Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 3. Oktober 2017, 22:39

Forenbeitrag von: »dafi«

To HMS Victory (Heller) and beyond

Noch ein paar Hinweise: - Lee schreibt, dass ab 1800 die Reeps nach Setzen der Topmasten abgeschlagen wurden (Seite 56). Heißt das im Gegenschluss, dass davor die Reeps eingeschoren gelassen wurden? - Laut Lee und anderer zeitgenössischer Zeichnungen wurde das backbords angeschlagene Reep durch die untere Scheibe geführt. - Bei großen Schiffen - wie der Vic - endete das Reep in einem Dreifachblock anstelle der üblichen Doppelblöcke. - Die dargestellte Mars stellt die zweiteilige Mars nach 1802 d...

Dienstag, 3. Oktober 2017, 21:57

Forenbeitrag von: »dafi«

To HMS Victory (Heller) and beyond

Noch ein bisschen Feiertagsendbastelei: Blöcke gesetzt, das Stengewindreep eingeschoren und das Eselshauptrundloch für die Marsstenge mit Leder ausgeschlagen - was will das Herz mehr :-) XXXDAn

Dienstag, 3. Oktober 2017, 14:30

Forenbeitrag von: »dafi«

Sinagot von Heller

Sehr schick! Oder Nummern auf Maskierfolie plotten? Plastik: To HMS Victory (Heller) and beyond XXXDAn

Sonntag, 1. Oktober 2017, 12:19

Forenbeitrag von: »dafi«

To HMS Victory (Heller) and beyond

So nach langer Zeit waren Lust, Muße und Zeit an einem Ort des Universums versammelt und das war zufällig meine Bastelecke. Da konnte ich nicht nein sagen :-) Lange war ich auch mit der Recherche zu den Maßen der Masten beschäftigt, Größe Masttopp, Abstand MAsttopp zur Marsstenge, etc. Ergebnis, die Abweichungen von Heller sind für mich tolerabel, als einen Plastikmast als Dummy gebaut, wird später aber noch durch Holz ersetzt. Zuletzt hatte endlich das mir fehlende Puzzleteil gefunden: Der klei...

Montag, 18. September 2017, 14:16

Forenbeitrag von: »dafi«

Royal William 1719 nach den Plänen von Euromodell

Absolut beeindruckend! Lieber Gruß, DAniel

Sonntag, 13. August 2017, 19:12

Forenbeitrag von: »dafi«

"Wapen van Edam" 1644 - eine holländische Fregatte von 1644

Ein echter und wahrer Pollux halt, verfeinert mit einer kleinen Prise AHR. Was will man mehr ?!? :-) XXXDAn

Sonntag, 6. August 2017, 15:19

Forenbeitrag von: »dafi«

Rechts- und Links- gedrehtes Takelgarn.

Das ist ein Blödsinn, den Mondfeld in seiner "Bibel" ungeprüft von irgendeiner dubiosen nur ihm bekannten Quelle übernommen hatte. Er hat mittlerweile widerrufen :-) Mondfeld widerruft- und stellt die Welt der Takelspezialisten auf den kopf!! Für diese beschriebenn Richtungswechsel sind keine historischen Quellen bekannt, weder bei Franzosen noch Engländern und es gibt auch keinen einleuchtenden Grund dafür. Aber das ist ja nicht der einzige Bock in dem Buch, aber der am meisten aufgegriffene zu...

Sonntag, 6. August 2017, 14:47

Forenbeitrag von: »dafi«

Plankenlänge beim Schiffsrumpf

Was Mondfeld aber nicht verrät: Die Planken konnten erstens viel länger sein als die gezeigten 6 Meter, bei meiner Vic sind im Mitteldeck bis 12 Meter dabei, das ist auch historisch belegt und zweitens richten sich die Stöße immer nach der darunterliegenden Santen- und Decksbalkenrhytmik, und diese hatte keinen so schönen gleichmäßigen Abstand von 1,1 Metern wie M. es zeigt. Einige gute Punkte sind in Rays Wasa-Baubericht schon angesprochen. Und außerdem wurde eh verbaut, was gerade in Länge ver...

Freitag, 28. Juli 2017, 22:03

Forenbeitrag von: »dafi«

Ray`s WASA

Schön erklärt Martin :-) Als Spanten bezeichne ich die senkrechten Gerippeteile des Originalschiffes und Modellteile, die diesen maßstäblich getreu nachgebaut sind. Als Mallen die Hilfsschablonen der Modellbausätze, die mit dem Originalschiff nichts zu tun haben. Bei den englischen Admiralitätsmodellen ist es etwas schwieriger zu definieren, da deren "Spanten" in der Regel nichts mit den Originalspanten des Schiffes gemein haben, sondern ein modellbauerischer Modetrend waren, bei dem die Spanten...

