Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 22:00

Forenbeitrag von: »drake«

Le Glorieux 1:150 von Heller

Museumsqualität, möchte man sagen!! Zitat Bin gespannt wie es weiter geht. Ich auch!! Schöne Grüße Chris p.s.: Die Verdrillung/ Schwichtungen etwas tiefer auf Höhe der ansetzenden Püttingswaten (wir hatten ja schon mal darüber diskutiert) wäre ein Müh besser gewesen, damit diese die Wanten darunter nicht so spreizen. Aber das ist echt nur "meckern" auf höchstem Niveau... . Und nur nochmal eventuell als zukünftiger Tipp!

Gestern, 20:38

Forenbeitrag von: »drake«

HMS / HMAV Bounty 1:60 Amati

Zitat dazu grad mal eine Frage: Ich hab die mal mit nem Wasserleimgemisch getränkt, ist das okay oder wie macht ihr es damit die Seile der Segel so bleiben? Draht im Seil? Mit dem Wasserleimgesmisch bleiben die Taue wenigstens Matt und werden nicht glänzend. Ich weiß ja nicht, wie steif Du Deine Taue haben möchtest, aber für störrische Taue, z. B. Schoten nehme ich immer gern sehr wässrigen Tapetenkleister mit dem ich das bereits angebrachte Tau "eincreme". Das trocknet ebenfalls matt und hat -...

Gestern, 19:35

Forenbeitrag von: »drake«

Revenge 1577 Elizabethan Navy Royal Warship, Race built Galleon / Victory Models (Amati) M 1:64

Hi Segio! Es macht echt Spaß, Dir beim Bauen Deiner Revenge zuzuschauen. Dieser innere Detailreichtum hat mich fast vergessen lassen, dass da später ja noch n Schiff drumherumgebaut wird . Habe ich das richtig verstanden, was ich schon bei der Bausatzbeschreibung vor Veröffentlichung am Prototyp von Chris Watton gesehen7 vermutet hatte: Die Ruderanlage funktioniert wirklich am Modell?? Boah!! Schöne Grüße ich bleibe gespannt dran! Chris

Gestern, 13:58

Forenbeitrag von: »drake«

Nao Victoria 1519 - 1:50

Hallo Franz! Souverän die Flucht nach vorne angetreten. Sehr gute Entscheidung und gut umgesetzt! Zur "Belohnung" schicke ich Dir dafür einen Link mit einer interessanten Doku über Karavellen und Naos . Vielleicht ganz brauchbares Referenzmaterial für Dich? Schöne Grüße Chris

Donnerstag, 18. Januar 2018, 13:51

Forenbeitrag von: »drake«

Nao Victoria 1519 - 1:50

Hallo Franz! Das war jetzt aber nicht als vorgekofferte Kritik gemeint, nicht, dass wir uns da jetzt falsch verstehen. Ich hatte das auf den Bildern nur so gesehen und war für mich eben die Erklärung für den Knick. Aber Du wirst das schon in den Griff bekommen, es ist ja nicht dein erstes Schiff. Ich hatte übrigens ein ähnliches Problem, da ich nicht genug gestrakt hatte am letzten Spant, ich konnte mir vorher nicht vorstellen, dass ich dermassen anschrägen musste. Da habe ich dann aber nachgear...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 11:46

Forenbeitrag von: »drake«

Nao Victoria 1519 - 1:50

Meine Vermutung: Du wirst durch die Planken kommen, hast dann einen entsprechenden offenen Hohlraum, den Du Spachteln musst. Das kann dann jedoch das Problem nach sich ziehen, dass Du die zweite Beplankung, falls Du sie aufgrund der starken Plankenbiegung mit Nadeln fixieren musst, diese nicht in den Spachtel reinbekommst bekommst, da er zu hart uns spröde ist. Einfacher wäre eventuell mein Vorschlag.... denke ich. Was meinen denn die anderen? Schöne Grüße und viel Erfolg! Chris

