Sie sind nicht angemeldet.

  • »busfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Realname: Michael

Wohnort: nördlichstes Unterfranken

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 19. Januar 2014, 20:06

Hallo zusammen,

es wird wieder mal Zeit, den 3-Achs Krupp aus der Versenkung zu ziehen :D
Mit den Decals bin ich noch am experimentieren, deshalb habe ich mich nebenbei mit den Details am Kesselaufbau beschäftigt.

Links und rechts am Kessel soll je ein Ersatzrad befestigt werden, denn die serienmäßige Ersatzradhalterung zwischen Rahmen und Pritsche scheidet aus Platzgründen aus.

Zunächst hab ich mir ein paar Gedanken über die Befestigung gemacht. Die Ersatzradhalterungen sollen im unteren Bereich des Kessels befestigt werden, eine Befestigung am Rahmen gestaltet sich etwas schwierig.



Die Radauflagen sind aus alten Rahmenstücken passend gesägt und gefeilt, zusätzlich werden zur Stabilität Zwischenstreben aus 1mm Messing- Rundmaterial eingepasst und später verklebt



Aus den Schutzblechen eines alten Schrott- Lkw baute ich die Reifenauflagen. Die Schutzbleche haben genau den passenden Radius der Krupp Reifen



Passend zurechtgeschnippelt sieht das ganze so aus:





... die provisorische Befestigung und Begutachtung am Kessel



Ein Feuerlöscher wird auch noch benötigt, mit heißem Bitumen zu hantieren ist nicht ungefährlich. :du:
Ist grad kein Löscher da, also wird flugs nach einem Streifzug durch die Restekiste ein Feuerlöscher in Eigenbau hergestellt





An der Kesselrückseite gibt es jetzt ein Manometer zur Temperaturüberwachung



Vor der Lackierung das Ganze noch mal provisorisch zusammengesteckt. Durch die Änderung des Einfüllstutzens sind allerdings am Kessel noch einige Spachtel- und Schleifarbeiten notwendig.

Bis bald und viele Grüße :wink:
Michael

autopeter

unregistriert

62

Sonntag, 19. Januar 2014, 22:01

Sehr schöne Arbeit Michael!
LG
Peter

63

Dienstag, 21. Januar 2014, 20:30

Hallo Michael,

sehr schön, dass hier mal wieder ein Update kommt! Die Baufortschritte sehen gut aus!

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

64

Dienstag, 21. Januar 2014, 21:57

Guten Abend Michael,

freut mich sehr, dass es etwas Neues vom "alten Recken" zu sehen gibt. Perfekt wie immer, weiter so :o)...

An dieser Stelle aber auch noch einmal herzlichen Dank für die Lektüre, die Du mir gesendet hast. Daraus ist unmissverständlich zu ersehen, dass es sich bei meinem Vorbild um einen Büssing "VI GL" handelt, und nicht um einen "Typ 80". Da muss ich die Überschrift meines Bauberichtes wohl korrigieren.

Weiterhin gutes Gelingen, ich denke demnächst auch mal ein kleines Update zeigen zu können.

Gruß euch allen - Stefan

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Werbung