Sie sind nicht angemeldet.

Farben & Verdünnung: Revell aqua glänzend 31 rot

  • »Fireman_PM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Realname: Patrick

Wohnort: Schwielowsee

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Januar 2011, 19:22

Revell aqua glänzend 31 rot

Hallo,

und weils so schön war, gleich der nächste Fehlstart. Hab mir nun mal das Feuerrot glänzend 31 der Aquas vorgenommen und diese dicke Suppe zum lackieren mit destilliertem Wasser und einem Spritzer Spiritus verdünnt. Ca. 80% Farbe/20% Wasser.

Und was soll man sagen... es wird trotz mehrerer dünner Schichten eher orange als rot...

Ich hab schon so viele tolle Feuerwehrmodelle gesehen, gerade die 1:24er, die müssen doch auch irgend eine Farbe nehmen????

okay, was mach ich falsch, was alle andren richtig machen? :???

Danke und Gruß

Beiträge: 2 194

Realname: Christopher

Wohnort: Hartberg/Austria

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Januar 2011, 20:22

Hey

Ich verdün die Aqua Color nur mit Revell aqua color mix versuchs mal so.

Mfg Chri
Modellbaumotto: "Egal wanns fertig wird, wichtig ist das es schön wird" ;)

Eine Übersicht meiner Baustellen gibts hier: Profil von »chri«

Kammerfeger

unregistriert

3

Donnerstag, 27. Januar 2011, 04:20

könntest auch mal austesten die grundierung weiss oder grau. sollte bei grau dann doch dunkler wirken das rot ;)
:wink:

und natürlich gucken ob das originale FW-rot dasselbe ist wie das 31 von revell

  • »Fireman_PM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Realname: Patrick

Wohnort: Schwielowsee

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Januar 2011, 08:06

Danke euch für die tips. Tja laut Revell sollte gl 31 schon RAL 3000 entsprechen. Irgendwie glaub ich aber nicht so recht daran...

Beiträge: 104

Realname: Wolfgang P.

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Februar 2011, 20:52

Gibts vielleicht ein allgemeines Rot-Problem bei Acryl oder generell beim Lackieren? Eine "undankbare" Farbe? :cursing:

Gruß,
Lupo

Beiträge: 572

Realname: Thomas Handrick

Wohnort: Kamenz

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. Februar 2011, 09:23

Rot ist keine undankbare Farbe,sie lässt sich bescheiden lackieren. Selbst auf weiss brauche ich mehrere Lackierdurchgänge bis sie deckt. ich nehme TS 8 von Tamiya.
mfg Hannibanni

7

Montag, 14. Februar 2011, 12:50

Hab bisher mit Rot auch fast nur Probleme gehabt.
Weis nicht wie die von anderen Herstellern sind aber mit den Rot von Revell bin ich nicht so zufrieden :S .

lg martin
lg martin



Im Bau ----> Kenworth K123

Zuletzt gebaut ---->White Freightliner COE

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Februar 2011, 13:16

Hallo zusammen.

Ich hatte das gleiche Problem mit dem Feuerwehrrot und auch dem Leuchtrot mit Valleyo - Farben.
Das Feuerwehrrot deckte dabei auch nur schlecht und die Farbe löste sich auch wieder, trotz der passenden Grundierung.
Das Leuchtrot sah selbst nach mehreren Farbschichten danach Rosa aus. :motz:
Ich benutze deshalb weiterhin die Emailfarben von Revell.

Gruß Micha.


Hier geht es zu den Videos von meinen Blaulichtern

9

Montag, 14. Februar 2011, 13:33

Rot ist -wie gelb- eine "undankbare" Farbe. Kannst das aber auch etwas abmildern und beeinflussen, indem Du passend "vorgrundierst". Je nach gewünschtem Endfarbton kann man z.B. auch mit nem mehr oder weniger hellen (und gut deckenden) braun vorlackieren.
Being kind to the cruel results in cruelty to the kind.

Im Bau:
1/48: Eduard Yak-3 Weekend
1/48: Stug III Tamiya
1/72: Zvezda T-34 "Snap-Together" Kit

Werbung