Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 11. Februar 2008, 21:39

Decalarchiv

Hallo,

was haltet Ihr davon zum bestehenden Bauplanarchiv ein Decalarchiv zu machen, wo man eingescannte decalbögen posten kann ?

Wie es da rechtlich aussieht weiss ich leider nicht :nixweis:

Gruss
Gerhard:wink:

2

Montag, 11. Februar 2008, 21:43

Hallo Gerhard,

die Idee finde ich gar nicht mal so schlecht, wäre ne Überlegung wert.

Mal gucken was die Admins davon halten

Patrick :wink:

Wettringer

Administrator

Beiträge: 4 162

Realname: Stefan van Kisfeld

Wohnort: 48493 Wettringen

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Februar 2008, 22:39

Hallo zusammen,

die Überlegung ist sehr gut, aber rechtlich leider sehr bedenklich.

Speziell bei den Decals geht es um Handelsware die natürlich dem Copyright des jeweiligen Hersteller unterliegt. Wenn überhaupt könnte man solch ein Archiv nur dann eröffnen wenn von den jeweiligen Herstellern eine schriftliche Freigabe vorliegt.

Ganz ehrlich: Ich kann mir nicht vorstellen das die Hersteller diese Freigabe vergeben werden.

Gruß Stefan
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt, deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit.

(HENRY FORD)

Beiträge: 212

Realname: Christoph

Wohnort: Arbon, Schweiz

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Februar 2008, 00:13

Moin @ all

Wäre wirklich ne gute Idee, aber mit den kleinen C im Kringel ist das so ein Problem.

Schade drum :roll:

Gruß
Christoph

Die Leitplanke

unregistriert

5

Dienstag, 12. Februar 2008, 09:47

Na das ist aber seltsam……

Habe Gestern, von jemand anderen, erst per Mail die gleiche anfrage bekommen ob man im Forum so was nicht mal in Angriff nehmen könnte.

Ich sehe es genauso wie Stefan. Beispiel ist das Bauplan Archiv und die damit verbundenen Rechte bzw. Auflagen des Copyright Inhabers. Hier wurde Revell Schriftlich (nicht Elektronisch, also per E-Mail) angeschrieben und um Erlaubnis gebeten dies dann so aufzubauen wie es im Moment gemacht wird. Ohne dies wäre es rein Rechtlich gesehen eine Verletzung des Ur- bzw. Copyrights gewesen und hätten uns hier Strafbar gemacht.

Genauso wird bzw. verhält es sich dann mit den Decals.

Weiterer punkt ist dann das man mit den gescannten Decals nicht allzu viel anfangen kann. Einfach einscannen und Ausdrucken ist es nicht mit getan. Alleine schon das kein Tintenstrahl Drucker Weiß, Gold oder Silber Drucken kann geschweige denn andere Metallic Farbtöne. Zu zweiten muss dann die Grafik so aufbereitet sein das man im sogenannten Overlay Verfahren (Überlagernd) diese Grafiken Drucken muss um überhaupt annähernd an so ein Ergebnis zu kommen wie man die Decals Kaufen kann. Mir ist auch kein Handelsüblicher Farblaser Drucker bekannt der eben dies dann bewerkstelligt. Weiterer Punkt wird die Gestaltungssoftware sein. Hier benötigt man so Programme wie z.b. „Corel Draw“ oder andere komplexe Programme mit denen man diese Grafiken bearbeiten kann um zum Overlay Druck vorzubereiten.

Schöne Idee aber kaum umsetzbar diese dann einer Breiten Masse Rechtlich einwandfrei zur Verfügung zu stellen.

Grüße:wink:

Guido

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Die Leitplanke« (12. Februar 2008, 09:48)


6

Dienstag, 12. Februar 2008, 10:15

Hallo zusammen!

Was gibt es denn da rechtlich zu beachten? Ich finde die Diskussion darüber eigentlich unnötig. Ich denke es geht nicht darum das man sich die Decals über ein Archiv ausdrucken kann, dazu langt die Qualität meistens eh nicht, sondern es ist eher dazu gedacht Decals vorzustellen. Wenn man es dann ganz genau nimmt, dann dürfte hier im Forum auch kein einziger Bausatz vorgestellt werden, das Copyright erwerbe ich mit dem Kauf ja auch nicht. Irgendwie widerspricht sich das ganze hier ein wenig. Ich kann durchaus Stefans Meinung dazu verstehen, er muss schließlich den Kopf dafür hinhalten, man könnte sich durchaus einmal schlau machen. Die ganze Sache mal weiter gesponnen. Ich glaube nicht das sämtliche weltweite Internet Händler bei sämtlichen Decal Herstellern nach Erlaubnis fragen um deren Decals auf ihren Seiten zu zeigen und zu verkaufen, ich glaube eher das Gegenteil, die sind froh wenn sie das Zeugs los werden. Mir scheint eher wir Deutschen sind da ein wenig zu ängstlich. Schaut euch nur mal die internationalen Foren an, dort ist das Gang und Gebe, gerade im Flugzeugsektor und was kann schon passieren? Mehr als das man die entsprechenden Bilder/Beiträge wieder löscht kann es kaum geben. Mir pers. ist es im Prinzip eh egal, da ich weiß wo ich mir meine Decals anschaue wenn ich welche haben möchte, aber das hier ist nur meine persönliche Meinung zu dem Thema. Gruß, Jabo31.

