Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 23. Mai 2012, 20:53

Revell A-10A Thunderbolt II

Hallo!

Ich möchte Euch meinen neuesten Jet vorstellen, eine A-10A Thunderbolt II von Revell bzw. Monogram, von denen die ursprüngliche Form stammt. Das Modell wurde komplett OOB gebaut.



Der Bau ging relativ schnell vonstatten, der Aufbau des Modells ist recht simpel in nur wenigen großen Baugruppen. Im Grunde genommen ist die Passgenauigkeit nicht schlecht, doch gerade die Übergänge sehen teils arg hässlich aus und müssen verschliffen, zum Teil auch verspachtelt werden. Hierbei gehen leider einige der erhabenen Strukturen verloren. Ich weiss nicht woran es liegt, doch trotz ausführlichem schleifen schaffe ich es einfach nie einen sauberen Übergang hinzubekommen. Vielleicht habt Ihr hier einige Tipps? Mein feinstes Schleifpapier ist ein 600er, bis jetzt habe ich noch nichts feineres entdeckt.



Als das Modell im Grunde zusammengebaut war folgte die Lackierung. Auf den Fotos ist es leider nicht sehr schön zu sehen (Das kommt dabei raus, wenn ein mieser Fotograf mit einer mittelmäßigen Kamera versucht tolle Bilder zu machen!), doch ich habe mir viel Mühe mit den Shadings gegeben. Zuerst wurde das gesamte Modell gepre-shaded, ich bin alle erhabenen Strukturen mit schwarzer Farbe und Brush nachgegangen. Danach folgte in einer dünnen Schicht die Grundfarbe, und wieder darauf wurden die Innenflächen der Panels mit aufgehellter Farbe gebrushed. Um den starken Effekt abzuschwächen folgte noch eine ganz dünne Schicht der Grundfarbe.



Auf die Lackierung folgte ein Washing. Dies ist aufgrund der nicht vorhandenen versenkten Gravuren schonmal nicht so einfach, dazu kommt dass ich hier zum ersten Mal versucht habe anstatt von in Seifenwasser zerriebener Pastellkreide stark verdünnte Aqua Color von Revell zu nehmen. Das Ergebnis ist doch sehr dezent, an manchen Stellen dann aber doch viel zu stark und im Großen und Ganzen bleibe ich doch lieber bei der Pastellkreide. Auf das Washing folgte eine Alterung mit einem Tamiya Weathering Set. Abschließend ist mir der Vogel trotzdem zu sauber.



Nun folgte eine Schicht glänzenden Klarlacks für die Decals. Unglücklicherweise ging mir mitten beim sprühen der Lack aus, dementsprechend ungleichmäßig war die glänzende Schicht dann. Aufgrund von akutem Geld- sovie Zeitmangel um in die Stadt zu gehen, entschied ich mich gegen den Kauf einer neuen Dose und trug die Decals auf die Oberfläche auf. Die Lackierung erfolgte in Seidenmatt, in Kombination mit der dünnen Schicht Klarlack erhoffte ich mir so eine genügend glatte Oberfläche...Recht und Glück hab ich gehabt, es hat gereicht! Die Decals silbern im Großen und Ganzen nicht (ich habe zumindest nichts entdeckt), und nach einer mehrmaligen Behandlung mit Decal Soft schmiegen sie sich auch schön an die Strukturen an.



Um den glänzenden Effekt loszuwerden folgte eine Schicht Mattlack. Zum Glück ging mir dieser nicht aus :D . Nun war der Flieger fertig, um stehen und schiessen zu können musste ich aber natürlich noch das Fahrwerk sowie die Bewaffnung anbringen. Das Fahrwerk wurde in schwarz grundiert und daraufhin mit Weiß lackiert, ein leichtes Washing folgte darauf.



Bei der Bewaffnung hielt ich mich nicht ganz an den Bauplan. Im Gegensatz zu so manchem anderen Bausatz, insbesondere aus dem Hause Hasegawas wird hier eine umfassende Bewaffnung mitgeliefert. Somit nutze ich auch jede Waffenstation aus und bestückte jede, nach dem Prinzip der Kombination aus den 3 vorgeschlagenen Konfigurationen :D . Bei der Lackierung der Waffen stieß ich übrigens, genauso wie beim Klarlack, an die Grenzen meiner Farbreserve. So wurde so manche Bombe mit dem letzten Tropfen der jeweiligen Farbe lackiert. Geld und Zeitmangel machen unglaublich effizient!



