Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 19:01

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Fortsetzung: Herstellung von Tauen mit Farbgebung Nach wie vor bin ich noch unschlüssig hinsichtlich der Farbgestaltung der Takelage für meine französische Korvette. Das Schlagen der Taue übe ich weiterhin und sammle entsprechende Erfahrungen. Mit jedem geschlagenenTau wachsen die Erkenntnisse und es wird zunehmend besser. Zwischenzeitlich bin ich auch schon dabei gezielt die für mein Modell erforderlichen Taudurchmesser zu erarbeiten (siehe nachfolgende Abbildung ungefärbte Taue oben). Nach Abw...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 18:45

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Stefan, vielfach habe ich gehört, dass bei vielen zeitgenössischen Modellen, dass Rigg schon mal ausgetauscht bzw. ergänzt worden ist. Ob dies bei der La Creole auch der Fall war ist mir nicht bekannt, aber durchaus möglich. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Riggs anfangs schon etwas kontrastreicher hinsichtlich des laufendem und stehenden Guts waren. Aber die Konservierung/Farbstoffe, was auch immer das war, könnten sich im Laufe der Jahrzehnte durch Tageslicht entsprechend aufgehe...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 12:25

Forenbeitrag von: »archjofo«

Royal William 1719 nach den Plänen von Euromodell

Hallo Frank, mit der Konservierung meiner Taue befinde ich mich noch im Versuchsstadium. Ob ich es letztlich so machen werden, ist noch nicht entschieden. Das mit dem sprühbaren Bienenwachs hört sich auch nicht verkehrt an. Hast Du dazu vielleicht die Bezugsquelle parat? Was ich evtl. noch ausprobieren werde, ist Antikmöbelwachs.

Sonntag, 2. Dezember 2018, 09:43

Forenbeitrag von: »archjofo«

Royal William 1719 nach den Plänen von Euromodell

Hallo Frank, klasse Ankerkabel! Wie sieht es aus mit Konservierung?

Samstag, 1. Dezember 2018, 20:42

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Konservierung der Takelage Mit großem Interesse verfolge ich die Ausführungen von Peter @Olympic1911, der derzeit die Taue für den Nachbau des Hohenzollernmodells eines holländischen Zweideckers mit Kiefernholzteer behandelt. Vielleicht wäre das auch eine Option für meine Taue, jedoch nur mehr verdünnt. Bei Dictum gibt es z. B. einen Kiefernholzteer, der scheinbar etwas dünner ist: LINK Bisher habe ich mit Beizen und Leinöl experimentiert. Heute versuchte ich es ganz spontan mit Schuhcreme, die ...

Samstag, 1. Dezember 2018, 04:03

Forenbeitrag von: »archjofo«

Cutty Sark von delPrado

Die Deckshäuser sehen gut aus, wie der Rest auch!

Montag, 26. November 2018, 18:44

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Steffen, mir geht es zum einen um einen einfachen Schutz der Taue gegen äußere Einflüsse, da es sich beim Ausgangmaterial um Flachsfasern handelt, also ein Naturprodukt. Die klimatischen Umgebungsbedingungen dazu im Detail festzulegen, ginge mir allerdings zu weit. Zum anderen natürlich um die Farbgebung, wie schon geschrieben. Mit wasserlöslichen Pulverbeizen habe ich bereits positive Erfahrungen gemacht. Über den Farbton selbst herrscht noch Unklarheit, auch hinsichtlich der Abstufung la...

Samstag, 24. November 2018, 16:56

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Hans Juergen, ich gebe zu, es ist äußerst schwierig zu unterscheiden … Wie bereits gesagt werde ich da schon Kompromisse eingehen.

Samstag, 24. November 2018, 13:44

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Fortsetzung: Schlagen von Tauen Nach wie vor bin ich derzeit noch am Erfahrung sammeln, was das Schlagen von Tauen anbelangt. Nebenbei befasse ich mich mit den Elementen der Takelage der La Crèole. Trotz der relativ genauen Angaben zum Takelwerk für diese Korvette in der Monographie von J. Bourdriot, ergeben sich viele Detailfragen, die es zu klären gilt. So z. B. habe ich anhand der Fotos vom Originalmodell gesehen, dass das Großstag der La Crèole keine Maus hatte, sowie auch das Fock- und Kreu...

Dienstag, 20. November 2018, 20:56

Forenbeitrag von: »archjofo«

Le Glorieux 1:150 von Heller

Saubere Takelarbeiten! Respekt, bei diesem Maßstab, keine einfache Arbeit.

Sonntag, 18. November 2018, 19:34

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Die Farbe ist momentan noch nicht so entscheidend. Mir geht es in erster Linie darum, dass das Tau in seiner Struktur möglichst einem Originaltau nahe kommt. Bei dem von mir geschlagenen Kabel aus ungebleichten Leinengarn ergibt sich die Farbe natürlich von selbst. Derzeit recherchiere ich noch, wie ich das stehende und laufende Gut farblich gestalte. Die ersten Versuche habe ich ja bereits vorgestellt.

