Sie sind nicht angemeldet.

Fertig: Mini Cooper

1

Sonntag, 13. Januar 2013, 22:16

Mini Cooper

Hallo zusammen,

mein zweites Auto wird ein Mini Cooper von Rebell:


Der Bausatz hat nur 67 Teile, ist also erstmal übersichtlich.
Trotzdem bin ich schon gleich auf ein paar Tücken gestossen. Als erstes habe ich die Teile aus den Rahmen gelöst, die ich mit der Airbrush schwarz ansprühen werde und vorbereitet:

und dann lackiert. Vor allem der Unterboden war mir wichtig, weil ich mit dem noch weiterarbeiten muss:


Die A-Säule ist in einem Klarsichtteil integriert. Deshalb musste ich den kompletten Rahmen der Windschutzscheibe von innen und außen lackieren und seitlich noch zwei Scheibenanschläge nur von außen.
Ich habe alles abgeklebt. Das hat zwar nicht elegant ausgesehen, nämlich so


aber das Ergebnis war ganz brauchbar:


morgen geht es weiter...

Heute habe ich den Unterboden bemalt und mit Glänzer fixiert. Leider musste ich an eineigen Stellen mit dem Pinsel nacharbeiten und das sieht man jetzt auch :


jetzt muss ich mir Gedanken machen, welche Farben ich nehmen werde. Wahrscheinlich Metallic-Blau für die Karosserie und Rot für den Innenraum.

Fertig. Und so sieht es jetzt aus:



So sieht das bei mir aus, wenn ich den Unterboden mit dem Fahrzeug verklebe:
Meine Projekte:

aktuell:
H.M.S. Bounty
Sopwith Camel

2

Montag, 14. Januar 2013, 17:36

Hallo

So weit so gut ... aber warum hast Du denn die Scheiben von aussen lackiert?

Gruss. Dani

3

Montag, 14. Januar 2013, 17:41

So weit so gut ... aber warum hast Du denn die Scheiben von aussen lackiert?


Hab ich da was falsch verstanden?

Ich dachte das muss so sein, weil es doch komisch aussehen würde, wenn die beiden A-Holme an der Windschutzscheibe von außen durchsichtig wären.
Deshalb habe ich sie von beiden Seiten lackiert.

Wie wäre es denn richtig gewesen ?
Meine Projekte:

aktuell:
H.M.S. Bounty
Sopwith Camel

4

Montag, 14. Januar 2013, 18:00

Hi.
Wenn Du Dir echte Autos anschaust, dann wirst Du feststellen, dass die Lackierung der Scheiben (eigentlich sind es Folien) immer von Innen erfolgt.
Das ist bei unseren Modellen genau gleich.
Wenn Du die Scheibe von Innen her lackierst, dann sieht das perfekt aus, da Du aufgrund der Scheibe einen perfekten Glanz bekommst.

Evt. kannst Du die Farbe aussen wegpolieren, wenn Du wasserlösliche verwendet hast.
Ansonsten könntest Du Dir überlegen, die komplette Scheibe von Aussen mit einem ebenfalls wasserlöslichen Klarlack zu überziehen, damit Du den Glanz und auch den Schutz der Farbschicht bekommst.

Hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

PS: gibst Du im Profil noch Deinen Realnamen an, damit wir Dich richtig ansprechen können?

Danke und Gruss. Dani

5

Montag, 14. Januar 2013, 18:09

Hallo Dani,

das mit den Folien habe ich verstanden.
Im Fond werde ich die Scheiben nur von innen lackieren.

Ich habe mir das so gedacht:
Der seitliche dünne Streifen ist im Original ein Gummi, das die Scheibe abdichtet und ist also von außen aufgeklebt. Das wollte ich im Model so nachempfinden.

Die A-Säule ist bei diesem Modell auch im Klarsichtteil integriert. In Wirklichkeit gehört die natürlich nicht dahin, weil es auch gar kein Glas ist, sondern Blech, deshalb habe ich die auch von außen lackiert.

Allerdings den Bereich über und unter Windschutzscheibe, da hast du vollkommen recht, da ist eigentlich nur eine Folie und hätte nur von innen lackiert werden müssen.
Da werde ich die Farbe wohl wegpolieren müssen.


viele Grüße

Uwe
Meine Projekte:

aktuell:
H.M.S. Bounty
Sopwith Camel

6

Montag, 21. Januar 2013, 14:57

Karosserie

--die Karosserie habe ich komplett mit Revell Aqua-Color lackiert.
Grundierung, zweimal blau und zweimal Klarlack.
Dazwischen jeweils kurz abgeschliffen. Das Ergebnis sieht dann so aus:

und jetzt noch abkleben für den Chromstreifen, dann ist schon nicht mehr viel zu tun:

Den Rest mache ich heute Abend
Meine Projekte:

aktuell:
H.M.S. Bounty
Sopwith Camel

7

Montag, 21. Januar 2013, 16:54

Fast fertig

So jetzt habe ich die letzten Arbeiten gemacht und das Auto zusammengebaut.
Noch ein paar Kleinigkeiten und dann müsste es das gewesen sein.
Hurra! Mein erstes Auto:


Meine Projekte:

aktuell:
H.M.S. Bounty
Sopwith Camel

8

Montag, 21. Januar 2013, 17:30

Also für Deinen 1. sauber gebaut. Schöne Farbkombination die den Flitzer richtig sportlich macht.

Ein paar Details hätte man sicher noch besser machen können, die wurden ja auch schon angesprochen.
Aber sonst :ok:

Gruss. Dani

9

Montag, 21. Januar 2013, 18:10

Abschlussbilder

HIer noch ein paar schöne Bilder zum Abschluss des Bauberichtes:




Meine Projekte:

aktuell:
H.M.S. Bounty
Sopwith Camel

Beiträge: 8 624

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. Januar 2013, 22:50

Hallo Uwe, :wink:

bevor der Mini in die Galerie wandert, checke mal die Gummis auf den Felgen. Der hinten rechts sieht verdächtig aus :pfeif:

In der Farbe sieht der aktuelle Mini ja richtig niedlich aus! Was das ausmacht...normal gefällt er mir garnicht. Für Dein erstes Auto gut geworden.
Für Deine Heckleuchten würde ich Dir die Klarfarben von Tamiya ans Herz legen. Die sind unschlagbar, was das Aussehen nahe an der Realität angeht ;)

11

Montag, 21. Januar 2013, 23:04

interesanter bausatz . ich wußte gar nicht das die bmw-group so billige felgen im programm haben . aber so von der optik her gut gearbeitet.

andreas

12

Montag, 21. Januar 2013, 23:04

Hallo Dominik,

Vielen Dank für den Tip mit den Farben. Die Revell Aquas (rot und orange) sehen nicht schön aus. Ich probier das mal mit Tamiya.

Der Reifen ist schon wieder ordentlich aufgezogen. Trotzdem danke für den Hinweis.

Bis dann

Uwe
Meine Projekte:

aktuell:
H.M.S. Bounty
Sopwith Camel

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:24, Cooper, Mini, Revell

Werbung