Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 7. April 2013, 18:34

Geheimer Hafen der Valortanica - Steampunk

Hallo Modellbaufreunde :wink:

Parallel zu meinem Bau der Valortanica muß ich mir natürlich auch gleich Gedanken wegen der Vitrine machen. Die neue "Behausung" sollte dann auch zu dem Thema Steampunk passen. So ist mir dann auch nichts besseres eingefallen als die Höhle der Nautilus aus Jules Verne's Geheimnisvoller Insel. Das wäre dann schon mal eine Grundidee und irgendwie werde ich sie dann noch ausbauen müssen und mich etwas austoben. Zum Glück gibt es ja ausreichend Phantasiefilme zu diesem Thema, mal schauen was ich dann so hinbekomme.
Nun habe ich den ersten Schritt getan und aus Styrodurplattenreste schon mal das Grundgerüst erstellt.





Die Stücken habe ich alle mit Holzleim verklebt und Schaschlikspieße als Nägel durchgetrieben. Es macht zumindest einen stabilen Eindruck. Demnächst werde ich mich um die Grundplatte kümmern, damit ich dann die Felsenausfahrt modellieren kann.
Also, dann bis zum nächsten Mal.
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

2

Montag, 8. April 2013, 16:27

Sehr interessant, Torsten.
Ich bleib dran!


Gruß René

3

Montag, 8. April 2013, 20:27

Hallo Modellbaufreunde :wink:

@ René, Danke für Dein Interesse :hand:

Da ich gestern und heute noch paar Minuten Zeit hatte und es mir so doll in den Fingern gejuckt hat, habe ich schon mal mit etwas abgetönter Spachtelmasse (ja es geht, einfach Acrylfarbe reindrücken oder andere wasserlösliche Farben) 2 Schichten Struktur aufgetragen.
Anschließend noch mit etwas Farbe gespielt. Hoffe ich bekomme es irgendwie hin. Felsen sehen immer so leicht aus, aber wenn man selber dran sitzt..... ;(
Nun sieht es erste Mal so aus:



Jetzt ein Blick von der Einfahrt in die Höhle hinein



und aus der Höhle nach draußen:



Nun sollte ich besser alles trocknen lassen und erst dann mit dem Farbaufbau anfangen. Aber ihr kennt es ja sicher auch, diese Ungeduld.... Oder???

Also, dann bis zum nächsten Mal.
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

4

Montag, 8. April 2013, 21:58

Klar, ich kenn ja die eine oder andere Arbeit von dir. Das verheißt Gutes ;)

Die Felsen sehen schon ganz ordentlich aus. Das Abtönen ist bei Gips oder Spachtelmasse immer eine gute Methode um den Gips zu sättigen. Er saugt dann die nächsten Farbschichten nicht soo sehr auf.

Und das Problem mkt der Ungeduld.... :whistling: ja, ist bekannt :D


Gruß René

5

Freitag, 12. April 2013, 18:00

Hallo Modellbaufreunde :wink:

@ Renè: danke, ich gebe mal das Kompliment zurück :ok:

Nun habe ich immer weiter mit Farben herumgespielt. Mehrere Grautöne, etwas Grün und auch Braun aufgelegt. Nach dem Trocknen mußte ich feststellen, daß es weder nach Ihm noch nach Er aussah, die typischen Risse fehlten einfach.
Mit einer Reißnadel habe ich dann Fugen in die Wände gekratzt. Anschließend alles noch mal mit schwarzer Farbe überarbeitet. Nun noch die Spitzen mit heller Farbe trocken gewischt und so entstand etwas Tiefe. OK, in einer Höhle sieht es nicht unbedingt so aus, aber wer hat schon eine Höhle bei Tageslicht gesehen. ;)
Der Boden wurde mit Acrylfarbe und Japanspachtel bearbeitet, dadurch entstand dann die etwas glattere Struktur. Es ist eine Technik, wie sie in diversen Läden angewendet wird, nennt sich Stucco Antico, nur ebend nicht mit dem teuren Material.





und ein Blick durch den "Höhleneingang"



Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen, das Modell schon einmal vor der Kulisse zu fotografieren.