Donnerstag, 18. Januar 2018, 11:35

Forenbeitrag von: »drake«

Nao Victoria 1519 - 1:50

Moin Franz! @Sergio: Das Heckbrett, dass die Basis für das spätere Plattgatt darstellt ist nicht zu kurz, das ist ja bausatzbedingt vorgegeben und sollte daher passen. Aber: der Bereich darunter, wo die Planken in das Gatt einlaufen, hat tatsächlich einen unschönen Knick, da Du den letzten Spant nicht ausreichend (oder gar nicht? ) gestrakt hast. Wenn Du das später durch Schleifen ausgleichen wolltest, kommst Du mit ziemlicher Sicherheit durch die Planken, da nicht genug "Fleisch". Mein Tipp dah...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:09

Forenbeitrag von: »drake«

Nao Victoria 1519 - 1:50

Stimmt. Der saß da wohl schon längst auf seiner eigenen magellanschen Wolke... Chris

Mittwoch, 17. Januar 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »drake«

De Zwarte Parel

Das ist im Ernst eine Kulisse eines Casinos ("Treasure Island" oder so???)in Las Vegas. Das hatte ich mir näher angesehen, als wir auf unserer Moppedtour den Sunset Strip langkavallerisierten. Sogar mit allabendlicher Piratenshoweinlage mit allem, was das Hollywoodherz begehrt.Was'n Spass für die ganze Familie. Selbst ich hab mir dabei gedacht "sch.... jetzt mal auf historische Korrektheit, das soll jetzt einfach nur Spaß machen, gaaaanz ruuuhig. Und nicht gleich zum Chef gehen und ihm alles um ...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 18:26

Forenbeitrag von: »drake«

Nao Victoria 1519 - 1:50

Zitat nicht zu vergessen den madendurchsetzten Schiffszwieback... Das waren bei der Pazifiküberquerung eher schon schiffszwiebackdurchsetze Maden. Ohne Scheiß: Der Proviant war so knapp, die Mannschaft so geschwächt und ausgezehrt, dass Elcano die Lederbesatze, die Rahen vor Scheuern schützen sollten, entfernen und stundenlang kochen ließ, um so etwas ähnliches wie eine Suppe zu erhalten. Auch schlug man sich vielfach um Ratten, wenn einer eine gefangen hatte. Sehr eindrucksvoll bei Stefan Zwei...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:18

Forenbeitrag von: »drake«

De Zwarte Parel

Hallo Schmidt!! Ich habe DIE Idee, wie Du den schiffsnamen am Oberspiegel allegorisch darstellen könntest, schau mal hier ! Nein...? Äh...nicht gut...? Hmmm,...okay, ist veileicht ein bisschen sehr kitschig und mehr was für den Poolbereich in einen Saunaclub ind Wanne-Eikel... Chris

Mittwoch, 17. Januar 2018, 13:31

Forenbeitrag von: »drake«

De Zwarte Parel

Spitze! Das mal wieder vorab. Auch die Idee, sich an der SotS gütlich zu tun und ihren Heckspiegel als Warenlager zu benutzen, hat was!! Zitat Lösung,die freilich eine ziemliche wüste transnationale heraldische Transplantation bedeuteten würde. Also ich sag mal, bei dem Maßstab geht das wohl durch bzw. sogar unter- solange Du nicht versuchst, uns hier chinesische, japanische, arabische oder kyrillischen Schriftzeichen als "typisch holländischen Zierrat" zu verkaufen... Schöne Grüße Chris

Mittwoch, 17. Januar 2018, 12:18

Forenbeitrag von: »drake«

Nao Victoria 1519 - 1:50

Ja hat er (nenen wir ihn mal der Einfachheit halber Ferdinand M.) : Immerhin wird ihm jetzt beim Werftbesuch erst klar, auf was für ein Himmelfahrtskommando er sich da eigentlich eingelassen hat, mit so einer Nusschale einen Seeweg zu den Molukken zu finden. Zum Glück weiß er noch nichts über den Speiseplan a la Pazifik: Lecker Rahenlederüberzüge ausgekocht, ab und an mal Ratte nach Nao-Art. Aber das wäre ihm egal, da wäre er eh schon längst umgebracht worden . Schöne Grüße Chris

