Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 27. Januar 2011, 23:26

1:72 Rohrspatz 1918



Hallo Bastlergemeinde

Ich hab einen unvollständigen Bausatz der SPAD XIII in 1:72 von Revell bekommen. Der

Rumpf mit Motor fehlt vollständig. Ebenso Bauanleitung und Decals.




Nun was macht man aus sowas? Man könnte den Rumpf scratch bauen. Man könnte aber auch etwas kreativ werden und etwas vollkommen aus der

Phantasie entsprungenes bauen. Ich hatte irgendwie sofort etwas im Kopf. Nämlich etwas echt kurioses.

Eine Caproni Stipa

http://planetagadget.com/wp-content/uplo…oni-stipa-1.jpg

Nun, die Caproni ist einige Jahre jünger und moderner wie die SPAD und kein Doppeldecker.

Nun es könnte ja irgendwo im Jahre 1918 ein Flugzeugbauer abends etwas viel ....... :prost:

Dies ist also mein ungefähres Objekt :verrückt: .

Als erstes werde ich mal schauen wie gross der Rumf denn sein sollte damit es stimmig aussieht. In meiner Restekiste befand sich noch ein Le Rhone im selben Maßstab :thumbsup: .

Ein Döschen voll alter Ätzteile fand sich auch noch.



Also mal zusammenlegen wie das ganze ungefähr passen könnte :cracy: .

Entschuldigt die Bildqualität, hab gerade nur ne Web-Cam zur Hand.



 

Nun,mal schauen was wir passende für den Rumpf finden.

Ich hatte doch beim Arzt so Röhrchen für Sch... gekl äh.. geschenkt bekommen :pfeif:



Passt :verrückt: Also mal los und passend sägen, unteren Flügel anpassen, Cockpit und Motorträger ausbauen.

Morgen gehts weiter.

Gruss Holger

 

 





Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

Beiträge: 7 361

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. Januar 2011, 06:21

Morgen Holger :wink:
Hab ich da richtig gesehn: du willst einen GeeBee-Klon baun :nixweis: :nixweis: Dir is aber schon klar, dass es das erste Strahltriebwerk erst 1931 gegeben hat, oder :nixweis:
Ansonsten, Hut ab vor deinem Vorhaben und gutes Gelingen :ok: :ok:
:kaffee: mfg :wink:
Roland :wink:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

3

Freitag, 28. Januar 2011, 06:25

einfach nur Rätselhaft

Hallo Holger ,

nun wenn man in der Geschichte schaut , was da alles für flugfähig gehalten wurde , und was die NASA dann alles in die Luft gebracht hat....



aber fehlt deinem neuen Bauprojekt nicht der Propeller??? ;) ;)



einfach nur eine geniale Idee sowas umzusetzen

ich bin neugierig was daraus wird :ok:
@ LOOSER , schau mal in den Link , das Ding fliegt wirklich ;)


Gruss aus Ahrweiler

Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Beiträge: 7 361

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. Januar 2011, 07:16

Hallo Jens :wink:
Is mir schon klar, dass das Ding fliegt/flog - wie auch immer :grins: Die GeeBee flog ja auch. Hat - so viel ich weiss - auch einige Geschwindigkeitsrekorde für PROPELLERmaschinen aufgestellt, aber halt auch ihre Piloten gekillt (3 wurden gebaut, 2 abgestürzt)
mfg :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

5

Freitag, 28. Januar 2011, 08:02

Hallo Roland



:)

die Geschichte der Rennflugzeuge hat ja wohl mehr als nur die Opfer der Gee Bee gekostet , Accurate Miniature hat ja eine schöne Serie mit solchen Rennern angefangen , leider nur nach 45 , Smer hat ja auch einige sehr interessante Sachen die noch aus der Zeit der Wasserflugzeuge stammen , schade das die Ära so vernachlässigt wird :heul:

aber der Rohrspatz gehört ja dann doch in eine ganz andere klasse Flugzeug , trotzdem sehr interessant ,das sich jemand die Zeit nimmt ,und sowas Modelltechnisch umsetzt :ok:

Gruss Jens :wink:
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Beiträge: 7 361

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. Januar 2011, 08:31

Hallo Jens :wink:
Wollt jetz ja nicht die Verluste der Flugpioniere schmälern, die da in ihren Fliegern (oder gar Einzelstücken) starben ;( Wollt eben nur sagen 66,6% der erzeugten Maschinen killten ihre Piloten ;( ...und unseren "propellervernarrten" :grins: (bitte nicht bös sein) Holger auch einen anderen Maschinentyp sagen :grins:
Und dass er sich da ein Wahnsinnsprojekt antut, ohne Zweifel :respekt: :dafür: wie bereits vorher schon gesagt: Hut ab vor seinem Vorhaben und ich wünsche ihm gutes Gelingen :ok: :ok: :ok:
mfg :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

