Sie sind nicht angemeldet.

31

Dienstag, 5. Oktober 2010, 20:48

Moin Michael

Von wegen, keiner interessiert sich für den Baubericht. Das Thema hat schon über 300 Zugriffe. Und ganz nebenbei, mich interessiret es auch. Dein Motor gefällt mir richtig gut.

Gruß, Torsten

32

Dienstag, 5. Oktober 2010, 21:05

Moin ihr Lieben,

wie kommt ihr eigentlich darauf, ich hätte mich über mangelndes Interesse beschwert?
:idee:
Jetzt weiß ich, woran es liegen könnte: Am "guckt eh kein Schwein" Richtig?
Ich meinte damit aber nur, dass da (zum Motor) eh später kaum noch einer so genau hinschaut!

Missverständnis gelöst...

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

33

Dienstag, 5. Oktober 2010, 22:09

Ach soooooooooooooo.
Dann ist ja alles klar.

34

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 10:24

Moin ihr Lieben,

nachdem ich in einem anderen Forum auf einen Lackierfehler am Getriebegehäuse aufmerksam gemacht wurde (statt Naturmetall muss das lackiert sein), habe ich das schnell mal mit ein wenig hellgrau behoben - Danke für den Hinweis. Davon leben solche Bauberichte...



Und bei der Gelegenheit habe ich noch schnell eine Leitung sowie zwei Hebeösen am Motorblock ergänzt - Leitung und Ösen werden selbstverständlich noch lackiert. Ich habe sie nur zur Verdeutlichung auf dem Bild noch unlackiert belassen.

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

hasi

Moderator

Beiträge: 2 180

Realname: Denny

Wohnort: München

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 10:27

Wozu dienen denn die Hebeösen genau? Muss ich mir das so vorstellen, dass da Ketten eingehakt werden, wenn der Motor nah vorne weg demontiert wird?

Cute and cuddly, boys!!!

36

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 11:12

Moin Denny,

exakt!
Guckst Du hier:

Man sieht die beiden S-Haken, eingehängt in die Hebeösen, deutlich.

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

37

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 12:25

Moin ihr Lieben,

nachdem das Antriebsaggregat "aus dem Weg" und in die Motorhaube eingebaut ist, wendete ich mich heutigen Vormittags dem Kühlerring vorne an der Motorhaube zu.
Erster Schritt: Lackieren mit Kupfer von Gunze (copper H10):



Aber so kann das nicht bleiben - das Kupfer ist viel zu hell (beim Verdünnen mit Spiritus fiel mir der extrem hohe Silberanteil der Farbe auf - hat noch jemand diese Erfahrung mit Kupfer von Gunze gemacht?)...also sprühte ich die ganze Geschichte nochmal lasierend mit clear orange von Gunze ein.
Und siehe da:



Schon viel besser...

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

38

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 12:39

Weiter geht´s in kleinen Schritten:
Da ich warten muss, bis der Kühlerring getrocknet ist, habe ich mich schon mal an die Lackierung der Kokarden für die RAF-Version gemacht:
Erster Schritt: Auf den Flächen weiss aufbringen;
zweiter Schritt: Die gelben Rumpfpartien abkleben und dort, wo später das Rot der Kokarde hinkommt, ebenfalls weiss aufbringen;
dritter Schritt: Rot für die Kokarden aufbringen.
Und so sieht das Ganze jetzt aus:



Fast schon eine kleine Japanerin, die Macchi.

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

39

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 13:09

Nachdem ich nun mal wieder warten muss, bis diverse Farben durchhärten, habe ich mich über den Propeller hergemacht. Leider muss ich sagen, dass das nicht unbedingt ein Meisterwerk von Italeri ist: Gussgrat an den Blättern und an der Blattverstellung, der nur schwer mit dem Skalpell zu entfernen ist:



Nix Unmögliches, aber nervend!
Und was mir noch aufgefallen ist: Die Abschlussringe für die Blattverstellung sind auf der Vorderseite zwar angedeutet, auf der Rückseite jedoch fehlen die!
Ich glaube, hier wären Aires, Pavla oder Quickboost gefragt...ein neuer Propeller würde viel Arbeit ersparen.

Wie dem auch sei: Ich habe den gesamten Propeller Alu lackiert, danach die Blattspitzen gelb und danach sollen die Propellerblätter schwarz lackiert werden - zumindest sind sie bei der restaurierten Macchi aus Amerika schwarz.



So, jetzt ist Zeit, sich um das Mittagessen zu kümmern. Ich bin dann mal weg...

