Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 25. Mai 2011, 12:30

La Reale de France/Heller 1:75

Bausatzvorstellung: La Reale de France


Modell: wird von Thomas ergänzt
Hersteller: Heller
Modellnr.: 80898
Masstab: 1:75
Teile: sehr viele :D ca 900
Spritzlinge: ?
Preis: 80 - 120 Euro
Herstellungsjahr:Aktuell
Verfügbarkeit:Fachhandel
Besonderheiten: wird von Thomas /Eliminator ergänzt





.





































Fazit:kommt von Eliminator

Stärken: sehr schöne Vorbildausahl mit feiner Gravur der Schnitzereien

Schwächen: sehr viele Ausfurfmarkierungen und Sinkstellen

Fazit: sehr schöner Bausatz mit einigen Schwächen.

Flaggen sind leider nicht zu gebrauchen

dennoch ist der Bausatz sehr zu empfählen aber nicht grad einem Anpfänger

So nun müsste ich alles haben.
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

2

Mittwoch, 25. Mai 2011, 12:52

Danke Jens :hand:

So nun kennt ihr mein neues Projekt :grins: das wird ein Farbklecks in meiner Sammlung.

Beim Fotografieren habe ich ein 2€ Stück genommen da man ein 1 Cent Stück dabei nicht sehen würde bei der Größe des Modells :pfeif:

Ich muss mir noch rechzeitig genug goldene Farbe besorgen und mir den Platz überlegen.

LG

Thomas :wink:
Tiere sind die besseren Menschen :)

3

Mittwoch, 25. Mai 2011, 13:32

Vielen Dank für die Vorstellung Thomas :)

Die Reale ist doch wirklich ein ganz schöner Brocken. Schade, dass die Bauteile teilweise wirklich nicht so super sind, mir fiel gerade dieser Gussabdruck auf einem der Seitenruder auf. Das lässt sich zwar sicherlich alles leicht korrigieren, ist aber eigentlich eine Mehrarbeit, die es bei dieser Preislage nicht mehr geben sollte. Aber im Zweifelsfall kannst du die Bauteile ja mit Holz ersetzen :D

Grüße Marcel

4

Mittwoch, 25. Mai 2011, 13:49

Hallo Marcel :wink:

da hast du recht, da werde ich einiges an spachtelarbeiten haben. Ich weis jetzt nicht welchen namen das teil hat ist aber gefühlte 200 mal da und hat auf jeder seite eine sinkstelle.

Das teil unterteilt die einzelnen rüderbänke. Das wird bestimmt eine heiden arbeit aber wenn man es dann irgendwann fertig hat, hat man ein ganz edles schmückstück in seiner sammlung :ok:

Die beiden rumpfhälften passen auch nicht gut zusammen, ist aber bei der rumpflänge vertretbar.

LG

Thomas :wink:
Tiere sind die besseren Menschen :)

5

Mittwoch, 25. Mai 2011, 13:53

Hallo Thomas :wink:
Ich sag nur 8| 8| 8| :cursing: :cursing: da hast du dir ja wieder mal was gaaannnzz kleines ausgesucht :pfeif: wird sicher ein WAHNSINNSteil, is aber nix für mich :will: :will: :will: ;( hoffe du hältst es bis NACH der Arizona aus :pfeif: :pfeif: :grins:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Mai 2011, 13:58

Hallo Thomas,

ein gleichermaßen imposantes, als auch außergewöhnliches Modell. Bei sauberer Ausführung wird es bestimmt einen majestätischen Eindruck hinterlassen.
gegenüber reinen Segel-Galeonen hast Du natürlich den Vorteil einer deutlich geringeren Takellage - spart ein paar Jahre Arbeit.

Von den Bildern her, muss ich sagen, betrachte ich die Spritzgussqualität als gar nicht mal auffalend schlecht. Da habe ich hier zahlreiche viel gräuseligere Bausätze liegen. Fischhäte erkenne ich praktisch nirgends, die Bauteilkonturen sind sauber. Und die Geschichte mit den Auswurfmarken ist nunmal unvermeidbar bei Spritzguss, wenn man die Werkzeugkosten nicht ins Unermessliche wachsen alssen will.

