Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 17. Februar 2013, 17:58

Hasegawa F-22 Raptor 1:48

Soooooooo....

Nach recht kurzer Bauzeit, wie bei mir üblich, ist die Raptor endlich fertig. BB ist hier zu finden. Der Bausatz von Hasegawa, der mit erst zwei Jahren auf dem Buckel sehr aktuell ist, verfügt über sehr hohe Qualität und Detailtreue, das zu einem sauberen Preis-Leistungs Vehältnis. Trotz eben jener hohen Detaillierung wurde im Waffenschacht und am Fahrwerk dazu gescratcht, alles nach ein paar mickrigen Originalfotos.

Die Lackierung erfolgte mit der Airbrush, verwendet wurden Farben von Humbrol und Revell. Die Decals war der enzige Kritikpunkt des Kits, diese rissen oft und mehrmals, trotz minutenlangem Bad in warmen Wasser. Anschließend noch die finale Schicht Klarlack und fertig war das gute Stück. Es tat schon weh den Bau zuende zu stellen, so viel Spaß hat der Bau dieses hervorragenden Bausatzes gemacht. Leider silbern manche Decals trotz aller Gegenmaßnahmen.

Die Maschine stellt die "Hat in the Ring" 1st FW Commander aircraft 94t FS der USAF dar. Ich baute das Modell mit geöffneten Waffenschächten, abgesenkten Flaps und geöffneter Canopy, natürlich auch mit Pilot. Auch eine kleine Dioplatte wurde gebaut. Glücklicherweise konnte ich meinen Vater überreden mal mit mir mit seiner guten, sauteuren Spiegelreflex Fotos zu machen, sodass ihr jetzt mal vernünftige Bilder habt, nicht das gekrissel mit dem ich sonst dahergetanzt komme.

Über Kritik und Anregungen freue ich mich als junger Anfänger natürlich immer. Viel Spaß mit den Bildern!



























:doof:

2

Sonntag, 17. Februar 2013, 19:33

Gefällt mir sehr gut!
Trotz der kurzen Bauzeit ein sehr tolles Modell!
Einzig und allein kommt mir das Washing besonders unten nach dem Schacht ein wenig schwach vor...
Da drängt sich die F22 auch in meinen 1:72 Kopf, mal schauen was der Nachfolger der F16 auf meinem Basteltisch(Schreibtisch :lol: ) wird...

Weiter so!
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


3

Sonntag, 17. Februar 2013, 19:56

Hallo Robin,

es echt toll was Du in so kurzer Zeit auf die Beine stellst. :respekt:
Und trotz der guten Passigkeit wie Du schreibst gibt es ein paar stellen wo ein wenig Spachtel hinkönnte (zb rechte Tragfläche am Rumpfansatz).
Dafür sind allerdings die Schächte für Waffen und Fahrwerk sehr schön geworden. Auch die Lackierung ist klasse. :ok:
Das ein paar Decals silber ist schade, ich versuche immer den Untergrund so glatt wie möglich zu machen mit klarlack, und dann viel Decalsoft und Wattestäbchen...

gruß axel

4

Montag, 18. Februar 2013, 16:48

@Lukas: Schön dass sie dir gefällt :smilie: . Eigentlich habe ich außerhalb des Schachtes am kompletten Modell nicht gewasht, dafür ist die Raptor noch zu neu, einzig die Rußspuren an der Unterseite sind beim Original zu erkennen. Ja, bau du doch auch mal ne F-22, Revell hat ja eine recht gute...

@Axel: Auch bei dir freue ich mich über dein Kommentar. Ohh, danke für den Hinweis, der Spalt da ist mir tatsächlich nicht aufgefallen! Wird natürlich nachgebessert :) . Ich hab auch mit allen Mitteln versucht, das silbern der Decals zu vermeiden. Dicke Schicht glänzender Klarlack drunter, Decals drauf, dann 1,5 Kilo Weichmacher (gefühlt :cracy: ..) und noch mal glänzender Klarlack und dann noch matter. Komisch wie die Decals es da noch schaffen zu glänzen... :pinch:

LG, Robin
:doof:

Beiträge: 3 321

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Februar 2013, 17:04

Hi Robin.

