Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 13. Juli 2010, 20:46

FW-190 A3 und A8 (Tamiya)

Hallo zusammen!

Nach langer Zeit mal wieder was fertiges von mir. Ich möchte euch zwei Focke Wulf 190 von Tamiya im Maßstab 1/48 vorstellen. Es handelt sich um die Version A3 und um eine A8. Die A3 flog beim JG1 1942 in Deelen und die A8 ist von der 5/JG4. Gebaut, bis auf die Gurte, rein aus dem Kasten, sprich OOB. Lackiert habe ich die beiden Tarnschemen frei Hand, bei etwa 1,8 bar und das ganze wie üblich mit den guten Model Master Farben. Gealtert ist das ganze mit einem leichten Washing und reichlich Pigmentpuder verschiedenster dunkler Töne und das ganze mit Klarlack versiegelt, wegen der Decals, auch wenn sich dann doch noch zwei kleine Stellen des Silverings eingestellt haben. Schlußfinish mit Mattlack, Antenne montiert und fertig. Alles in allem habe ich für die beiden Modelle so ca. drei Wochen mit Unterbrechung gebraucht. Ich pers. bin zufrieden damit und das sollte am Ende zählen. Sollten weitere Fragen sein, so bin ich gerne dazu bereit euch diese zu beantworten und jetzt Feuer frei. Gruß, Jabo31.

A3 Version














A8 Version

























2

Dienstag, 13. Juli 2010, 21:44

Hi,

2 wirklich wunderschöne Modelle hast du da gezaubert, vorallem die A3 Version, aller erste Sahne :respekt: :dafür: . Auch die Abgasspuren hast du super hinbekommen nur bei der A8 Version sieht es so aus, als ob die rechte Seite etwas stärker verschmutzt ist als die linke (vgl. Bild 1 + Bild 2). Aber ansonsten Daumen hoch :ok:



Jonas

Beiträge: 3 360

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Juli 2010, 22:00

Hallo.


Zwei schöne 190er zeigst du hier, sehen von der Sauberkeit des Baues und der Lackierung einwandfrei aus! Beim unregelmäßigen Rand der gelben Unterseit der A3 gehe ich von Absicht aus, nach einem Vorbild nachempfunden?!
Auch die Verschmutzungen/Alterungen gefallen mir gut, wirken nicht zu übertrieben.

Besonders interessant finde ich die A8, wegen ihres, für mich, atraktiveren Tarnschemas.

Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


4

Mittwoch, 14. Juli 2010, 08:20

Moin Jabo

Zwei schöne 190er, Daumen hoch. Bei der A3 gefällt mir die "Tupfentarnung" an den Seiten, bei mir will das oft nicht richtig klappen. Bei der A8 find ich das Tarnschema ebenfalls sehr atractiv. Vor allem das anders farbige Heck. Was mir noch aufgefallen ist, aus den Tragflächen müßten noch die "Kontrollstifte" für das Fahrwerk ragen. Woraus machst du die Antennendrähte? Die gefallen mir gut.

Gruß, Torsten

Beiträge: 1 357

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Juli 2010, 17:04

Moin Udo,
alter Kämpfer.
Dein Doppel ist wunderschön geworden. :respekt: :dafür:
Deine Lackierarbeiten habe ich ja schon im JAM bewundert. :thumbsup:

viele Grüße Sven
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

6

Donnerstag, 15. Juli 2010, 14:13

Hallo zusammen!

Vielen Dank für die lobenden Worte, dass baut auf für die nächsten beiden Projekte.

@Jones

Kann sein das die rechte Seite ein wenig mehr Russ abbekommen hat, aber fällt am Modell selbst kaum auf.

@Bf-190 Fan

Das mit den Fahrwerkstiften stimmt schon und am Modell sind sie von Werk aus ja schon angedeutet, eventuell werde ich diese bei Gelegenheit ersetzten. Die Antennendrähte sind bei der A8 aus einem Gummiartigen Garn, läst sich super spannen und bei der A8 aus einem gezogenen Gießast. Nichts wildes also und alles leicht nach zu machen.

@Mopf1000

Hallo Sven, alter Haudegen. Danke für die aufmunternden Worte. Man hört und liest sich.

Gruß, Jabo31.

7

Donnerstag, 15. Juli 2010, 23:39

Hallo zusammen!
Die Antennendrähte sind bei der A8 aus einem Gummiartigen Garn, läst sich super spannen und bei der A8 aus einem gezogenen Gießast. Nichts wildes also und alles leicht nach zu machen.


Also "invisible mending thread" (vulgo: unsichtbares Nähgarn")?
Falls ja als Tip für Torsten: Gibbet in jedem Handarbeitsladen auf der Spule, in jeder Kaufhof- und Karstadt Nähkrams-Abteilung - kann man prima mit Tamiya "smoke" einfärben!

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

8

Freitag, 16. Juli 2010, 09:11

Hallo zusammen!

Was das Nähgarn angeht, so kann ich das weder bestätigen noch verneinen, da mir ein guter Kumpel ca. 2 Mtr. von dem Zeugs mit gebracht hat, sprich nicht als Original Ware sonder auf einen Kugelschreiber aufgerollt hat. Ich kann aber nicht behaupten das es das Nonplus Ultra in Sachen Antennendraht ist, den bei der A3 ließ es sich überhaupt nicht vernünftig verarbeiten, da das Material in sich viel zu weich und instabil ist, da lässt sich ein gezogener Gießast wesentlich besser verarbeiten. Gruß, Jabo31.

Werbung