Sie sind nicht angemeldet.

Big 6 Classic Replicas: Big 6 Classic Replicas: 1/8 AJS 7R 350

1

Samstag, 29. Dezember 2012, 19:54

Big 6 Classic Replicas: 1/8 AJS 7R 350

Bausatzvorstellung: AJS 7R 350




Modell: AJS 7R 350
Hersteller: Big 6 Classic Replicas, London/GB
Modellnr.: -
Masstab: 1/8
Teile: 130 Gussteile, 80 Speichen (fehlen), Vinylkette, Reifen (steinhart), Züge/Leitungen etc.
Spritzlinge: keine
Preis: DM 98,50 (Duve & Schulz AG / 1976; zum Vergleich: die Honda CB750 four von Tmiya in 1/6 kostete damals DM 79,95)
Herstellungsjahr: n.b.
Verfügbarkeit: sehr selten
Besonderheiten: extrem massiver, bleihaltiger Aluminium-/Weißmetallguss

Poster, das den Modellbauer auf seine Arbeit einstimmen soll:


Bauanleitung (1)


Bauanleitung (2)


Blick in den geöffneten Karton


Und hier die Blister mit den Bauteilen:












Felge bereits zusammengebaut und geschliffen, Nabenteile schon grundiert


Lenkerverkleidung, Benzin- und Öltank bereits grundiert (Teile wiegen zusammen rd. 350 Gramm!)


Motor leider ebenfall schon teilweise zusammengebaut...


...und das nicht sehr gut


Blick auf die zusammengeklebten Felgenhälften


Das Decal sieht nicht mal schlecht aus


Fazit: Uralter und extrem seltener Metall-Bausatz des klassischen britischen AJS Racers (leider bereits begonnen) Ich habe keine Ahnung, ob neben den Speichen noch weitere Teile fehlen. Den Kit habe ich vor langer Zeit in diesem - angefangenen - Zustand erworben und freue mich auf die besondere Herausforderung. Das Material hat sicher seine besonderen Reize. Die Detailgenauigkeit (das fertige Modell wirkt zeimlich plunp und etwas unkonturiert) ist natürlich weit entfernt von heutigen Maßstäben, was mir die Vorfreude aber nicht schmälert.

Zum Baubericht: Wird folgen; wie immer werde ich zügig beginnen.

Zur Bildergalerie: Wird folgen.
Beste Grüße vom Plastinator

keramh

Moderator

Beiträge: 10 839

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. Dezember 2012, 21:04

moin,

ui ui ui das sieht nach viel Arbeit aus, Arbeit die sich aber lohnen wird!
Schön das Du uns dieses Bausatz hier vorstellst.

Beiträge: 2 131

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Dezember 2012, 15:07

Hy Peter,

wow schönes Ding, und interessante Art der Bauteilverpackung.

Bin gespannt was Du draus machen wirst, Dein neues Projekt für 2013.....?

Ich freu mich drauf!

BlisterGruß,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

4

Sonntag, 30. Dezember 2012, 15:17

Hallo Peter,
na du hast ja echte Raritäten in deiner Sammlung,da kann man den Beginn des Bauberichtes ja kaum abwarten.
Du machst sicher wieder aus einem Rohdiamanten einen Brillianten.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

5

Sonntag, 30. Dezember 2012, 15:33

Hi Peter,

erstaunlich, wie du es schaffst, ständig neue Überraschungen aus deinem Fundus vorzugraben und jeden Baubericht zu einem kleinen
Fest werden lässt!

Der AJS-Kit war mir bislang völlig unbekannt, ich bin aber vor Jahren mal über einen Bausatz in vergleichbarer Machart gestolpert, den
ich, um es vorwegzunehmen, leider nicht mein Eigen nenne:



Du hast den nicht zufällig? Bei dir wäre der in guten Händen!

Viele Grüße,
Martin

6

Sonntag, 30. Dezember 2012, 16:59

Wo bringt Ihr immer die geilen Teile her?? :motz:
HIER hat Kogji Sugita auch mal mit dem Ding angefangen, aber nicht weitergebaut.

Die Vincent steht ganz oben auf meiner Suchliste! :wink:
Bei EBAY UK hat einer kürzlich Teile davon aus einer Haushaltsauflösung (!) versteigert,
da waren so 10 Tanks und Sitzbänke dabei, Gabelteile, Motorenteile, geätzte Speichen etc..
Ein komplettes Motorrad hätte man nicht bauen können, aber der Grundstock wäre gelegt.. ?
Wurde um einen lumpigen Cent überboten!

TIPP: Wenn die Motorenteile mit 2K Kleber zusammengepappt sind, einfach in Farbabbeizer tunken,
löst auch den Kleber.
Habe kürzlich einen Bugatti aus Weißmetall ersteigert und so fachmännisch in seine jungfräulichen Einzelteile zerlegt!
Ich sehe auf den Fotos auch keine Teile für den Zylinder ?

Mal gespannt, was Du draus machst.
Uli

7

Sonntag, 30. Dezember 2012, 17:22

Hallo Uli,
ich glaub die Zylinderteile sind auf dem vorletzten Blister unten zu sehen.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

8

Sonntag, 30. Dezember 2012, 17:47

Hallo allerseits,

danke für die nette Resonanz. Ich werd das Ding ganz in Ruhe angehen, so wie sich das im Umgang mit einer alten Dame gehört. Ein "Brilliant", Rudi, wird es sicher dennoch nicht. Die Dame ist nämlich, wie soll ich es sagen, ziemlich pummelig und doch einiges entfernt von ihrem tollen 1:1-Vorbild.

Ja, Martin, ich gestehe: Ich habe auch einen Vincent Black Shadow Kit in 1/8, allerdings von R.A.E. Models. Könnte die gleiche Basis sein (es ist auch das 1949er-Modell), allerdings ist der Kit einiges "luxuriöser" - mit hochglanzverchromten Metallteilen, Resin-Parts und geätzten Speichen- wie von Uli (Rivera) erwähnt. Der Tipp mit der Beize ist gut. Mal sehen, ob ich mich traue, das auszuprobieren. Was den Zylinder angeht, hat Rudi Recht: es ist nur ein - ziemlich konturloses - Bauteil.

Beste Grüße - Peter
Beste Grüße vom Plastinator

9

Sonntag, 30. Dezember 2012, 23:09

Hallo Peter

Toller Bausatz, den Du Dir da geangelt hast.
Insgeheim danke ich dem Vorbesitzer, daß er die Nerven geschmissen hat.
Somit kommen wir in den Genuss eines grossartigen Bauberichtes.
Eine Plaste Black Shadow hab ich, glaube ich, auch noch rumliegen. Die habe ich vor etwa 25 oder 30 Jahren begonnen, aber nie fertiggebaut,
Sollte jemand Interesse haben.........

:wink:
Günther
You never know where the edge is............`til you step over

Werbung