Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 27. April 2006, 02:05

1930 Bugatti T 50

Hallo :wink:

Das nächste Modell ist ein 1930 er Bugatti T 50. Der Bausatz ist in 1:24 und von Airfix. Ich habe ihn vom 14.02.2004 bis 30.06.2005 in 85 Stunden gebaut. Bei 145 Bauteilen ergibt das einen Durchschnitt von 35,2 Minuten pro Bauteil.

Das Modell wurde mit Testors- ( schwarz ) und Revell- ( gelb) Farben in Airbrush lackiert. Schwierig waren die gelbe Bögen an der Seite. Sie vertrugen sich nicht mit der Grundierung und mussten mehrmals erneuert werden. Deshalb auch die lange Bauzeit. Als Grundierung hatte ich damals grau genommen, heute würde ich schwarz matt nehmen.

Die Inneneinrichtung hat auch einige Zeit gebraucht, man kann sie jedoch nicht richtig zeigen. :(

So, nun zu den Bildern.











Die Bugatti-Motoren sind eigentlich alle in einem sehr guten Zustand und werden von ihren Besitzern immer sehr sauber gehalten. Zumindest bei den wenigen Originalen, die ich selbst gesehen habe.



So sieht ein Original-Motor von Bugatti aus.





Man sollte den 8 Zylinder eigentlich noch verkabeln.



Es gibt dieses Fahrzeug wohl auch noch von der Firma Pocher in 1:8. Nicht auszudenken, wie da wohl der Motor aussieht. :pfeif:

Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »glueman« (27. April 2006, 02:32)


2

Donnerstag, 27. April 2006, 11:20

sieht ech nicht schlecht aus !

du sach mal kann das sei das du die Rückleuchten vergessen hast ?

aber sonst ein sehr schönes Modell !

auch die Farbwahl gefählt mir !

Gruß :wink:

Sebastian

keramh

Moderator

Beiträge: 10 797

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. April 2006, 12:37

moin,
tolles Modell udn das die Rückleuchten fehlen wurde ja schon erwähnt ;)

P.S.
kann es sein das bei allen Deiner Modelle das Eine oder Andere fehlt bzw. das alle noch nicht so ganz fertig sind?

4

Donnerstag, 27. April 2006, 15:26

Das Eine oder Andere

Hallo Marek. :wink:

Die Rücklichter fehlen - Wo sind die beiden Teile? Es ist nichts übriggeblieben, oder doch ? :pfeif: :nixweis: :pfeif:

Zitat

kann es sein das bei allen Deiner Modelle das Eine oder Andere fehlt bzw. das alle noch nicht so ganz fertig sind?


Seitdem ich hier im Forum bin und die Modelle vorstelle, denke ich zunehmend darüber nach, warum die meisten Modelle nicht so ganz fertig sind. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ab einem gewissen Baustadium bei mir die Lust schlagartig nachlässt und ich dann nur noch irgendwie fertig werden will.

http://www.autofaremodelcars.com/models/hecot50sp.jpg

Das Bild ist ein Heco Modell in 1:43 für 245,00 €

http://www.hobby.se/Davidsson/Bilder/ps_bugatti_50t.jpg

Das Bild ist das Pocher Modell in 1:8 für ??? €


Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

Beiträge: 2 562

Realname: Jasmin

Wohnort: Vellmar bei Kassel

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. April 2006, 16:00

Hallo

das sieht ja Klasse aus Auch ne gute Farbwahl

Ist das Original auch Schwarz-Gelb????

Jasmin
:)Das Leben besteht aus höhen und tiefen :)

6

Samstag, 29. April 2006, 12:49

Hallo Gerd,
tolles Modell, das die Lackierarbeiten nicht einfach waren kann ich mir vorstellen. Aber es ist doch gelungen :ok:
Ich finde ja die Bugatti 8.Zyl. mit das beste was je gebaut wurde. Einfach Maschinenbau vom feinsten. Was würde so ein Motor wohl heute kosten ? Konstruktion und Fertigung, keine Ahnung, aber sicher ein Vermögen.
Was heute Restaurateure zur Verzweiflung bringt sind die Schrauben. Bugatti hat alle selber Hergestellt , sozusagen Bugatti Norm. Aber ich denke für den, der in dieser Liga spielt, ist das auch keine große Hürde. :D

Grüße
Mike
Ist die Katze gesund, freut sich der Mensch :wink:

7

Samstag, 29. April 2006, 13:59

Hallo Gerhard,

35 Minuten im Schnitt für ein Teil, ist ja schon der Hammer, waren die Bauteile in einem so schlechten Zustand?

Der Wagen ist schon ein ganz schönes Schiff, wenn man das so sieht.

Gruß

Christian
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
...gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann...
...und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt

8

Dienstag, 2. Mai 2006, 17:52

Bauzeit

Hallo Christian :wink:

Die lange Bauzeit lag mit dadran, dass das gelb und schwarz an den Seiten sich nicht mit der Grundierung vertrug. Fing ich mit gelb an, dann muckte das schwarz und ging mit Grundierung ab. Fing ich mit schwarz an, dann muckte das gelb und ging mit Grundierung ab. Damals kannte ich den Trick mit der Bremsflüssigkeit noch nicht und habe die Karosse mit der Hand entlackt. Dann mit dem Kunststoffschredder gedroht, und siehe da, auf einmal ging es.

Die Innenseiten der Türen sind aus einzelnen durchsichtigen Kunststoffteilen und standen mit der Grundierung auch auf Kriegsfuss. Also der gleiche Zirkus wie oben.

Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

Werbung