Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 17. Juni 2018, 18:57

Forenbeitrag von: »archjofo«

Saint Louis (Airfix)

Sieht vielversprechend aus, Bin echt gespannt, wie es nach dem Öldraken wird.

Dienstag, 12. Juni 2018, 20:03

Forenbeitrag von: »archjofo«

Chinesisches Panzerschiff Ting Yuen in 1:350

Interessante Einleitung und sehr schönes Modellbauprojekt.

Dienstag, 12. Juni 2018, 18:01

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Markus, Danke für den Bildausschnitt und die Aufhellung, hab´s prompt übersehen. Ich habe das Bild schon oft betrachtet, aber die zweite Boje trotzdem nicht wahrgenommen. Ein bisschen Aufschluss gibt es schon noch, insbesondere hinsichtlich der Tauumwicklung.

Sonntag, 10. Juni 2018, 20:20

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Bouée de sauvetage (Rettungsboje) Für die „Bouée de sauvetage“ zum Modell der La Créole fertigte ich den runden Grundkörper mit einem Durchmesser von 1,3 cm und eine Dicke von rd. 3,5 mm aus Birnbaumholz. Im Original war dieser wohl aus Kork. Später wird dieser noch mit Segeltuch überzogen. Mittig hat der runde Grundkörper ein viereckiges Loch in dem ein Holzstock mit einer Länge von 2,1 mm eingelassen ist. Diesen fertigte ich nach den Vorgaben der Zeichnung von J. Boudriot. Insofern endet desse...

Samstag, 9. Juni 2018, 12:32

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Markus, das von mir gezeigte Bild einer Rettungsboje von der Le Rivoli, einem 74er von 1807, dürfte als Indiz gelten, dass bereits Anfang des 19. Jahrhunderts diese Art von Rettungsgeräten zumindest bei den Franzosen zum Einsatz kamen. Inwieweit noch früher Rettungsbojen dieser Bauart Verwenunng gefunden haben, wäre noch zu heraus zu finden. Sicherlich wurden diese dann im Laufe der Jahrzehnte weiter entwickelt bis hin zum heutigen Rettungsring.

Samstag, 9. Juni 2018, 08:28

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Stefan, Dein Beitrag hat sich wohl mit meinem Post überschnitten, insofern auch Dir vielen Dank für Deine interessante Beobachtung, gibt sie doch auch weiteren Aufschluss über die Funktionsfähigkeit dieses Rettungsgerätes. In diesem Zusammenhang hier noch ein weiteres Bild zu dieser Boje von einem Modellbauerkollegen. index.php?page=Attachment&attachmentID=377291 Wie ich mittlerweile erfahren habe, bestand die Scheibe in der Regel aus Kork und war mit Segeltuch überzogen. Möglicherweise ga...

Freitag, 8. Juni 2018, 19:35

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Oliver, diese Bänder habe ich vielfach auch schon gesehen. Diese dienen m. E. der Sicherung des Bootes, ansonsten würde es mit dem Seegang hin und herschlagen. Wie diese Sicherung nun genau bei der französischen Korvette ausgesehen hat, muss ich noch herausfinden. Ich denke, dass es eine ähnliche Ausführung gewesen sein könnte. Hallo Markus, Danke für Deinen aufschussreichen Beitrag. Es ist doch äußerst interessant wie sich die Rettungsgeräte entwickelt haben. Deine diesbezüglichen Überleg...

Donnerstag, 7. Juni 2018, 19:18

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Bouée de sauvetage (Rettungsring) Zurzeit versuche ich aus den Takelplänen der La Crèole aus der Monographie von J. Boudriot für die Umsetzung am Modell die erforderlichen Informationen zusammen zu tragen, insbesondere hinsichtlich Blocktypen und deren Anzahl sowie der Taustärken etc. Da die Monographie in Französisch verfasst, und eine Übersetzung der maritimen Fachbegriffe nicht immer leicht und oft nur mittels des Paasch´ möglich ist, benötige ich hierzu wesentlich mehr Zeit als ursprünglich ...

Donnerstag, 7. Juni 2018, 18:11

Forenbeitrag von: »archjofo«

Revell's große Mayflower

Hallo, bin von der Holzwurmfraktion, aber schaue auch mal über den Horizont ... und muss immer wieder feststellen, was für schöne Modelle aus Plastikbausätzen gestaltet werden können. Echt klasse!

Dienstag, 29. Mai 2018, 19:39

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

@drake Hallo Chris, der Sachverhalt mit den Stückpforten am Heck lässt sich vermutlich nicht so leicht klären, außer, dass sich ein Spezialist für französischen Schiffbau dieser Epoche unser erbarmt und etwas Licht in das Dunkel der Kabine bringt ... Du darfst Dich gerne wiederholen ...

Montag, 28. Mai 2018, 19:06

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Vorab Danke für euer ungebrochenes Interesse. @Showrodder, Hallo Markus, wozu denn nun genau diese Stückpforten am Heck erforderlich waren, kann ich auch nicht mit Sicherheit sagen. Deine Überlegungen sind nachvollziehbar und wohl auch nicht verkehrt. Ich denke, dass neben Belichtung und Belüftung auch verschiedene andere mögliche Zweckbestimmungen gegeben waren. Inwieweit hier diese Stückpforten im Gefechtseinsatz überhaupt erforderlich waren, scheint wohl somit sehr eher fraglich. @Lourence Ha...

