Sie sind nicht angemeldet.

Maßstab 1:12 Tamiya: Bimota Tesi 1D

1

Donnerstag, 26. August 2010, 21:13

Tamiya: Bimota Tesi 1D

Hallo allerseits,

wie angekündigt hier ein paar Bilder meiner Bimota Tesi 1D, die ich mit "Haushaltsmitteln" ein wenig aufgehübscht habe. Sie ist die Nummer 175 von allen und wurde im Februar 1995 fertiggestellt. Es würde mich sehr freuen, wenn ich damit dem einen oder anderen von Euch die eine oder andere Anregung vermitteln könnte. Als Vorlage diente ein Foto aus dem Werbeprospekt, den ich mir damals von Bimota zuschicken lassen habe.




















Viel Spaß!
Beste Grüße vom Plastinator

keramh

Moderator

Beiträge: 10 672

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. August 2010, 21:28

WOW!

würde man die Kreuzschlitz-Schrauben nicht sehen könnte man diese Bilder glatt als welche vom Original Fahreug durchgehen lassen.

Die Kabel, Leitungen und Steckverbinder sehen echt gut aus.

habe jetzt immer zwischen dem Original und Deinem Modell hin und her gescrollt und bis auf den etwas anderen Verlauf des Rohres zum Kühler keinen Unterschied entdeckt

3

Donnerstag, 26. August 2010, 22:15

Hallo,

Da hast du ja eine absolut einleuchtende These aufgestellt.

Ist schon faszinierend was die vielen Leitungen unterschiedlicher Durchmesser mit den ganzen Steckern, Verschraubungen und Kabelbindern aus dem Modell machen.
Einiziger Kritikpunkt: Es ist zu wenig Öl drin :abhau:

Nur mal laut gedacht: Man könnte ja das original Monocoque zersägen, und daraus den Tank darstellen...? Ich glaub das werd ich machen wenn ich mal eine nackte Tesi baue

Gruß,
B.B.

4

Samstag, 28. August 2010, 10:15


WOW!

würde man die Kreuzschlitz-Schrauben nicht sehen könnte man diese Bilder glatt als welche vom Original Fahreug durchgehen lassen.
Ja, da bist Du auf den zweitältesten Trick von Peter reingefallen!
Dank Photoshop werden mal eben ein paar Kreuzschlitzschrauben vergrössert und dann in das Bild des Originals eingefügt.
Der älteste Trick sind die Münzen oder Streichhölzer in 12:1.
Aber ihr wollt ja betuppt werden. ;)

Aber mal im Ernst. Ein wirklich schön gebautes Modell.
Wie hast Du eigentlich die Stahlflex- bzw. Olleitungen nachgebildet? Die sehen auf den Bildern sehr realistisch aus.

Gruß,
Stefan
It's not a bug. It's a feature!

5

Sonntag, 29. August 2010, 19:21

Mahlzeit,

das ist eine sehr schöne und vor allem verdammt realistische Leistung, die du hier erbracht hast! :ok:
Gruß Ingo

Wenn Modellbau einfach wäre, dann würde es Basteln heißen! :baeh:

6

Montag, 30. August 2010, 20:02

Hallo allerseits,

und vielen Dank für Euer nettes Feedback: Ich habe es wirklich sehr genossen.

@ Stephan: Die Ölleitungen sind aus E-Gitarrensaite. Die billigste genügt - im Sechserpack: Da hast Du dann unterschiedliche Stärken Draht, wovon 3 die chrakteristische Wicklung haben, die für Ölleitungen gut zu gebrauchen sind. Die Dinger sind allerdings sehr spröde, d.h. Du musst sie vor dem Anbringen auf die exakte Länge bringen und in Form biegen. Beweglich ist da nichts.
Beste Grüße vom Plastinator

Beiträge: 735

Realname: Peter Justus

Wohnort: Wilnsdorf / Siegerland

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. August 2010, 15:18

astrein, da kann ich mir ´ne Menge für meine Tesi abschauen, die noch im Stappel schlummert :D



Peter :respekt:

8

Freitag, 3. September 2010, 18:56

Danke, Namensvetter - freut mich sehr.
Beste Grüße vom Plastinator

9

Sonntag, 5. September 2010, 12:21

Gitarrensaiten!!! Danke für den Tipp!! :ok:

Gruß,
B.B.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:12, Bimota, Motorrad, Motorsport, Tamiya, Tesi 1D

Werbung