Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 13:13

Forenbeitrag von: »drake«

H.M.S. Victory mal von Revell 1:146

Hallo! Schmidt hat bezüglich der Takelagedetails natürlich vollkommen recht . Aber: Machbar ist so einiges. Und da wir gerade beim Thema sind, schau Dir mal diese Modelle hier an, das sind absolut Fitzelzwergenmaßstäbe und High-endmodelle. Aber nur mal so zum Zeigen und Staunen... (hatte ich vermutlich bereits mal irgendwo hier gepostet, sorry falls ja...) Schöne Grüße Chris

Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:37

Forenbeitrag von: »drake«

Die neue Sovereign of the Sea 1/64

Schön, dass Du wieder dabei bist!! Schöne Grüße Chris

Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:36

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

Moin Marcus! Noch ein "Fake-Tipp": Ich habe mir häufig so beholfen, indem ich -vorausgesetzt, die Aussparungen in den Marsen sind groß genug, so dass dort bereits eingebundene Blöck durchpassen- die beiden Blöcke an einen durchgehenden Stropp eingebunden habe und dann diesen mit einem Webleinenstek dann um den Masttopp gebunden habe. das setzt allerdings voraus, dass Du im Vorfeld ermitteln musst, wie lang der Stropp sein muss, damit Du genug Material für den Webleinenstek hast inklusive der bei...

Montag, 3. Dezember 2018, 18:39

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

Hi Marcus! So, ich habe eben nochmal im Mondfeld nachgeschaut: Kann es sein, dass Du die besagte Konstruktion mit dem Hanger (schwere Tauschlinge zum Sichern der Unterrahen, kam allerdings erst etwas später auf) verwechselt hast? Dieser lief in der Tat quer über das Eselshaupt bei englischer Takelart, nicht jedoch die einzelnen Stropps der Unterrahfallenblöcke, so wie ich das verstanden habe. Diese waren demzufolge auch nicht durchgehend, sondern jeder Block hatte seinen eigenen Stropp. Das was ...

Montag, 3. Dezember 2018, 16:37

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

Ich werde im Mondfeld zu Hause auch nochmal nachschauen! Schöne Grüße Chris

Montag, 3. Dezember 2018, 16:04

Forenbeitrag von: »drake«

U.S.S. Constitution 1:96 von Revell

Moin Heiko! Dann wünsche ich Dir erstmal, dass sich bei Dir wieder alles klärt und zum Guten entwickelt. Und wenn das dann geschafft ist, freue ich mich, wenn Du auch weiterbauen kannst! Alles Gute! Chris

Montag, 3. Dezember 2018, 16:01

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

Auch von mir , Marcus! Ich kann mir allerdings nicht so recht vorstellen, dass die Blöcke einfach an einem langen Stropp über das Eselshaupt gelegt wurden. Aber wissen weiß ich diesbezüglich natürlich auch nichts 100%iges. Hier aber mal ein Bild des vielleicht bekanntesten Museuumsmodells aus dem Science Museum London. Durch Anklicken kann man sehr schön vergrößern unhd entsprechend die Details erkennen. Allerdings ist bekannt, dass die Takelage wohl erst später ergänzt worden sein soll. Meines ...

Donnerstag, 29. November 2018, 13:33

Forenbeitrag von: »drake«

HMS Royal William 1719 1:72

Wenn das Modell eine Länge von fast 1,20m hat- ist so eine Über-Eck-Konstruktion bei Deinem sowieso vorhandenen Platzmangel nicht noch raumeinnehmender/ -"verbrauchender"? Außerdem hast Du dahinter eine große ungenutzte Totfläche... oder irre ich mich? Schöne Grüße Chris

Mittwoch, 21. November 2018, 15:42

Forenbeitrag von: »drake«

Saint Louis (Airfix)

Und so sah die Bergetechnik real wohl aus. Zwar nicht gedreht, aber vertikal zusammengenommen, das Segeltuch. Chris

Mittwoch, 21. November 2018, 13:19

Forenbeitrag von: »drake«

Saint Louis (Airfix)

Zitat Es stammt zwar noch aus den sechziger Jahren, hat aber den unschätzbaren Vorteil, die komplexen Strukturen der Takelage auf ein für den Modellbauer praktikables Niveau herunter zu brechen. Die vielen Zeichnungen heben jeweils ein Detail heraus und reduzieren die Verwirrung, die oftmals angesichts von hochdifferenzierten Takelage-Plänen entsteht. Und das war genau der Grund, warum ich auch immer gern mit Hoeckl gearbeitet habe. Praktikable umsetzbare Lösungen, die vielleicht nicht ganz kor...