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

40

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 15:50

Moin Michael

Als ich Diene Lackierfortschritte sah, dachte ich erst,; nanu, ein Japaner? Ach nee, das Rot für die RAF-Kokade. Sieht gut aus. Das mit dem Propeller ist ärgerlich, aber Du hast das ja wieder fein hin gekriegt.

Gruß, Torsten

Beiträge: 3 362

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

41

Samstag, 9. Oktober 2010, 19:57

Hallo Michael.

Sehr saubere Arbeit bisher :ok: , und eine 1A Modellauswahl!

Ich habe mich zwar bei deiner Bausatzvorstellung schon auf eine schöne italienische Lackierung gefreut (z.B. die unterste Maschine aus Napoli auf der Schachtelrückseite), aber ich bin mir sicher, dass es auch so ein tolles Modell wird.

Besonders schön finde ich den Motor mit deinen ganzen Verfeinerungen.

Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


42

Sonntag, 17. Oktober 2010, 23:17

Moin ihr Lieben,

damit es nicht wieder heißt: "Der tut nix - der will nur spielen" habe ich euch mal ein Photo des derzeitigen Baustandes gemacht:



Wie ihr seht, nähert sich meine "kleine Italienerin" ihrem Ende...

Doch der Reihe nach:

Den Motor hatte ich ja, wie schon beschrieben, mit einigen zusätzlichen Kabeln und Hebeösen versehen;
den Kühlerring habe ich, nach Hinweisen aus einem anderen Forum, noch mal farblich ein wenig überarbeitet (hauptsächlich clear yellow, clear orange und clear blue wolkig aufgenebelt) und dann mit einem leichten (mir aber schon zu starken!) washing verschandelt.
Der rötliche Ring um die Zylinderkopfbeulen herum entstand aus der Grundfarbe Gelb, auf die dann lasierend Rot auflackiert wurde. Allerdings war das Ergebnis nicht wirklich befriedigend (es sah jetzt eher knallorange aus!), weshalb ich nochmals mit clear yellow und clear red abgedunkelt habe. Abschließend wurde die ganze Motorhaube mit stark verdünntem "Giallo Mimetico" (Sandfarbe) übernebelt. Ergebnis: Die gesamte Haube wirkt jetzt schön matt und der rote Ring passt sich farblich gut ein...

Gleichzeitig wurde die Propellernabe farblich ein wenig nachbehandelt.
Der Propeller selbst wurde mit Lackabplatzern an den Blattkanten versehen, dann brachte ich die Logos auf und abschließend habe ich die Blätter (nicht jedoch die Nabe!) mit Mattlack endbehandelt.
Und so sieht das Ensemble jetzt aus:



Während der kurzen Trocknungspausen habe ich dann schon mal die Grundplatte für die Präsentation fertiggestellt.
Ausgangspunkt war ein Steakteller vom 1-Euro-Shop. Auf diesen habe ich Weißleim gestrichen und darauf getrockneten Kaffeesatz gestreut - das sieht nicht nur gut aus, sondern riecht auch gut!
Einige Meerschaum-Ästchen und kleine Steinchen (Porotonbröckchen, die ich meinem Jüngsten gemopst habe!) verteilt und mit Sekundenkleber befestigt - fertig!
Eine Stunde lang habe ich dann das Ganze farblich behandelt.
Ich zeige euch mal die Hauptschritte:
Zunächst wurde ein mattes Dunkelgrün aufgesprüht (in diesem Fall "verde MImetico", da ich das gerade von der Macchi-Lackierung übrig hatte!):


Man sieht schön den Kontrast zum Kaffeesatz links.

Die nun Kaffeesatz/dunkelgrüne Basis wurde dann mehrfach mit graduell heller werdendem Grün und abschließend noch mit "Giallo Mimetico" (das ich ebenfalls gerade wegen der Lackierung der Macchi in der Spritzpistole hatte) übernebelt. Sandfarbe deshalb, um a) dem Flugfeld einen staubigen Ausdruck zu verleihen und b) um die verschiedenen Farbtöne (Kaffeesatzbraun, dunkelgrün, hellgrün) einander anzugleichen.
Wieviele Durchgänge mit welchen Farben das waren, habe ich (obwohl es erst heute Vormittag war) schon wieder vergessen.


Auch hier wieder schön zu sehen: Der farbliche Unterschied zwischen der dunkelgrünen Ecke und der mittlerweile mit einigen Grüntönen aufgehellten rechten Ecke.

Abschließend noch einige gelbe Farbtupfer auf den Meerschaumästchen (Blüten), dann die Porotonfelsbröckchen noch mit Schwarz und stufenweise heller werdenden Grautönen bemalt:
Isch habbe feddich!