Ich denke mal, daß ich es so lassen kann. Jetzt geht es an den Innenausbau. Mal schauen was ich da so alles zusammenfummeln kann, so einige brauchbare Fundstücke lagen schon auf der Straße herum.

Also, dann bis zum nächsten Mal.
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

6

Freitag, 12. April 2013, 18:16

Moin Torsten, :wink:

sieht echt super aus. Sehr schöne Gestaltung des Felsens und eine klasse Farbgebung. Wird die Höhle noch als Stützpunkt gestaltet? Ich meine so mit Kran, Anlegestelle und Gütern. Wenn ja, hätte ich in der Felswand noch eine weitere Ebene eingearbeitet. So mit Auslegerkran und Laufkatze und einem Aufzug und so. Dann hättest Du eine schöne Lebensaufgabe, denn da kann man dann endlos weiter bauen...und bauen...und bauen... :)

Liebe Grüße
Holger die Wasserratte :ahoi:
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

7

Freitag, 12. April 2013, 18:26

Die Felsstrukturen hast du sehr überzeugend dargestellt.
Bin mal gespannt, was du dir für die Ausstattungeifallen lässt. :)


:wink: René

8

Freitag, 12. April 2013, 20:15

Danke Männas, :wink:

ja, das war nun wirklich die leichteste Übung. Das Thema lautet ja Steampunk und da sollte ich mal mich mächtig ins Zeug legen. Hab da so paar Ideen, Phantasien, diversen Schrott und mächtig viel Knete im Kopf, da sollte sich doch was machen lassen... Nur blöd, dass es keine wecker mit Messingzahnräder mehr gibt... immer nur dieses Plastegelumpe... :motz:
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

9

Freitag, 12. April 2013, 20:23

Hmm... Eine Quelle für Zahnräder wüsste ich jetzt nicht, aber alte Kugelschreiber sind immer ne gute Quelle für mechanische Bauteile aller Art. Einfach in Kupfer umlackieren und altern.


Gruß René

Beiträge: 975

Realname: Thomas Sauer

Wohnort: 63695 Glauberg

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. April 2013, 00:34

Nur blöd, dass es keine wecker mit Messingzahnräder mehr gibt...
Meinst du sowas oder auch hier ? Ansonsten mal bei nem Schrotthändler vorbeischauen.
Thomas

Aktuell im Bau:

Luxuscamper
Fiat 124 Sport Coupe
Das bin ich:
Portfoliobilder

11

Samstag, 13. April 2013, 09:21

Moin Torsten, :wink:

frag doch mal bei den altehrwürdigen Uhrmachermeistern nach. Ansonsten sollten alte Wecker und Uhren auf Flohmärkten zu finden sein. Ich denke mal, die Mühe würde sich lohnen.

LG Holger die Wasserratte :ahoi:
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

Beiträge: 180

Realname: Oliver

Wohnort: Senning, Niederösterreich

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. April 2013, 10:18

Hallo Torsten - bzgl. den Zahnrädern und Schrauben - für Uhrmacher gibt es ganze Sets dieser Teile - die bestellen das irgendwo im Großhandel, und kostet wirklich einen Dineff. Ich hab mich da mal mit so was eingedeckt - frag mal nach, wenn nicht, frag ich meinen Juwelier ob er mir noch mal sowas besorgt.

Gib mir einfach bescheid
glg Oliver



Besucht doch mal meine HP - Scatting Nobility: http://www.scatting-nobility.at/

Modellbau ist Wahnsinn mit System - aber das Genialste was überhaupt seit der Wäscheklammer erfunden wurde.

