Sie sind nicht angemeldet.

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 867

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Dezember 2011, 17:37

32er Ford 3-Window Coupe

Hallo zusammen,

heute gehen wir mal zurück in die 30er. 1932er Ford 3-Window Coupe von Revell.
Gibt eigentlich nicht viel zu sagen...aus der Schachtel gebaut gekauft und Jahre stehen lassen, das die Staubschicht so authentisch für einen Scheunenfund wird :abhau:

Noch die Heckseite...

...und das war es schon.
Platz hat er auf meinem Schrottplatzdiorama neben dem Turbinewagon gefunden.

Wie? Ihr erwartet mehr?!? :pfeif:

O.k. - ich hab ihn vor Acht Tagen zerlegt...


...ein bisschen geschnippelt... :pfeif:

...noch decaliert (geiles Wort) :abhau:

...den Motor getauscht und aus der Grabbelbox fett gemacht... :kaffee:

...uuuuund hier isser nun!
32 Ford 3-Window HotRod :D


Revell, 1/25, #85-7605


Noch ein paar mehr Bilder? Nagut - bitteschön:
Der Motor vor dem Einbau...

...hier isser drinne...




...das ist er Innendrin...


...und nun?
Das ganze Stück in seiner Pracht:
Ja Halloooo... :sabber:


...zeig Dich doch mal...







...und Tschüss!


Änderungen mal kurz aufzählen?
Als Vortrieb dient ein Motor auf Basis eines DeSoto aus dem 49er Mercury, gespickt mit Zutaten einer Ansaugbrücke eines 67er GTX, Vergaserbatterie (aus "Reihendreier" mach "zwei Doppelpack") aus dem 58er Impala und als Häubchen ein aufgedremeltes Scoop des 65er ElCamino. Ausgeatmet wird durch einen abgeänderten Krümmer des 55er BelAir Nomad. Gasgestänge und Spritleitungen fürs Leben, Geschaltet wird mit einem selbstgemachten Schalthebel.
Die Schluffen sind vorne original, hinten vom 58er Impala versehen mit Ventilchen und - so wies gehört - für den Gripp angeschliffen.
Die Karosserie wurde um die Rahmenhöhe tiefergesetzt, Hinterachse selbstgebaut und die Vordere ein Stück weiter vorne gekippt angesetzt. um mehr Bodennähe zu bekommen. Kühler schräg gestellt und tiefer am neuen Querrahmen montiert. Zum Lenken ein Lenkgetriebe aus dem 60er Impala (?), selbstgebaute Spurstangen / Achsschenkel und Lenkstange. Motorrückwand gerade gezogen und Glanzlackiert, der Rest der Karo wieder matt.
Heckleuchten sind vom Mercedes 170 von Heller, Scheinwerfer selbst gemacht - ein Abfallprodukt meines TC #5.
Hab ich was vergessen? :idee:
Abgesehen vom Außenspiegel und der leichten Alterung der Decals nichts.

Reicht auch - Entschuldigung wegen dem viiiielen Text! Mir hat der unheimlich Spaß gemacht - das mach ich nochmal. Als Entspannugsübung so nebenher und um neue Ideen zu tanken einwandfrei geeignet. Kleine fehlende Farbkleckschen, die ich jetzt auf den Bildern gesehen habe werden behoben :kaffee: ...sch*** Makro. Zum Glück hab ich schlechte Augen... :abhau:

Danke für Eure Geduld, ich denke, das war der Letzte dieses Jahr. Reicht auch. :wink:

2

Samstag, 17. Dezember 2011, 17:58

:!! der würde liebevoll von meinem Bruder gebaut, und du? :!!


ne Spaß ist echt was anderes und mir gefällt es!
machst sowas auch aus dem Mustang aus gleichem Packet? :abhau:

Laas

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 867

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Dezember 2011, 18:17

:rot: Hallo Laas :wink:

der Mustang bleibt unberührt, hat seinen Platz gefunden. Mit Staubschicht und allem drum und dran :ok:

Bei dem Fetz hab ich schon beim kauf an einen Umbau gedacht. Und da bin ich ja froh, das er Dir zumindest gefällt ;)

4

Samstag, 17. Dezember 2011, 19:49

Tja. Was soll ich sagen, was Du nicht schon weisst? Ich frickel wochenlang am ex-Leichenwagen rum und Du machst das in 8 Tagen. Das frustriert....

Gut ist er geworden! Der Motor gefällt mir am Besten.

5

Samstag, 17. Dezember 2011, 21:56

Jaaa,so muss dat!
Da hast du ja (fast)alle Register des Rodbauens gezogen!
Body tiefer,Vorderachse gekippt,usw.
Und das wichtigste: wer zur Hölle braucht Kotflügel???

