Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 22. Januar 2011, 17:19

Um-/Eigenbau Harley Davidson Duo Glide (Revell)

Hallo allerseits,

heute möchte ich euch einen Umbau vorstellen, den ich schon vor vielen Jahren vorgenommen habe. Als Basis diente die Elektra Glide; der Panhead Motor stammt vom Custom Chopper (beide von Revell). Viele Teile sind Eigenbau. Die Duo Glide kommt dem Original schon sehr nahe, wenn man die "zu moderne" Vordergabel verzeiht. Was ich mit den "Resten" gemacht habe, werde ich Euch demnächst zeigen. Viel Spaß mit den Bildern!















Beste Grüße - Peter
Beste Grüße vom Plastinator

2

Samstag, 22. Januar 2011, 18:00

Hallo Peter,
gefällt mir sehr gut deine Duo!!! Ich denke du hast einiges an Leitungen ,Gestänge und Schrauben verfeinert. Gut zu wissen das der Chopper den Panhead hat,das wäre alleine schon ein grund sich den zu zulegen.
Das einzige was ich ein bisschen unglücklich gewählt finde ist der Fotohintergrund der schluckt irgendwie einen Teil des Modelles.Ich denke blau oder rot z.B. käme besser zur geltung :)
Gruss,Rudi
P.S. freue mich schon drauf zu sehen, was bei der Resteverwertung rauskommt
P.P.S.,bevor ich es vergesse: die weisswandreifen hast du echt toll hingekriegt :ok: Womit hast du die gemalt? Ich hab mal Gummireifen mit Revell Email weiss beschriftet und das ist recht schnell vergilbt :(
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

3

Samstag, 22. Januar 2011, 21:22

Sieht gut aus!
Ich habe auch noch diverse Electraglides rumfliegen.
Wie hast Du die Auspuffkrümmer gemacht?
Auf dem Deckelbild des Revell Harley Policebikes ist ja ein Originalfoto mit genau diesen
"Brauseschläuchen".
Den Hinterreifen würde ich bloß mal wieder aufpumpen!

Grüße
Uli

4

Samstag, 22. Januar 2011, 21:59

Hallo Peter,

hör nicht auf Uli - ein Standplatter ist ja gerade das i-Tüpfelchen bei einem Modell (wobei ich mir allerdings
ziemlich sicher bin, daß Uli auf diesen Umstand nur aus tiefstem Respekt vor deinem Können hingewiesen hat).
Also jetzt verrat mal: Wie hast du das hingekriegt? Abgeschliffen, eine entsprechend geformte Einlage in den
Reifen gesteckt oder einfach nur lange genug gewartet?
Was mir noch aufgefallen ist: wie du die einzelnen Glanzabstufungen der unterschiedlichen Metalle hingekriegt
hast, ist einfach nur groß!

Respekt,
Martin

5

Samstag, 22. Januar 2011, 22:14

Hallo Rudi und Uli,

und dankeschön für Euer Lob.
Ich denke du hast einiges an Leitungen ,Gestänge und Schrauben verfeinert.
Ein bisschen mehr war's schon. Komplett neu angefertigt wurden unter anderem:

- Trittbretter
- Kupplungswippe mit allem Drum und Dran
- Handschaltung mit Hebel, Führung und Gestänge
- Embleme, "Duo Glide"-Schriftzug
- Luftfilter
- Horn

Diverse andere Teile wurden modifiziert, darunter der Auspuff, dessen Krümmer diese spiralförmigen Windungen aus selbstklebender Chromfolie erhielt. Die weiße Reifenfarbe stammt - wenn ich mich recht entsinne - von Revell (matt weiß). Und der Hinterreifen ist in der Tat platt vom langen Stehen.

Beste Grüße - Peter
Beste Grüße vom Plastinator

6

Samstag, 22. Januar 2011, 22:52

Hallo Peter

Meinen allergrößten RESPECT.
Du bist ja auch schwer in der Friemelabteilung unterwegs.
Eine 1/8er so gekonnt zu verfeinern verdient meine aufrichtige Hochachtung.

liebe Grüsse
Günther
You never know where the edge is............`til you step over

7

Samstag, 22. Januar 2011, 23:56

Hallo Peter,
wenn man weiß, dass die Revell-Modelle eigentlich nicht viel hergeben, was die detailgetreue Wiedergabe anbelangt, dann ist es umso erstaunlicher, was Du aus diesem Modell herausgeholt hast. Sehr schön auch, was Du alles an Eigenbau hinzu getan hast um die Duo Glide wiederzugeben. Wie sind die silbernen Schriftzüge auf dem vorderen Fender gemacht? Alles in allem gibt dieses Bike den Charakter des Originals sehr gut wieder.

Bin ebenfalls gespannt auf die Resteverwertung.

Beste Grüße
Uli
Chrome won´t bring you home

Aktuell: Harley Davidson Fat Boy Lo Baubericht / Galerie

8

Sonntag, 23. Januar 2011, 14:33

Hallo allerseits,

und auch an Euch, Martin Günter und BBS-Uli ein ganz herzliches Dankeschön.
Wie sind die silbernen Schriftzüge auf dem vorderen Fender gemacht?
Die sind ganz einfach nur aufgepinselt.

Beste Grüße - Peter
Beste Grüße vom Plastinator

9

Sonntag, 23. Januar 2011, 16:04

wenn man weiß, dass die Revell-Modelle eigentlich nicht viel hergeben,
Moin, Moin Peter,

kann dem Uli nur voll und ganz beipflichten. Habe dieses Motorrad schon mal
gesehen, allerdings in gelb-weiß, war in einem Harleybuch. Dort war es das Original!
Klasse - wenn man dieses hier so sieht, dann eigentlich nur noch draufsetzen, starten und losfahren!
Super
:ok: :ok: :ok:

Gruß
Kersten

10

Mittwoch, 26. Januar 2011, 17:19

Hi,

sehr schön :ok: - klasse Details, die gefällt mir

Gruß
Micha

Werbung