Sie sind nicht angemeldet.

Toretto

unregistriert

1

Montag, 16. Januar 2012, 16:19

BATPOD aus Dark Knight

So,

Los gehts mit meinem Batpod.
Diese Neuheit von Möbius ist echt eine wahre Pracht.
Sehr viele Details, sehr filigraner Guss und eine gute Passgenauigkeit wenn auch mit kleinen Abstrichen.

Bei dem Modell kann sehr viel vormontiert werden, da fast alles schwarz lackiert wird.
Angefangen habe ich mit dem Rahmen und den Teilen für den Antrieb, in die noch ein paar Löcher gebohrt wurden, wo später noch ein paar Kabel angebracht werden sollen.
Als nächstes kam die Vorderachsschwinge, die aus 3 Teilen besteht.
Dort traten leichte Passungsprobleme mit dem Rahmen auf, was aber mit dem Einsatz von Feile und Skalpell leicht zu beheben war.
Die zusätzlichen Verstärkungsrohre, die ich als nächstes angebracht habe passten wieder sehr gut.
An der Gabelbrücke sind beim Original noch 3 Relais oder Elektronische Steuergeräte angebracht, die ich mir aus einem alten Ölkühler geschnitzt habe.











Das wars erst mal, später gibts mehr.

Gruß Kai

Toretto

unregistriert

2

Montag, 16. Januar 2012, 18:41

Weiter gehts am Rahmen,

Die Federung wurde am Rahmen verbaut, die Passung der vorderen Dämpferhalterung passte nicht so gut und wurde von mir nachgearbeitet.
Als nächstes wurde die Hinterradschwinge zusammen gesetzt und am Rahmen verklebt, was ohne Probleme von statten ging.







Das größte Problem an dem Kit sind die Reifen, diese sind zwar schön gegossen, aber zu breit für die Felgen.
Des weiteren sind sie sehr fest und werden beim einsetzen der Felgen beschädigt.
Also habe ich die Felgen erst mal beschliffen so das diese außenherum völlig glatt sind.
In die Reifen habe ich Gehörschutzstöpsel eingesetzt damit die Reifen einen größeren Durchmesser bekommen und so schmaler werden damit die Reifen nicht mehr über die Felgen rutschen.
Daswerde ich später im Baubericht noch zeigen.









Dann habe ich mich der Vorderachse gewidmet.
Hier habe ich die Geschützläufe dem Vorbild entsprechend aufgebohrt und aufgesägt.
Leider sind hier die Bauteile in einem Stück sowie von der Rückseite her offen, so das ich diese noch mit Sheet verschließen werde.

Hier die Läufe: links überarbeitet / rechts original




Und hier mal alles lose zusammengesteckt:









Das wars von meiner Seite,
über Tips, Kritik und Anregungen würde ich mich bei meinem ersten Motorrad freuen.

Gruß Kai

3

Montag, 16. Januar 2012, 21:42

Huahaha,endlich geht's los! Abo geklickt!
Gefällt mir bis jetzt! Noch nix zu meckern!

Gruß Patrick

Toretto

unregistriert

4

Dienstag, 17. Januar 2012, 19:23

Hallo Patrick,

Freut mich das es dir bis jetzt gefällt.
Der Bau macht auch echt Freude.
Auch wenn das ausrichten mancher Teile echt knifflig ist.
Besonders an der vorderen Schwinge die mit dem Lenkgestänge so ausgerichtet werden muß, das die Vorderachse später gerade sitzt.

Gruß Kai

5

Dienstag, 17. Januar 2012, 19:49

Hey Kai,
hab zwar keine Ahnung was du hier machst, aber ich werde dabei bleiben.

Gruß Marcel

Beiträge: 257

Realname: Torsten

Wohnort: Lühmannsdorf

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Januar 2012, 20:41

Moin,

hab mir gerade mal deine Bausatz-Vorstellung angesehen, und dabei ist mir aufgefallen, daß auf der Bauanleitung die vordere Radaufhängung nicht schwarz ist?!? Da ich mich mit dem Bat-Man Zeugs nicht wirklich auskenne, stellt sich mir die Frage, was denn nun richtig ist. :nixweis:


Gruß Toddi :wink:

7

Mittwoch, 18. Januar 2012, 17:23

Hallo Kai,

tolles "Bike" und nicht einfach zu fahren.

Auf youtube gibt es haufenweise Kurzfilmchen, die das belegen.

Habe selber zwei Bausätze hier liegen, die ich günstig geschossen habe. Warte aber sehnsüchtig auf das batmobil.


Für Toddi:
Zur Farbgebung ist zu sagen, das einige Details nicht schwarz sind, eisenfarbig kommt aber auch nicht ganz hin. Meine Wahl wird das Magnesium von Alclad sein.

Für Fotos einfach mal googeln. Bilder satt.

Aber nicht die Replicas ( Nachbauten) als Vorbild nehmen. Die zeigen nämlich viele Details in Alu und das passt für das Filmmodell gar nicht.

Aber jetzt halt ich mich weiter raus.

Viel Spaß weiterhin beim bauen Kai.

