Sie sind nicht angemeldet.

  • »fzholzwurm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Realname: Frank Zöllner

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Mai 2012, 02:48

Frankreich 1944, "Demouville", D-Day+X

Ich grüße alle Forenmitglieder,

schon vor geraumer Zeit hatte ich eine Dioramen-Idee in meinem Kopf, welche ich im Maßstab 1:35 darstellen wollte.
Beim Stöbern im Internet zum Thema "Westfront" fand ich ein ähnliches Bild und habe es als Teilvorlage für meine Szenerie benutzt. Es ist eines meiner ersten Dioramen und ich habe etwa
3 Monate daran gebaut. Bis auf die Figuren und das Fahrzeug (VW Kübel), habe ich alle Teile in Eigenbau angefertigt. Allein die Steinmauer besteht aus etwa 180-200 kleinen Splitt-Steinchen, die Stück für Stück aufeinander geklebt und leicht farblich nachbehandelt wurden. Die Gebäudesiluette entstand in Gipsguss in einem eigens hierfür zusammengesetzten Holzrahmen, Wand für Wand.



Die Dachziegel, Zaun und Holzteile sind aus Echtholz hergestellt, ebenso die Sackkarre und Tür und Fenster des Hauses. Der Baum besteht aus einem dicken Ast, in dem ich mittels Bohrungen weitere kleine Äste einsetzte. Der "Funker" stammt aus einem Trumpeter-Bausatz und ist von seiner Detailqualität eigentlich unbrauchbar gewesen. Hier ersetzte ich den Kopf (Hornet-Reste) und drehte ihn so in den Raum, dass seine Fabrikationsfehler nicht mehr auffallen.



Der Leuchter an der Decke des zweiten Raumes entstand aus Schmuck-Bastelteilen von >Edelhoff< und Holzresten. Die MG Hülsen sind Stückchen eines Gussastes, den ich über einem Teelicht dünn gestreckt habe. Fehlte nur noch "Messing-Farbe" von Tamiya (gold-poliert). Der Trupp vor dem Haus sind Panzergrenadiere (Dragon-Bausatz) sowie der MG-Trupp auf der Straße, ebenfalls von DRAGON. Die 4 Britten (SAS-Trupp) stellen ein Erkundungsteam zur Lageabschätzung dar und entstammen auch einem DRAGON-Satz.



Das ganze Dio hat eine Grundfläche von 45x45 cm auf Sperrholzplatte, wobei die Geländeunebenheiten mittels eingeweichten Zeitungsfetzen und Holzleim gefertigt wurden und anschließend, Grundfläche war noch vom Leim feucht, mit Vogelsand besandet wurde. Der Straßenbelag ist mit Gips gefertigt worden, farblos-matt Nachlackiert und die Pfützen mit WINDOW-Color farblos dargestellt.

Sooooo... genug gefaaselt, ich hoffe es gefällt Euch ebenso, wie es mir richtigen Spaß gemacht hat, es zu bauen.

Gruß, Frank
:ahoi:
Kaptai`n
Holzwurm

Derzeit im Bau:
Fregatte Berlin 1674, M 1:50, Holz / Panzer IV Ausf. H, (+passendes Dio),M 1:35, PVC / Tiger I, Berge-Kfz, M 1:35, PVC, (+passendes Dio)

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Und wenn dann mal garnig's mehr geht ---> "Steuerung - Alt - Schwamm drüwwer"

2

Montag, 28. Mai 2012, 09:55

Hi Frank :wink:
Mann, is das ein HAMMERTeil 8o 8o 8o :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :hand: mehr kann ich dazu einfach nich sagen 8o :thumbsup:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

3

Montag, 28. Mai 2012, 12:58

Habe länger nicht mehr bei fremden Dios gestöbert und anscheinend echt so einiges verpasst. Herzlichen Glückwunsch, das ist ein Sahne-Dio, an dem wirklich alles stimmt. Gelände, Ruine, Straße und natürlich die Figuren. Am besten gefällt mir die Gruppe in Tarnbekleidung! Kann mich kaum satt sehen an den Details (Patronenhülsen...). Erstellt in drei Monaten, Respekt!
Auf Bild 1 scheint allerdings der Kübel (waren die nicht 1944 schon in sandgelb lackiert?) vorne links "zu schweben", auch sieht das Gelände eher trocken aus, der Kübel ist allerdings recht stark vermatscht, hat bestimmt durch die Güllegrube abgekürzt... Soll absolut keine Kritik sein, wie gesagt, ein spitzen Dio, mir ist echt die Kinnlade aufs Laminat gefallen.

Lars

4

Mittwoch, 30. Mai 2012, 07:45

Jetzt weiss ich warum ich so wenig von dir gehört hab.
Schick. Umsetzung etc feinchen. Alles mit kleinen Entdeckungen und Details. Sag du nochmal du hast zu wenig Zeit.
Wie hast du denn die MG Hülsen umgesetzt? Dazu die Mauer, die Häuserwände. KRASS. Lecker. Feinchen. :)
2 Sachen die Auffallen. Zum einen der Kübel. Wenn ein wenig versuchen ne art matschspur auf die Straße zu Zaubern. Und der Baim bei den 4 Tommies glänzt heftig der Stamm.
Ein wenig Mattlack und es passt. Das sind kleinigkeiten wenn man sieht wieviel details di da reingewuchtet hast. jede ecke was zum staunen.
Immer feste und ich hab Figuren zu verfeinern hehe.
Gruß und auf sie Ronny/TbabaT

Werbung