Mittwoch, 17. Januar 2018, 11:55

Forenbeitrag von: »drake«

Großprojekt VOC Batavia 1/50

Nur eine kleine Anmerkung: Die Batavia war übrigens keine Fleute. Meines Wissens war sie ein sogenanntes Pinassschiff . Chris

Mittwoch, 17. Januar 2018, 11:52

Forenbeitrag von: »drake«

Großprojekt VOC Batavia 1/50

Zumindest aber deutlich unter 57 m. Chris

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:38

Forenbeitrag von: »drake«

Großprojekt VOC Batavia 1/50

Guten Morgen und herzlich willkommen! Interessantes Projekt, bei dem ich gerne zuschaue! Auch ich war schon in Lelystadt, die Museumswerft und Batavia sind einen Besuch wert!! Zitat der Maßsstab beträgt 1:1 was die ganze sache etwas einfacher macht. Das hatte ich zugegebenermaßen gerade etwas falsch verstanden ... was für Riesenpläne, dachte ich gerade, wo willer die denn hinhängen bei ca. 57m Länge...? Aber in Holland bekommt man offensichtlich noch was für sein Geld. Respekt! Schöne Grüße Chri...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 09:40

Forenbeitrag von: »drake«

Im Bau: HMS Bounty - mein erster Versuch

Morgen! Ich empfehle Dir, den austretenden Leim gleich beim Verarbeiten mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Aber auch getrockneter Leim ist eigentlich kein Problem. Den kannst Du vosrsichtig abschleifen. Zunächst wird Dir vielleicht auffallen, dass die Stelle dort deutlich heller ist als das Umgebungsholz. Vor allem auf dunklem Holz z. B. an der Rumpfbeplankung ist das oft so. Macht aber auch nichts, das ist nur Schleifstaub. Den Pinselst Du soweit möglich weg. Dann nimmst Du Dir nen fusselfrei...

Montag, 15. Januar 2018, 17:39

Forenbeitrag von: »drake«

HMS Royal William 1719 1:72

Ja gibt's denn sowas? Da trifft sich jetzt die ganze Meute einfach mal so auf Oli's aufgegebenem Schiff zum geselligen Umtrunk oder was? Ist das jetzt 'ne Prise...? Aber da bin ich doch glatt mit dabei und komm an Bord. Demnächst muss sie dann wohl umgetauft werden in Royal *Lall* iam...? Prost! Schöne Grüße Chris causas tantum sciat veram est...

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:44

Forenbeitrag von: »drake«

De Zwarte Parel

Habe ich Dich richtig verstanden: Du hast also aus Einzelpolyplanken ein Deckstück zusammengebaut und dann davon dünne Abgüsse gemacht? Oder steh ich jetzt völlig im Schilf? Das Ergebnis sieht echt spitzenmäßig aus. Allerdings könnte man den "Parkettcharakter" vielleicht etwas rausnehmen, wenn Du ein anderes Verlegeschema verfolgen würdest. Ich bin mir gerade bei Holländern nicht sicher, aber ich denke, irgendetwas in Richtung four-butt-shift dürfte auch bei Rudi Carell's Vorvorfahren schon en v...

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:39

Forenbeitrag von: »drake«

Nao Victoria 1519 - 1:50

Man nennt diese Art von Stühlen meines Wissens nach "Scherenstühle". @Franz: Wäre es nicht sinnvoller gewesen, zunächst das Deck fertigzustellen, dann mit der unteren Beplankung des Rumpfes und erst später mit der oberen Beplankung weiterzumachen? irgendwie stelle ich mir das praktischer und vor allem auch praktikabler vor, da Du so ja den Übergang von beiden Beplankungen hinbekommen, also "dicht kriegen" musst. Nur so als Überlegung zum Dranlangdenken... Schöne Grüße Chris

Werbung