Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 27. Juli 2008, 14:42

Revell Focke Wulf 190 G-8 1:48

Hallo,

ich dachte mir ich mache auch einfach mal eine Bausatzvorstellung, ist ja durchaus sinnvoll um auf Fehler aufmerksam gemacht zu werden oder Hinweise zu bekommen wie man etwas sinnvoll besser machen kann.

Hier also die Focke Wulf 190 G-8 von Revell, fertig gebaut sieht sie klasse aus, bis dahin scheint der Weg aber beschwerlich, die Passgenauigkeit lässt sehr zu wünschen übrig. Wir fangen also mitten im Bau an, der Bausatz wird OOB gebaut :

Hier die Gesamtübersicht der derzeit gebauten Einzelteile, der Rest ist noch am Ast, speziell die filigranen Teile :



Und hier mal die größte Passungenauigkeit am Bausatz, ist das Cockpit drin wird das Oberteil noch etwas auseinander gedrückt, es reicht aber bei weitem nicht um den Spalt zu schließen, da muss ich dann wohl Sheets einkleben oder spachteln :


2

Sonntag, 27. Juli 2008, 15:15

Hallo GT
ich bin gespannt was du draus machst. Schon irgendwelche Ideen welche Staffel etc.?

grüße

3

Sonntag, 27. Juli 2008, 15:29

Hi,

schön das du mir auch schreibst, danke ;).

Da OOB gebaut wird, kommen auch nur die Decals aus der Box in Frage und da ich die Version auf dem Kartonbild mit den roten Bändern sehr ansprechend finde, wird es laut Anleitung die "G-8 II./SG 10.Mai 1945 Bad Aibling"

Allerdings soll so viel wie möglich lackiert werden, die roten Bänder definitiv und wenn ich es schaffe auch die Kennungen. Ansonsten ein toll detailliertes Modell wie ich finde, die Größe ist auch ideal, genau richtig für ein Mittleres Dio ( ca. 30x30 ). Ich hab da auch schon eine Idee....

Gruß.

4

Sonntag, 27. Juli 2008, 15:46

Hi,

na dann mal gutes gelingen. Ich hab den Vogel auch schon gebaut, ist mit normalen Mitteln alles hinzubekommen. Ich bleib dran und schau mir deine Fortschritte gespannt an.

P.S. Bevor jetzt wieder alle auf Revell rumhacken. Die Formen stammen von Dragon.

Nächster Stammtisch Ende Juli 2011
Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

5

Sonntag, 27. Juli 2008, 16:14

Zitat

Original von Hörnchen
Hi,
Ich hab den Vogel auch schon gebaut


Hi,

gibt es dazu Bilder ? Habe bisher Eins irgendwo im Internet gefunden, sieht fertig gebaut toll aus die Maschine, leider findet man dazu nur wenige Bilder.

Gruß,
Mike.

6

Montag, 28. Juli 2008, 17:53

Zitat

Original von -GT-

Zitat

Original von Hörnchen
Hi,
Ich hab den Vogel auch schon gebaut


Hi,

gibt es dazu Bilder ? Habe bisher Eins irgendwo im Internet gefunden, sieht fertig gebaut toll aus die Maschine, leider findet man dazu nur wenige Bilder.

Gruß,
Mike.


Ich hab nicht die Schlachtgeschwaderversion gebaut, sondern die andere Decalvariante.

Nächster Stammtisch Ende Juli 2011
Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

7

Montag, 28. Juli 2008, 19:38

Dann traut sich da wohl anscheinend keiner an die Schlachtversion ran :D. Wenn dennoch Bilder dazu existieren, wäre ich interessiert dran, rein interessenhalber um mal zu sehen wie die andere Variante gebaut aussieht. Wäre klasse.

Gruß,
Mike.

8

Mittwoch, 30. Juli 2008, 14:23

Moin Mike,
die Fuge zwischen Rumpf und Tragfläche kannst Du mit sheet ausfüllen, mit Sekundenkleber/Mehl-Gemisch füllen, mit dem Wachsspachtelgerät füllen ODER Du nimmst Gussäste und längst diese entsprechend der Breite des Rumpfes ab und klebst diese als "Säulen" innerhalb des Rumpfes ein; damit spreizt Du den Rumpf und die Spalten sind dann entweder ganz verschwunden oder nicht mehr soo riesig.
Ich hoffe, mein Vorschlag war verständlich!
Gussäste ein wenig länger absägen als der Rumpf an der Unterseite (dort wo Tragfläche und Rumpf aufeinandertreffen) breit ist und dann quer einpassen - damit drückst du die Rumpfwände nach außen und schließt den Spalt zwischen Rumpf und Tragfläche.
So, jetzt isses, glaube ich, anschaulicher!
Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

9

Mittwoch, 30. Juli 2008, 17:23

Moin,

hättest du garnicht so weit ausführen brauchen, aber danke ;). Nachdem ich mir das alles nochmal genauer beguckt habe wurde mit der Gussast-Methode einmal zur Probe "trocken" zusammengebaut", passt dann ziemlich gut, ich denke das sollte hinzukriegen sein. Wenn meine Airbrush-Orgie an den anderen Modellen getan ist, gehts am Flugzeug weiter.

10

Donnerstag, 31. Juli 2008, 12:16

Hallo Mike,

du wolltest doch mal die andere Variante sehen. Das Foto hab ich mal eben auf die schnelle gemacht.

Bei meiner hab ich den Spalt ganz profan mit Spachtelmasse gefüllt, aber die Gussastmethode dürfte besser sein. :ok:

So genug geschwaffelt hier das angekündigte Bild.



FW-190-A8 geflogen von Olt. Karl Brill 10./JG54 "Grünherz"; Sommer 1944. Angabe von Revell, von mir nicht überprüft.


Im Herbst werde ich mich auch an die 190er setzen, diesmal allerdings die von Eduard.

Nächster Stammtisch Ende Juli 2011
Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hörnchen« (31. Juli 2008, 12:24)


11

Mittwoch, 13. August 2008, 12:47

Weiter gehts....nachdem mit Streben und viel Sekundenkleber die "Karosse" in Form gebracht und mit dem Rumpf verbunden wurde. Es folgte ein wenig Spachtelarbeit, nun ist viel schleifen und Kleinkram angesagt.

Wie zu sehen ist der Vogel leider ziemlich verzogen, jemand eine Idee wie man das richten könnte ? Erwärmen und Formen ?




Werbung