13

Samstag, 13. April 2013, 10:51

Torsten, stöber hier mal...
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

14

Samstag, 13. April 2013, 11:32

Hallo Modellbaufreunde :wink:

Danke für Eure Hinweise, an Flohmärkte habe ich auch schon gedacht, geht ja bald wieder damit los. Aber zum Uhrmacher gehen ist auch keine schlechte Idee. Mal schauen. :ok:

Zum Ausbau der Höhle brauche ich Strom. Also sollte doch als erstes eine Art Generator / Umwandler oder was auch immer gebaut werden. Bei einem Autoverwerter fand ich diese Bauteil:



Das muß irgend so eine Art von Kupplung gewesen sein. Allein bei dieser Form hat es bei mir geklingelt. Alles schön sauber gemacht, die alten Verbindungen entfernt und etwas Farbe rauf. In meiner Grabbelkiste liegen noch eine Menge Gußäste rum. Es war also ein Leichtes, die Passenden zu finden. Irgendwie fand ich es lustig, daß ich anfange Gußäste zu entgraten :verrückt: .... und auch hier wieder Farbe rauf. Ach, hier liegen ja noch paar Kupferkabel rum! Na gleich mal lustig auf diesem Gebilde verteilt, soll ja irgendwas mit Strom zu tun haben:



Jetzt noch an eine Stelle im Diorama eingebaut und gut ist:



Später werde ich noch paar Leitungen von den freien "Isolatoren" durch die Höhle ziehen.
So ungefähr sollte der Bau weiter gehen. Allerdings muß ich aufpassen, daß ich nicht nur anscheinend hochmoderne Stücke verbaue, es sollte schon überwiegend victorianischer Krimskram sein.

Also, dann bis zum nächsten Mal.
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

Beiträge: 2 786

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

15

Samstag, 13. April 2013, 11:47

Hallo Torsten :wink:

Ich habe hier auch noch ein paar alte Messing-Zahnräder rum liegen, die habe ich mal vor einiger Zeit auf einem Flohmarkt gekauft aber nie verwendet. Wenn du Interesse hast, schreib mir einfach eine Nachricht :wink:



The "Earth" without "Art" is just "Eh".

Beiträge: 518

Realname: Thomas (OpaTommy)

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

16

Samstag, 13. April 2013, 11:49

Hallo Torsten

Das wird ein klasse Versteck für Dein Schiff.
Die Felsen sehen Super aus. :ok: .

Zu Deinem Generator, ich glaub ich hab so etwas schon bei Star Trek oder Star Wars gesehen :D . Da steckt auf jeden Fall viel Phantasie drin :ok: .

Gruß Thomas
"Das ist eine richtig nette "Ich scheiß dich nicht an, du scheißt mich nicht an"-Vereinbarung."

17

Samstag, 13. April 2013, 16:58

" Irgendwie fand ich es lustig, daß ich anfange Gußäste zu entgraten  .."

Tja, des Modellbauers Wege sind unergründlich. :-D
Und obendrein auch schietegal, wenn's zum Ziel führt. :)


:wink: René

Beiträge: 272

Realname: Kevin Backus

Wohnort: münchen

  • Nachricht senden

18

Samstag, 13. April 2013, 17:36

hallo torsten , ich wollte nur was zu den felsen sagen . ich finde es schade das man von links nach rechts die gleiche waagrechte linie sieht . ich meine man sieht das fünf schichten aufgelegt wurden und in natürlichen höhlen würde man diese linien nicht so eindeutig erkennen .

19

Sonntag, 14. April 2013, 09:11

Hallo Torsten,

Ich habe deinen Bericht schon eine Weile verfolgt, wollte aber erstmal abwarten, bevor ich meinen Senf dazugebe.

Punkt 1:
Du hast dir da ein sehr interessantes Thema für das Schiff ausgesucht.
Sowas habe ich bisher noch nicht gesehen - einzelne Figuren, Mal ein Diorama (wozu ich mich auch zähle) - aber noch nie ein Schiff im Steampunk Umfeld.
Spannnend!!

