Sie sind nicht angemeldet.

hubifreak

Moderator

  • »hubifreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 199

Realname: Florian

Wohnort: Aurich

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Oktober 2013, 20:50

Attack Squadron K-MAX manned / unmanned helicopter

Bausatzvorstellung: Kaman K-Max





Modell: K-MAX
Hersteller: Attack Squadron
Modellnr.: 72015
Masstab: 1/72
Teile: 44 Resinteile, 3 Vakuteile (doppelt vorhanden)
Spritzlinge: ~
Preis: 45€
Herstellungsjahr: 2013
Verfügbarkeit: nur beim Hersteller zu beziehen (Polen)
Besonderheiten: Resinbausatz mit Ätzteilen und Vakuhauben



Alles sehr sauber und vorsichtig verpackt in einer sehr stabilen Klappschachtel, natürlich fehlt auch die Luftpolsterfolie nicht.

Das Hauptrumpfteil:


Die Niete sind sehr schön, fein und sauber geprägt:

die Luftblasen im Bild (oben links in dem Trapez) werden durch ein weiteres Teil verschlossen


Hier hab ich mal versucht die Maße des Rumpfes zu verdeutlichen: knappe 2cm breit und 4cm hoch.

In einer Tüte finden sich viele Kleinteile:



Fahrwerk


Instrumentenbrett:

und Sitz


Lasthakensystem:


Exhaust:


Im Fahrwerksträger scheint ein Metallstab mit eingegossen zu sein:


Die Steuerorgane:


Beutel Nr.2:

oben links sieht man die Trapeze die in die RUmpfhälften reinkommen, an denen die Bläschen zu sehen sind.


AUch hier wieder gut zu erkennen: Die Niete:


Beutel Nr.3:


Die Nase:


Hauptgetriebe und Triebwerkverkleidung:

man achte auf die dargestellten Sandfilter!

Beutel Nr.4:


Sehr schön ist die Tatsache, dass die Rotorblätter schon vorgebogen gegossen wurden:


Details:


Die Klarsichtteile in Form von Vakuhauben:

Diese leigen doppelt vorhanden:


In Beutel Nr.5 finden sich die Decals, Ätzteile und farbige Resinteile:

links: Landescheinwerfer, klar; mitte:rechtes Positionslicht, grün; rechts: Positionslicht und Anticollisionlight, rot

Die Ätzteile:


Die Decals:

Die versatzfrei und sauber gedruckten Decals erlauben es den Hubschrauber in zwei Versionen der US Marines zu bauen.
Beide Maschinen sind in Afghanistan im Einsatz, dass besondere daran ist, dass die Maschinen auch ferngesteuert geflogen werden können!

Die Bauanleitung:

Wer kein polnisch kann, darf gerne auf die englische Übersetzung zurückgreifen:





Es gibt keine Farbhinweise, also es wird kein Hersteller genannt.

Fazit: Ein sehr schöner, nicht ganz günstiger Bausatz dieses Hubschrauber. Es ist der erste Bausatz überhaupt, der dieses Muster wiedergibt. Leider ist auf dem Aftermarket noch kein passender Decalsatz für eine zivile Version erschienen.
Auf den ersten Blick kann man sagen, dass der Bau sicherlich recht gut von der Hand gehen wird, was die Passgenauigkeit anbelangt. Leider ist die Bauanleitung teilweise etwas irreführend, aber mit mehrmaligem durchblättern, blickt man dann doch noch durch.
Absolut nicht für den Anfänger geeignet!

Zum Baubericht: Wird definitiv folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....
Pull Pitch, Life is short!

Beiträge: 3 360

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Oktober 2013, 21:20

Hi.

Scheint ein toller Kit zu sein, die Details sehen einwandfrei aus, besonders wenn man die Größe bedenkt.
Ich hoffe du läßt mit dem Baubericht nicht zu lange auf dich warten ;)

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


hubifreak

Moderator

  • »hubifreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 199

Realname: Florian

Wohnort: Aurich

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Oktober 2013, 22:14

Hi Daniel,

ja die Qualität überzeugt ungemein. Leider wird das noch ein wenig dauern mit dem Baubericht, aber wenn es soweit ist lass ich es dich wissen.

MfG
Flo
Pull Pitch, Life is short!

Beiträge: 1 579

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Oktober 2013, 00:52

Puh, dass ist nix für schwache Nerven. :rrr:
Ich traue mich an den Resin einfach nicht ran.
Die Vakuformen sollten aber Standard in jedem (Polystyrol-) Bausatz werden. :pfeif:

Ich bin gespannt was daraus wird, Flo!

MfG Mike

Werbung