PS: Tut mir einen Gefallen, last nicht alle so den Anwalt heraus hängen, da hier die wenigsten ein Ahnung von der Materie haben, mich eingeschlossen.

EDIT:

Genau so einen Bereich könnte man dann auch nur für Foren Mitglieder sichtbar machen, da gäbe es dann überhaupt kein Problem damit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jabo31« (12. Februar 2008, 10:16)


7

Dienstag, 12. Februar 2008, 13:12

Hallo zusammen,

@ Guido

also ich war es nicht der dich angeschrieben hat :(

@ all

es war ja auch nur eine Idee, der Gedanke dabei war nicht der die Decals etwa nachzudrucken oder in sonst einer weise zu vervielfältigen, wie Guido schon schrieb bedürfte das ganze dann einer komplexen nachbearbeitung der Daten.

Eher dachte Ich daran wie beim Bauplanarchiv Decals zu archivieren, sicherlich sind die Decals schon in den Bausatzvorstellungen vorhanden aber eben nicht eingescannt sondern fotografiert.

Wie gesagt war nur eine fixe Idee, ich wollte hier keine Welle lostreten:du:

Gruss
Gerhard:wink:

Wettringer

Administrator

Beiträge: 4 162

Realname: Stefan van Kisfeld

Wohnort: 48493 Wettringen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Februar 2008, 14:04

Hallo Gerhard,

du hast keine Welle los getreten, viele sinnvolle Sachen sind doch aus solchen "fixen Ideen" entstanden. Im Gegenteil, derartiges sollte immer offen angesprochen werden. Oftmals haben wir ja auch schon Dinge umsetzen können wie z. B. eben das Bauplanarchiv.

Ich hatte aufgrund des Startbeitrages auch gedacht, das ein Archiv gedacht ist, wo man dann die Decals downloaden könnte. Vielleicht lag das aber auch an dem Begriff "Archiv" an sich.

Nun aber die Fragen welche sich im Anschluss nun ergeben haben. Ist ein Archiv gemeint, wo man die Decals aus den jeweiligen Bausätzen zur Ansicht einstellt oder geht es eher um Decalsätze aus dem "Aftermarket" als Vorstellung?

Die Decals außerhalb der Bausatzbesprechungen nur zu zeigen macht auf mich augenscheinlich wenig Sinn, zumal man ja auf jeden Fall wieder bei den zulässigern Bildergrößen an seine Grenzen stößt. Dazu reichen dann wirklich wieder die Fotos.

Weitere Ideen sind, wie gesagt, gern gesehen - also weiter!

Gruß Stefan
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt, deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit.

(HENRY FORD)

Die Leitplanke

unregistriert

9

Dienstag, 12. Februar 2008, 18:46

Hallo Gerhard,
nee ist schon OK. War nur verwundert. Erst die Mail mit diesem Vorschlag dann, einen Tag päter schreibst Du diesen Beitrag.

@ Udo,

Dann dürfte man auch das Kartonbild der Bausätze nicht Fotografieren. Nur frage ich mich dann wie Du bei ebay z.b. Deine Bausätze anbieten möchtest? Nur Text? Ohne Bilder?
Was ist wenn Du NUR einen Decalbogen Verkaufen willst? Ohne Foto wird das wohl nix.
Die bedenken die hier bestehen beschränken sich auf Scans mit hoher Auflösung die man dann in welcher Form auch immer weiter bearbeiten könnte.

Es ist schon ein Unterschied ob ein Bauplan halb aufgeschlagen zu Info Zwecken Fotografiert wird und man damit Dokumentiert das bei dem Bausatz ein Ausführlicher Bauplan beiliegt
oder einen Kompletten Scan der gesamten Seiten zum Download bereit steht. Keine Probleme würde dann ein Abfotografieren der Decals bestehen.

Ein Foto eines Decals aus einem bestimmten Blickwinkel wie dieses hier...



...wird man nichts sagen können. Dies dient hier ja zu Info Zwecken des Bausatzes.