Mit der Montage der Waffen und des Fahrwerks war das Modell komplett.















Ich hoffe das Modell gefällt Euch. Im Vergleich zu Coyote X' Thunderbolt wohl doch eher ein plumpes Warzenschwein! Dennoch würde ich mich sowohl über Kritik als auch über Eure Meinung freuen.

VG Tom

2

Mittwoch, 23. Mai 2012, 21:12

Servus,

Also die richtige Thunderbolt gefällt mir ja sowieso"bin ich glaub ich eher in einer Minderheit :thumbsup: ",und dein Modell erst recht.

Schöne Maschine hast du gebaut.Die dezente Alterung gefällt mir richtig gut.

Weiter so :thumbsup:

Lg Wolfgang
A-U-S-T-R-I-A

3

Mittwoch, 23. Mai 2012, 21:35

Hi Tom,
sehr gelungenes Modell - wenn ich doch auch schon soweit wäre!
Erstaunlich, was in einem Revell-Baukasten von Heute alles enthalten ist. Dagegen ist ein Baukasten von 1981 mager ausgestattet.
Schleifpapier bis Körnung 1000 bekommt man in jedem Baumarkt. Mein feinstes hat die Körnung 12000. Gibt es im Fachhandel.
Auch die Fotos sind super! Hast Du im Freien fotografiert oder im Raum mit Blitzlicht?
Gruß Peter

4

Mittwoch, 23. Mai 2012, 23:06

Hallo Tom

Also für OOB ganz Toll gemacht das Teil :respekt: :ok: ...sauber Gebaut und Lackiert und das es Erhabene Gravuren hat ist Vollkommen Egal...es fällt Irgendwie Gar nicht so auf .

Sehr Gut Gefällt mir auch, das das Flugzeug in seiner Ganzen Form Zu sehen ist....Irgendwie Zerreißt ein Wirrwar an Geöffneten Klappen, mit Hundert Meter Kabelsalat o.ä. Verwuseltes Innenleben derselben, die Aussergewöhnliche Form Dieses Flugzeugs ( Flugzeugen ansich )...Ich bin KEIN Freund von sowas :( ...mal en Kläppchen offen...jaaaa ok ...geht...aber Alles Uff...Nä

Toll Gemachtes Modell.......Echt :ok:

Vg Uwe
Wer mich Gern hat , den hab Ich auch Gern...Wer mich nicht Gern hat, der kann mich mal Gern haben

5

Donnerstag, 24. Mai 2012, 23:03

Hi Tom :wink:
Schönes Warzenschwein :thumbsup: :hand: auch wenn ich mehr auf bunt steh ;)
...Somit nutze ich auch jede Waffenstation aus und bestückte jede, nach dem Prinzip der Kombination aus den 3 vorgeschlagenen Konfigurationen...

nur die zwei neben dem Tank hast vergessen :pfeif: und die Kanzel sollten sie ihm vor dem nächsten Einsatz auch noch putzen :whistling: ;)
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

6

Freitag, 25. Mai 2012, 00:27

Was für ein Schwein :D

Und das meine ich im positivsten Sinne. Sehr schöne Thunderbolt.

7

Freitag, 25. Mai 2012, 07:46

Revells A-10 liegt bei mir auch noch angefangen im Schrank. Jetzt hab ich auch ne Vorstellung wie das Gerät fertig gebaut aussieht, trotz erhabener Gravuren.
Ich finde deine A-10 ist richtig gut geworden. Die Übergänge an den Flügelwurzeln hast du gut hinbekommen.
Macht insgesamt einen sehr guten Eindruck das Warzenschwein.

Grüße, Patrick

8

Freitag, 25. Mai 2012, 09:24

Hallo!

Vielen Dank für Euer positives Feedback, freut mich sehr dass sie Euch gefällt! Nebenbei hatte ich vergessen zu erwähnen, dass die Gurte selbst gemacht sind.

@ Wings: Der Bausatz stammt aus einer ähnlichen Zeit, soweit ich mich erinnere 1989. Monogram muss wohl sehr spendabel gewesen sein. Die Fotos wurden bei Sonnenschein draußen im Garten gemacht.

