Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 16. Mai 2012, 15:04

Sea Shepherd-Gründer Paul Watson in deutschem Gefängnis

Hi Leute,
von mir mal ein Thema außerhalb des Modellbaus, aber deshalb nur umso wichtiger!
Paul Watson, der Gründer von Sea Shepherd wurde in Frankfurt verhaftet.
Alle weitern Informationen gibt es hier undhier.
Ich finde es unmöglich, dass die deutsche Justiz sich zum I..iot Costa Ricas macht und bei der Sache mitspielt, deshalb bitte alle die Petition unterschreiben und die Auslieferung und damit auch die Haftstrafe einem der engagiertesten Umweltschützer verhindern!




Und immer schön an alle Bekannten weiterleiten!

Lucas
Was nicht ist, kann ja noch werden...

Im Bau:
Smit London 1:200
Hermann Marwede 1:200 + Dio?
RNLI Severn Class 1:72 + Dio?
Beluga Bremen 1:700
DGzRS Berlin 1:72
Und noch viel viel mehr Angefangenes!

Ich bin Schüler, habe Kontakte und Privatleben, was beides gepflegt werden will und viel zu viele angefangene Bausätze, also bitte nachsichtig sein wenns mal nicht so schnell voran geht:)

2

Mittwoch, 16. Mai 2012, 15:45

Dein Enthusiasmus in Ehren, aber diesen Menschen kann ich nicht mit reinem Gewissen unterstützen.

Ich will hier weiß Gott keine Diskussion vom Zaun brechen, aber wenn man sich nur ein wenig abseits der einschlägigen Umweltschutz-Seiten mit dieser Person befaßt... hehre Ziele, komplett verfehlte Mittel trifft's glaube ich am Besten.

3

Mittwoch, 16. Mai 2012, 22:45

Dein Enthusiasmus in Ehren, aber diesen Menschen kann ich nicht mit reinem Gewissen unterstützen.


@ DrHobo

Da sprichst du ein wahres Wort gelassen aus.

mfg elliot :prost:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :prost:
Es ist, als würde die Sonne vom Himmel fallen." Gerhard Berger zu Ayrton Sennas Tod
Gibt es im Osten Westen, haben Linke Rechte, dürfen Zwerge Riesenrad fahren ?

4

Mittwoch, 16. Mai 2012, 22:54

Es geht hier allerdings nicht allein um eine Person und ihr Handeln,
sondern auch um den möglichen Missbrauch der Justizsysteme anderer Staaten.
Bisher erscheint der Haftbefehl doch eher suspekt.
Einer Auslieferung, bevor der Sachverhalt weiter geklärt ist,
sollte man mit Vorsicht begegnen.
Ob dieser Mensch in anderen Bereichen richtig oder falsch gehandelt hat,
ist dafür überhaupt nicht wichtig.
Allein die Möglichkeit, dass das Deutsche Justizsystem hier missbraucht werden könnte,
um politische Interessen durchzusetzen, macht besorgt.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

5

Samstag, 19. Mai 2012, 12:44

Hallo

Paul wurde gegen Kaution freigelassen, muß aber in Deutschland bleiben.
Was hier wieder abgeht ist einfach nur unglaublich. Während er hier festsitzt schicken die Japaner wieder ihre Walforschungsschiffe los. Wie nett das Deutschland hilft. In Costa Rica hat Paul aufgedeckt das der Staat nichts gegen das illegale Finnen der Haie tut , zum Teil noch deckt. Private Anlegestellen. Toll!!!!!!
Einer wie er, der uns zeigt was da draussen abgeht, wird von der " Haifischflossen Mafia " hier in Deutschland auf Eis gelegt. Feine Sache.
Uns brummen die deutschen Politiker Gesetze und Auflagen zum Umweltschutz auf ohne Ende.
Also Deutsche Politiker und Politikerinen, nicht immer nur labern sondern auch mal machen.
Da ich seit fast 25 jahre tauche, will ich auch weiterhin noch die Gelegenheit haben in intakten Riffen zu tauchen.
Stirb der Hai stirbt das Meer. Stirbt das Meer stirbt der Mensch.

Gruß Bernd

Beiträge: 2 185

Realname: Christopher

Wohnort: Hartberg/Austria

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. Mai 2012, 23:03

Hey
Glaubst du das es etwas ändert ob er jetzt in Deutschland oder in Japan ist?
Nein, ändern kann er, seine "Gefolgsleute" und x andere sogenannte "Umweltorganisationen" nichts.
Das Problem mit dem Walfang usw kennt jeder da braucht es ihn nicht dazu.
Nicht falsch Verstehen die Umwelt muss geschützt werden, aber dafür muss jeder umdenken.
Vielleicht wird sich eines Tages was ändern - es wäre zu hoffen.
Mfg Chri
Modellbaumotto: "Egal wanns fertig wird, wichtig ist das es schön wird" ;)

Eine Übersicht meiner Baustellen gibts hier: Profil von »chri«

7

Dienstag, 22. Mai 2012, 13:00

Was ich ja nicht verstehe, ist der ganze Shitstorm, der deswegen veranstaltet wird. Es gab einen internationalen Haftbefehl (auch wenn Interpol "empfohlen" hat, ihn nicht zu vollstrecken - man beachte das "empfohlen"), der jetzt vollstreckt wurde. Nach einer Prüfung wurde die U-Haft (die ja nur rechtens ist und dem normalen Procedere entspricht) gegen Kaution beendet. Bis zum Abschluß des Verfahrens muss sich Watson eben den Ermittlungsbehörden verfügbar halten.

Bis jetzt wurde er vollkommen korrekt behandelt und der Ablauf entspricht genau dem Protokoll. So gerne seine fanatisierten (ja, ich persönlich halte den Mann für kaum minder gefährlich als einen Sektenführer) Anhänger ihn auch als Märtyrer hinstellen wollen - da macht der Rechtsstaat einmal das, was er eigentlich tun sollte, und dann passt's auch nicht...

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Mai 2012, 13:45

Mal als einen völlig sinnfreien, zynischen Kommentar:

Wäre bei einem solchen, lebenslang und intensiv allem Nautischen verbundenen Menschen, nicht Waterboarding angebracht...?

Und nun bitte schlagt mich ob meines subversiven Humors - ich mag das :-)
Gruß,
Johannes

9

Dienstag, 22. Mai 2012, 14:30

@ Johannes (jo-loom):
:lol: Ich glaube, darüber könnte er selber auch lachen...
Ist aber schon sehr Sarkastisch! Aber Guut! :lol:
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Werbung