Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 26. Juli 2011, 11:41

Revell Queen Mary 2 1:400

Hier noch Bilder von einer Auftragsarbeit. Der Bausatz der Queen Mary 2 von Revell in 1:400 kann ich nur empfehlen. Vorher sollte man sich aber noch eine dicke Portion Geduld holen. Die wird man
bei den 550 Teilen brauchen. 3 Wochen harte Arbeit und einige Farbdöschen später war sie dann endlich fertig. Qualitativ ein sehr guter Bausatz. Revell hat in den letzten Jahren viel dazu gelernt und
verbessert. Von Revell gab es sogar auch noch eine Belohnung für den Bau. 2.Platz beim QM2 Fotowettbewrb und somit freie Auswahl für den nächsten Bausatz aus dem Programm. Wenn es nach mir
gegangen wäre, hätte da mindestens Beleuchtung, wenn nicht sogar RC reingehört. Aber der Kunde ist ja König. :D :ok:

Gruß

Torsten










Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl) :thumbup:

2

Dienstag, 26. Juli 2011, 12:35

Hi Torsten,
deine Queen Mary 2 sieht richtig gut aus ,extrem sauber gebaut :respekt: :dafür: .
Schöne Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr :ok:

Philipp :wink:

3

Dienstag, 26. Juli 2011, 13:15

Moin Torsten.

Die QM hast Du aber schön vor mir geheimgehalten.
Schäm dich! :motz:

Schick, schick die kleine Königin der Meere. :ok:
Master of Disaster!! :!!



Meine Homepage: Joergs-Kellerwerft

4

Dienstag, 26. Juli 2011, 13:26

Danke Guru!

@Jörg: Die war auch in dem anderen Forum. Wenn Du das Modell live sehen willst, die steht in Bremen. Kann mir ja nicht alles in den Raum stellen. Ist so schon voll genug. Hast Du ja schon gesehen. :ok: :D

Gruß

Torsten
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl) :thumbup:

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Juli 2011, 16:43

Hallo Torsten,

eine ganz feine Ausführung des "Monster-Baus"! Vermutlich ist dies eines der wenigen QMII Modellschiffe, die tatsächlich fertiggestellt wurden, Kompliment auch dafür!
Schaut man in EBAY, so kann man alle Nas lang recht günstig "die Unvollendeten" erwerben. Offenbar ist doch bei arg vielen der Anreiz dieses Riesenbausatzes deutlich größer als die erforderliche Geduld.
Auf diese Art hab ich auch meinen Karton günstig geschossen - hier reichte der Atem des Ersterbauers gerade mal für das Verkleben von 4 Gondeln...

Wenn ich mich denn irgendwann mal aufraffe, dann soll mein Queen aber auch schwimmen und fahren - der Traum ist ohne Ballastkiel hinzukommen und tatsächlich die Pods zu nutzen. Mal schauen.

Ein paar Fragen hab ich an Dich:
  1. Hast Du Dir beim Bau oder beim Lackieren irgendwelche Hilfsvorrichtungen oder Schablonen angefertigt, um bestimmte Massenarbeiten zu rationalisieren?
  2. Hast Du zufälligerweise mal gemessen, was der Kübel in Summe wiegt?
  3. Und hast Duu womöglich mal die Verdrängung bis Oberkante Wasserpass ermittelt?
  4. Gab es gravierende Erkenntnisse, die Du uns nicht vorenthalten möchtest? Beispiel: Montage der riesiegen Rumpfhälften mit entsprechend langer Klebenaht)


Dank Dir und Gruß,
Johannes

6

Dienstag, 26. Juli 2011, 16:56

THX auch an Dich Johannes! :prost:

Also bei den ganzen Geländern kann man die senkrechten Streben mit einem schwarzen permanenten Fineliner machen. Geht recht zügig und notfalls kann man mit Alkohol nachbessern. Also am Modell,
nicht am Modellbauer. :D
Ansonsten hab ich viel mit Tamiya Masking Tape gearbeitet. Das gibt es auch noch mal günstiger in 25 oder 30mm Breite von Tesa. Nennt sich Tesa Precision und ist auch gelb wie das von Tam. Das rosane
und blaue von Tesa hab ich schon probiert, die taugen nix.

Zu Punkt 2 und 3 kann ich nix sagen. War für mich dann nicht mehr interessant. Werde die QM2 auf keinen Fall noch mal bauen. Liegt nicht am Modell, aber das ist nicht meine Richtung. :nixweis:

Der Rumpf ging recht gut, beim Aufbau gab es eher Verspannungen und es mußte zum kleben einiges fixiert werden. :motz:

Gruß

Torsten
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl) :thumbup:

Werbung