Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. Januar 2014, 20:35

60' Ford Starliner

Hallo zäme

Lady in metallic Black..Damals waren die Rücklichter der Fords immer so mordsmässige tellergrosse Teilers..aber nicht bei diesem. Genau der 60‘ Jahrgang scheint da aus dem Rahmen zu fallen. Ebenso kommen mir die Bat Wings sehr bekannt vor..war da nicht ein 59' Jahrgang von GM der Pate? Egal, sieht cool aus.
Farbe metallic Black von Gunze, jedoch zusätzlich mit Schwarz abgemischt..ich wollte einen zarten metallic Effekt. Verchromung mit Alclad, die Aluteilers am Heck mit Hobby Color/Gunze. Die weissen ringe auf den Pneus sind eine Eigenkreation..zart, passt meiner Meinung nach zu den eher schlichten Radkappen/Gesamtkonzept. Der Motor hat verchromte Ventildeckel und einen Thunderbird Luftfilter..ein wenig Individualität muss ja sein :D

Danke für Feedbacks und Anregungen .









auf dem folgenden Fotos ist der Unterschied von Alcladverchromung und Hobby Color Chrom! (nicht die Polierversion) ersichtlich..sieht für mich eher wie Alu aus..ist ja egal, passt!










Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und Feedbacks

Gruss

Peter

2

Sonntag, 26. Januar 2014, 20:55

Hi Peter.

Der Starliner ist bildschön geworden!
Super Lack mit stimmigem Innenraum und tollen Details. Da passt einfach ALLES. :respekt:
LG Björn

3

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:03

Whow... sehr elegant, ich bekomme gleich wieder Lust, meinen hervorzuklauben. Klassisch steht ihm gut, deinem Ford. Die Chrombalken sehen auch gut aus. Auch das Alu bzw. Gunze macht was her. Leider hat auch dieses Kit etwas, dass mich in der letzten Zeit immer wieder mal stört, nämlich in den Reflektoren und Rücklichtern einen dunklen Punkt da, wo der Pin ist. Dafür habe ich aber auch noch keine Lösung gefunden.Ich finde, dass das halt am stärksten deutlich macht, dass es sich um ein Modell handelt.
Aber deinem kann ich aktuell nichts hinzufügen. Die Motorkonfiguration gefällt mir auch sehr gut.
Gruß
Karsten

4

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:21

Sehr schönes Modell, die Farbkombination steht ihm sehr gut. Im Innenraum hast du die Struktur der Sitzbezüge schön herausgearbeitet, wie auch alle anderen Details. Auch der Motorraum überzeugt. :ok:
Mess with the best - lose like the rest!

5

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:25

Schwarz und Chrom und innen rot. Top Umsetzung.

Wie hast du die weißen Ringe auf den Reifen gemacht?
Mopar or no car!

6

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:27

Hallo

@Kaschudo: Pin abschneiden,über das Loch in der Rücklichtaufnahme etwas BMF kleben,mit Weisleim oder Klarlack einkleben.

Wunderschöner Wagen und toll gebaut. :ok:

Gruß Michael

7

Montag, 27. Januar 2014, 04:53

Hallo Peter

Sauber gebaut, sauber lackiert, der gefällt :) . Nur die dunklen Stellen vom Pin in den Rückleuchten stören etwas die Optik, aber sonst Top :ok: .

Grüsse - Bernd

8

Montag, 27. Januar 2014, 08:18

Hi Peter,

da hast du mal wieder was sehr schickes gebaut, gefällt mir sehr gut :ok:
Auch deine abgemischte Farbe weiß zu gefallen.

Gruß

Marcus

9

Montag, 27. Januar 2014, 09:15

PERFEKT !!!

Einfach nur schön :ok: :ok:
Ihr seid`s ja wahnsinnig !! - Gerhard Polt

www.grandnationalstockcars.de.tl/

10

Montag, 27. Januar 2014, 10:17

Hi Peter,

sauberst gebaut :ok: genau in diesen Farben hab ich meinen auch gebaut.

Gruß Jan

11

Montag, 27. Januar 2014, 18:03

Wow! Ganz, ganz hervorragend, Kompliment.

Die Details, auch unter die Haube richtig Gut. Mir gefällt sehr wie Du oben am Instrumentenbrett der Lautsprecher farblich abgesetzt hast. Spitze.

Robert

12

Montag, 27. Januar 2014, 19:50

Hallo zäme

@All: Vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen, Komplimente und Kritik..habe wieder einmal was gelernt :D
@Karsten und Michael: Für mich ganz Neu die Sache mit dem Rücklichtpin..war mir persönlich nie aufgefallen..hört sich jetzt vielleicht doof an, aber ich dachte, mit dem Pin in der Mitte simuliert man die Rücklicht- Lampe, welche darunter montiert ist..ok gut, beim Starliner sind es glaube ich zwei Lampen pro Rücklicht..aber Michael hat ja zum Glück die Lösung parat vielleicht nehme ich das Rücklicht nochmals ab, ist mit Weissleim montiert..
@Steve: Den Pneu auf den Felgeninnenteil/Dorn montieren mit der Bohrmaschine auf niedriger Drehzahl laufen lassen. Den weissen Ring habe ich mit einem Pinsel Grösse 1 aufgetragen. Farbe Weiss matt von Model Master. Diese Acrylfarbe ist Lösungsmittelfrei und sehr dünnflüssig. Dies ist nötig um eine so dünne Linie zu erhalten.
Jedoch braucht es ein ruhiges Händchen, Gespür und eine hohe Frusttoleranz :tanz:

Nochmals danke an alle und Gruss

Peter

13

Montag, 27. Januar 2014, 20:25

Hast Du die Ventildeckel auch mit Alclad lackiert?
Mess with the best - lose like the rest!