Der Gesamteindruck deiner Raptor stimmt :ok: , auf den Gesamtaufnahmen kommt sie sehr gut rüber.
Was mich bei den Detailaufnahmen, neben den schon erwähnten Sachen, etwas "stört", sind die Farbübergänge, diese sind deutlich zu weich. Hier wäre es schöner gewesen, die Verläufe mit schwebenden Masken oder Patafix-Würstchen abzukleben. Fällt aber wie gesagt nur bei den Detailbildern auf.

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



6

Montag, 18. Februar 2013, 18:36

@Daniel: Danke dir! Den Tipp mit den Patafixstückchen werde ich mir merken!

LG; Robin
:doof:

7

Montag, 18. Februar 2013, 22:30

Hi Robin,

Sehr schön deine Raptor hier fertig zu sehen. Mir gefällt sie vom Gesamteindruck her ganz gut, letztendlich muss ich aber zugeben dass ich sie für etwas steril befinde. Ein Washing muss ja nicht gleich in einer Verschmutzung enden sondern kann ja auch rein dazu benutzt werden, etwas Plastizität zu schaffen. Gerade die Fahrwerke denke ich würden mit einem Washing wesentlich realistischer rüberkommen. Ansonsten hätte ich zumindest versucht, den Rumpf mit Farbnuancen alleine etwas Tiefe einzuhauchen. Was mir zudem noch etwas ins Auge sticht ist das verrutschte Decal über dem Cockpit ;)

Dennoch, auch wenn sich das jetzt vielleicht sehr negativ angehört hat, finde ich deine Raptor sehr ansprechend gebaut. Ich persönlich hätte die Farbübergänge gar noch etwas schwächer gemacht, aber bekanntlich nehme ich es mit Vorbildfotos nicht so ernst. Der Waffen- und Fahrwerksschacht hingegen sind wirklich super!

VG Tom

8

Dienstag, 19. Februar 2013, 14:13

Hallo Tom, schön von dir zu hören :wink: . Ich glaube letzten Endes belasse ich sie doch so wie sie ist. Wenn ich jetzt noch mal die ganze Sache mit dem Klarlack mache, und dann noch das Washing, ich glaube das endet nur in einer Verschlimmbesserung.
Welches Decal meinst du denn über dem Cockpit? Dieses Dreieck da oder ein anderes?

LG, Robin
:doof:

9

Dienstag, 19. Februar 2013, 14:51

Hi Robin,

Da hast du vermutlich Recht. Beim Decal habe ich mich verschrieben, ich meinte unter dem Cockpit dieser Leuchtstreifen. Oder gehört der so?

VG Tom

10

Dienstag, 19. Februar 2013, 15:34

Hallo Tom,

der Leuchtstreifen der, ähhm, jaaaaa....der gehört so! Ja... *hust* Der muss so sein, hat alles seine Richtigkeit *räusper* . Neee, leider nicht. Eigentlich ist der beim Original tatsächlich so "nach hinten" gelehnt, weil der parallel zum Boden ist, und die Nase der Raptor ein bisschen nach unten zeigt, aber ich glaub bei mir der hat sich noch im nachhinein ein bisschen...verschoben :bang: . Kann jetzt aber auch leider nichts mehr dran machen.

LG, Robin
:doof:

11

Mittwoch, 20. Februar 2013, 17:17

NACHTRAG

Hallo,

als ich gestern Nacht einfach nicht einschlafen konnte hab ich noch mal über die Idee des Washings nachgedacht. Bin dann zum Schluss gekommen, dass es wohl doch nicht schlecht ist, einen Versuch war es mir wert. Dann am nächsten Tag erstmal die ganze Prozedur durchlaufen. Ich hab jetzt einen absolut neuen Favoriten in Sachen Klarlack. Bei all meiner Erfahrung die ich mit Klarlacken gemacht habe (Tamiya, Revell, Gunze, Humbrol....) kann ich sagen dass dieser in meinen Augen der Beste ist. Kosten: 9€ der halbe Liter. Wo zu finden: Obi. Name: Klarlack Marke OBI. Gibts in Matt, Seidenmatt und Hochglanz, ist auf Kunstharzbasis, verträgt sich super mit Alles, superfeiner Sprühkopf, leicht zu verarbeitet, Gestank hält sich in grenzen, ist nach 10 min anfassbar ....etc...pp...