Punkt 2:
Der Generator - für das Thema Steampunk passend umgesetzt.
Wenn jetzt noch eine Dampfmaschine das Teil antreiben würde ;)
Diesen Stecker als Basis zu nehmen, war ein gute Idee, und das generelle Layout passt auch - aber der Gussast ist mir persönlich zu dick.
Du darfst nicht vergessen, dass beim vorgegebenen Maßstab (1:350 oder 1:700 oder so) ein 2mm dicker Gussast einer Dicke von mehr als 70cm entspricht.

Punkt 3:
Die Höhle
Die Steinstruktur ist schwierig.
Deswegen habe ich mich auch noch nicht daran getraut...
Mir sind wie Sirkev die durchgehenden waagerechten Linien durch die genutzten Platten aufgefallen.
Die Pinselstriche der Struktur werden wahrscheinlich nicht mehr auffallen, wenn mann das Diorama in der Totalen sieht...

Sach mal - nur um eine Vorstellung von der Größe zu erhalten - wie groß ist das Diorama eigentlich und über welchen Maßstab reden wir?

viele Grüße
Thomas
Hast du aber
Ab jetzt mit eigenem Blog - Besuch auf eigene Gefahr :pc:

zu meinem Blog

20

Montag, 15. April 2013, 19:20

Hallo Modellbaufreunde :wink:

Danke für Euer Lob und auch Kritiken.
Nun was die Felsformation angeht, so werde ich sie einfach als nicht Natürlich deklarieren, mir fällt sicher dazu was ein, hab da so eine Idee. Schaun wa mal
Also die Maße des Diorama sind: 60 - 25 - 18 (LxBxH) Auf Grund der
Figuren wird der Maßstab 1:350 sein, das Schiff (1:720) muß ich deshalb etwas
umgestalten. Das sollte ich dann wohl auch beim Ausbau des Dioramas beachten..... somit dürfte der Genarator (@Thomas(68): erinnert mich irgendwie an R2D2 :D ) einem Hochhaus ähneln. Beim Steampunk sind ja die Größenrelationen auch sehr vage und werden meiner Ansicht nach über- oder untertrieben. OK, Thomas(1967er) ich werde doch lieber etwas daran ändern, war ich wahrscheinlich zu schnell mit dem Bau und wirklich zufrieden bin ich damit noch nicht.
Ich überlege, ob ich noch eine Platte oben aufsetze und diese so gestalte, als wenn die Höhle nach oben hin offen ist. Also auch oben Felsgestein drauf gesetzt und vielleicht ein bischen Grünzeugs erhabhängen lassen, Typ Urwald. Der Vorteil wäre ja, ich wüßte wohin mit den Schornsteinen der künftigen Dampfmaschinen :D
Ja, es sieht so aus, als wenn der Bau sich auf einen längeren Zeitraum ausdehnen wird, ach was solls!
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

Beiträge: 2 786

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

21

Montag, 15. April 2013, 20:21

:hey: Angebot steht noch. Oder brauchst du doch keine Zahnräder mehr?
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

Beiträge: 272

Realname: Kevin Backus

Wohnort: münchen

  • Nachricht senden

22

Montag, 15. April 2013, 20:39

naja torsten, kritik ist übertrieben mir ist das nur aufgefallen und dachte ich sag es mal . wenn du die linien noch mehr zumachen würdest dann schaut es sicherlich noch viel besser aus .

23

Montag, 15. April 2013, 20:56

@ Clemens :wink:
Entschuldige bitte, hab noch eine Weile überlegt. Hab auch solche Räder zu liegen und ich weiß nicht so recht, irgendwie finde ich sie zu groß; hätten ja einen Durchmesser von 7 Meter. Da könnten die paar die ich habe reichen und ich schau mich mal nach Weckern und Taschenuhren um. Aber besten Dank für dein Angebot.