7

Freitag, 28. Januar 2011, 08:35

Hallo Roland

:) :) :) :) :) :) :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

mehr muss dann ja nicht sein ;)

Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

8

Freitag, 28. Januar 2011, 14:32

Also, der Motor ist ein Sternmotor Le Rhone aus der Fokker E III. Der Propeller befindet sich in dem Rumpfrohr wie bei der Caproni. Aber euch ist sicher klar wer der Konstrukteur des Rohrspatz ist :grins:

Gruss Holger
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

9

Freitag, 28. Januar 2011, 18:16

Das Ding vom Arzt ist leider nicht geeignet :motz: . Der Kunsstoff ist nicht klebbar. Hab alles versucht, es geht einfach nicht :heul: . Und Farbe hält auch nicht :( .

Das Rohr einer alten Luftpumpe soll es sein. Eine Luftpumpe ist der Rumpf ja auch. :abhau:

Also Luftpumpe abgesägt und entgradet. Nun mal sehen wie das Innenleben ausgesehen haben könnte :idee: .

Erst mal alle Ausschnitte anzeichnen. Dazu muss das schwarze Rohr aber grundiert werden. Man sieht sonst nichts.
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

Beiträge: 1 358

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. Januar 2011, 20:09

Moin Holger,

um Deine leicht masochistischen Modellbauzüge :D zu unterstützen probiere doch mal ein
Stück runden Kabelkanal aus dem Baumarkt, die gibt es relativ günstig.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht... :nixweis: ......liebe Grüße Sven :wink:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

11

Freitag, 28. Januar 2011, 23:46

Hallo Sven

Wieso masochistisch :nixweis: ? Bisher machts Spass :thumbsup: . Ich finds gut mal nicht auf das Original schauen zu müssen.

Der Kabelkanal wäre gut. Aber ich bin bei meiner Luftpumpe geblieben. Die passt vom Durchmesser her recht gut und ist dünnwandig.

Mittlerweile hab ich sämtliche Durchbrüche gemacht, die untere Tragfläche eingepasst und verklebt und ein Leitwerk gebaut.

Die Flossen und Höhenruder sind von der SPAD, wurden aber in einen Halbkegel geklebt, welcher aus dem Abwurftankeiner P51D gefeilt wurde. Senkrecht zum Höhenleitwerk hab ich mit der Laubsäge einen Schnitt mittig in den Halbkegel gesägt um der Seitenflosse mehr Halt zu geben.

Aus dem Rest des Abwurftanks hab ich einen Tank, welcher als Konus hinter dem Motor sitzt gemacht. Noch ein Web-Cam-Foto. Später gibts gute Fotos wenn meine Digi wieder da ist.



Links neben der Tragfläche liegt der Tank. Einigermaßen gut erkennen kann man auch den Ausschnitt fürs Cockpit. Alles muss noch gschliffen, graviert und gespachtelt werden.



Hier kann man das Leitwerk nochmal in einer anderen Perspektive sehen. Das Höhenruder muss noch der Erdanziehung angeglichen werden.

Gruss Holger
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

12

Samstag, 29. Januar 2011, 22:10

Hallo ihr lieben :wink:

Heute hab ich nur grundiert, Bilder gibts morgen wieder. In guter Auflösung!



@Roland



Zitat

Dir is aber schon klar, dass es das erste Strahltriebwerk erst 1931 gegeben hat, oder :nixweis:

Da bist du leider im Irrtum :trost: .

Der erste Flug mit einem Strahltriebwerk fand am 16 Dezember 1910 statt :verrückt: !

Der rumänische Physiker Henri Marie Coanda baute Triebwerk und Flugzeug :idee: .

http://de.wikipedia.org/wiki/Coanda-1910



Gruss Holger
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

13

Samstag, 29. Januar 2011, 22:44

Hallo Holger ,



wie man die Geschichte doch unterschätzen kann , ich hab mich mit demTema nie intensiv befasst ,und bin davon ausgegangen , das die Technik insgesamt in Deutschland entwickelt und erdacht wurde

also war ein Herr von Ohainund Herr Heinkel auch nur Nutznieser kreativer Ideen

und eines konnte ich auch noch nicht finden , wer hat nun den Rohspatz konstruiert und gebaut ??

Zugelassen war oder ist das Gerät ja in Frankreich , aber das will ja nichts bedeuten , die Zulassungskriterien bei der Deutschen Bundesanstalt sind ja nicht von Pappe



Viele grüsse aus Ahrweiler

Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Beiträge: 1 358

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

14

Samstag, 29. Januar 2011, 22:50

Zitat

Dir is aber schon klar, dass es das erste Strahltriebwerk erst 1931 gegeben hat, oder :nixweis:

Da bist du leider im Irrtum :trost: .

Der erste Flug mit einem Strahltriebwerk fand am 16 Dezember 1910 statt :verrückt: !

