Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 8. Juli 2012, 13:14

Revell 1/24 Nascar Chevrolet Monte Carlo Dale Earnhardt Nr. 3

Hallo zusammen,

ich möchte euch hier meinen einzigen Nascar-Boliden vorstellen den ich, aus Anlass des tragischen Unfalles am 18.02.2001von
Dale Earnhardt, 2002 gebaut habe. Damals habe ich die Nascar-Rennen sehr intensiv auf Eurosport verfolgt.
Mittlerweile kann man das ja wieder auf Kabel bei Motors TV genießen.

Bei diesem Modell habe ich zum ersten mal aus der Sprühdose lackiert ( Revell ), das Ergebnis war für mich o.k., aber ein riesen Aufwand und eine Sauerei ( Sprühnebel, Farbe überall an den Händen, Raum Abhängen etc. )
Naßschleifen, Klarlack drüber war mir dato. unbekannt.
Der Bausatz selber hat Spaß gemacht, lediglich die Decals waren nicht besonders gut, das scheint mir nicht nur das berühmte silvering zu sein
sonder auch falsche Lagerung der selben. Zumal der Untergrund Glanzlack ist und ich bei anderen Modellen diese Problem so nie hatte.

Aber hier nun die Bilder:

















Viel Spaß beim betrachten und kommentieren. Konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen.

Gruß Boris :wink:

Quellcode

1

				

2

Sonntag, 8. Juli 2012, 13:26

Sehr schöner Bau eines sehr schönen und bekannten Stockcars. Gefällt mir persönlich gut. Man hätte evtl. noch ein paar mehr Details ausarbeiten können. Mit dem Silvering-Effekt hatte ich bei älteren Revell-Monogramm Bausätzen auch schon zu tun. Da würde ich Dir empfehlen, stehst auf einen separaten Decalkit z.B. von Slixx zu wechseln.

Aber ansonsten, schön anzuschauen :wink:

3

Dienstag, 10. Juli 2012, 16:50

cool...........

ENDLICH mal en " Schönes Rennauto " :grins: :grins:

Übung macht den Meister ;) ....beim nächsten mal VORHER Klarlack , und DANN die Decals ;)
Wer mich Gern hat , den hab Ich auch Gern...Wer mich nicht Gern hat, der kann mich mal Gern haben

4

Mittwoch, 11. Juli 2012, 17:42

Hallo,
ich hatte solche Effekte bei älteren Monogram-Decals auch schon mal, das ist aber wohl eine Schicht im Bogen, die irgendwann trübe wird und sich mit dem Anlösen in eine milchige Plempe verwandelt und flockt. Das Decalwasser sieht dann bald aus wie eine brackige Brühe. Man kann das Decal mit einem weichen Pinsel "abwaschen", das ist aber sehr riskant und macht das Ganze nochmal doppelt so aufwändig. Sicherer ist da tatsächlich ein Ersatzbogen von einem brauchbaren Aftermarket-Hersteller, wobei es natürlich auch nicht alles gibt.
Das abwaschen kann man mit einer flachen Schale und einem Schaumstoffstück halbwegs risikoarm gestalten, aber wenn man Pech hat, ist das Decal trotzdem hin.
Mir würde es aber den Spaß mehr verleiden, wenn die weißen Schatten jedesmal sichtbar werden und ein an sich gutes Kit doch um einige Punkte abwerten.
Aber das ist jetzt heulen über Kinder, die schon im Brunnen liegen, versuch es beim nächsten Nascar mal so, wie ich grade vorgeschlagen habe. Wenns unklar ist, versuche ich mal sowas wie eine Anleitung zu stricken, ich hab glaube ich noch einen Bogen da, der genau diese Krankheit hat.
Gruß
Karsten

5

Mittwoch, 11. Juli 2012, 20:38

Hi Boris
Schönes Modell!
Vermutlich das meistgebaute Nacarmodell überhaupt.
Die kleinen Detailschwächen wurden ja bereits durchgekaut...
Sei's drum!
Mein lieblingsbild ist das 5.
Insgesamt toll in Szene gesetzt!
Vielleicht zeigst du uns mal ne verbesserte Version? :hey:

Gruß Patrick

Ich glaub,ich hol mir den auch...

6

Freitag, 15. Februar 2013, 22:35

Nascar und Decals artet immer in Hardcore aus ;(

Habe selbst die eine oder ander Karosserie als Slotcar verwendet und ich sag der sieht nicht so schlecht aus.
Da sah ich schon ganz andere.

7

Samstag, 16. Februar 2013, 13:29

Hallo zusammen,

erstmal Danke an alle für die doch sehr positive Resonanz, hätte ich nicht gedacht
Falls ich nochmal ein NASCAR bauen sollte werde ich die vielen guten Tipps beachten.
Schade ist nur das wohl tatsächlich alle NASCAR-Bausätze ähnliche Probleme aufweisen.
Wie sieht das denn bei den aktuellen Auflagen aus?

Gruß Boris :wink:


P.S. Entschuldigt die verspätete Rückmeldung.

Beiträge: 2 014

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Februar 2013, 00:01

Hi Boris

Aktuelle Auflagen in Sachen Nascar sind reletiv. Revell hat die Produktion 2007 eingestellt, die letzten Modellen waren echt super. AMT hat die aktuellsten Fahrzeuge aus dem Jahr 2010, wie die qualitativ sind weiss ich allerdings nicht da AMT den falschen Massstab hat (1:25).

Zu deinem Modell:

Für den Anfang steht er recht gut da...besser als meine ersten Nascar Modelle. Viele Sachen wurden schon angesprochen wie z.B. erst Klarlack dann Decals und Decals von Slixx, JWTBM, Powerslide; BEE Design usw. kaufen.

Welcher Bausatz ist das?? 2001 Goodwrench Service Plus???

Falls du mehr in Sachen Nascar sehen willst...hier mal meine Links (die letzten 4).

Mark Martins 2012 #55 Aaron´s Toyota Camry CoT

1994 #3 Goodwrench Service Chevrolet Lumina Dale Earnhardt

2011 #5 GoDaddy.com Chevrolet Impala Mark Martin

2010 #7 GoDaddy.com Nationwide Chevy Impala Danica Patrick

Gruß Henrik

Werbung