Sonntag, 27. Mai 2018, 06:38

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Hallo Ray und Björn, Danke für den Zuspruch. Ich denke auch, dass es sich bezüglich der Heckpforten so verhält, wie es Björn beschrieben hat.

Samstag, 26. Mai 2018, 20:15

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Fertigstellung: Doppelblöcke für die Taljen der Bootsdavits mit Heissgeschirr Mit dieser Hilfsvorrichtung wurden die Haken mit Kauschen in die Tauenden des Heissgeschirrs eingebunden. index.php?page=Attachment&attachmentID=376580 Das zweite Heissgeschirr für die Yole ist fertiggestellt. index.php?page=Attachment&attachmentID=376581 Demnächst geht es weiter …

Freitag, 25. Mai 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Fortsetzung: Doppelblöcke für die Taljen der Bootsdavits mit Heissgeschirr Mittlerweile konnte ich das Einbinden der kleinen Haken im Heissgeschirr klären. index.php?page=Attachment&attachmentID=376536 Quelle: Manuel Du Gabier 1875 Inofern fertigte ich zwischenzeitlich das erste Heissgeschirr für die Yole zur Aufhängung an den Heckdavits an. Die kleinen Haken werden über Ø 0,8 mm Kauschen an die Tauenden eingebunden. In der Mitte des Heissgeschirrs ist eine etwa doppelt so große Kausch eingebund...

Dienstag, 22. Mai 2018, 19:40

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Danke für eure positive Resonanz. Damit ihr euch eine Vorstellung machen könnt, wie das Aussetzen eines Bootes vom Heck aus zu damliger Zeit vor sich ging, zeige ich hier folgende Abbildung: index.php?page=Attachment&attachmentID=376322 Auzug aus "Seamanship", John Harland, S. 286 Bei Einhaltung dieser Reihenfolge war die Gefahr des Kenterns offensichtlich nicht so groß. Sliphaken wird es um 1830 wohl noch nicht gegeben haben.

Montag, 21. Mai 2018, 21:17

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Danke für die netten Kommentare. Leider habe ich heute nicht viel zu bieten. Taljen für die Heckdavits Die hölzernen Heckdavits der La Crèole hatten an den jeweiligen Kopfenden zwei Scheiben eingearbeitet. In Verbindung mit zweischeibigen Blöcken mit Kranhaken standen zwei Taljen zur Verfügung, die zum Aufholen und Fieren der Yole dienten. Über die Befestigung des Läufers musste ich einiges an Recherche betreiben. Ursprünglich ausgehend von Stopperknoten, die ich jedoch für diese Korvette nicht ...

Freitag, 11. Mai 2018, 18:54

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Fertigstellung: Doppelblöcke für die Taljen der Bootsdavits und Pardunen Um den Haken am Beschlag befestigen und in der Folge anlöten zu können, erhält er eine Bohrung mit Ø 0,4 mm. Bei einer Breite des Messingbandes von 0,6 mm muss hier der Bohrer sehr genau in der Mitte angesetzt werden, da jeweils nur noch 0,1 mm Restmaterial verbleiben. Wenn das geschafft ist, dann ist das Anlöten des Hakens sehr leicht zu bewerkstelligen. index.php?page=Attachment&attachmentID=375524 Auf dem nächsten Bild s...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 20:40

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Ein verregneter Vatertag ... da bleibt auch ein bisschen Zeit für das Hobby ... Fortsetzung: Doppelblöcke für die Taljen der Bootsdavits Für die eisernen Davits der französische Korvette werden 2 x 4 Doppelblöcke und für die hölzernen Heckdavits 1 x 2 Doppelblöcke benötigt, also insgesamt 6 Stück. Auf dem nächsten Bild zeige ich die einzelnen Schritte zur Anfertigung der Beschläge. index.php?page=Attachment&attachmentID=375520 Bis demnächst …

Montag, 7. Mai 2018, 19:16

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Fortsetzung: Doppelblöcke für die Taljen der Bootsdavits Die Doppelblöcke der Taljen für die Bootsdavits hatten Haken an denen das Geschirr zum Vertäuen der Boote an den Eisernen Davits eingehängt worden ist. index.php?page=Attachment&attachmentID=375316 Quelle: Foto Wefalck v. Pariser Modell - Ausschnitt Diese Haken besitzen einen Ø 0,4 mm Schaft, die in entsprechenden Bohrungen der Beschläge gesteckt und anschließend verlötet werden. Nach dem Einsetzen der Scheibenachsen sind die Beschläge fix...

Sonntag, 6. Mai 2018, 09:16

Forenbeitrag von: »archjofo«

Französische Korvette "La Créole " 1827 im Maßstab 1:48

Allen Danke für das Interesse. Schnell noch ein Update zum Bericht und dann in den Garten ... Haken für die Takelage Vor einiger Zeit habe ich bereits darüber berichtet, dass ich mir verschiedene Haken für die Takelage sowie für Blockbeschläge in Messingfeinguss abformen lassen werde. Dazu hatte ich einige Urmodelle hergestellt. index.php?page=Attachment&attachmentID=375182 Mittlerweile sind die Haken eingetroffen. Mit dem Ergebnis bin ich im Großen und Ganzen zufrieden. Natürlich werden die kle...

Werbung