Der rumänische Physiker Henri Marie Coanda baute Triebwerk und Flugzeug :idee: .

http://de.wikipedia.org/wiki/Coanda-1910



Gruss Holger
Schau an, schau an man lernt nie aus :nixweis: :idee: :pc: liebe Grüße Sven :wink:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

Beiträge: 7 361

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

15

Montag, 31. Januar 2011, 08:37

Morgen Holger :wink:
Da sieht man mal wieder, dass man nicht alles glauben darf, was man im Fernssehn sieht. Dachte, es wär ein Engländer gewesen :nixweis: :nixweis:
mfg :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

16

Montag, 31. Januar 2011, 12:25

Hallo Roland

Die erste selbständig laufende Gasturbine entwickelte der NorwegerAegidius Elling bereits im Jahre 1903. Also noch ein anderer! :grins:

Der Engländer den du meinst ist Frank Whittle. Er begann 1928 mit einer Idee an der er ab 1930 auch arbeitete.
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

Beiträge: 7 361

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

17

Montag, 31. Januar 2011, 16:10

Jupp, genau den. Bei den - so viel ich gehört hab -die Engländer zu dämlich waren und seine Erfindung ablehnten, worauf er zu den Deutschen gegangen is. Wie hätte der 2. Wk ausgesehn , wenn sie nicht abgelehnt hätten :S :S
Gruß :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

18

Samstag, 26. Februar 2011, 03:43

Hallo Holger,

wie wäre es mit der Farbgebung ;)

oder ist an eine Lackierung noch nicht zu denken ??

Gruss aus Ahrweiler

Jens





((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

19

Samstag, 26. Februar 2011, 13:03

Hallo Jens

Die Caproni ist ja eh meine Inspiration. Aber ich bin noch etwas weit vom Lackieren weg. Hab gerade mal angefangen etwas zu gravieren. Ist schon schwierig festzulegen wo diese sitzen könnten. Farblich hatte ich eher an etwas rotes mit weissen Stripes gedacht.Trotzdem werde ich deinen Vorschlag auch noch mal überdenken. Vieleicht gibts aber auch sowas wie hier
»Holger H« hat folgendes Bild angehängt:
  • Starr Bumblebee (N83WS).jpg
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

20

Montag, 16. Mai 2011, 00:15

So, hab mal an meinem Rohrspatz weiter gebastelt. Bin eben mit der ersten Lackschicht fertig geworden. Lackiert hab ich den Flieger mit RAL3000 aus der Sprühdose. Normal ist das etwas zuviel aber so konnten ein paar kleine Macken schön vertuscht werden.



Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

21

Montag, 16. Mai 2011, 14:52

So, der Rohrspatz ist fertig. Zugefügt wurde noch eine Windschutzscheibe, das Fahrwerk und Tragflächenverspannungen



Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

22

Montag, 16. Mai 2011, 16:13

Moin Holger



alle Wetter , so einfach aus dem Ärmel raus gezaubert :respekt:



die Umsetzung der Ideen machen einfach mehr als Neugierig auf das Forschreiten deines Se 5 stripprojektes

das Kind muß noch ne Kennung haben ich würde D-Goil in betracht ziehen ;)

Gruss aus Ahrweiler

Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

23

Montag, 16. Mai 2011, 16:56

na wenn das mal nicht ein nettes Zwischendurchprojekt ist.
Sieht aus wie ne Fliegende Klorolle. Ja so ein pappeding. Aber absolut krass und genial.
:respekt: :dafür:
Eines aber wie immer. Links gehts runter und rechts rauf am großen flügel. Sorry kenn dafür nicht die bezeichnungen. Hat das ne Bewandnis?
Gruß Ronny

24

Montag, 16. Mai 2011, 21:34

Hallo Jens

Damals hatten Flugzeuge noch keine Kennzeichen. Da es kein Militärflugzeug ist hat es auch keine Kreutze auf den Flügeln. Ich denke ich belasse es so.



Hallo Ronny :wink:

Mit den Querrudern, so heisen die Klappen an den Fügeln, ist so schon richtig :) . Das in Flugrichtung rechte Querruder drückt die Tragfläche, wie ein Spoiler am Auto, durch den Ausschlag nach unten. Das linke drückt den Flügel nach oben. Dadurch fängt das Flugzeug an um seine Länsachse zu drehen. Dadurch fliegt es eine Art Schraube. Da bei der Rohrspatz ja in meiner Vitrine parkt sitzt auch keiner drinn der den Steuerknüppel gerade hält. Der Pilot hat ihn in der Stellung belassen als er das Flugzeug verlassen hat :grins: .

Hoffe ich konnte deine Frage beantworten.
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

25

Dienstag, 17. Mai 2011, 00:11

Hier ist noch ne Galerie mit Fotos

Maßstab 1:72 Der Rohrspatz



Vieleicht kommen doch noch ein paar kleine Decals drauf. Mal sehen

Gruss Holger
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

Werbung