Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 18. Mai 2012, 17:31

Operation Desert Storm 1:72 , Diorama auf 10x20cm

Hallo Modellbaufreunde,

ich zeige euch den Bau eine Dioramas mit dem Thema Operation Desert Storm. Es wird aus einem abgeschossenen M1A1 und einen Apache Helikopter bestehen. Alles im Massstab 1:72 was die Sache entsprechend schwieriger macht, hätte lieber 1:35 gebaut aber ich leide unter akuten Platzmangel in der Vitrine. Hier schonmal die ersten Bilder:







der Apache von Acadamy, tolles Modell mit schönen Details, einzige Schwierigkeit ist die verglaste Kanzel, den Rahmen musste ich per Hand lackieren, abkleben und airbrushen wäre ne Wahnsinnsarbeit. Die Besatzung stammt aus einer Revellbox und sind zwei 2WW Piloten, hab sie aber auf modern getrimmt.



Die Base besteht aus einer Styroporplatte, mit Gips verstärkt und mit Holzleim und Auariensand behandelt. Danach geschwärzt und mit Pigmenten behandelt



Der Felsen wurde mit Gips gestalten ,die Form mittels zerknitteter Alufolie aufgedrückt. Gibt super Felsformatierungen. Hier schon die spätere Stellung der Modelle. Der Heli wird an einem Draht in die Luft gesetzt und macht einen Kontrollflug über den zerstörten M1A1, hier noch im Rohbau.



Hier der Modellbausatz von Dragon, sehr schöne Details und sehr gute Vinylketten. Nicht so üble Teile wie bei anderen Herstellern. Eine echt Alternative zur Einzelgliederkette



Der M1A1 bereits lackiert und mit Kanoneneinschlag an der Front. Die Decals fehlen noch. Farbanpassung von Modell und Boden ist schon ganz gut. Ich habe die Farbgebung etwas abgewandelt zum Original, statt dem eher langweiligen hellgelben Ton hab ich mich für eine dunklere etwas ins rötlich gehende Nuance entschieden, da es optisch einfache cooler wirkt.





Ich habe aus der Revell Pilots & Ground Crew einen passenden Soldaten gefunden, ursprünglich mit Umhängetasche (da Flugzeugmechaniker), diese habe ich weggeschnitten.

2

Freitag, 18. Mai 2012, 19:44

Hi Berg :wink:
Wird n tolles Dio :thumbsup: Hätte der Beitrag damit nicht besser in die Dio-Abteilung gepasst? :nixweis: Na, vielleicht wird's einer der Admins noch versetzen ;)
Bin schon gespannt wie's weitergeht 8o 8o 8o :sabber: :sabber: :sabber:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

3

Freitag, 18. Mai 2012, 20:43

Hi Looser

du hast recht, ich hab die Dio Abteilung noch nicht gefunden, werd gleich mal schaun und den Beitrag versetzen

Beiträge: 3 360

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. Juli 2012, 08:26

Hi.

Was treibt ein israelischer Apache im Irak?

MfG
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


Beiträge: 692

Realname: Michael

Wohnort: Wien-Krems

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. Juli 2012, 08:41

:D f
Hi.

Was treibt ein israelischer Apache im Irak?

MfG
Daniel

Vermutlich an der falschen Ausfahrt raus :D
Zur Zeit dürften viele Bilder in Beiträgen von mir Down sein. An einer wiederherstellung wird gearbeitet!

Sommerprojekt : RC Tonnenleger 1:35

Fertig geworden : Abrams M1A1 Trumpeter 1:35

6

Montag, 2. Juli 2012, 14:32

:D f
Hi.

Was treibt ein israelischer Apache im Irak?

MfG
Daniel

Vermutlich an der falschen Ausfahrt raus :D

"Das sieht nicht wie Tel Aviv.. UM HIMMELSWILLEN DREH SOFORT UM WIR SIND ZU WEIT GEFLOGEN VIEL ZU WEIT GEFLOGEN AAAAAH!" :D

7

Montag, 20. August 2012, 22:09

Hallo,

ja ihr habt recht, ich muss das Thema nochmal überdenken , ein M1A1 in Israel wäre evtl. stimmiger, vor allem da er keine Markierungen hat. Geländemässig ist noch alles machbar auf dem Dio. Wer hat Vorschläge?? :kaffee:

8

Montag, 20. August 2012, 22:28

M1A1 in Israel... was macht der dann dort? Gemeinsame Manöver?

9

Dienstag, 21. August 2012, 16:01

Warum nicht,

könnte doch eine Geschützübung sein bei der man einen ausrangierten Ami genommen hat. Aber viel Sinn würd es nicht machen. Die einfachste Lösung wäre die Decals vom Heli unkenntlich machen. Aber ich denke ich konzentrier mich erstmal auf das Dio. Werde einen starken Draht als Busch tarnen und daran den Heli befestigen, sieht dann aus als ob er frei schwebt. Gibt ein schönes Youtube Video dazu, natürlich aus Japan ...

Beiträge: 3 360

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. August 2012, 18:10

Hi.

Ich würds auch wie geplant fertig bauen, kannst ja den M1A1 bei Zeiten gegen einen Merkava austauschen und den Titel des Dios ändern.

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


Beiträge: 98

Realname: Bastian

Wohnort: Visselhövede /// Oldenburg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. August 2012, 19:49

Bisher hat Israel seine Apache Hubschrauber zumindest offiziell nur gegen den Libanon und Hisbolla Stellungen benutzt. Wenn es also realistisch sein soll, den sand noch heller und "trockener" gestalten wie in den Ländern üblich und einen alten Russischen Panzer mit Libanesischen Abzeichen hineinstellen, z.b.: T-72 o.ä.

Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Boeing_AH-64_Apache da gibs nen extra Abschnitt zu den Israelischen Einsätzen.

12

Dienstag, 18. September 2012, 08:41

Hallo,

finde den Apache jedenfalls sehr gelungen, mit diesem betont "staubigen" Anstrich.
Die Hoheitszeichen kann man ja noch ändern.

LG
Micha
beste Grüße
Micha

Werbung