Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 14. April 2012, 09:56

Günni, der Handwerker

Hallo,

im Schnelldurchgang zeige ich Euch, wie Günni, der Handwerker, im meiner Werkstatt entstanden ist.
Günni hatte Geburtstag und seine Frau ( auch Nachbarin von uns ) bat mich um die Modellierung eines kleinen Günnis.

Da auch ich immer wieder mal einen gestandenen Handwerker benötige und Günni so ein Universalgenie ist ( er macht so ziemlich alles: Pflasterungen, Dach decken, Haus streichen etc. ) soll man bei solch einem Auftrag nicht nein sagen. Außerdem kennen sich unsere Hunde gut :abhau: . Es ist unglaublich, wie schnell man mit völlig fremden Menschen in Kontakt kommt, haben beide ´nen Hund an der Leine.

So, zum eigentlichen Thema: Für Günni habe ich aus sehr gut abgelagertem Holz eine Armatur gebaut, die wird auf einer kleinen Sperrholzplatte verschraubt.
Dann kann modelliert werden. An den Füßen beginne ich. Die Schuhe und anschließend die Hose, alles nach Fotovorlage. Sobald dies fertig ist, stelle ich die Figur für eine Stunde in den Backofen.





2

Samstag, 14. April 2012, 10:03

Die Hände bereite ich auf kleine Glasflaschen, oder, wie hier, auf einer Alu Hülse vor. Das ist so viel einfacher, ich habe jahrelang die Hände einfach auf meinem linken Zeigefinger platziert und ausmodelliert. Einige Feinheiten sind dann aber nicht so gut darstellbar, weil die Masse zu weich wird.



3

Samstag, 14. April 2012, 10:07

Günni soll einen Schraubendreher in einer Hand halten.
Zwei Millimeter dicker Alu Draht wird mit einem Schlag verbreitert, mit dem Dremel die Form des Werkzeugs herausarbeiten und noch einen Griff dran, fertig.

4

Samstag, 14. April 2012, 10:09

Der Oberkörper wird modelliert. Einfach der Fotovorlage folgen, kleine Abweichungen sind künstlerische Freiheit :baeh: .

5

Samstag, 14. April 2012, 10:15

Wenn der Oberkörper auch gehärtet aus dem Ofen kommt und abgekühlt ist, fange ich mit dem Kopf an.

Zuerst die grobe Kopfform modellieren. Dann Schritt für Schritt die einzelnen Partien des Kopfes ausmodellieren.









6

Samstag, 14. April 2012, 10:20

Der letzte Schritt ist das malen des Dreitagebartes, so was lässt sich mit Fimo nur schlecht umsetzen.

Günnis Frau hat sich sehr gefreut, als sie die Figur abholte. Günni später auch :happy: .





Beiträge: 2 419

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. April 2012, 10:37

Hallo Reinhard :wink:
na, mal wieder was geniales von dir :respekt:
Da ich Handwerker bin und auch grau/schwarzes Arbeitszeugs trage, erkenn ich mich ja bald wieder :abhau: :abhau:

:dafür: Emanuel

Beiträge: 2 786

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. April 2012, 10:41

Wieder einmal unglaublich perfekt von dir! :respekt: :tanz: :respekt:

Ich kann immer nie glauben wie du aus dieser hautfarbenen Kugel so ein realistisches Gesicht zauberst. :thumbsup:
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

Beiträge: 8 624

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. April 2012, 18:20

Das ist einfach eine Arbeit, die mich begeistert. Aus "Knetwürsten und -kugeln" so tolle Sachen zaubern. Super!

10

Samstag, 14. April 2012, 21:49

Hallo Reinhard :wink:

Nachdem ich schon viel in deinen Beiträgen mitgelesen habe, muß ich mich jetzt doch mal melden.
A B S O L U T E Spitzenklasse was du da immer modellierst.
Kann mir sehr gut vorstellen das bis jetzt jeder deiner "Beschenkten" aus dem Häuschen war.
Deine Figürchen haben ja auch eine Super ausstrahlung.
MfG Marcus



:lol: Bin einer von denen Leute die wenig bis nichts Bauen, aber was zum Schauen brauchen. :lol:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11

Sonntag, 15. April 2012, 09:33

Sagenhaft!! :ok: :ok: :ok:
Ihr seid`s ja wahnsinnig !! - Gerhard Polt

www.grandnationalstockcars.de.tl/

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Figur, Fimo

Werbung