Könntest trotz 2-Euro-Münze Du so nett sein und mal Rumpflänge und Rumpfbreite angeben, damit man ein besseres Gefühl für die Größe erhält?

In jedem Fall wünsch ich Dir ganz viel Freude beim Bau!
Gruß,
Johannes

7

Mittwoch, 25. Mai 2011, 14:05

Hallo Roland und Jens,

ja das wird mit Sicherheit ein Schmuckstück wenn man sich Mühe gibt.

Die Länge ist laut Karton mit 880 mm angegeben, die Breite ohne Ruder 160 mm und mit Ruder ca. 400 mm also nicht grad ein Schiff das man so in jede Ecke stellen kann.

LG

Thomas :wink:
Tiere sind die besseren Menschen :)

8

Mittwoch, 25. Mai 2011, 14:07

Hallo Thomas :wink:

Schöner Bausatz :ok: :ok: :ok: , mein Kompliment. Aber das Du nun in die Sportboot Abteilung wechselst.... :pfeif: . Sportboot fragst Du ? Ja weil hm hm, ja weil Louis XIV damit Wasserski gefahren ist, wenn ihm danach war :abhau:

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Mai 2011, 14:16

Danke für die Maße!
Die 160 mm Breite beziehen sich sicherlich auf die seitlichen Ausleger mit den Ruderaufnahmen. Ich vermute, dass der Rumpf deutlich schmäler ist, so ca. 80 mm.
Dennoch ist es überlegenswert bei diesen "gewaltigen" Dimensionen über einen ferngesteuerten Antrieb für alle Ruder nachzudenken...
Wäre ein nettes Habilitations-Thema.

Gruß,
Jo.

10

Mittwoch, 25. Mai 2011, 14:24

Ruderboot, ja das ist nicht schlecht. Meine Gute sagt immer zu mir ich solle mich sportlich betätigen :cracy: na ja da kann ich ja dann sagen wenn ich bauen gehe "Schatz ich gehe mal eine Runde rudern" :abhau: :abhau:

Ja Johannes der Rumpf ist nur so ca. 80 mm breit und ich konnte mir denken das so etwas wie Ruderantrieb von dir kommen würde :pfeif:

LG

Thomas :wink:
Tiere sind die besseren Menschen :)

11

Mittwoch, 25. Mai 2011, 17:33

Hallo Freunde :wink:

wollte euch nur schnell mal bescheid geben , dass ich das erste Buch für das Schiff bekommen habe.

"Die große Zeit der Galeeren und Galeassen" vom Hinstorf - Verlag in Leipzig 1973

Das Buch habe ich nach langer Suche in einem Antikquariat gefunden und ich finde es einfach nur super. Wenn ich darann denke, dass das Buch mal EVP 60 Mark gekostet hat bei einem Durchschnitzverdienst von ca 800 Mark bo e.....

Ich finde das Buch super :ok: Dreiseitenrisse und Detailzeichnungen der La Reale und die Schnitzereien noch mal einzeln abgebildet... was will man mehr.

LG

Thomas :wink:
Tiere sind die besseren Menschen :)

12

Donnerstag, 26. Mai 2011, 07:00

Hallo Thomas,

das Buch ist wirklich klasse, meinen Glückwunsch zum Kauf :ok:


Ich spekuliere ja immer noch darauf mir eines Tages alle 6-Bände von Edmond Paris "Souvenirs de la Marine" leisten zu können, denn dieses Buch über die Galeeren und Galeassen ist ja nur ein Auszug... Aber alleine drei Bände kosten zur Zeit 2.500 Euro, da muss das Sparschwein wohl noch etwas mehr gefüttert werden.... :pfeif:

Grüße Marcel

Verwendete Tags

Heller

Werbung