Montag, 19. November 2018, 08:53

Forenbeitrag von: »drake«

Astrolabe

Zitat Ich könnte es zwar Beizen aber der Farbton würde sich nur von Milch zu Bitterschokolade verändern. Moin Steffen, Reib das Holz nach dem Schleifen mal mit Spiritus ab, dann hast Du einen -finde ich- durchaus schönen warmen Holzton, die weißen Schlieren aus Schleifstaub in der Maserung lassen sich so gut entfernen. Vielleicht gefällt Dir das Holz dann besser? Schöne Grüße Chris

Sonntag, 18. November 2018, 17:41

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

... Abschleppseil...

Sonntag, 18. November 2018, 17:40

Forenbeitrag von: »drake«

To HMS Victory (Heller) and beyond

Immerhin hast Du ein heimliches Fahndungsfoto von diesem zwielichtigen Haderlumpen machen können . Hat er schon eine Lösegeldforderung gestellt? Gerade in der Vorweihnachtszeit soll doch man nie jemanden so einfach in die Wohnung lassen. Remember K.-E- Zimmermann!! Schöne Grüße Chris

Sonntag, 18. November 2018, 17:33

Forenbeitrag von: »drake«

Le Glorieux 1:150 von Heller

Absolt schönes Zwischenergebnis!! Schöne Grüße Chris

Sonntag, 18. November 2018, 17:26

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

Ich denke auch, dass das reicht, sofern Du nicht zu fettes Garn verwendest. Eine Operation am offenen Herzen, wie wir sie alle lieben.... Schöne Grüße Chris

Sonntag, 18. November 2018, 14:29

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

Das sollte aber gemeinsam zu schaffen sein, allerdings wirst Du kaum alles darstellen wollen/können aufgrund des Maßstabs. Leider ist der Belegplan auf meinem Rechner zwar zu öffnen und zu sehen, leider erkennt man aber nix. Mache ich was falsch? Schöne Grüße Chris

Samstag, 17. November 2018, 14:23

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

Hallo Marcus, ohne Demontage der Marsen würde ich vielleicht erstmal schauen, ob es möglich wäre, mit einem sichelförmig gebogenen Einfädler aus dem Kurzwarenbedarf den vorhandenen Platz der vorhandenen Gatts von Ober- und Unterseite zu sondieren. Das bereits vorhandene stehende Gut ist ja leicht flexibel. Wenn es gelänge, dieses etwas zur Seite zu schieben, könnte der vorhandene Platz vielleicht sogar reichen. Die von oben kommenden Taue dürften später so auf höhe der Marsstengehinterkante/ Mas...

Freitag, 16. November 2018, 12:10

Forenbeitrag von: »drake«

Saint Louis (Airfix)

Zitat Aber auch beim Kareenen oder in Kamelen wurde die Toplastigkeit reduziert. Ach so, stimmt ja, macht ja auch Sinn .... Äh... was war doch gleich nochmal Kareenen und Kamelen (Kamelen habe ich -vermutlich- gefunden, "Kamel"-offensichtlich eine Anhebevorrichtung für Schiffsrümpfe ) Schöne Grüße und Danke! Chris

Donnerstag, 15. November 2018, 14:14

Forenbeitrag von: »drake«

Airfix HMS Prince 1:180

Hallo Marcus, die Jungfern waren bei runden Marsen immer dem Verlauf entsprechend rund angeordnet, soweit ich weiß. Die Gatts zum Durchführen der Taue brauchst Du definitiv. Irgendwie solltest Du diese noch einarbeiten, sonst rächt sich das später, wie Schmidt bereits schrieb. Schöne Grüße Chris

Donnerstag, 15. November 2018, 12:54

Forenbeitrag von: »drake«

Saint Louis (Airfix)

Moin Schmidt, ich weiß, dass Stengen de facto abgesenkt werden konnten, so viel ist klar. Aber: Warum das eigentlich?? Brücken, unter denen ein Schiff hindurchkommen musste, gab es meines Wissens damals noch nicht. Machte man das, -um das Rigg bei längeren Liegezeiten oder während Aufenthalten zum Umbau bzw. bei Reparaturen zu entlasten? -während der Betriebsferien? -an hohen Feiertagen? -wegen gesetzlich vorgeschriebene Standzeiten und Ruhepausen? -zum Säubern der Flaggstengenknöpfe von Möwenmi...

Werbung