Tach zusammen :wink:
Die einen sagen stolz: "das habe ich gelernt" ; die anderen sagen nichts, aber dafür können sie es.

Toretto

unregistriert

8

Sonntag, 22. Januar 2012, 00:12

Hi Marcel,

Tja, was mache ich in deinem Revier?
Ich bau zur Abwechslung mal ein sehr außergewöhnliches Motorrad.
Das ist zwar nicht mit deinen Prachtbauten zu vergleichen, aber das Teil ist halt sehr winzig.
Der Rahmen mit Motor ist gerade mal 6-7 cm lang.

Hi Todi,

Auf den bisherigen Bildern ist alles nur lose zusammen gesteckt und unlackiert.
Das kommt noch.
Die Vorderrad-Schwinge mit den Waffen wird noch in einem Silberton lackiert.

Hi Revelluzer,

Hast recht, man muß bei Bildern im Netz teilweise ganz schön aufpassen um keins von einem Nachbau zu bekommen.
Zum Glück sind die Zeichnungen in der Bauanleitung noch besser detailliert wie der Kit.
Auch wenn er für den Maßstab echt beachtlich ist.

Gruß Kai

Toretto

unregistriert

9

Sonntag, 29. Januar 2012, 00:45

Hallo Freunde des dunklen Rächers,

Hier ging es auch wieder ein ganzes Stück weiter.
Der Zusammenbau, soweit vor dem Lackieren möglich, wurde abgeschlossen.
Das heist, das die Kniestützen und die Lenk-traverse mit der Vorderradanlenkung verbunden wurde.
Zu dem noch diese Turbinen :nixweis: rad was vorne aus dem Tank rausguckt.( stammt aus der Grabbelkiste)
Das sieht man auf den Originalfotos und wurde von Möbius vergessen.

Der Tank ist auf den Bildern nur aufgesteckt.












Im Anschluß wurde erst mal in verschiedenen Schwarztönen, sowie diverse Anbauteile mit Gunze Metalicer Polierfarben lackiert und zum Teil auch poliert.
Die Kanonen sowie der Tank und die Armschützer habe ich mit Metallpikmenten aus der Sprühdose lackiert.
Diese Farbe ist so fein, das es nicht wie Lack wirkt sondern erher wie Metall.















An den Waffenhalterungen habe ich nach dem lackieren noch die dargestellten Verschraubungen der Wartungsklappen mit einem 0,4mm Bohrer etwas angebohrt um diese wieder schwarz zu machen.







Des weiteren habe ich angefangen diverse Leitungen,Bowdenzüge und Kabel aus Draht und gezogenem Gußast anzubringen.
Dafür habe ich im Vorfeld schon 0,3mm Löcher in die Bauteile geboht.
An der Vorderachse habe ich die Bremse angebracht und den Bremszug aus gezogenem Gußast an beiden befestigt die später richtung Lenker führen.
Die Bremszüge habe ich entgegen dem Vorbild in silber lackiert, damit diese besser zu sehen sind.









Das wars mal wieder von meiner Seite.
Über Anregungen, Lob und Kritik würde ich mich sehr freuen.

Gruß Kai

10

Sonntag, 29. Januar 2012, 07:16

Mensch Kai,

ich habe zwar überhaupt keine Ahnung was Du da baust (bzw. wie das am Schluss aussehen soll), aber Dir zuzuschauen ist wie immer eine wahre Freude. Deine Detailverliebtheit und Deine saubere Arbeitsweise sind einfach immer wieder beeindruckend. :)
Schön, dass Du anscheinend wieder mehr zum Basteln kommst! Weiter so, ich bleib auf jeden Fall dabei!

Viele Grüße,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Mercedes Benz L 3000 von Italeri

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 29. Januar 2012, 09:23

Bin natürlich im Abo mit dabei. Zum Bewundern, Staunen, und falls nötig kritisieren. Das ist in diesem Forum allerdings SEHR schwierig, alle sind mir Meilenweit überlegen :rot:
Naja, dann habe ich eben den Vorteil, daß ich immer noch besser als ich jetzt bin werden kann.
Bei vielen ist das ja hier bis zum Ende ausgereitzt :huh:

Toretto

unregistriert

12

Sonntag, 29. Januar 2012, 20:17

Hallo ihr beiden,

Freut mich das ihr dabei seid.
Mit dem bauen wird es wieder besser, und es rückt auch wieder in den Fingern.

@ Comic-Club:
So gut bin ich noch gar nicht, da geht noch einiges.
Liegt aber auch daran, das ich nicht unbedingt immer alles an Zurüstteilen brauche.
Ich bau mir halt auch viel selber.

Gruß Kai

13

Sonntag, 5. Februar 2012, 22:33

So wie ich das sehe wird das n total abgefahrenes Teil!
Die Details sind dir sehr gelungen!
Wenn ich mir die Fighters der letzten Jahre so ansehe,
wäre es reizvoll dieses Ding in 1:1 nachzubauen!
Ich wüsste auch schon welchen Motor ich nehmen würde!

Ich bleibe weiter dran!

Gruß Patrick

Werbung