Allerdings gefiel mir die Holzoptik des Restes nicht. Also schnell die schwarze Baumarktfarbe rausgekramt (kleiner Tip für Eltern mit Kndern im Malalter: Diese Farben sind in 500ml Plastikflaschen abgepackt und eignen sich, ordentlich mit Wasser verdünnt, hervorragend als Plakafarben-Ersatz.) und das Holz unter einer Schicht schwarzer Farbe verstecken.

Wie schon bei meinem Karton-Betonplatten Display war auch diese Grundplatte schnell und vor allem mit billigen Bordmitteln hergestellt!

Zwischendurch habe ich schnell die unförmigen und unschönen Staudruckrohre des Bausatzes durch solche aus heißgezogenen Wattestäbchen, abgelängten Kupferröhrchen und Stahldraht ersetzt:


Oben die Bausatzteile, mittig ein fertiges Staurohr und unten die Einzelteile.

So weit, so gut - der Rest folgt in Kürze...

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

43

Montag, 18. Oktober 2010, 02:05

Moin ihr Lieben,

Einen hab´ich noch: Das fertige Fahrwerk mit photogeätzten Streben für die Fahrwerksklappen (out-of-the-box! :klatsch:Italeri) und von mir ergänzten Bremsschläuchen aus Kupferlitze.

Die Dorne an den Rädern dienen der späteren Befestigung auf der Grundplatte.

So, nach einem intensiven Basteltag ist es nun Zeit für die Heia...

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

44

Montag, 18. Oktober 2010, 08:26

Moin Michael

Das sieht alles super aus :ok: . Die Lackierung deines Vogels ist klasse, die Motorhaube sieht echt gut aus. Die Fahrwerksbeine sind echt so original von Italeri?

Gruß, Torsten

45

Montag, 18. Oktober 2010, 11:29

Moin Torsten,

ja, bis auf die Bremsleitungen - die sind von mir in entsagungsvoller, nervenaufreibender nächtlicher Arbeit entstanden!

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

hasi

Moderator

Beiträge: 2 180

Realname: Denny

Wohnort: München

  • Nachricht senden

46

Montag, 18. Oktober 2010, 13:09

Holla die Waldfee....

Eine Woche nich da, und dann guck ich hier rein und das Teil ist fast fertig! :cracy:

Der schaut ja super aus bis jetzt! Zeig uns doch mal ein paar Nahaufnahmen von dem Tarnschema! Wie hast du die Sprenkelung so schön hinbekommen?

Cute and cuddly, boys!!!

47

Montag, 18. Oktober 2010, 15:29

Wie hast du die Sprenkelung so schön hinbekommen?


Mit Farbe?
:baeh:

Im Ernst: Ist gar nicht so schwer: Spritzpistole Evolution, 0.15er Nadel; Gunze-Farben 1:1 mit Spiritus verdünnt und dann geht´s los. Das "geheimnis": Üben, Üben, Üben. Ich hab´s halt zuerst bei der 72er Reggiane versucht und dann bei der 48er Macchi weitergemacht.
Was später auf den Photos auffällt: Ich hab (im Gegensatz zur Reggiane) mittlerweile doch einiges an "overspray", soll heißen, die Farbgrenzen der einzelnen Tarnflecken sind nicht mehr randscharf - und das, obwohl
der Maßstab ja größer ist, mithin der Farbauftrag also einfacher sein müsste!
Des Rätsels Lösung: Meine Düse ist mittlerweile (nach drei Jahren) ein wenig ausgeleiert - ich habe zwar schon seit Monaten eine Ersatznadel/-düsen-Kombination am Lackiertisch liegen - alleine: man müsste sie auch verwenden :rolleyes: .
BEim nächsten Fliecher dann!

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

48

Montag, 18. Oktober 2010, 18:58

Hallo Michael

Die Lackierung gefällt mir Sehr Gut :ok: ..ausserdem Sinnvoll eingesetzte Ätzteile...SO muß das :thumbsup: Gute Arbeit...Das ist Modellbau wie ICH ihn mag , Durchdacht und Ordentlich ausgeführt :ok:

Nadel und Düse da liegen??? Na dann aber mal Flugs eingesetzt ins Gehäuse ;) , denn Wir wissen ja: Mit Ordentlichem Werkzeug ,ist ne Vernünftige Lackierung gar nicht Schwer

PS: bei Mir wird,s auch mal wieder Zeit für nen Neue Puste :whistling:

Vg Uwe
Wer mich Gern hat , den hab Ich auch Gern...Wer mich nicht Gern hat, der kann mich mal Gern haben

49

Sonntag, 24. Oktober 2010, 10:50

Moin Michael

Nicht das ich drängwln möchte, aber gibt es neue Bilder?

Gruß, Torsten

Ähnliche Themen

Werbung