Damit triffst du bei mir ins (Matt-)Schwarze!!
Die Details mal wieder Top! Verneige mich in Ehrfurcht!
Einziges Manko:die Vorderreifen sind vielleicht n Tick zu breit?!
Sonst nix zu meckern!

Gruß Patrick

Beiträge: 2 832

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. Dezember 2011, 22:44

Krass! Er sieht wundervoll aus! So stelle ich mir einen typischen Rod vor.
Aber sag mal, hast du ihn auf Kuba-Style gemacht? Wenn ich mir die Seitenbeschriftung und die Sitzbank ansehe :D
Der Motor ist fett, und die Reifen sehen klasse aus.
Natürlich super Lack, was auch sonst bei dir :baeh:
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

7

Sonntag, 18. Dezember 2011, 00:17

Schicker Rod :ok: Besonders gefallen mir die sich selbst entrostenden Auspuffpötte und der Außenspiegel im Bundeswehrdesign( ;)).

LG Julian

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 569

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Dezember 2011, 02:15

Hallo Dominik :wink: ,
Du schreibst ganz oben "...aus der Schachtel gebaut, gekauft und Jahre stehengelassen" ??? Geht das ? Also, ich kauf erst, baue dann, oder wie ??

Na, mal Spaß beiseite, gefällt mir sehr gut, müßte nicht eventuell der Kühler mit der Feuerwand verbunden werden ? Strebe, oder sowas ?
Ansonsten, geiles Teil

So long

9

Sonntag, 18. Dezember 2011, 10:42

Cooooler Style Dominik :ok:

Wir werden nochmal an der Verarbeitung selbst Kleiner Teile wie Blowernähte, kerzenstecker :du: usw. arbeiten ( Du Kleine Schlampe ) aber ansonsten kommt das Teil Gut rüber :grins:

Mit Reeller Staubschicht hat er mir Besser gefallen.....aber es gibt ja noch Pigmente ...oder? ;)

Vg uwe
Wer mich Gern hat , den hab Ich auch Gern...Wer mich nicht Gern hat, der kann mich mal Gern haben

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 867

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Dezember 2011, 11:15

Hallo zusammen :wink:

Danke für Eure lobenden Worte!
@Parick: Über einen Topchop habe ich nachgedacht, jedoch wieder verworfen. Das hole ich bei meinem Nächsten nach. Auch mit den schmaleren Reifen - die hier bekam ich ums verrecken nicht runter, weil ich Stahlfelgen drauf haben wollte.

Hallo Matze,
[...]Na, mal Spaß beiseite, gefällt mir sehr gut, müßte nicht eventuell der Kühler mit der Feuerwand verbunden werden ? Strebe, oder sowas ?[...]
Den gedanken hab ich auch gehabt. Da schau ich mal nach Referenzbilder, wie "die" das gelöst haben.

Hallo Clemens :wink:
[...]Aber sag mal, hast du ihn auf Kuba-Style gemacht? Wenn ich mir die Seitenbeschriftung und die Sitzbank ansehe :D[...]
Nicht unbedingt. Die Firma sitzt in Florida, da wo der Rod auch zugelassen ist ;) . Die Sitzbank war so eine Idee...

Moin Uwe! :five:
[...]Wir werden nochmal an der Verarbeitung selbst Kleiner Teile wie Blowernähte, kerzenstecker :du: usw.[...]
Hab ich aufgenommen. Bei meinem momentanen Hudson auf der Bank hab ich eine Verbesserung der Kerzenstecker geplant ;) - anders als beim Ersten, besser wie hier. Jetzt muß es nur noch klappen an der Umsetzung :D

11

Sonntag, 18. Dezember 2011, 21:13

Hi Dominik,

da hast du den Ford schön wieder zusammengebaut,hat sich gelohnt,mir gefällt er jetzt besser :ok: ,woher hast du die tollen Decals?

Gruß Jan :prost:

12

Dienstag, 20. Dezember 2011, 14:44

Hallöle Dominik. :wink:

Da hast Du ja wieder einen rausgehauen. :sabber: :sabber: Der sieht ja richtig Klasse aus.Einfach nur wunderschön anzuschauen. :respekt: :respekt: :respekt: für diese Arbeit.Da Sage ich nur: HUT AB!!!!! und Daumen Hoch. :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
Das Reh springt hoch,das Reh springt weit,das kann es auch,denn es hat Zeit.

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 867

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 22:52

Danke Jungs!

[...]woher hast du die tollen Decals?[...]

Hi Jan, mußte erst mal suchen. Die Decals sind von Fred Caddy, habe ich über einen ebayshop, den ich aber wiederum suchen müsste...heb mir nicht alles auf und hab ien Gedächtnis wie Sieb :abhau:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:25, Coupe, Ford, Hot Rod, Revell

Werbung