Freitag, 28. Juli 2017, 18:42

Forenbeitrag von: »dafi«

Ray`s WASA

@Franz Spanten lagen dicht an dicht, nur wenig Luft dazwischen, siehe Bild #35. http://wasadream.com/Index/indexgerman.html XXXDAn

Freitag, 28. Juli 2017, 09:51

Forenbeitrag von: »dafi«

Ray`s WASA

Wobei nochmals zur Sicherheit: Ist eigentlich egal wie man sie positioniert, da diese Mallen ja mit dem Originalschiff nichts zu tun haben sondern nur zur Befestigung für die Modellplanken dienen. @Ray wird toll :-) XXXDAn

Mittwoch, 26. Juli 2017, 23:01

Forenbeitrag von: »dafi«

Wasa von Airfix in 1/144.

"Leider kann ich das kaum Nacharbeiten, da man in die dünnen Schlitze weder eine Feile noch Schmirgel reinbekommt" Ganz einfach: die billigsten Schlüsselfeilensatz aus dem Baumarkt - 2,50 Euro - und eine davon am Dremel oder der Schleifmaschine so lange schleifen, bis sie die richtigen Maße hat. Hier ganz rechts zu sehen :-) Damit hatte ich die Fensterstreben meiner Vic bearbeitet: 1,5 mm breit und unter 0,5 mm dick. Wäre aber auch noch schlanker und dünner gegangen. XXXDAn

Dienstag, 25. Juli 2017, 19:48

Forenbeitrag von: »dafi«

"Hier kommt die Sonne" (Soleil Royal 1:70, DeAgostini)

Cathead stimmt wie Chris sagt, bei den Engländern war da lange ein Katzenkopf, später dann ein achtzackiger Stern. Bei den Franzosen eher nix oder ein Engelchen - Sind halt ein friedfertigeres Völkchen die Franzmänner ;-) Toll gebaut! XXXDAn

Dienstag, 25. Juli 2017, 13:17

Forenbeitrag von: »dafi«

Old Ironsides: USS Constitution 1:96

Sehr schick :-) XXXDAn

Dienstag, 18. Juli 2017, 17:10

Forenbeitrag von: »dafi«

AVALON ( Eigenbau )

Zitat von »Davy Jones II« Der erste Lord der Marine, hat sich nach langer Analyse entschieden für........ index.php?page=Attachment&attachmentID=342857 Ah, endlich verstanden, die Dreiecke auf den Decks der Franzosen sind die Ersatzräder! Sogar mit Kugellager :-0 http://gerard.delacroix.pagesperso-orang…8/jpb/jpb10.htm XXXDAn

Freitag, 14. Juli 2017, 11:54

Forenbeitrag von: »dafi«

Wasa von Airfix in 1/144.

Schaut doch auch noch ein Mal auf die Site, die ich vor ein paar Jahren übersetzen durfte: http://wasadream.com/Index/indexgerman.html Unter ‘75 ff sind Bilder des Schnittmodells. Auch interessant ist #127 zu den Jungfern, wir diskutieren hier nur über die richtige Größe, aber dabei waren nun nicht ein mal rund ;-) Also ließen sich die etwas Größeren nehmen und mit ein paar Feilstrichen optisch schnell verkleinern. Johann hatte ja bei seiner Jungfernorgie wunderbare Dreipinhalter vorgestellt, da...

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:46

Forenbeitrag von: »dafi«

AVALON ( Eigenbau )

Raffiniert! Quadratische Räder und das gute Stück rollt nicht mehr in der Kajüte umher! XXXDAn PS: Toll wie immer

Freitag, 7. Juli 2017, 17:32

Forenbeitrag von: »dafi«

Wasa von Airfix in 1/144.

Süüüüüß! XXXDAn

Mittwoch, 5. Juli 2017, 19:44

Forenbeitrag von: »dafi«

Ray`s WASA

Wunderschöner Start und tolle Schnitzereien! :-) Noch einige Anmerkungen zu der Diskussion zur Ausrichtung der Spanten auf den vorderen Beiträgen dieses Fadens: Die auf den Plänen zu sehenden "Spanten" sind eigentlich die sogenannten Mallen und haben mit der Konstruktion des realen Schiffes absolut nichts zu tun und dienen nur zum Bau des Modelles (wie auch bei allen anderen Baukastenmodellen auch!). Insofern ist es ganz schnuppe, in welchem Winkel sie in das Modell gebaut werden, sie dienen rei...

Mittwoch, 5. Juli 2017, 14:01

Forenbeitrag von: »dafi«

Wasa von Airfix in 1/144.

Fenster? XXXDAn

Werbung