@Kevin :wink:
Ok, war ebend nur eine Überlegung :D aber ist doch nicht so wild. Die Abstufungen hatte ich schon mit Absicht so erstellt, aber vielleicht sind 11 Meter hohe Gesteinsschichten und dann auch noch waagerecht, nicht so gut. Nun bin ich erst Mal etwas Ratlos..... überarbeiten ???.... so lassen???
Ach man ey, ihr macht es einem aber auch wirklich nicht leicht. :D :D
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

24

Montag, 15. April 2013, 21:58

Ach, komm. Wer so gute Arbeit abliefert, muss auch mit entsprechend hoch angelegter Kritik umgehen :-) jeder auf seinem Level.


:wink: René

Beiträge: 2 786

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

25

Montag, 15. April 2013, 22:04

Hallo Torsten,

alles klar. Stimmt, bei dem Maßstab wären die ja riesig... Falls du was brauchst, melde dich einfach ;)
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

Beiträge: 272

Realname: Kevin Backus

Wohnort: münchen

  • Nachricht senden

26

Montag, 15. April 2013, 22:11

die höhle ist ja nicht schlecht , es ist auch klar das verschiedene gesteinsschichten schwierig zum darstellen sind . ich wollte auch nur andeuten das sie unregelmäßiger laufen sollten . nicht nur waagerecht und immer gleich stark denn sonst sieht es aus wie in einen steinbruch

27

Dienstag, 16. April 2013, 19:34

Hallo Modellbaufreunde :wink:
Kevins Vergleich mit einem Steinbruch ist schon verdammt gut. Je mehr ich darüber nachdenke um so mehr habe ich das Verlangen, diese Schichten zu mildern. Noch ist es ja nicht zu spät und irgendwann hätte ich mich bestimmt über diesen Fehler geärgert. Ja, die Anderen sehen doch etwas mehr als einer selbst und dass ist gut so. Danke Leute, echt jetzt!
In diesem Zusammenhang könnte ich dann die Geländeoberfläche mit offener Höhlendecke angehen aber mich würde vorher Eure Meinung interessieren. Ich stell es mir ganz gut vor, etwas Felsen, bisschen Wald für den Hintergrund und evtl. paar Phantasiebauten (Wächterhütte oder so in der Art) aber paar andere Ansichten dazu fände ich schon wichtig. Die Realität wird dabei schon auf der Strecke bleiben aber es sollte doch im Großen und Ganzen stimmig sein.
Ich danke Euch, in diesem Sinne
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

28

Dienstag, 16. April 2013, 20:07

Die Realität wird dabei schon auf der Strecke bleiben


Ganz nach meinem Geschmack :ok:

Wie stellst du dir das Wächterhäuschen denn vor? Ich hab da Holzgerüste an der Wand mit diversen Plattformen und Laufstegen vor Augen....



Gruß René

Beiträge: 272

Realname: Kevin Backus

Wohnort: münchen

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 16. April 2013, 20:28

die höhle muss ja offen bleiben damit man den inhalt auch sieht aber vielleicht kannst du einen krater andeuten mit bäumen oben am rand das würde den eindruck eines versteckes auch von oben offensichtlich machen

Beiträge: 180

Realname: Oliver

Wohnort: Senning, Niederösterreich

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 17. April 2013, 08:24

Du könntest das ganze ja im James Bond Stil herrichten - also die alten JB meine ich damit, damit hättest Du wiederum den "Realitätsbezug" hergestellt frei nach dem Motto "What if". Ich glaub da gabs mal so einen Teil wie Kevin beschreibt mit U-Booten. Schau mal in die Richtung, tät sich ganz gut machen, und geschummelt hättest auch nicht wirklich.
glg Oliver



Besucht doch mal meine HP - Scatting Nobility: http://www.scatting-nobility.at/

Modellbau ist Wahnsinn mit System - aber das Genialste was überhaupt seit der Wäscheklammer erfunden wurde.

Werbung