@ Looser: Stimmt, die Waffenstationen neben den Tanks habe ich vergessen..da hätten die mitgelieferten Bomben aber auch nicht mehr hingepasst :D

VG Tom

9

Freitag, 25. Mai 2012, 11:09

Hi Tom :wink:
...Stimmt, die Waffenstationen neben den Tanks habe ich vergessen..da hätten die mitgelieferten Bomben aber auch nicht mehr hingepasst...

Bist dir da wirklich sicher? ;) ne CBU hätt da sicher noch Platz :pfeif: ;) :grins:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

11

Freitag, 25. Mai 2012, 11:43

Kann mir auch nicht vorstellen ob die an Station 5 und 7 verwendet werden, wenn auf der 6 ein Tank dran hängt.

Patrick

12

Freitag, 25. Mai 2012, 12:26

Hey Tom,

sehr cool geworden die A-10. Eines meiner absoluten Lieblingsflugzeuge. Das dezente weathering und die gute Lackierung sind sehr stimmig und gelungen. Mir gefällt das Modell sehr gut. Ich hab die Italeri hier noch auf Lager und auf die freu ich mich schon besonders. Was mir noch aufgefallen ist, dass die Schaufeln von den Triebwerken ein wenig weathering vertragen hätten. Sie sehen im gegensatz zu Rest ein wenig "fad" aus.

Gruß
Gregor
Nukular, das Wort heißt Nukular.

13

Freitag, 25. Mai 2012, 15:44

Hi Ted, danke für das positive Feedback. Die Triebwerksschaufeln habe ich wohl einfach vergessen, mal gucken ob ich da nachträglich noch was ändere.

Nachträglich möchte ich noch 2 Bilder vom Cockpit reinstellen :D





VG Tom

14

Freitag, 25. Mai 2012, 17:46

Hi Tom,
Deine A-10 hat ein super OOB-Cockpit! Hätte nicht gedacht, daß der Baukasten von 1989 ist! Die Maschine ist ja bis auf die Zähne bewaffnet. Da hätte der böse Feind aber dumm geguckt! Die Kiste war aufgrund der geringen Flächenbelastung auch hervorragend wendig (Ohne Bewaffnung). Da hatten wir mit dem Alpha-Jet keine Chance!
Auf meinen Speicher liegt auch noch ein A-10 Baukasten herum, im Maßstab 1:32. Da brauche ich wohl ein paar Eimer Farbe für!
Gruß Peter

15

Samstag, 26. Mai 2012, 09:40

Hi all :wink:
Kann mir auch nicht vorstellen ob die an Station 5 und 7 verwendet werden, wenn auf der 6 ein Tank dran hängt.

Warum nicht? :nixweis: :doof: Ich würd mal sagen die können vorbei, und bei Schräglage wirst - glaub ich - eh keine Bomben werfen :nixweis:

@Tom, je länger ich mir deine A-10 anschau desto mehr Gusta machst mir, nachdems bei Amazon ja wieder nen schönen Restposten gibt :pfeif: ;) :grins: :grins:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

Beiträge: 508

Realname: Peter

Wohnort: Ühlingen-Birkendorf

  • Nachricht senden

16

Montag, 28. Mai 2012, 10:59

hiho,
dann will ich doch auch mal meinen senf dazu geben.
dafür das die sau oob gebaut wurde ohne irgendeinen schnick schnack ist sie astrein geworden.
lackierung is klasse und die decals sind sauber ohne silvern aufgebracht worden.
auch das pit wurde klasse wiedergegeben.
allerdings sind mir doch einige sachen aufgefallen die man durchaus besser machen bzw verhindern hätte könnnen.
als erstes wäre da der lufteinlauf der tribwerke. doe aussenringe, hätter man besser verspachteln und verschleifen können. der versatz ist doch recht deutig zu sehn.
wirklich schade find ich, dass das canopy nicht sauber ausgetrennt/verschliffen wurde. an der aussenkante sieht man doch recht deutlich die stellen an der es am rahmen befestigt war.
in dem fall lieber weiter zum rahmen abtrennen und beischleifen.
was auffällt wenn man die drauf und unteransicht begutachtet ist, dass einige waffen beim befestigen weggeklappt sind.
für eine sache kannst du allerdings nicht, da hat revell gepennt. die belüftungsöffnungen links neben der leiter.
revell hat fälschlicherweise 5 öffnungen dargestellt, es sind aber nur 4 :verrückt:
so genug genörgelt, wie auch immer es ist eine schöne A-10 und auf alle fälle ein hingucker für jede vitrine.
in diesem sinne
Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---



Werbung