Wie dem auch sei, genug Schleichwerbung gemacht. Die F-22 erstrahlt in neuem Washing, frisch auch schon matt versiegelt. Interessant: Nach dem Auftragen des Obi-Klarlackes hörten die Decals plötzlich auf zu silbern!!?! Dabei hab ich sie zuvor in dicke Schichten Revellklarlack gehüllt. Nun ja, ist doch schön! Ist halt wirklich ein Wunderzeugs das von Obi. Ist wohl Pferdefleisch oder so drin... :pfeif: .

@Tom nochmal: Hab nochmal nachgeguckt, das Decal unterhalb des Cockpits ist doch richtig. Der Streifen ist wohl in echt auch so schief, hab nochmal am Modell, in der Bauanleitung und im I-Net recherchiert.

Hier ein paar Bilder des (absoluten) Endergebnisses, mit Größenvergleich zu anderen Modellen.

Auf eure Meinung bin ich gespannt!





























LG, RObin
:doof:

Beiträge: 1 569

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Februar 2013, 01:59

Hi Robin! :wink:

Jetzt möchte ich mal ein paar Worte zu deinem Modell verlieren. :)

Deine Raptor sieht jetzt mit dem washing viel besser aus als voher.
So gefällt mir das!!!! :tanz:
Wirklich sehr gute Arbeit. :)

MfG Mike

13

Freitag, 22. Februar 2013, 10:38

Hi Robin,

So gefällt mir das, die Raptor sieht jetzt echt spitze aus! Genau so hatte ich das erwartet ;) Sehr schönes Ergebnis, das Washing ist in genau der richtigen Stärke aufgebracht. Sehr fein!

VG Tom

14

Freitag, 22. Februar 2013, 10:44

also viel ist von einer Verschlimmbesserung nicht zu sehen... :lol:
mir gefällt sie sehr gut!
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


15

Freitag, 22. Februar 2013, 10:51

Ein sehr schönes Flugzeug, auch wenn ich eher Kolbenflugzeuge bzw. Schiffe baue.
Aber bei dem Bausatz.... :ok:
Momentan im Bau:
Verschiedene Projekte und Dios in 1/72 & 1/35
In Planung:
zu viele...

Beiträge: 1 569

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

16

Freitag, 22. Februar 2013, 12:52

Stellt sich nur noch die Frage wo die Cockpithauben sind.... :pfeif:

MfG Mike

17

Freitag, 22. Februar 2013, 12:59

sicherheitshalber im Vorhinein abgesprengt um beim Absprung Zeit zu sparen,
oder war den Piloten die Fliegermontur auch im Winter zu heiß?? :lol:
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


Beiträge: 1 569

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

18

Freitag, 22. Februar 2013, 13:32

Wer weiß!? :abhau:
Natürlich hoffe ich das den Canopys nix passiert ist.
Wäre schade, wenn diese auch Ölsuppe abbekommen haben. :(

MfG Mike

19

Freitag, 22. Februar 2013, 15:11

Also ich kann mich den anderen nur anschließen.
Schaut toll aus, dein Raptor.

Die Form des Flieger ist zwar nicht so mein Fall, aber das spielt ja auch keine Rolle.
Die Lackierung gefällt mir gut und auch das washing ergibt ein klasse Gesamtbild.
Bei den Vergleichsbildern mit deiner F-18 fällt die meiner Meinung zu heftige Alterung auf.
Das hast du beim Raptor deutlich besser un dezenter hinbekommen.

Nicht zu viel und nicht zu wenig.....albsolut stimmig.
Und Dein Fahrwerksschacht macht auch was her. Schade, daß man davon immer nicht soviel sieht.

Gruß, Thorsten

20

Samstag, 23. Februar 2013, 11:19

@Mike: Sehr schön dass es dir gefällt! Die Canopyhaube hatte ich vor dem Washing aus Sicherheitsgründen abgenommen, da ist es mir schon oft passiert, dass tatsächlich was von der Brühe drunter ist und dann...ich sags lieber nicht.. in memorian an die Hawker Hunter....

@Lukas: :cracy: :cracy: :cracy: :abhau:

@Thorsten: Schön wenn sie dir gefällt ;) . Die F-18 ist ja auch schon was älter, aus einer modellbauerischen Epoche wo nachher kein Modellbauer mehr drüber sprechen will.... :pfeif: .

Nun wird sich wieder der Cobra gewidmet, endlich mal...

LG, Robin
:doof:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:48, F-22, Hasegawa, Raptor, Stealth, USAF

Werbung