14

Montag, 27. Januar 2014, 20:28

Hoi Peter,

wie eigentlich immer bei Deinen Modellen hauche ich nur ehrfürchtig "Wow" und entsorge meinen ungebauten Kit, weil so schön kann meiner nie werden ... So ein schönes Modell ...
:love: :love: :love:

Gruss,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Mercedes Benz L 3000 von Italeri

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

15

Montag, 27. Januar 2014, 21:58

Hallo Ludwig und Uli

Ja, die Ventildeckel sind mit Alclad lackiert.
Uli: Vielen Dank für das Kompliment. Gem. meine bescheidenen Meinung nach brauchst du dich hinter deinen Arbeiten nicht zu verstecken. Was ich an diesem Forum immer schätze ist die konstruktive Kritik, welche einem definitiv weiter bringen. Seit ich in diesem Forum poste, hat sich die Qualität meiner Arbeit aufgrund der oben genannten Gründe erheblich verbessert. Danke dir und allen andern :love:

Gruss

Peter

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 672

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 28. Januar 2014, 11:06

Howdy Peter :wink: ,

na klar, schwarz mit rot/weisser Innenausstattung ist natürlich der burner. Ich hab den auch noch zu liegen. Mir ist aufgefallen, dass die Chromleisten auf den hinteren Flügeln nicht so schön abgesetzt sind, also keine gute Schneidekante da ist (für BMF). War das bei Deinem auch so?

Ansonsten sehr gelungen, top :ok:

So long

Matze

17

Dienstag, 28. Januar 2014, 19:11

Danke Matze

Genau, soweit ich mich erinnere, musste ich zusätzlich noch schleifen, was den kläglichen Rest der Versatzung noch zusätzlich reduzierte. Somit muss ein sauber geschnittenes Stück Folie aufgebracht/angedrückt und in Position gezogen werden. Auf der unteren Seite der Flosse habe auf dann auf Mass geschnitten. Das funktioniert bei Bare Metal Foil eigentlich immer sehr gut, da die Klebwirkung nicht so extrem ist.. Mache ich jeweils auch so, wenn die Radläufe eine Chromleiste haben..da gibt es vielfach auch keine Versatzung.

Liebe Grüsse

Peter

Beiträge: 1 580

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 29. Januar 2014, 23:07

Hi Peter!

Nu sei doch mal ehrlich...
Der Starliner ist doch ein DieCast Modell in 1:18! :!! Ist der von der Firma AutoArt? :D

Aber jetzt im ernst:
Auch hier hast du was tolles auf die Räder gestellt! :respekt:
Ich weiß zwar nicht wie du das alles so hinbekommst, aber dass schaffst du immerwieder gekonnt. :respekt:
Vor allem der Lack ist wieder tadellos.
Und was bitte gibs schöneres als ne alte Amikarre in schwarz und chrom? :thumbsup:

Weiter so Peter!!!

Gruß Mike

19

Donnerstag, 30. Januar 2014, 21:42

Danke Mike..

Der Lack ist ehrlich gesagt reine Übungssache. Eine ausreichende Schicht Klarlack die richtigen Hilfsmittel wie Micro Mesh bis 12000, Mut zum Schleifen, plus Tamiya Politur und Wachs...

Gruss

Peter

20

Sonntag, 2. Februar 2014, 13:15

Hallo Peter.

Schleifst du den Klarlack?mit welchen körnungen?Ich hab auch das Micromesh von 1500-12000 am start.Trau mich aber noch net.... :( Ist auch ein enormer aufwand das ding komplett mit allen schmirgels (ich hab neun stück verschiedene körnungen,nimmst du die alle?) zu bearbeiten,oder??

Dein Auto ist Top!

21

Sonntag, 2. Februar 2014, 20:22

Hallo Alex

Danke für das Lob.
Ja, der Klarlack wird geschliffen. Ich beginne jeweils mit kleinen Rechtecken zurechtgeschnittenen MIrco Mesh für weiche Materialien, 4000, 6000, 8000 und dann 12000.Geschliffen wird nass ohne grossen Druck! Die 8000 und 12000 verwende ich am Schluss trocken, da kommt schon ein rechter Glanz auf. Danach Politur mittel und fein von Tamiya. Zum Abschluss Tamiya Wachs. Das ganze ist Übungsssache. Bei den Kannten musst du vorsichtig vorgehen. Ich finde, es lohnt sich.

Gruss

Peter

22

Sonntag, 2. Februar 2014, 21:16

Danke für deine Antwort.

Werbung