Sonntag, 18. November 2018, 13:33

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Fortsetzung: Schlagen von Tauen Endlich versuchte ich mich mal an einem Kabelschlag. Weil es einfacher war und nur der erste Versuch, verwendete ich dazu 4x3 rechtsgeschlagene Taue aus Leinengarn. Auf Hinweis von Robert Volk @tarjack habe ich die letzten Taue immer ohne motorisierten Schlaghaken hergestellt. Das dazu von Frank @Frank empfohlene Lager am Schlaghaken ermöglicht diesem sich fast völlig reibungslos frei zu drehen, was das Zusammendrehen der Kardeele wesentlich erleichtert und somit ...

Freitag, 16. November 2018, 18:37

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Markus, die Syren-Reeperbahn kenne ich, ebenso das entsprechende Video. Das Befeuchten werde ich auch mal versuchen, was es damit auf sich hat. Möglicherweise wird es im Video deswegen gemacht, um das Aufdrehen des Taus zu verhindern. Wobei bei richtig geschlagenen Tauen ein Zusammendrehen und Aufdrehen ohenhin nicht vorkommen sollte, da sich die Kardeele durch die mit der Verdrillung eingebrachte Energie von selbst in die richtige Lage bringen sollten. Entscheidend ist, was für ein Ausgan...

Donnerstag, 15. November 2018, 01:01

Forenbeitrag von: »archjofo«

Astrolabe

Hallo Steffen, mit den Taustärken für meine französische Korvette ist das relativ einfach. Da ich nach Unterlagen von J. Boudriot (Monographie und Plansatz) baue, habe ich dazu entsprechende Angaben, wie nachstehend beispielhaft zu sehen. index.php?page=Attachment&attachmentID=386324 Mein Problem ist nur, dass die Monographie in französisch abgefasst ist und ich kein französisch kann. Aber mit Online-Übersetzer und dem Paasch funktioniert das mittlerweile ganz gut. index.php?page=Attachment&atta...

Dienstag, 13. November 2018, 20:21

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Erste Versuche zur Konservierung von Tauen Neben dem Erlernen Taue zu schlagen, befasse ich mich zwischendurch mit der Konservierung von Modelltauen. Bei den ersten Versuchen färbte ich von mir geschlagenes Tau aus Leinengarn mit einer in heißem Wasser gelösten Pulverbeize, um die Farbe für stehendes Gut einigermaßen realistisch nachzuempfinden. Die Farbe an sich kann noch vielfältig variiert werden, und ist bei diesen Versuchen noch nicht ausschlaggebend. Vielmehr geht es darum eine für den Mod...

Dienstag, 13. November 2018, 20:20

Forenbeitrag von: »archjofo«

Astrolabe

Ein französisches Schiff ist immer gerne gesehen und auch noch aus der gleichen Zeit wie die La Creole. Werde den Bericht gut im Auge behalten ...

Dienstag, 13. November 2018, 18:52

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Steffen, die Schnelligkeit ist relativ und nicht entscheidend. Die Bewegung des Hoofd (Holzteil mit Führungsnuten auf Laufwagen) steht in Abhängigkeit zur Verdrillung der Kardeele sowie dem Gewicht auf dem Wagen für den Schlaghaken. Die Umdrehung für die Verdrillungshaken kann ich über ein Labornetzgerät steuern. Eine zu hohe Umdrehungszahl führt zu Schwingungen in den Kardeelen und in Folge kann es zu Ungenauigkeiten beim Zusammendrehen des Taus kommen.

Sonntag, 11. November 2018, 09:08

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Stefan, ich hoffe, dass diese Sequenz einigermaßen eine Vorstellung zum Schlagen von Tauen gegeben hat. Da die Verdrillstation über Zahnräder angetrieben wird, bleiben Geräusche natürlich nicht aus. Diese werden durch das Resonanzverhalten der Laufschiene aus Stahl etwas verstärkt. Aber die Geräuschwiedergabe im Video täuscht, denn ich war bei der Aufnahme sehr nahe am Getriebe bzw. an der Schiene. Es ist eigentlich überhaupt nicht laut und geölt habe ich sie auch schon ...

Samstag, 10. November 2018, 18:31

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Zitat von »Toyo-Jacko« Faszinierend! Johann, kannst du mal ein Video machen, wenn die Anlage läuft? Solche Taue schlagen ist schon so interessant wie das ganze Modell... Gruß Stefan Hallo Stefan, heute habe ich wieder ein paar Versuche gestartet mit Leinengarn Taue zu schlagen. Bei dieser Gelegenheit nahm ich auf die Schnelle eine ganz kurze Video-Sequenz mit dem I-Phone auf, um Dir einen Eindruck zu vermitteln, wie der Vorgang abläuft. Wie von Geisterhand … Hier geht´s zum Video: LINK

Dienstag, 6. November 2018, 20:55

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Hans Juergen, die Durchmesser der verschiedenen Taue sind der Monographie von J. Boudriot für die La Creole zu entnehmen.

Werbung