Aber ein Scan ähnlich wie die der Baupläne erfordert eben die Einwilligung des Rechteinhabers. Dazu brauche ich kein Rechtsgelehrter zu sein und Ahnung davon haben. Hier würde ich vorab immer mit dem Rechte Inhaber in Kontakt treten und eine Lösung zu finden sofern man dann über ein solches Angebot in einem Modellbauforum nach denkt. Wie auch immer.

Wenn diese Idee aufgenommen wird. Würde ich hier empfehlen das Decal Archiv dann nur mit Abfotografierten Decals zu bestückn und keinen Hochauflösenden Scans .

Grüße:wink:

Guido

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Die Leitplanke« (12. Februar 2008, 18:48)


10

Dienstag, 12. Februar 2008, 23:12

Genau Guido,

das reicht doch auch. OK, ein wenig besser fotografiert wäre dann schon besser. Ich sehe, wie oben geschrieben, dass ganze nicht so eng und ich glaube bis heute ist noch keiner deswegen verhaftet worden. Als Grundvoraussetzung kann man auch so eine Art Wasserzeichen, (durchsichtige Schrift) quer über das Bild setzen, so kann jedenfalls keiner was damit anfangen, jedenfalls nicht in den nächsten 5 Min. Es wäre aber sicherlich nicht schlecht wenn man grundsätzlich mal überlegen würde wie sowas zu realisieren wäre ohne irgendwelche Copyright Verletzungen und deren Ahndung zu befürchten. Wie gesagt, ich habe schon bei zig Händlern wirklich erstklassige Decals (nicht die aus dem Bausatz) gesehen, die könnte man ohne weiteres kopieren und ausdrucken, aber die sind alle nicht im EU Raum vertreten und vielleicht sehen auch nur wir Deutschen das so eng. Hier geht ja mittlerweile kein Mensch mehr ohne Plan und Steuer Entrichtung auf`s Klo. Gruß, Udo.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jabo31« (13. Februar 2008, 08:31)


Beiträge: 813

Realname: Daniel

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Februar 2008, 00:01

hi zusammen,

ich find die idee eigentlich nicht schlecht, wenn man das mit einem "wo bekomm ich welches decal her" verbindet.
im klartext: jemand besorgt sich ein decal, welches nicht standardmäßig dem bausatz beliegt und zeigt es den anderen. wenn ein bild davon gemacht wird, dürfte es keine probleme geben, denn primär hat der, der das foto gemacht hat das copyright davon, fraglich ist das jedoch bei scannen, denn theoretisch ist scannen auch nur fotografieren, denn wenn ich mir ein stativ und gute beleuchtung besorge, kann ich mit einer guten kamera fast so gute bilder wie mit nem scanner erstellen.

ich denke wirklich strafbar macht man sich erst, wenn man das decal so bearbeitet, dass es leicht zu vervielfältigen ist und, dan kopien davon verkauft. das will hier ja keiner machen.


was die strafen bei mißachtungen solcher richtlinien angeht, so gab es hier im forum ja schonmal einen verweis; gefängnis droht nicht, aber saftige geldstrafen..... wenn man pech hat

grüße daniel

Die Leitplanke

unregistriert

12

Mittwoch, 13. Februar 2008, 06:33

Hallo Udo,

nun ob es am Deutschtum liegt das man so was überspitzt sieht kann ich nicht sagen. Fakt ist wenn ein findiger Abmahn Anwalt so was in die wege leitet kann man ganz schnell sehr viel Geld loswerden. Ich denke da ist niemand scharf drauf. Auch würde ich es selber nicht drauf ankommen lassen wollen. Wenn man dennoch so was machen möchte würde ich mich vorher immer erst mit dem Rechteinhaber in Verbindung setzten. Wie wir es mit Revell gemacht haben.

Will man es ohne machen würde ich eben NUR so abfotografieren wie es in den Verschiedenen Bausatzbesprechungen zu sehen ist. Mal weiter weg verdreht oder zum Teil unscharf wie auch immer.

Zitat

... von milchmann
...ich denke wirklich strafbar macht man sich erst, wenn man das decal so bearbeitet, dass es leicht zu vervielfältigen ist und, dan kopien davon verkauft. das will hier ja keiner machen.


Hier hat Daniel es auf den Punkt gebracht. Das ist was ich sagen wollte.
Das ist auch der Grund das wir die Baupläne, die Online sind, dementsprechend bearbeiten mussten.

Das Fotogrtafieren eines aufgeschlagegen bauplans oder denebenliegenden Decals stört niemanden....

Grüße :wink:

Guido

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Die Leitplanke« (13. Februar 2008, 06:33)


Werbung