www.scaleproduction.de/product_in…-the-band-.html


@ Jockel : Den California Kid gab es schon vor etwa 8 - 10 Jahren von US-Revell; es handelt sich um den vorlackierten snap-kit des 34 Ford.
Die Flammen stimmen fast und sogar das passende Kennzeichen liegt bei. Es fehlt eigentlich nur der kleine Schriftzug unter den Fenstern.
Den gab es auf einem Decal-sheet von Fred Cady, das aber kaum noch zu bekommen ist. Revell durfte den Kit wohl aus Lizenzgründen
nicht als "California Kid" vertreiben und hat daher auch nicht den Schriftzug dabei.

Gruss
Hartmut
Keep On Modeling

Werbung